Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 22 von 22

Diskutiere im Thema Helfen Schilddrüsenhormone allein auch gg ADS? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 416

    AW: Helfen Schilddrüsenhormone allein auch gg ADS?

    DerTyp schreibt:
    also falls schilddrüsenhormone gegen ads helfen sollen, sind meine eindeutig zu schwach.
    NEIN! Schilddrüsenhormone helfen gegen zu wenig Schilddrüsenhormone eine Unterfunktion löst ähnliche Symptome aus, die dann natürlich besser werden. Mehr Schilddrüsenhormone zu nehmen, kann zwar eine Besserung bewirken, aber damit induzierst du eine Überfunktion, die dann wieder behandelt bzw. ausgesessen werden muss. Ich glaube Heike hat das ganze schon hinter sich und musste ewig lange warten, bis sich das wieder normalisiert hatte.

  2. #22
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Helfen Schilddrüsenhormone allein auch gg ADS?

    Käsebrot schreibt:
    NEIN! Schilddrüsenhormone helfen gegen zu wenig Schilddrüsenhormone eine Unterfunktion löst ähnliche Symptome aus, die dann natürlich besser werden. Mehr Schilddrüsenhormone zu nehmen, kann zwar eine Besserung bewirken, aber damit induzierst du eine Überfunktion, die dann wieder behandelt bzw. ausgesessen werden muss. Ich glaube Heike hat das ganze schon hinter sich und musste ewig lange warten, bis sich das wieder normalisiert hatte.
    Yes.....ich habe nun ein knappes Jahr alle 3 Monate das L-Thyroxin reduzieren müssen und zwar meistens um 50 µg. Das haut rein und wie.

    Das ganze 2012 ging es mir dadurch besch.....man kann sagen, ich hatte einen 11 monatelangen Entzug.....ja so kann man es nennen. Echt krass.

    Und erst jetzt im Dezember (bei Werten in der Norm) bekam ich dann endgültig meine Diagnose ADHS und nun auch MPH. Das hätte mir vorher kein Arzt verschrieben und das war auch okay so, jetzt im Nachhinein.

    Zu viele Schilddrüsenmedis können in erster Zeit Depressionen verbessern. Aber dann hat man wirklich eine selbst induzierte Überfunktion (ich hatte diese 8 Jahre !!!). Und nach höchstens 6 Monaten kamen die Depris wieder. Das war also nix. Hatte mich selber reingelegt. Und als ich wieder selber reduzieren wollte (habe statt 150 µg die doppelte Menge genommen, also 300 µg), da merkte ich, dass ich irgendwie abhängig von der Dosierung war, weil es mir mit der "normalen" Dosis richtig schlecht ging. Ich war dann bettlägerig und das wochenlang.

    Also was wollte ich eigentlich nur ganz kurz sagen?? Ihr wisst schon

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Schilddrüsenhormone vs MPH, ...
    Von aprilesque im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 6.05.2012, 02:31
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 2.05.2010, 18:44

Stichworte

Thema: Helfen Schilddrüsenhormone allein auch gg ADS? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum