Seite 35 von 50 Erste ... 3031323334353637383940 ... Letzte
Zeige Ergebnis 341 bis 350 von 492

Diskutiere im Thema Erleben der Medikamentenwirkung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #341
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 299

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Ich habe in Absprache mit dem Arzt immer weiter erhöht. Ausgesetzt hab ich nur mal am Wochenende ein, zwei Tage. Ich habe das Gefühl, wenn ich nicht (v.a. gedanklich ) gefordert bin, bin ich eher überdosiert und mit weniger MPH klarer im Kopf.
    Häufig kann ich auch gar nicht klar erkennen oder fühlen und benennen wie es mir geht und wie ich es erlebe.
    Schlimm war eine ganz starke depressive Phase, die ich auf das MA zurückführe.
    Meine Umwelt beschreibt mich und mein Verhaltens unterschiedlich.
    Ich find's echt schwierig und tendiere immer noch zu Zweifeln und Grübeleien und dazu, zu denken "Vielleicht hab ich ja doch kein ADHS?!"

  2. #342
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 309

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Hi Blitzhexe, hast Du mal Deinen doc gefragt, ob Du mal niedriger dosieren solltest. Vielleicht nimmst ja zuviel.
    Ich weiss hier soll man nicht über Dosis schreiben, aber manchmal is weniger auch mehr. Grad bei Erwachsenen.... Frag doch mal.

    ------------------
    Heute gehts mir gut. Wach, Da, leichte Unruhe
    Nach Einnahme mph etwa nach ner Std ein leichtes unruhiges Gefühl. Nach der Mittagseinnahme dann feuchte Hände. A bisserl aufgedreht, aber alles in allen bin ich da und kann mich auch besser konzentrieren.
    Mein berufliches Umfeld meint, ich sei nicht mehr so impulsiv und einige haben das Gefühl ich schaffe mehr...

    Naja, das war mein heutiger Status...
    Ich wünsch Euch, dass es Euch gut geht..... Don

  3. #343
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 299

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Ich hatte bisher nie das Problem der möglichen Überdosierung. Fiel mir erst ein paar Wochen nach der letzten Erhöhung auf.
    Klar werde ich das ansprechen beim Doc und ich bin gespannt was er sagt.

    Übrigens, DonRob, klasse, wie genau du dich beobachtest und das beschreibst!

  4. #344
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Bei mir sind die Nebenwirkungen zum Glück deutlich weniger geworden (10mg Medikinet adult). Allerdings hat heute der Rebound schon nach ungefähr 4h eingesetzt, sonst hält die Wirkung eigentlich um die 5h an (mit dem Zwischenloch nach ca. 2-2.5h).

    Generell nerven mich die Schwankungen bei M. adult etwas, ich wollte ja mehr Gleichmäßigkeit und nicht neuerliches Chaos. Ich probier erstmal weiter damit klarzukommen, ansonsten werde ich mich mal um einen Versuch mit Concerta bemühen.

  5. #345
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 309

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Hallo Aranto, was für NW hattest/hast Du denn? Kannst das a bisserl näher beschreiben?
    Wie lange nimmst Du denn mph? Was hat sich dadurch verändert?

    -----------
    Mein heutiger Status:
    Trotz mph unruhig und angespannt. Ich merke heute wie ich meine Zähne zusammen beisse.
    Aber ich bin wach. Meine Konzentration war nicht berauschend heute und meine Gedanken etwas durcheinander.... War irgendwie ein eher hektischer Tag. A bisserl so wie vor mph, aber nicht so schlimm.

    Naja... wird als doofer Tag verbucht. :-)

  6. #346
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Hey,

    ich hatte zwischendurch schon höhere Dosen, bei denen ich Kieferspannung, kalte Hände/Füße, leichtes Zittern beim Anfluten, leichte Kopfschmerzen und ähnliches hatte. Bei 10mg waren diese Nebenwirkungen nur noch ansatzweise vorhanden, aber ich hatte mich immer noch etwas matschig gefühlt manchmal.

    Jetzt wird es mehr und mehr so, dass ich mich während der Wirkzeit einfach "normal" fühle und meinen Dingen nachgehen kann, ohne dass mich der innere Tornado ständig vom Weg abbringen möchte. (Hier zu antworten ist aber eine von mir akzeptierte Ablenkung )

    Ich sollte ja eigentlich schon dankbar sein, nur wünscht sich der Perfektionist in mir eine gleichmäßigere Wirkung über den Tag hinweg..

  7. #347
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 309

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Hallo und guten Morgen :-) UND ich hoffe, ich verstosse jetzt nicht gegen Forumsregel!

    Ich war heute bei meinem Doc (JA! Er hat am Samstag Sprechstunde!!!!!)

    Wir haben über meine Medikation gesprochen und wie nun der Verlauf seit 4.2. so war.
    Ich nehme derzeit 20mg übern Tag.
    die erste Woche war ja gut. Laune gut, innere Unruhe weg.
    Dann hats sich gewandelt und ich habe ja den Effekt, dass ich dezeit wieder a bisserl Unruhe verspüre und nach der einnahme dann etwas stärker, dann weniger.
    Nach der zweiten/dritten/vierten Einnahme (je 5 mg Methylphenidat HEXAL) spüre ich dann auch nach ner Std a bisserl Unruhe und feuchte Hände und manchmal aufgedreht, manchmal auch müde.
    Bin aber im allgemeinen wacher, konzentrierter und a bisserl besser drauf. Rebounds sind minimal. Nur morgens nach Aufwachen bin ich halt matschig und Gedankenchaos (weniger als vor mph). Das ist aber denke ich eh normal.

    Nun hat mir der doc Medikinet adult retardiert 10mg verschrieben und meinte, das "anfluten" ist dann nicht so direkt wie beim Methylphenidat HEXAL und die Freigabe des mph erfolgt langsamer.
    Ich soll morgens eine und mittags eine nehmen.
    Wenn ich das Gefühl haben sollte, dass eine ausreicht, soll ich nur eine nehmen.

    Hat jemand Erfahrung?
    Wie ist das mit der Wirkstofffreisetzung?
    Bei 10mg Medikinet adult retardiert das entspricht zweimal 5 mg vom Methylphenidat HEXAL?
    Wie wird der Wirkstoff freigesetzt? 2x5mg oder wirklich über 6-8 Std kontinuierlich?

    Ist das NW-Profil anders? Wie is das mit dem anfluten?

    Er hat mir das zwar erklärt, aber ich hätte gerne mal so Meinungen gehört, wie das funktioniert.
    wenn ich also 2x10mg Medikinet adult retardiert nehme ist das so wie 4x5mg Methylphenidat HEXAL?

    Ansonsten ist er mit der Wirkung bei mir zufrieden. Ich habe zwar diesen an/aus Effekt nicht, aber er geht davon aus -so wie Salmander/creatrice das ja schon mal sagten-, dass es sich über einen Zeitraum noch verbessern wird.

    Also, bitte, wenn Ihr mir das mal kurz und knackig erklären würdet.... Das wäre nett....

    Vielen Dank und n schönes WE!
    Don
    Geändert von DonRob ( 1.03.2014 um 13:38 Uhr)

  8. #348
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Theoretisch ist das so, wie du es sagst, 2x10 retardiert sind wie 4x5 unretardiert. Die Wirkstoffreisetzung soll theoretisch auch kontinuierlich sein, ist aber in der Praxis bei jedem unterschiedlich. Manche spüren sogar ein Wirkloch während der 1. Phase der Freisetzung und der 2., andere nicht. Das musst du wirklich für dich selbst ein bisschen austesten, wie es bei dir ist. Wichtig finde ich hier das Essen. Es garantiert in den meisten Fällen eine bessere kontinuierlichere Freisetzung.

    Bei mir persönlich war die Freisetzung beim Medikinet ADULT der des unretardierten gleich (genauso "hart"). Ich bin deswegen auf Ritalin LA umgestiegen, aber da merken die meisten anderen wiederum eine stärkere Freisetzung. Wie du siehst, es ist so verschieden wie das ADHS selbst


    Probier dich einfach ein bisschen aus. Ich nehme als letze Dosis z.B. eine minimale unretardierte. Vielleicht kannst du da auch ein bisschen probieren, wenn es mit 2 Dosen retardiert nicht klappt, und natürlich nach Rücksprache mit dem Arzt.

  9. #349
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 309

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Hallo!

    Ach bin ich nervös....
    Habe vor einer Stunde meine erste 10mg Medikinet Adult genommen. Und da ich ja so n Schisser bin, was Medis angeht, bin ich total nervös. weiss gar nicht, ob ich was merke, oder nicht.
    Irgendwie schon, so wacher, aber auch unruhig. Weiss aber jetzt nicht, ob das vom Medi kommt, oder halt von meiner Nervösität, wenn ich ein neues Medi nehme :-)

    Ich weiss ja, dass der wirkstoff identisch isr und dass 10 mg retandiert 2x 5mg des anderen entspricht.

    Aja, wollt das nur kurz loswerden....

    Mein Blutdruck ist normal, Puls is a bisserl höher, aber das kann ja an meiner Nervösität liegen.
    Und dann bin ich gespannt, wie es ist, wenn die zweite Freisetzung stattfindet. wie ich das merke und empfinden werde.
    Habe zur Einnahme Käse und schinken auf Brötchen gegessen, weil ja alle sagen, dies sei wichtig. Mein Arzt sagte das auch.

    Und dann soll ich gegen Mittag eine 2te nehmen. Soll ich das wirklich? Oder erstmal abwarten, wie die eine wirkt und es mr damit geht.
    Zudem kann ich auch mit dem unret mph nachdosieren, wenn ich merke ich brauche a bisserl mehr...
    Fühl mich grad a bisserl überfordert.

    Tut aber gut, das einfach hier so hinzuschreiben....


    Bin also tierisch gespannt.....

    Danke, Don
    Geändert von DonRob ( 3.03.2014 um 10:29 Uhr)

  10. #350
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 53

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Hallo Don,

    creatrice schreibt:
    Bei mir persönlich war die Freisetzung beim Medikinet ADULT der des unretardierten gleich (genauso "hart").
    So ähnlich ist es bei mir auch bei (nur dass ich das gut finde (bin allerdings auch noch in der Einstellungsphase)):

    nach etwa einer Stunde merke ich am meisten. Das hält sich dann ca. 1 Stunde oder 1,5. Danach ist die Wirkung wesentlich schwächer, eine zweite Freisetzung spüre ich auch nicht.

    Gruß

    Winston

Ähnliche Themen

  1. Lissys Erleben
    Von Lissy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.11.2012, 17:50
  2. Medikamentenwirkung: Eine andere Art die Welt zu sehen und zu sein?
    Von SherlaHolmes im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.01.2012, 09:01
  3. Medikamentenwirkung wahrnehmen
    Von braindump im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 01:33
  4. Adhs - Erleben der Umwelt
    Von PeterPan im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.12.2011, 21:00

Stichworte

Thema: Erleben der Medikamentenwirkung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum