Seite 39 von 50 Erste ... 3435363738394041424344 ... Letzte
Zeige Ergebnis 381 bis 390 von 492

Diskutiere im Thema Erleben der Medikamentenwirkung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #381
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 309

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Klasse!!! Freu mich fuer dich....
    Ich soll ja auch mehr nehmen lt doc... aber trau mich nicht... warum auch immer.... nehm ja sehr wenig... und keine nw...

    Also, Glückwunsch... und dass es so bleibt

  2. #382
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Ja wenn es der Doc sagt 😇

    Nebenwirkungen habe ich auch keine. Außer dass mein Körper anders riecht.

    ...gesendet via Tapatalk

  3. #383
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Ich merke wenig von der Medikamentenwirkung. Jetzt überlege ich, ADHS-Medikamentation mit Elontril zu verbinden. :/

  4. #384
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Vorsicht. Manchmal bemerken die Betroffenen die Wirkung fast nicht - aber die Umwelt.




    ---
    Gesendet von meinem Telefon ... was die heute können ...

  5. #385
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 309

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Moin LadyConfused ,

    ich war und bin auch noch ungeduldig und habe immer gelesen, wie es bei anderen war. Und habe mich natürlich an denen gespiegelt, bei denen es Klick gemacht hat....
    Nun, nach rund 6 Wochen Einnahme, habe ich meine erwartungen geändert. Es wirkt halt anders bei mir.
    Manchmal merke ich die Wirkung, manchmal dene ich, es wirkt nicht, aber so ist es nicht, denn wenn ich es komplett weglasse, oder den zweiten Einnahmezeitpunkt zu weit nach hinten lege, dann merke ich, wie die altbekannten Symtome wieder hochkommen und dass die Wirkung einsetzt, wenn ich die 2te dann nehme und die Wirkung so nach ner Std eintritt.

    Nun muss ich dazu sagen, dass ich echt wenig nehme und mich auch scheue, höher zu gehen, obwohl mein doc das gerne hätte.

    Mir geht es nach 6 Wochen definitiv besser. Subtil und manchmal nicht erkennbar, aber es wirkt.
    Mehr Ruhe, weniger müde, weniger Hektik, agiler und so. Das ist definitiv da.
    Muss sehen, wann ich es dann mal versuche die Dosis zu erhöhen....

    Soviel dazu.

    Wielange nimmst Du denn mph?

    LG, DonRob

  6. #386
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Also stimmungstechnisch und emotionale Balance insgesamt besser bei mir. Nur frustrieren mich viele Dinge die ich jetzt im Kopf hab, so sehr das ich vor lauter klarer "Wahrnehmungsfähigket" blockiere. Wo und wie man anfangen soll mit all den Altlasten sagen einem die Medikamente leider auch nicht und Händchenhalten und Schweinehund an die Kette nehmen sie auch nicht.

    Schätze, das in meiner Kombination aus BurnOut Symptomen und nach wie vor alltäglicher Überforderung doch noch ein paar weiterreichende Massnahmen anzudenken sind.

    Es wird wohl ohne Therapie nicht gehen.


    Und entschuldigt, ich vermerke das jetzt einfach mal hier, ohe drekt auf euch einzugehen, weil ich denke, es geht anderen an einem bestimmten Punkt evtl. auch so wie mir.

  7. #387
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 54

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Hallo Stargazer,

    Ich schließe mich Deiner Ausführung an, da es mir sehr ähnlich geht. Einerseits hilft mir Medikinet-Adult hinsichtlich Affektive-Stabilität und Organisationsfähigkeit vorwiegend bei Dingen mit hoher Priorität ("Aufschieberritis"), Andererseits habe ich das Gefühl meine geistige Interessenvielfältigkeit (Kreativität, Begeisterung, Leidenschaft) merklich eingebüßt zu haben. Zudem leide ich oft unter Benommenheit, Schwindel, starke Müdigkeit und Konzentrationsstörungen.

    In wie weit dass mit meiner MPH Medikation oder Nebenwirkungen, Wechselwirkungen (MPH- Tramal- L-Thyroxin), oder meiner defizitären psychosozialen, Materiellen Lebens- u. Belastungssituation zusamenhängt, weis ich noch nicht zu sagen.

    Ich hoffe sehr, das mir das MPH noch weiterhin, besser, helfen wird. - Und wenn nicht habe ich noch die Hoffnung auf Amphetamine, sollte mein Doc da mitspielen?! - Und sollte ich mir das leisten können?!

    Naja, mal sehn, ist vielleicht auch nur mein derzeitiger Lebensprozess? Ich habe keum Perspektiven und bin gesundheitlich wenig Belastungsfähig...

    "Don't push the river!" - "Step by step!".

  8. #388
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 309

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Altlasten die meine Gegenwart nur noch gedanklich berühren, sehe ich mittlerweile mit ner Portion Humor, auch weil ich sie ja nicht mehr ändern kann. Durch das mph und die bisher erworbenen Kenntnisse zu adhs kann ich mit einfach einiges erklären. Auch Sachen die mch gedanklich noch negativ berührt haben. Durch die Duagnose und das Verständnia was adhs is, kann ich mir heute viel erklären. Von Schule bis Studium. Von gescheiderten Beziehungen und Freunschaften. Von subjektives Mobbingempfinden bis Einsamkeit. Aber auch Durchhaltevermögen und was ich trotz adhs oder wegen adhs erreicht habe
    Für mich ist das Wissen was ich habe wie eine Befreiung von vielen Altlasten, die ich mir nie erklären konnte. Also ich häng da jetzt nicht alles ran, weil man vieles nicht an adhs festmachen kann, sonst hätten ja nicht adhsler keine Probleme oder Altlasten. Aber was klar auf der Hand liegt, habe ich mittlerweile mit Humor bewertet. Ich war heutw in Hamburg auf ner adhs veranstaltung, die mir wieder einige Fragen beantwortet hat. So werd ich nach und nach um einiges lockerer...
    Mache Erinnerungen sind ja dann auch lustig.... klar, wenn ich mir sagen würde dass das alles schade ist und was ich alles hätte anders machen können wenn adhs früher erkannt worden wäre, dann würde ich vielleicht depressiv... nee, vieles kann ich jetzt erklären und beantworten und als erledigt betrachten. Bringt ja eh nix sonst...
    Schwere Geschichten sind nicht so einfach zu meistern. Aber da vieles jetzt verschwindet, ist die Belastung durch die übrigen geringer. Aber auch da werd ich noch n Weg finden.

    Medis:
    Mache schreiben hier dass sie mit Medikinet Adult nicht so gut klar kamen und durch unredantiertes bessere Wirkung hatten.
    Ich wechsle zur Zeit zwischen Medikinet und unred. Und schau wann waa am besten ist. In Absprache mit doch und i meiner dosisrange....

    Ich hab Tage, da is alles besser, andere nicht so... aber stets besser als vor mph.

    Bei mir sind die besten Wirkungen:
    Kaum innere Unruhe
    Weniger müde
    Ich bleibe bei Arbeiten besser am roten Faden

    Stimmung iat leider nur marginal dauerhaft besser. Da muss ich mit doc nochmal schaun...

    (Tippfehler liegen an kleiner Tastatur smartphone, sorry)

    Gruß, Don

  9. #389
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 309

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    @Saturnus
    Du nimmst mph ja noch nicht lange... Hast Du denn n vertrauensvolles Verhältnis zu deinem Dic?
    Bevor Du auf anderes wie Ampf denkst, solltest Du die mehr zeit geben und offen mit doc sprechen.
    Es dauert bei vielen halt und oft ist die erwartung sehr gross. Bei mir auch. Ich versuche die bisherigen Verbesserungen im Mittelpunkt zu sehen und nicht was ich mir erhoffe.
    Die über die Jahre eingefahrenen Schemada und Strategien mit adhs ohne es zu wissen zu leben kann man nicht so schnell ändern. Mph gibt halt ne Basis in Form von mehr Ruhe und so. Alles andere dauert.
    Ich habe heute adhsler getroffen, bei denen trotz medi noch vieles unverändert ist. Aber das was sich bereits verändert hat ist doch schon viel besser als vorher....

  10. #390
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Nachdem ich mit dem Medikinet adult rumexperimentiert habe um die richtige Dosierung zu finden, fühle ich mich jetzt ganz gut.
    Ich hatte mit 20 mg Herzklopfen, Blutdruckprobleme und hab nicht viel auf die Reihe bekommen.
    Dann bin ich zu 10 g morgens und 10 g mittags übergegangen. Nachmittags musste ich da sogar einmal ein Notfallmedikament zur Blutdrucksenkung nehmen.

    Jetzt nehme ich morgens, so gegen 10 Uhr 10 mg nach dem Frühstück. Ca. 45 Std. später esse ich dann, damit die Retardkapsel ihre Wirkung tun kann.

    Seit gestern, mach ich wieder Pläne. Habe meine finanziellen Dinge wieder in Angriff genommen. Plane Pausen ein, habe mich mit dem Buch "Die Kunst mit meinem Geld auszukommen" auseinandergesetzt und Listen angefertigt. Mich zu einem Yogakurs angemeldet, mich wieder bei meinem Chor gemeldet usw.
    Meine Verspannungen im Nackenbereich lösen sich. Und ich habe wirklich Freude an meinen alltäglichen Dingen.

    Alles was viel Energie und Planung erfordert, lege ich auf den Vormittag.

    Schlafen kann ich super und wünsche mir, dass das alles so bleibt.

    Zusätzlich nehme ich ein homöopathisches Mittel.

    Ich denke, dass ich auch lernen muss Tage an denen es mir nicht so gut geht einfach hinzunehmen.
    Das geht anderen Menschen ohne ADS auch so.
    Die Ansprüche, die ich an mich stelle, sind einfach zu hoch.
    Da werde ich dran arbeiten.

Ähnliche Themen

  1. Lissys Erleben
    Von Lissy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.11.2012, 17:50
  2. Medikamentenwirkung: Eine andere Art die Welt zu sehen und zu sein?
    Von SherlaHolmes im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.01.2012, 09:01
  3. Medikamentenwirkung wahrnehmen
    Von braindump im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 01:33
  4. Adhs - Erleben der Umwelt
    Von PeterPan im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.12.2011, 21:00

Stichworte

Thema: Erleben der Medikamentenwirkung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum