Seite 26 von 50 Erste ... 2122232425262728293031 ... Letzte
Zeige Ergebnis 251 bis 260 von 492

Diskutiere im Thema Erleben der Medikamentenwirkung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #251
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Ainee schreibt:
    Hallo ich bin es noch mal und mir kommen die Tränen weil ich mir so viel von MPH erhofft hatte und es mir nun seit 6 Tagen bescheidener geht denn je. Wenn ich einen hätte, dann könnte ich sagen mir geht alles und jeder auf den Sack. Bin gereizt ohne Ende, furien-mäßig und abends immer so geschafft und trotz allem so angespannt. Körperlich steif und verkrampft, falls ihr das kennt. Wird das jetzt ewig so weitergehen? Oh man...
    Lass es mich mal zusammenfassen. Ich bin ein alter Mann und verstehe das alles nicht so schnell. Du nimmst seit 6 Tagen Medikinet Adult (by the way: bitte auf die genaue Angabe der Medikamente achten!) und bist noch in der Einschleichphase? Ich meine mich erinnern zu können, dass Du 10 mg genommen hast und auf Geheiß des Arztes auf 20 mg erhöht hast?

    Nach nur 6 Tagen Medikation mit MPH kann die Verdopplung der Anfangsdosis durchaus Symptome einer Überdosierung zeigen. An Deiner Stelle würde ich die Anfangsdosis länger nehmen. Dann irgendwann verdoppeln. Langsam! Als ADHSler solltest Du Langsamkeit lernen. Oder bist Du nicht hyperaktiv? Das würde Deine Unruhe erklären.

    Bitte nicht den Fehler machen und das Medikament als Zaubertrank ansehen. Du wirst Dich nach Beginn der Medikation nicht in Deinem Wesen ändern. Du wirst in vielen Bereichen des Lebens, in dem es gefühlte Defizite gab, eine Verbesserung der Basis erfolgen. Die eigentlich Arbeit musst dann Du allein bewerkstelligen. Vielleicht würde es helfen, wenn Du mal das schriftlich formulierst, was Du Dir vom Medikinet Adult erhoffst.
    Geändert von Steintor ( 5.02.2014 um 19:17 Uhr)

  2. #252
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Das folgende Zitat wird Ruth Kohn zugeschrieben: "Wir haben wenig Zeit, also gehen wir es langsam an." (sehr frei formuliert)

    Wenn ich mir überlege, wie viele Tippfehler ich jetzt korrigieren muss, dann freue ich mich wirklich darauf, wieder etwas langweiliger zu werden. Mit Fehlerkorrekturen - nicht nur beim Schreiben - geht so nervig viel Zeit drauf.
    Und ständig scheppert es irgendwo, weil ich was runtergeworfen habe.

    "Erst denken, dann handeln" funktioniert mit Medikamenten wirklich besser, auch wenn es etwas Übung braucht. Es hat uns auch Keiner versprochen, dass durch ein paar Pillen öde Perfektion ausbricht.
    Für mich wäre das eh ein Absetzgrund - da besteht aber keine Gefahr.

    Zur Apotheke habe ich es übrigens nicht mehr geschafft, weil ich heim zu Muttern musste und nach dem Termin auch schon die Apo zu war. Und mehr als ein Plan pro Tag geht sich bei mir ohne Medis nicht aus.

  3. #253
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 309

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Dann erzàhl mal morgen, wie es sein wird, wieder mph zu nehmen

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Ich bin jetzt tierisch müde, aber nicht unangenehm. Werde mich für heute verabschieden und wünsche Euch nen guten Abend.

  4. #254
    ellipirelli

    Gast

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    @ Rob-- speziell an dich auch die Bitte, die Steintor oben schon formuliert hat, genaue Medikamentenbezeichnung zu verwenden.
    Ich les bei dir immer wieder von "Ritalin".

    Das ist aber nur ein Handelsname - und zum einen wohl gar nicht das Medikament, was du tatsächlich einnimmst, zum anderen nicht das, was bei Erwachsenen "indiziert" ist und zum dritten eins DER vorurteilsbelastetsten, klischeebehaftetsten Worte in Zusammenhang mit ADHS...
    Und es kann zu Riesenmissverständnissen führen, wenn du hier immer wieder von Ritalin sprichst, in Zusammenhang mit Dosierungen, Wirkungen etc, aber was anderes meinst/einnimmst..

    Kurz: bitte verwende, wie auch oben im Lauftext ausdrücklich erbeten, den korrekten, konkreten Namen des Medikaments, über das du dich hier austauschen möchtest...

    LG und nix für ungut
    Elli

    PS: "andere" Antwort folgt noch!

  5. #255
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 309

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Moin!

    Ja, ich werde mich bemühen, das Medi korrekt zu nennen. Is nur so lang der Name.

    Wow... bin heute ausgeschlafen aufgewacht und habe ne POSITIVE Grundstimmung.
    Kann das sein???

    Zwar a bisserl unruhig, aber gute Laune.... Habe aber noch keine Tablette genommen.
    Hey, weiss gar nicht mehr wann ich das das letzte mal hatte....

    Puls a bisserl schneller, Blutdruck bestens.

    Summen im kopf, aber das kenn ich schin lange.

    Hoffe die Grundstimmung bleibt so. Is ja geil :-) :-) :-)

    Ich wünsch Euch nen schönen, guten Start in den Tag,

    DonRob

  6. #256
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 309

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Methylphenidat Hexal 3x 5mg seit 04.02.2014

  7. #257
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 309

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Habe jetzt meine Medikation als Signatur eingetragen, weil mir der Name einfach zu lang is, um ihn jedesmal auszuschreiben.
    wenn ich Medi schreibe und in der Signatur steht was es ist, ist das dann ok so?

    Mir gehts immer noch gut! Irre

  8. #258
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Hallo DonRob. Die genaue Dosierung würde ich nicht in nennen, denn das verstößt gegen die Forumsregeln. Du könntest damit Andere beeinflussen, vor allem diejenigen, die nicht im Forum angemeldet sind. Wir schreiben nämlich gerade im öffentlichen Bereich. Die Bezeichnung des Medikaments ist okay (bezahlst Du das eigentlich selbst?).

    Du schreibst, dass Du Dich irre fühlst. Genau dieses Gefühl hatte ich auch zu Beginn meiner medikation. Ich finde es daher sehr wichtig, dieses Phänomen in diesem Strang zu erörtern. Das haben nämlich nicht Alle. Und das Wichtige ist, es ist nur ein Anfangsphänomen, das später weg sein wird und nie wieder auftritt. Man könnte dieses sehr gute Gefühl als positive Nebenwirkung zu Beginn der Medikation bezeichnen, denn die gibt es auch (es gibt nicht nur negative Nebenwirkungen, wie Übelkeit und Hautauschlag).

    Wir, die dieses Phänomen - ich bezeichne das als Anfangseuphorie - erlebt haben, sollten a) Andere, die es nicht erlebt haben, erzählen, dass es eben nicht alle erleben (genauso, wie die Übelkeit) und kein typischer Effekt der MPH-Medikation ist b) wir sollten diejenigen warnen, die es erleben und natürlich gut finden, diesen Zustand nicht hinaus zu zögern, wenn es nicht mehr auftritt. Die Gefahr besteht nämlich, dass man seine Dosis immer mehr steigert, nur um diese Euphorie noch einmal zu erleben. Auch nach einer längeren MPH-Pause tritt sie nicht mehr auf (ich hatte eine Zwangspause von 2 Monaten). c) diese Euphorie tritt ausschließlich bei ADS-Medikation auf (wer kein ADS hat, würde eine solche niemals erleben). Du kannst Dich jetzt freuen, diese Euphorie eine Zeit lang (bei mir hielt sie etwa 3 - 4 Wochen an) zu erleben. Aber wenn sie weg ist, ist sie weg und statt dieser wirst Du weitaus schönere Erlebnisse haben, nämlich dass Du Dein ADS unter Kontrolle hast.
    Geändert von Steintor ( 6.02.2014 um 11:51 Uhr)

  9. #259
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 309

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Hi Steintor,

    habe meine Signatur angepasst und die Dosis rausgenommen.

    Mit "irre" meinte ich, dass ich es faszinierend finde, dass ich seit 3 Tagen mph nehme und ich heute morgen nach langer Zeit gute Laune hatte, als ich aufgewacht bin.
    Ich habe schon einige Medis in meinem Leben genommen, aber dass das mph so schnell wirkt, hätte ich NIE gedacht. Ich hoffe sehr, dass das sich wirklich weiter fortschreibt und ich wenigstens in Teilbereichen erfolge haben werde.
    Müdigkeit is schon besser
    Konzentration noch nix
    Impulsivität kann ich nicht beurteilen, war seit einigen Wochen in keiner Situation mehr, wo ich mich grundlos aufregen hätte können :-)

    Ich hatte halt immer so ne depressive Grundstimmung, und die ist irgendwie sehr klein geworden jetzt. Ich hoffe, es bleibt so.
    Euphorie is es nicht, mehr so ein grinsen im Gehirn. Eigentlich so, wie es sein sollte, glaube ich.

    Und klar, ich möchte hier niemanden den Eindruck vermitteln, mit mph Wunder zu erreichen. Ich beschreibe nur, wie es mir eben auch emotional geht. Und ich werde NIE das verordnete mph anders verwenden, als der Arzt mir vorgibt.... Dazu habe ich viel zu viel Respekt vor Medis. Und das sollte auch wirklich jede/r beherzigen. Aber da hier ja Adults unterwegs sind, denke ich, ich kann auch mal einfach so erzählen, was wie bei mir nun wirkt und wie sich das Eine oder Andere verändert, ohne !!!!! die Befürchtung haben zu müssen, dass es eine Vorbildfunktion haben könnte. Also, bitte, ich beschreibe nur wie der Weg nun ist.

    Und, da ich neu hier bin, bin ich für solche Hinweise für mein Verhalten hier im Forum dankbar. Ich möchte ja einerseits profitieren von all den Erfahrungen hier, und aber auch dazu beitragen, dass andere sehen, wie es spezifisch bei mir wirkt (wirken wird). denn ich persönlich hatte schon tierisch "Schiss" davor, mit der Einnahme zu beginnen und habe auch jetzt noch bammel. Ist ja erst der dritte Tag...

    ...und bisher ist dieser Tag gut verlaufen. Nach meiner Einnahme der ersten Tablette heute, kehrte nach etwa 30 min wieder Ruhe bei mir ein. Und das ist für mich schon ein sehr grosser Erfolg!

    Also, liebe Leute,
    einen schönen Tag!
    DonRob

  10. #260
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: Erleben der Medikamentenwirkung

    Ich habe heute früh in meinem Reisedöschen noch eine halbe Ritalintablette gefunden, und die genommen für einen Behördenweg.

    Der Unterschied ist subjektiv kaum merkbar aber im Verhalten deutlich spürbar. Ich habe den Gang ohne viel Dazwischenquasseln erledigen können und weiss noch alles, was die Dame mir gesagt hat.
    Und jetzt vorhin konnte ich eine Mail ohne viel Herumgefasel und emotionale Reaktionen beantworten.

    Es ist wirklich sehr angenehm, so klar im Kopf zu sein.

Ähnliche Themen

  1. Lissys Erleben
    Von Lissy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.11.2012, 17:50
  2. Medikamentenwirkung: Eine andere Art die Welt zu sehen und zu sein?
    Von SherlaHolmes im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.01.2012, 09:01
  3. Medikamentenwirkung wahrnehmen
    Von braindump im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 01:33
  4. Adhs - Erleben der Umwelt
    Von PeterPan im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.12.2011, 21:00

Stichworte

Thema: Erleben der Medikamentenwirkung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum