Seite 7 von 13 Erste ... 23456789101112 ... Letzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 126

Diskutiere im Thema Apotheken, die Dexamfetamin Tropfen herstellen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #61
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Apotheken, die Dexamfetamin Tropfen herstellen

    Ich bin ja beim gleichen Arzt wie Zotti und der hat mit einer der zahlreichen Apotheken im Umfeld abgesprochen, daß die dl-Amphetamin immer vorrätig halten, weil er es eben regelmäßig verschreibt. Der Arzt rezeptiert sowohl dl- als auch d-Amphetamin als Tropfen, 2,5% mit konserviertem Wasser. Früher habe ich für ein Fläschchen 0,5/19,5 g um die 24 € bezahlt. Zum Dezember wurde aber der Preis für das Amphetamin vom Hersteller gesenkt, zumindest wurde mir das in der Apotheke so gesagt, und jetzt kostet die Flasche noch ca. 14 €. Man gibt das Rezept ab und die machen es innerhalb einer halben Stunde fertig. Man kann dann immer gut was Essen gehen in der Zeit.

    Das Dexamphetamin haben sie nicht vorrätig, würde aber in der gleichen Zusammensetzung ca. 32 € kosten.

    Ich habe jetzt mit einem Dexamphetaminrezept mal eine Apotheke bei mir am Wohnort ausprobiert, die waren zwar etwas überrascht, aber haben das gemacht. Nur ist die Mindestbestellmenge 1 g und das mußte ich dann auch komplett bezahlen, obwohl das Rezept nur auf 0,5 g ist. Aber sie schmeißen den Rest ja nicht weg und dafür ist dann das Folgerezept entsprechend günstiger. Für das erste Rezept waren es jetzt 60 € und das Folgerezept wird ca. 8 € für den Rest kosten, d.h. ich komme auf ca. 34 € für 0,5 g Wirkstoff.

    Bei meiner jetzigen Dosis komme ich mit so einem Fläschen dl-Amphetamin ca. einen Monat hin, aber ich bin auch noch in der "Experimentierphase". Wenn man bedenkt, daß man selbst bei Übernahme durch die Krankenkasse vielleicht eine Selbstbeteiligung von 5 € hätte, bleiben ca. 9 € Kosten im Monat. Das ist zu verkraften und ist es nicht wert, sich einen Kopf zu machen. Wenn man eine höhere Dosis braucht, kann das natürlich anders aussehen.

    @Zotti
    Ich war ja die Tage noch bei unserem Arzt und er hat mir sogar erzählt, daß sich ein Psychiater von ihm hat erklären lassen, wie er die Rezepte macht. Ich würde mich freuen, wenn Du berichten würdest, wie es bei dem Psychiater in Hagen war.
    Geändert von dipol (25.01.2013 um 04:31 Uhr)

  2. #62
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 136

    AW: Apotheken, die Dexamfetamin Tropfen herstellen

    dipol schreibt:
    Ich habe jetzt mit einem Dexamphetaminrezept mal eine Apotheke bei mir am Wohnort ausprobiert, die waren zwar etwas überrascht, aber haben das gemacht. Nur ist die Mindestbestellmenge 1 g und das mußte ich dann auch komplett bezahlen, obwohl das Rezept nur auf 0,5 g ist. Aber sie schmeißen den Rest ja nicht weg und dafür ist dann das Folgerezept entsprechend günstiger. Für das erste Rezept waren es jetzt 60 € und das Folgerezept wird ca. 8 € für den Rest kosten, d.h. ich komme auf ca. 34 € für 0,5 g Wirkstoff.
    Habe jetzt auch mein Dexamfetamin zum ersten mal abgeholt, und bei mir war's genauso - erstes Fläschchen und komplettes Gramm Wirkstoff im Vorhinein bezahlt - 60 €.
    War erstmal etwas geschockt, weil ich mir ausgerechnet hatte, dass es günstiger ist als das DL-Amf. Aber auch bei mir wird die 2te Flasche dann günstiger sein, und da es ja angeblich (mindestens ) doppelt so stark wirken soll wie DL-Amf, komme ich auch mindestens doppelt so lange aus mit einem Fläschchen - dann geht es wieder preislich.

    Habe gestern erst 4 Tropfen Dexamf genommen, dass war aber schon zuviel. Wurde merkwürdigerweise ne Stunde ziemlich müde, dann hab ich aber auf der Arbeit später gemerkt, dass ich leicht angespannt war und ziemlich schnell gequaselt habe. Heute nur noch 2x 3 Tropfen, aber selbst das war noch etwas too much, wobei ich auch nebenher geraucht und Kaffee getrunken habe, was sich bei mir immer negativ auf die Wirkung niederschlägt.

    Eigentlich komisch, denn beim DL-Amf war bei mir genau bei 8mg ne gute Wirkung. Da aber 1 Tropfen Dexamf ca. 1,3 mg Dexamf entspricht, und mein Arzt auch meinte, es wirkt evtl. sogar mehr als doppelt so stark wie das DL-Amf ( angeblich weil der "L-Teil" beim DL-Amf den "D-Teil" sogar noch etwas "ausbremst" ), war ich wohl einfach überdosiert. Werde es morgen mit nur 2 Tropfen Einzeldosis versuchen, und dann die Tage nochmal berichten, wenn es sich eingegrooved hat

  3. #63
    Zotti

    Gast

    AW: Apotheken, die Dexamfetamin Tropfen herstellen

    Hallo, ja ich muß jetzt mal nachfragen wann ich den Termin überhaupt habe, den hat ja ein anderer ADSler der in Hagen wohnt für mich gemacht und ich habe immer noch nicht die Telefonnummer von dem Arzt. Aber es ist Anfang März. Dann bin ich mal gespannt, ob der nett ist und ob ich dann nichts mehr bezahlen muß.

    Allerdings habe ich beim letzten Rezept für meinen Sohn (der verträgt die Amphetamine auch und nimmt sie sogar) auch nichts bezahlt, es war ein Kassenrezept und ich weiß auch nicht genau, die Apotheke hat mir das Fläschen mit 20 mg dann so gegeben. Die Kasse habe ich auch gekündigt zum 28.2. und wenn die was zurückhaben wollen, dann kann ich ja immer noch weiterschauen, aber vielleicht ist denen das auch jetzt egal.

    Also am letzten Mittwoch war ich wiedermal in Münster bei meinem ADS-Therapeuten. Das war sehr angenehm, ich glaube hier in der Umgebung finde ich so einen nicht.
    Der Therapeut ist auch in dem Qualitätszirkel in Münster mit dabei wo sich alle treffen die sich für ADS interessieren oder mit ADSlern zu tun haben.
    Also der Therapeut sagte mir auch, daß es ganz selten ist, daß Amphetamine verschrieben werden wegen angeblicher Suchtgefahr. Auch die Uni Klinik in Münster verschreibt das nicht, obwohl die sich mit ADS beschäftigen, ebenso die in Essen die verschreiben das auch nicht.

    Er fand es sehr interessant als er erfuhr, daß ich das so gut vertrage und damit zurecht komme. Er hat auch einige andere ADSler in seiner Praxis die bekommen das von einem bestimmten ADS-Psychiater in Münster verschrieben, den der auch gut kennt. Er sagte mir, es wäre sehr wichtig, daß man das verbreitet, damit wir ADSler die es gut vertragen mehr Rückenstärkung haben und vielleicht irgendwann durchsetzen können, daß es auch verschrieben wird und auch bezahlt.

    Mein Gedanke ist immer noch, das bestimmte ADSler das vertragen z.B. die die früher Drogen genommen haben. Ich kenne ja auch viele ADSler die nie Drogen genommen haben und es könnte sein, daß die das nicht vertragen. Also ich bin so froh mit diesen Tropfen, ich fühle mich immer stärker, also ich meinen selbstbewußter und kann mich immer besser überall durchsetzen und das in einer ruhigeren Art wie früher. Und dann meine ich sogar, daß ich die Menschen besser durchblicke, für mich ist es auf jeden Fall das beste Medikament.

    So jetzt habe ich genug geschrieben, bis dann mal, Gruß Zotti

  4. #64
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Apotheken, die Dexamfetamin Tropfen herstellen

    @Zotti

    Es gibt Amphetamintabletten, die für Kinder und Jugendliche zugelassen sind und vermutlich dann auch von der Krankenkasse bezahlt werden. Ich würde das mal mit dem Arzt besprechen. Tabletten sind ja mitunter doch praktischer als Tropfen. Und wenn die garantiert übernommen werden, könnte das eine Alternative sein. Dann brauchst Du Dir keine Sorgen mehr um die Kosten zu machen. Das Medikament heißt "Attentin".

  5. #65
    Zotti

    Gast

    AW: Apotheken, die Dexamfetamin Tropfen herstellen

    Ja, danke, das werde ich mit dem neuen Psychiater in Hagen dann besprechen. Also bis dann mal,

    Gruß Zotti

  6. #66
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 351

    AW: Apotheken, die Dexamfetamin Tropfen herstellen

    Attentin ist leider für erwachsene nicht zugelassen.

    Ich habe off-label zum ausprobieren bekommen. N1 20 St Preis 29,76. Ich musste 5 Euro Zuzahlung leisten. Aber ob die Kasse das übernimmt ist ungewiss.
    Dann darf ich auch den Restpreis bezahlen. Besonders günstig finde ich das nicht.

    Wirkt bei mir aber besser als MPH. Ich bin gelassen geworden und ich kann ruhig sitzen, meine Füsse stillhalten.
    Heute war ich allerdings ein bisschen innerlich unruhig und leicht angespannt.

    LG
    Surre

  7. #67
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 136

    AW: Apotheken, die Dexamfetamin Tropfen herstellen

    Hallo ihr Lieben,

    wieder witzig wie das bei jedem anders wirkt. Habe ja jetzt seit 4 Tagen auch Dexamfetaminsaft - und bisher habe ich eher das Gefühl, dass der DL-Amfetaminsaft vorher besser für mich gewirkt hat.
    Habe unter Dexamf so ein unangenehmes, angespanntes Gefühl, und fühle mich ein bisschen fremdgesteuert, so als würde ich neben mir stehen. Ganz früher bei MPH hatte ich das auch, bei dem DL-Amfetaminsaft zuletzt aber nicht....

    Die Wirkung ist also nicht so sauber für mich, dafür bleiben die Nebenwirkungen wie kalte Hände und Kopfweh aus...

    Muss aber auch dazu sagen, dass ich meine Dosis noch nicht gefunden habe, und Zotti meinte ja auch, dass man da erstmal 1, 2 Wochen warten muss, bis sich der Körper dran gewöhnt hat.
    Ausserdem auch nebenher zuviel Kippen und Kaffee die Tage, das muss ich echt wieder lassen, sonst kann ich die Wirkung ja garnicht richtig beurteilen...

  8. #68
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 136

    AW: Apotheken, die Dexamfetamin Tropfen herstellen

    @ Campino:

    wie schaut es denn inzwischen bei dir mit den Tropfen aus? Hast du die für dich richtige Dosierung gefunden?
    Und könntest du Zotti's Aussage, dass die endgültig "saubere" Wirkung erst nach ein paar Wochen eintritt, bestätigen?

    Ne Wirkung habe ich jetzt natürlich auch schon, nur ist die echt nicht so toll - habe sogar eher das Gefühl ich werde etwas matschig in der Birne und tranig. Kriege momentan ganz klar viel weniger gebacken als vor 2 Wochen mit den DL-Tropfen und fühle mich unangenehm sediert und berauscht zugleich - ganz merkwürdig...

    Ich werd das noch maximal 2 Wochen mit leichten Dosis-Änderungen weiterversuchen, aber ich hab das Gefühl, irgendwas in mir wehrt sich gegen dieses Medi, habe schon garkeine Lust mehr, meine Tropfen morgens zu nehmen....

    Naja, wenigstens auch keine Nebenwirkungen wie kalte Hände oder trockener Mund, aber das bringt mir natürlich wenig, wenn die Wirkung total kacke ist.

  9. #69
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 136

    AW: Apotheken, die Dexamfetamin Tropfen herstellen

    Werde wohl die Tage mit der Dexamf Dosis mal arg runterfahren...
    Es ergibt einfach keinen Sinn, dass mich alle Einzeldosierungen von 2 Tropfen (ca. 2.6mg Dexamf entsprechend ca. 5mg Dl-Amf)
    bis 7 Tropfen ( ca. 10mg Dexamf entprechend ca. 20 mg DL-Amf) gleichsam erst müde machen, dann gibts nen kurzen "Push" und dann fühl ich mich nur noch tranig und matschig in der Birne???

    Auch schon rein logisch gesehen - wenn D-Amf wirklich 3 bis 4 mal so potent aufs ZNS wirkt, wie kann es mich dann so müde machen?
    Ich könnte ja verstehen, dass es nicht puscht, weil der noradrenerge Effekt nicht so stark ist wie bei DL-Amf... aber dass es mich müde macht, so dass ich das Gefühl habe mich schlafenlegen zu müssen?? Zudem null Konzentrationssteigernd, eher im Gegegnteil. Und Muskeln verspannt es trotzdem - nur trockener Mund und kalte Hände bleiben aus....

    Hat mir also zuvor nur der noradrenerg wirkende Teil des DL-Amfs geholfen, der aber auch gleichzeitig für die Nebenwirkungen zuständig war?

    Ich weiß, mein persönliches Tagebuch gehört nicht in diesen Tread, aber hier sind nunmal die meisten Leute, die sich mit dem Thema auskennen. Ich werde aber morgen einen extra-Thread dafür aufmachen, will hier ja nicht alles zumüllen...


    Trotzdem - wenn sich jemand nen Reim draus machen kann, wäre ich für Auskunft extrem dankbar!

    Ich kann mir das nur so erkären, dass ich paradox auf die ZNS Wirkung reagiere, oder Non-Responder bin... Oder braucht das ZNS wirklich über ne Woche, um sich an die Umstellung zu gewöhnen?
    Bleibt wohl nur abwarten, aber Gott - es nervt! So kriege ich garnichts gebacken oder erledigt...

  10. #70
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 171

    AW: Apotheken, die Dexamfetamin Tropfen herstellen

    chris106 schreibt:
    Werde wohl die Tage mit der Dexamf Dosis mal arg runterfahren...
    Es ergibt einfach keinen Sinn, dass mich alle Einzeldosierungen von 2 Tropfen (ca. 2.6mg Dexamf entsprechend ca. 5mg Dl-Amf)
    bis 7 Tropfen ( ca. 10mg Dexamf entprechend ca. 20 mg DL-Amf) gleichsam erst müde machen, dann gibts nen kurzen "Push" und dann fühl ich mich nur noch tranig und matschig in der Birne???
    ...
    Hat mir also zuvor nur der noradrenerg wirkende Teil des DL-Amfs geholfen, der aber auch gleichzeitig für die Nebenwirkungen zuständig war?
    ...
    Ich kann mir das nur so erkären, dass ich paradox auf die ZNS Wirkung reagiere, oder Non-Responder bin... Oder braucht das ZNS wirklich über ne Woche, um sich an die Umstellung zu gewöhnen?

    Erstmal keine Panik schieben.

    Punkt 1:
    Trinkst du Kaffee oder koffeinhaltige Getränke? Wenn ja vorsichtig sein, reduzieren oder erstmal weglassen.

    Punkt 2:
    Oftmals wird gesagt, dass Dexamphetamin wie MPH ist, nur ohne eben ohne diese "aufputschende", koffeinähnliche
    bzw. "wachmachende Wirkung. Ähnlich sieht auch der Unterschied zwischen DL-Amph und D-Amph aus. Es ist also eine gewisse
    Eingewöhnungzeit notwendig.

    Punkt 3:
    Überdosierung ist mangel der Erfahrung, die ich in Punkt 2 geschildert habe, sehr schnell möglich. Als ich von MPH
    auf Dexamphetamin umgestiegen bin, war ich erst maßlos überdosiert, weil die Wirkung viel subtiler, als bei MPH
    gewesen ist und man somit "feinfühliger" werder musste, was die Wirkung betrifft.
    Mit anderen Worten: Diesen "An-Aus-Effekt" wie bei MPH, der sofort Eintritt ist bei Dexamphetamin-Neulingen
    quasi gar nicht wahrnehmbar, da er sich sehr langsam aufbaut. Ähnliches lässt sich auf für den Umstieg von
    DL-Amph auf Dex-Amph sagen.

    Punkt 4:
    Schläfst du genug? Ist die Schlafqulität gut?

    Punkt 5:
    Wie auch bei MPH ist die Mahlzeitenplanung ein zentrales Kriterium! 3 Mahlzeiten am Tag sollten es sein.
    Genug trinken ist auch sehr sehr wichtig!

    Punkt 6:
    Nährstoffmangel. Auch solltest du schauen, dass die Müdigkeit nicht durch einen Mangel an z.B. B-Vitaminen oder
    Eisen liegt. Dein Hausartzt kann diesbezüglich eine Blutuntersuchung machen, um ggf. Defizite aufzuzeigen.


    Allgemein zur Müdigkeit:
    Abgesehen von Über- oder Unterdosierungen ist es ja durchaus gewünscht etwas ruhiger und entspannter zu
    werden. Jedenfalls in Bezug auf das Gedankenkarussell. Wie auch bei MPH sind viele Neulinge am Anfang
    verwundert, dass auf einmal alles so ruhig ist, der Stresspegel sinkt und viele Dinge etwas "klarer" erscheinen.
    Auch dies kann natürlich teilweise als "Müdigkeit" fehlinterpretiert werden.

Seite 7 von 13 Erste ... 23456789101112 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Quillivant xr - MPH Tropfen?
    Von Wildfang im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 14:52
  2. AD(H)S und Tablettensucht/tropfen z.B. X-112 wer kennt das?
    Von Zotti im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 22.09.2012, 15:53
  3. Eure Erfahrungen im Umgang von Ärzten und Apotheken mit BTM-Verordnungen
    Von Maverick im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 2.11.2011, 12:44
  4. Citalopram Tropfen
    Von Pucki im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 5.09.2010, 11:23

Stichworte

Thema: Apotheken, die Dexamfetamin Tropfen herstellen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum