Seite 4 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 53

Diskutiere im Thema Medikinet Nebenwirkung Nasenbluten? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Medikinet Nebenwirkung Nasenbluten?

    ich warte auch die Ergebnisse von der schilddruse ab

  2. #32


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.806
    Blog-Einträge: 40

    AW: Medikinet Nebenwirkung Nasenbluten?

    Hallo.

    habitbreaker schreibt:
    hm - ich habe ja auch eine festgestellte Angstsymptmatik ... aber richtig Bergauf geht es bei mir ers t, seit zusätzlich zum Medikinet adult das Elontril eingesetzt wurde ... meine Medikinetdosis ist auch im oberen Grenzbereich ...
    Das freut mich für dich, aber du befindest dich auch bezüglich der psychischen Auslastung nicht in einem Bereich, der mit dem von ultikulti vergleichbar ist.

    Dass das Ganze etwas mit der Schilddrüse zu tun hat, glaube ich persönlich nicht, vor allem, wenn ich mir die ermittelten Werte anschaue.

    Aber ich lass mich - wie gesagt - auch gerne überraschen.

    Hier aus dem Thread werde ich mich aber ab sofort entfernen, denn ich rede hier irgendwie mal wieder gegen völlige Beratungsresistenz, wofür mir meine Zeit - ehrlich gesagt - zu schade ist.




    LG,
    Alex

  3. #33
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Medikinet Nebenwirkung Nasenbluten?

    Alex schreibt:
    Das freut mich für dich, aber du befindest dich auch bezüglich der psychischen Auslastung nicht in einem Bereich, der mit dem von ultikulti vergleichbar ist.
    ok - hatte es so verstanden, dass die Kombination Elontril/Med.adult grundsätzlich gemeint war ... hm ... ich merke mal wieder, dass ich die Wirkungsweisen der verschiedenen AD noch lange nicht kapiert habe ...

  4. #34
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Medikinet Nebenwirkung Nasenbluten?

    wiso ziehst du dich zurück bei
    mir wurde es von 2 arzten festgestellt das ich adhs habe.
    und ich hsb venlafaxin genommen es hat nix geholfen.
    bzw ich habe an die 9 verschiedenen ad durch

    also weis ich wovon ich rede ich warte erstmal ab bis nach weinachrlten der arzt ist wirklich gut kannnix schlechtes sagen und wenn es mir weiter davon schkecht geht hat er gesagt wird er es absetzen.

  5. #35
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 569

    AW: Medikinet Nebenwirkung Nasenbluten?

    @ultikulti
    Hab gerade versucht mich durch den Thread zu 'arbeiten' um rauszufinden was da nun zusammen kommt.

    1. Schilddrüsenprobleme und deshalb nimmst du L-Thyroxin
    2. Adhs und deshalb bekommst MPH
    3. .....Elontril bekommst du gegen/weil ??? (sorry wenn du das geschrieben hast und ich es nur nicht finden konnte)

    Deine Prüfungssituation, das neu dazu kommende MPH und auch mögliche Wechselwirkungen lassen zwar sicher verschiedene mögliche Ursachen zu, aber da ich nur eine selbst durch hab, beziehe ich mich mal auf meine eigenen Erfahrungswerte und versuche sie als "Anschubser" für eigene Recherche rüberzubringen.

    Wie Heike schon geschrieben hat, möchte ich dir raten unbedingt deine Schilddrüse neu untersuchen zu lassen und das möglichst bei einem neuen Facharzt, also um dir eine zweite Meinung dazu einzuholen. Denn entgegen dem was viele Ärzte und leider auch Fachärzte für Endokrinologie sagen, können deine Symptome durchaus alle von der Schilddrüse verusacht sein und fehlende Entzündungswerte/Antikörper bedeuten nicht dass du kein Hashimoto (oder eine andere entzündliche Erkrankung der Schilddrüse) hast. Sie belegen nur dass im Augenblick keine Entzündung da ist. Da Entzündungen u.a. bei Hashimoto Schubweise auftreten, also nicht durchgängig da sind, man manchmal über Monate oder sogar Jahre entzündungsfrei sein kann, lässt sich anhand der fehlenden Entzündungswerte nicht pauschal ausschließen dass eine entsprechende Erkrankung sein könnte.

    Meine Symptome durch die Schilddrüse (vor Adhs-Diagnose, ohne MPH-Einnahme!)
    - plötzliche extreme Blutdruckstörungen also plötzlich von eher niedrigem hin zu viel zu hohem Blutdruck
    - plötzlich Ruhepuls über 100
    - diffuse Angststörungen
    - Schlafstörungen
    - extreme Stimmungsschwankungen, Panikattacken
    ...um nur mal die wichtigsten zu nennen....

    Hausarzt, Endokrinologe und Nuklearmediziner waren überzeugt dass diese Symptome NICHT von meiner Schilddrüse ausgelöst worden sein können. Erst als Monate später ein neuer Entzündungsschub auftrat und ich in einer Klinik versuchsweise mit Hormonen behandelt wurde, zeigte sich das ALLE Symptome sofort weg waren als die richtige Dosis L-Thyroxin erreicht worden war.

    Von Benzos möchte ich dir dringend abraten, zumindest bis geklärt worden ist, was genau bei dir ursächlich ist. Wenn es tatsächlich die Schilddrüse ist, hast du bestenfalls keine Besserung und nimmst trotzdem ein Medikament dass innerhalb sehr kurzer Zeit abhängig machen kann. Als Adhsler ist bei dir zusätzlich die Möglichkeit gegeben, dass du paradoxe Reaktionen haben könntest, also die Panikattacken sich massiv durch die Benzos steigern und weitere völlig unerwartete Nebenwirkungen auftreten. War bei mir der Fall und gleich zweifach die Hölle, da einerseits die Symptome der Horror waren und andererseits dann ein unwissender Arzt riet die Benzos sofort abzusetzen. Kalter Entzug, allein Zuhause, sowas kann tödlich enden.

    An deiner Stelle würde ich mit den behandelnden Ärzten absprechen wie deine Medikation geändert werden soll, um überhaupt erstmal Nebenwirkungen/Wechselwirkungen auszuschließen (oder zu erkennen) und zeitgleich nach einem Endokrinologen suchen, der sich mit Schilddrüsenerkrankungen (speziell Autoimmunerkrankungen die Schubweise auftreten) auskennt. Denn so lange unklar ist ob deine Schilddrüse bzw. deine L-Thyroxin-Dosis optimal eingestellt ist, kann nicht eindeutig festgestellt werden ob/welche MPH-Dosis für dich passend ist. Was ich - wie schon von den anderen geschrieben - sowieso für schwierig halte so lange du Elontril nimmst.

    Normalerweise - soweit meine Infos als Nicht-Medizinerin bislang - erfolgt die Kombination von MPH und Elontril eigentlich erst dann wenn MPH auch bei hoher Dosierung nicht optimal wirkt und Elontril deshalb unterstützend/verstärkend wirken soll. Was aber - soweit ich bislang erfahren habe - grundsätzlich in stationärer Behandlung erfolgen sollte, eben weil es zu sehr riskanten Wechselwirkungen kommen kann.

    So, genug "Gefahren-Warnungen" von mir, ich will ja nicht noch mehr Panik schüren, sondern nur zu mehr Spurensuche anschubsen möchte. Ich drücke dir die Daumen dass alles viel harmloser ist, es bald geklärt ist und dir dann viel besser geht. Und viel Glück bei den Prüfungen.

    PS: ich wills nicht immer wieder verlinken, aber es gibt sehr gute Foren in denen du viele gute Infos, Tipps und auch Listen für gute Spezialisten bei Schilddrüsenproblemen finden wirst. Dort kannst du u.a. auch nachlesen was ich oben über mögliche Symptome bei Hashi geschrieben habe. Es gibt nämlich sehr viele Patienten die ähnliches erlebt haben was du beschrieben hast.
    Geändert von auri (16.12.2012 um 00:19 Uhr) Grund: Wortsalat

  6. #36
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Medikinet Nebenwirkung Nasenbluten?

    hi ich war beim endo blut wurde abgenommen sono von der sd war okay...
    hashi habe ich nicht das steht fest.
    leider muss ich warten.
    und wie ich gesagt habe.
    geht es mir mit dem lthyroxin sehr sehr schlecht glaub mir ich hab so einige ärzte durch etc.
    zig blutuntersuchung etc.
    wie gesagt ich muss erstmal.warten

  7. #37
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 416

    AW: Medikinet Nebenwirkung Nasenbluten?

    habitbreaker schreibt:
    ich merke mal wieder, dass ich die Wirkungsweisen der verschiedenen AD noch lange nicht kapiert habe ...
    Womit du dich im Wesentlichen auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft befindest

  8. #38
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Medikinet Nebenwirkung Nasenbluten?

    @Auri

    er nimmt (noch) kein Elontril. Der TSH Wert im Sommer lag bei ihm bei 5,nochwas......also normalerweise Symptome einer Unterfunktion. Deshalb bekam ultikulti L-Thyroxin.

    Ist tatsächlich irgendwie komisch alles bei dir Ultikulti, denn du schreibst, dass du dich bei o.g. TSH Wert super gefühlt hast. Ist normalerweise umgekehrt.

    Aber was schreib ich.....ich bin ja auch ein Alien und werde von Tavor hellwach

    Also erst mal neue Werte Mitte der Woche abwarten und dann sehen wir weiter

  9. #39
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Medikinet Nebenwirkung Nasenbluten?

    tavor sind für mich hüsten Bonbons
    ja es ist war ohne lt war alles gut

  10. #40
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 569

    AW: Medikinet Nebenwirkung Nasenbluten?

    Warum nimmst du sie dann noch? Ich meine es wäre doch möglich die auszuschleichen oder zumindest die Dosis langsam abzusenken bis du merkst dass es dir besser geht oder nicht? Ist dein Arzt dagegen?

    @Heike, danke das lichtet mein Wirrwarr ein bisschen, dachte das Elontril wäre schon vor dem MPH regelmäßig genommen worden.

Seite 4 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Nebenwirkung "Heisse Ohren" bei Medikinet Adult
    Von Motdy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.07.2012, 00:21
  2. MPH- / Methylphenidat-Nebenwirkung: Alpträume?
    Von gisbert im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.04.2012, 13:16
  3. Nebenwirkung MEdikament
    Von NoHope im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 9.04.2012, 12:22
  4. Elontril- schlechte Nebenwirkung?
    Von Erdbeere2011 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 11.11.2011, 13:28
  5. Nebenwirkung... Krebs?!
    Von Gustav im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 3.11.2010, 16:04

Stichworte

Thema: Medikinet Nebenwirkung Nasenbluten? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum