Hi simse,

du musst dich aber vorher erst offiziell hier vorstellen, sonst kann dir keiner hier eine PN schicken.

Ich nehme seit knapp 3 Wochen Medikinet adult. Habe allerdings eine chron. Gastritis A und die adult wirken bei mir halt wie unretadierte.
Deshalb habe ich auch immer diese heftigen Aufs und Abs am Tag. Manchmal wirkt eine Kapsel 3 Stunden und manchmal 5 Stunden.
Wobei ......wenn ich sage, dass ich was merke, dann ist das eigentlich gelogen. Ich bin lediglich etwas wacher.

Ich merke eher, wenn die Wirkung nachlässt. Das quitiere ich dann mit Weinerlichkeit, grossem Süßhunger und leichten Depressionen.

Aber insgesamt kann ich nicht sagen, dass ich konzentrierter (eher unkonzentrierter), fokussierter oder weniger ablenkbar bin. Habe auch mal den ultimativen Test gemacht, dass ich bei r
einer Seite von einem Buch die A's gezählt habe.....einmal mit MPH und 2 Tage später mal ohne. Leider kein Unterschied. Es fiel mir beide male sehr schwer und mir schwammen die Buchstaben vor Augen weg.

Das, was deine Ärztin zu dir gesagt hat kenne ich. Das gleiche konnte ich mir gestern auch anhören. Ich bekomme ständig gesagt, ich müsse höher gehen mit der Dosis.
Er meint, bei 3 x 5 oder 4 x 10 oder 20-10-10 könne keiner etwas merken. Und ich mit meinen 79 kg schon gar nicht. Also im Prinzip hab ich schon ein paar Dosierungs-Experimente hinter mir. Habe heute meinen Apotheker gefragt, mit dem ich mich sehr gut verstehe. Er sagte auch, dass er Leute gesehen hat,die mit 3 x 5 mg auskommen und andere wiederum mit 4 x 20 mg.
Das wäre völlig unterschiedlich. Auch er sagte zu mir, dass ich halt experimentieren soll.

Tja so isses. Stehe auch etwas auf dem Schlauch.

lg Heike