Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 29

Diskutiere im Thema Medikament bei Sozialphobie / Sozialer Phobie und ADS / ADHS im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Medikament bei Sozialphobie / Sozialer Phobie und ADS / ADHS

    Also das Attentin wirkt sehr gut bei mir, wesentlich besser als MPH.mein Neurologe wills mir aber leider nicht weiter verschreiben und hat mir für die KK zur Kostenübernahme auch nur MPH aufgeschrieben.
    Hatte vorher schon etliche Antidepri ausprobiert, neee nie wieder !

    Kann wegen Omeprazol (Protonenpumpenhemmer) für meine Magensäure, kein retard Medikinet adult nehmen.
    Und der andere ADHS-Arzt bei mir in der Nähe nimmt keine neuen Patienten mehr auf, Also, soviel zum Arzt deines Vertrauens.

    tja und wie nun weiter

    Liebe Grüße Anni

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 416

    AW: Medikament bei Sozialphobie / Sozialer Phobie und ADS / ADHS

    Anni schreibt:
    Kann wegen Omeprazol (Protonenpumpenhemmer) für meine Magensäure, kein retard Medikinet adult nehmen.
    Natürlich kannst du das! Es wirkt dann halt nur wie nicht retardiertes Medikinet!

    Was ist denn mit Amphetaminsaft? Der wäre, im Gegensatz zu Attentin, auch privat noch bezahlbar.

  3. #13
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Medikament bei Sozialphobie / Sozialer Phobie und ADS / ADHS

    Anni:

    wie Käsebrot mit lecker Gürkchen geschrieben hat......du kannst retadiertes Medikinet nehmen, nur es wirkt halt wie unretadiertes, sprich so an die 4 Stunden.

    Erlebe das ja auch gerade. Wenn dein Arzt das kapiert, dann ist es ja kein Problem, wenn das Medikinet dir hilft. Aber du sagst ja, dass Attentin dir viel besser hilft.
    Ja es ist echt ein Elend alles.

    lg

  4. #14
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 356

    AW: Medikament bei Sozialphobie / Sozialer Phobie und ADS / ADHS

    Ist dieses Attentin denn so ein Amphetamin? habe echt keine ahnung von den Medis!
    Kann jemand aufklären was es für sorten / namen / Tropfen / tabletten etc. gibt bei Amphetamin?

    Diese Info könnte dann auch anderen helfen ......

    Ist es nicht so das Amphetamin erst dann angewant wird wenn MPH in hohen dosierungen nicht wikt? also stärker wikt als MPH.

    z.B. Attentin http://www.medice.de/produkte/adhs/attentinae
    Geändert von ADD (16.12.2012 um 15:34 Uhr)

  5. #15
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Medikament bei Sozialphobie / Sozialer Phobie und ADS / ADHS

    bin jetzt schon zu müde, um nochmal die Beipackzettel zu lesen,aber im Beip.z. von Attentin steht, nicht mit Omeprazol ! (Ich nehme jetzt alle 3h , 10mg MPH unretardiert.)


    Hab jetz erst gesehn, im Beipackzettel von Attentin steht merkwürdigerweise auch sowas hmmmmmmm

    und nuuu




    LG Anni

  6. #16
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 356

    AW: Medikament bei Sozialphobie / Sozialer Phobie und ADS / ADHS

    Ich werde definitiv bei Medikinet bleiben, hat schon sein sinn so. Amphetamin ist mir da nicht so geheuer, owohl die gleichen stoffe enthalten sind habe ich bei Medikinet ein besseres gefühl. Und mir reichen auch schon 5 - 10 mg retrat.
    Will die Wirkung nicht so merken, das die Aufmerksamkeit gesteigert wird reicht.

  7. #17
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 356

    AW: Medikament bei Sozialphobie / Sozialer Phobie und ADS / ADHS

    Gibt es Medis gegen Ängste die man nicht einschleichen muss? oder eher gesagt die sofort wirken und nicht wie bei Antidepressiva wo man ersteinmal nebenwirkungen bekommt davon?

    Habe gegen meine Ängste Betablocker bekommen nur möchte ich die ungern noch länger nehmen (1 Jahr).
    Geholfen haben sie schon, nur auf dauer ist das nichts und einfach absetzen darf man sie auch nicht, deshalb meine frage.

  8. #18
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 356

    AW: Medikament bei Sozialphobie / Sozialer Phobie und ADS / ADHS

    Gibt es Medis gegen Ängste die man nicht einschleichen muss? oder eher gesagt die sofort wirken und nicht wie bei Antidepressiva wo man ersteinmal nebenwirkungen bekommt davon?

    Habe gegen meine Ängste Betablocker bekommen nur möchte ich die ungern noch länger nehmen (1 Jahr).
    Geholfen haben sie schon, nur auf dauer ist das nichts und einfach absetzen darf man sie auch nicht, deshalb meine frage.
    Mein Problem: das Tägliche Leben, wenn ich Dinge erledige (Einkaufen, Duschen, Klo, Zähneputzen, Arbeiten u.s.w.) habe ich ständig ein Gedankenkaos im Kopf was ich noch alles machen möchte, erledigen muss, das ich Depris habe, Ängste, welche Medis könnten mir besser helfen, ständig neue Ideen/Gedanken.

    So das ich nie wirklich, was geniessen kann - entspannen kann!

    Verschiebe auch wichtige Dinge immer weiter vor mir her/Umgehe sie, anstatt es einfach zu erledigen. Dadurch komme ich in Zeitdruck und die Angst kommt.
    Und Zurzeit auf Arbeit, ist es die Hölle für mich, konzentrazion=0% Gedankenkaos=100%

    Bitte um Info.... s. Zitat

  9. #19
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Medikament bei Sozialphobie / Sozialer Phobie und ADS / ADHS

    Also ich weiss ja nicht, wie die anderen das hier empfinden, aber ich sag mal so:

    Soweit ich mich erinnere, nimmst du NACH der Arbeit dein MPH 5-10 mg richtig? Du verspürst eine bessere Konzentration, die dir auch reicht und so gefällt richtig?

    Tagsüber magst du dein MPH nicht nehmen, weil du nicht möchtest, dass Kollegen und/oder Chef irgend etwas merken könnte daran, dass du "wacher, konzentrierter, fitter und leistungsfähiger" bist, ist doch so, hab ich das richtig verstanden lieber ADD?

    Ich nehme jetzt nur mal mich als Beispiel: wenn ich das so machen würde wie du, und auch, wenn ich das MPH mal einen Tag weg lasse, dann kommen all meine ADS-Symptome so gut wie doppelt wie vorher verstärkt zum Vorschein. Ich bin im Rebound ja so was von verpeilt, das kommt mir tatsächlich schlimmer vor als vor MPH.

    So jetzt nimmst du nachmittags/abends eine kleine Dosis und fühlst dich ganz gut damit. Damit hast du - meiner Meinung nach - ein noch grösseres Symptom-Hin-und-Her-Hopsen als vor MPH-Zeiten. Dann müssen dir dein Gefühl, deine Symptome, deine Emotionen ja morgens ganz ganz schrecklich vorkommen.

    Weisst du worauf ich hinaus will? Du kennst jetzt ein kleines Stückchen "bessere" Zeit in deinem Alltag. Aber nur ganz winzig. Und damit würde ich noch "bekloppter" werden als ohne MPH. Jeder reagiert zwar anders, aber so ein winziges kleines bisschen kann ich mir vorstellen, dass das auch zu deinem schlechten Befinden herbeiführt. Und zumal MPH ja auch Ängste" etc stärker hervor rufen kann, kommt das vielleicht noch dazu.

    Keine Ahnung, nur so eine Idee....

    lg Heike

  10. #20
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 356

    AW: Medikament bei Sozialphobie / Sozialer Phobie und ADS / ADHS

    MPH nehme ich zurzeit gar nicht, da ich Margen Tabletten nehmen muss (Margenentzündung) und die vertragen sich nicht mit MPH!
    habe auch mit Elontril angefangen, das macht mich auch etwas Ängstlicher/unentspannter.

    Zu dem was du geschrieben hast: Ja hast recht, mit MPH fühle ich mich besser als wenn jemand ein Teil meiner Last abnimmt, was erleichternd ist.
    Komme nächsten Morgen auch ganz gut ohne klar, bestimmt ist dann noch etwas im Körper! am späten nachmittag nehme ich dann wieder 10mg.
    Das mit den Ängsten, hab ich ja schon beschrieben (Gedankenkaos).

    Ach ja Betablocker nehme ich seit 1 Jahr, immer vor der Arbeit eine halbe (2.5mg) gegen meine Ängste, bin innerlich ruhiger. Doch möchte sie nicht mehr nehmen da sie auf dauer auch nicht vorgesehen sind gegen Ängste. <Deshalb meine Frage siehe Zitat oben.
    Geändert von ADD (23.02.2013 um 22:25 Uhr)

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Rezeptfreies ADHS-Medikament
    Von superdani im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.07.2012, 15:55
  2. ADHS , Depression, Sozialphobie
    Von newandylife im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 7.03.2012, 22:21
  3. ADHS mit Sozialphobie- ich möchte doch nur dazugehören........
    Von Alwine im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 15:10
  4. Wegen Sozialer Phobie Studium abbrechen?
    Von Noreia im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.03.2010, 01:18
  5. 24 Stunden ADS/ADHS-Medikament?
    Von Malemaus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.01.2010, 17:41

Stichworte

Thema: Medikament bei Sozialphobie / Sozialer Phobie und ADS / ADHS im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum