Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 26 von 26

Diskutiere im Thema Alkohol ähnliche Wirkung wie MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 230

    AW: Alkohol ähnliche Wirkung wie MPH

    Ich finde es gut, dass wohl Links zu den Barkley Videos hier gebracht wurden.
    Also die waren mir allerdings schon bekannt bzw. auch der Vortrag des Links von Fliegerlein (sogar den kompletten Vortrag).
    Und mit Barkley konnte ich damals schon (fast) überall sehr gut Übereinstimmen, nur musste ich genau diese Sache für mich halt anders betrachten (Einzelfall eben).
    Danke für die Übersetzung, für diejenigen, die nicht so gut Englisch können
    Die ursprünglichen Aussagen von Fliegerlein waren einfach falsch dargestellt, daher meine provokante Art und Weise.

    Käsebrot, niemand sollte meine Punkte einzelnd Belegen oder Widerlegen! Bei den Punkten 2.) und 4.) weiß ich, dass sie nur sehr einschränkend gelten. Da kann ich mit TheProject d'accord gehen.

    Zitat von Käsebrot:
    Aber bei deiner herablassenden Art bekomm ich höchstens das Kotzen.
    Also ursprünglich war das wirklich herablassend, dass ich den Text nochmal neu geschrieben hatte, um es für mich nur noch als "provozierend" gelten zu lassen. Ich wollte nur provozieren und keiner Person beleidigen, falls es so gesehen wurde.

    Und was mich eigentlich halt verstimmt hatte war insbesondere diese Aussage:
    In der Tat ist es aber bei vielen ADS'lern so, dass Alkohol paradox wirkt und dort, wo andere aufdrehen, der ADS'ler ruhig wird.
    Alkohol wirkt doch gerade auch bei Normalos einfach so, wie es Barkley für AD(H)S'ler beschrieben hatte. Der allgemeine Fall für Alk wohl AD(H)S'ler = Normalo.

    Bei mir (Spezialfall/Einzelfall/Nicht-Interessanter-Fall) ist das so (einfach überliegen sonst):
    Alkohol: Ich werde zuerst euphorisch, dann trink ich mehr, dann ist ok, dann werde ich motorisch noch unruhiger als in unseren Fällen eh schon. Wenn ich total überdreht, also so überdreht, dass GAR NIX MEHR GEHT.... ja dann macht mich Alkohol zuerst ruhig (aber eher wie normal) und dann aktiver. Und ja, Scheuklappenmodus, wie es Barkley darstellte, ist dann auch super. Aber diese Scheuklappen funzen sogar auf Sinnesverarbeitungsebene....da her die Simulierte Konzentrationsfähigkeit dann unter Alk-Einfluss. Und ob der Grund für Alkohol saufen ist, wie bei Normalos? Nö! Denn ich habe gesoffen, um "Normal" zu sein/wirken/fühlen bzw. sich selber aushalten zu können - nicht zu vergessen, dass nämlich die Sinneswahrnehmung eingeschränkt wird, weil motorische unruhe kann ein AD(H)S'ler eigentlich nicht gebrauchen (nach einem Suff habe ich auch oft Beinschmerzen aus diesem Grund, der nicht mit dem Kater zu vergleichen ist).
    Marihuana: Je mehr umso unruhiger. Es stresst mich (Tinitus kann sehr deutlich werden, motorisch extremst zappelig), aber einmal angefangen (in der Situation) will ich immer mehr - und zwar in Mengen, die mir keiner bereitstellen kann.

    Im Gegensatz zu vielen Menschen brauche ich immer die gleiche Dosis (auch wenn ich täglich trinken würde), um die gewünschte Wirkung zu erziehlen - niemals Eingewöhnung, außer geschmacklich (dass man den Alkohol nicht mehr rausschmeckt).

    MPH: Macht mich ab Wirkungseintritt schlagartig ruhiger, konzentrierter und für die Nacht auch ganz gut geeignet, um ruhiger zu werden und besser einzuschlafen bzw. insgesamt bessere Schlafqualität. Im Gegensatz zu Alkohol/Marihuana will ich davon nicht immer mehr und mehr - positiv ist auch, dass das Verlangen nach solchen Substanzen dann weg ist.

    @Fliegenpilz
    Nun, bei meiner Diagnose wurde ich auch zu allem befragt und da ich ja total Cola + Schokolade fixiert war/bin (seitdem ich diese Sachen kenne als Kind) und in Kombination mit Alkohol und allem, entsprach ich ziemlich dem typischen AD(H)S'ler (natürlich wiederum in Kombination zu den anderen Sachen der Konzentrationsunfähigkeit bzw. Aufmerksamkeitslenkung und Impulsivität etc.)


    Tjo, und das zu meinem Statement. Und Fliegerlein hat schon wieder Dinge verbreitet, die Unwahr sind. Z.B.:
    Auch was die "allgemeine Wirkung von Alkohol" in Bezug auf schlechten Schlaf angeht, so ist das zwar grundsätzlich richtig, wirkt aber umso schlimmer bei einer Person mit ADHS.
    Aber sorry ... ich vergaß, ... das weißt Du besser .
    Deine erste Aussage stimmt, die letztere davon nicht!
    Geändert von streamy ( 9.12.2012 um 23:59 Uhr)

  2. #22
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Alkohol ähnliche Wirkung wie MPH

    streamy schreibt:
    Also die waren mir allerdings schon bekannt bzw. auch der Vortrag des Links von Fliegerlein (sogar den kompletten Vortrag).
    Und das fand ich durchaus faszinierend ... Du hast in früheren Postings bezug auf Barkley genommen (oh ja, das habe ich durchaus gewusst, als ich geantwortet habe ) und scheinst nicht erkannt zu haben, dass meine Ausführungen sich mit seinen decken, also so falsch gar nicht sein konnten.

    Und mit Barkley konnte ich damals schon (fast) überall sehr gut Übereinstimmen, nur musste ich genau diese Sache für mich halt anders betrachten (Einzelfall eben).
    Aha, ... und weil Du als Einzelfall diese Sache anders betrachten musst, ist das ein Grund dafür, mir Falschaussagen vorzuwerfen und dass ich falsche Fakten verbreite und nicht sagen soll, wie etwas bei ADHS zu wirken hat?
    Sorry aber, das passt kein bisschen zusammen.

    Danke für die Übersetzung, für diejenigen, die nicht so gut Englisch können
    Das ist schon wieder herablassend und überheblich ...
    EDIT:
    Falls Du wissen möchtest warum ich das so sehe:
    Das ist eine typische Antwort eines Narzissten, der Angst um seine Reputation hat und daher unbedingt dem Umfeld klarmachen muss, dass er selbstverständlich des Englischen mächtig ist, dies aber wohlbedacht ein wenig indirekt formuliert .
    Und falls Du jetzt wieder damit kommst, dass ich Unwahrheiten verbreite: Es ist nur eine Vermutung


    Die ursprünglichen Aussagen von Fliegerlein waren einfach falsch dargestellt, daher meine provokante Art und Weise.
    Mit provokant hat das nichts zu tun.
    Ich habe anhand der Zitate nachweisen können, woher die Angaben stammen, also erzähl mir nicht, dass ich etwas "einfach falsch dargestellt" hätte, nur weil Du es nicht oder falsch verstanden hast und Deine Art und Weise war nicht provokant, sie ist herablassend und arrogant, wenn nicht sogar narzisstisch...
    Du hättest es auch einfach richtig stellen oder hinterfragen können, aber die Tour, ... sorry NoGo.

    Alkohol wirkt doch gerade auch bei Normalos einfach so, wie es Barkley für AD(H)S'ler beschrieben hatte. Der allgemeine Fall für Alk wohl AD(H)S'ler = Normalo.
    Und nochmal:
    Es ist bekannt, dass Substanzen bei ADHS'lern paradox wirken können,
    Wie sonst erklärst Du wohl warum MPH, welches eine Stimulanz ist, ADS'lern hilft, zur Ruhe zu kommen.
    Der Grund liegt im fehlerhaften Stoffwechsel, und erzähl mir jetzt nicht wieder, das sei eine Falschaussage.
    Dazu hätte ich dann auch gleich einen Beitrag von Prof Manfred Spitzer parat, welcher genau das erklärt .
    Und wenn, dann komm mit Fakten und nicht mit herablassenden Antworten um anschließend halbherzig zurückzurudern.

    Tjo, und das zu meinem Statement. Und Fliegerlein hat schon wieder Dinge verbreitet, die Unwahr sind. Z.B.:
    Fliegerlein schreibt:
    Auch was die "allgemeine Wirkung von Alkohol" in Bezug auf schlechten Schlaf angeht, so ist das zwar grundsätzlich richtig, wirkt aber umso schlimmer bei einer Person mit ADHS.
    Aber sorry ... ich vergaß, ... das weißt Du besser .
    Deine erste Aussage stimmt, die letztere davon nicht!
    Offensichtlich doch, denn genau das versuchst Du hier auszusagen.
    Da Du nicht mit Fakten gegenhalten kannst, versuchst Du eben so aus der Nummer raus zu kommen.

    Ich gehe immer davon aus, dass ich falsch liege und ich nehme jeden Irrtum gerne an, aber da muss schon ein bisschen mehr kommen, als das, was Du gerade versuchst .


    Das ist ok, und auch recht typisch für ADS'ler, aber auch ich gehöre zu der Spezies, die einen sehr ausgeprägten Gerechtigkeitssinn haben und auf solche Behauptungen, wie sie von Dir kommen, nämlich dass ich unwahre Dinge verbreite und dann noch schon wieder, reagiere ich ziemlich allergisch, zumindest dann, wenn dem keine Fakten gegenüberstehen oder zumindest plausible Erklärungen.
    Auch wenn Du geschrieben hast, dass Du niemanden beleidigen wolltest

    Kene Ahnung, was Du gegen mich hast und was ich bei Dir triggere, das ist mir auch egal, wie gesagt, es gibt eine Ignorefunktion.

    Viele Grüße
    Fliegerlein
    Geändert von Fliegerlein (10.12.2012 um 00:57 Uhr) Grund: Edit hinzugefügt

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 230

    AW: Alkohol ähnliche Wirkung wie MPH

    @Fliegerlein:

    Falls Du wissen möchtest warum ich das so sehe:
    Das ist eine typische Antwort eines Narzissten, der Angst um seine Reputation hat und daher unbedingt dem Umfeld klarmachen muss, dass er selbstverständlich des Englischen mächtig ist, dies aber wohlbedacht ein wenig indirekt formuliert .
    Und falls Du jetzt wieder damit kommst, dass ich Unwahrheiten verbreite: Es ist nur eine Vermutung
    OMG! Ich kenne einfach nur soviele, die nicht richtig Englisch können mit denen ich täglich zu tun habe. Ich muss das dann immer übersetzen und das war überhaupt nicht so gemeint! Es gibt hier sicherlich einige, die das nicht richtig können ... es ist ja auch so, dass man evtl. eher Englisch in Textform versteht als vielleicht akustisch - oder umgekehrt.
    Immerhin hat es Dir Zeit gekostet sowas zu schreiben (diese Muße hätte ich kaum)! Und irgendwelche versteckten Botschaften sind da nicht! Warum sollte jemand dumm sein, weil er/sie kein Englisch (oder welche Sprache auch immer) kann? Das verstehe ich nicht....aber ich weiß was Du meinst. Bin aber eher der "direkte" Typ.
    Und ich finde das mit Barkley von Dir wirklich gut.
    So und damit das hier nicht zu sehr Offtopic wird.. nachdem Du also Deine Belege gezeigt hattest, war das für mich wirklich wirklich wirklich ok!
    Denn da standen, wie Du selber sagtest, FAKTEN und seitdem widerspreche ich Dir nicht in der Faktenlage.

    Fliegerlein, irgendwas ist hier grundlegend falsch und wir sprechen aneinander vorbei. Ich habe mich wirklich aufrichtig bedanken wollen! Und das solltest Du einfach so sehen wie ich das geschrieben habe und mir darin nichts unterstellen (genau das ist es doch, womit wir jeden Tag zu tun haben), was da nicht steht (denn sonst würde es da so stehen). Wenn ich eine Meinung über jemandem hätte, dann sage ich das auch (ungeschminkt, ohne ausschmückende Worte) und deshalb ignoriere ich Dich auch nicht, da Du doch konstruktive Beiträge geleistet hattest. Warum muss ich dann noch mit weiteren Quellen ankommen, um irgendwas zu beweisen, was schon längst gezeigt wurde und ich übereinstimme? Und noch was: Ich will aus keiner Nummer rauskommen! Ich entschuldige mich auch nicht. Manchmal schreibe ich halt sowas (bzw. übertreibe etc.) und merke (leider zu oft) nicht, wo provozieren anfängt und Hochmut aufhört... und wegen Trigger: Ja, den habe ich in meinem letzten Post doch geschrieben als Zitat. Und ich habe auf diesen EINEN Satz halt total "abgetriggert".

    So, und alles andere bitte in einem gesonderten Thread oder über PN (oder was es hier noch so gibt), denn das ist nun nicht mehr Thema "Alkohol ähnliche Wirkung wie MPH", sondern Kommentarzweig (oder schon Streit?) davon nun.

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 139

    AW: Alkohol ähnliche Wirkung wie MPH

    Fliegerlein schreibt:
    U...
    Und nochmal:
    Es ist bekannt, dass Substanzen bei ADHS'lern paradox wirken können,
    Wie sonst erklärst Du wohl warum MPH, welches eine Stimulanz ist, ADS'lern hilft, zur Ruhe zu kommen.
    Der Grund liegt im fehlerhaften Stoffwechsel, und erzähl mir jetzt nicht wieder, das sei eine Falschaussage.
    ...
    Danke! Ich erfahr hier noch richtig viel :-)

    Kennt ihr das auch mit Koffein? Kaffee oder Energy Drinks beruhigen mich ebenfalls. Nach einem Redbull könnt ich prima einschlafen. Wenn ich nach der Uni nach Hause komme und vorher noch ne Stunde oder so schlafen will, trink ich ein redbull und ich komm zur ruhe... haha, wieder was erklärt

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 316

    AW: Alkohol ähnliche Wirkung wie MPH

    OT: An der Art wie ihr argummentiert und "streitet" erkenne ich (mal wieder) seitdem ich hier im Forum lese, dass ich ADS haben muss

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 416

    AW: Alkohol ähnliche Wirkung wie MPH

    Kaot schreibt:
    Kennt ihr das auch mit Koffein?
    Absolut... Wenn ich mal sehr aufgeregt bin, trinke ich quasi non-stop Kaffee... ist er leer, wird ein neuer geholt ist seit Elontril aber deutlich weniger geworden.

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. ADS und Alkohol
    Von kalenji im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.11.2010, 12:06
  2. Habt Ihr ähnliche Probleme? Wie geht Ihr damit um?
    Von icke WES im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 24.06.2010, 19:23
  3. Alkohol...
    Von maus32 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 20.11.2009, 11:59

Stichworte

Thema: Alkohol ähnliche Wirkung wie MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum