Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema MPH,Amphetamine etc& Antrieb v.a. beim Hypoaktiven(Tendenz z.Hypo) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    MPH,Amphetamine etc& Antrieb v.a. beim Hypoaktiven(Tendenz z.Hypo)

    Kleines Vorwort:

    Ich glaube,daß die Diskussion ob MPH&Amphet.etc den Antrieb steigern,deshalb oft zu gr.Diskussionen führt,weil
    man zuerst mal klären muß,woher diese "Antriebslosigkeit-fehlende Motivation" kommt/en,bzw welche man meint.Und es auch einen falschen,
    nervösen,hektischen,getrieben en,unruhigen Antrieb gibt.

    In einem ADS Buch steht folgende Patientengeschichte.Patient kommt ua antriebsarm in die Praxis.Ärztin stellt ADS
    und Depression fest.Der Patient bekommt AD und nimmt es paar Monate lang.Patient klagt noch immer über fehlenden Antrieb.Jetzt ,nach Ansicht der Ärztin,ist es aber nicht mehr die Depression,sondern das reine ADS ,daß daran Schuld ist.

    Wenn man Depressionen einzeln (oder als Begleiterkrankung von ADS) sieht,gibt es eine "gehemmte"Depression,
    der Patient wirk antrieblos,müde,schlapp und eine "agitierte Depression",der Patient leidet an Schlafstörungen,hat Angst,wirkt unruhig,getrieben,nervös.Ich weiß nicht,wie sich ADS mit einer der Varianten darstellt.
    zß ob der Hypoaktive ADSler,der ne agitierte Depression hat,jetzt wie ein Hyperkativer von außen betrachtet wirkt,
    oder ein Hyperaktiver mit gehemmter Depression ,Hypoaktiv wirkt.

    Ängste seperat gesehen,wie zß die
    generalisierte Angststörung, haben sehr ähnliche Symptome wie ADS
    ( Generalisierte Angststörung ).Das heisst die Sympthome überschneiden sich,und ADS und Angst verstärken sich gegenseitig.(dito Depression)


    Dann ein weiterer Punkt.Leute mit psychischen Störungen,haben einen extrem hohen Streßhormonspiegel im Blut(
    Adrenalin usw).Der meist Ursache und Grund der psychischen Störung ist.Dieser hohe Streßspiegel sorgt auch für einen Antrieb,aber in vorm von Getriebenheit,Unruhe,Hektik,Ne rvosität.
    Deshalb dosiert man zß schweren Depessionspatienten das AD mit einem Benzodiazepin ein.Das AD soll
    für den richtigen Antrieb sorgen,und das Benzo soll den Streßspiegel senken,den falschen Antrieb reduzieren/eliminieren.
    Das erwähne ich nur deshalb,weil oft pauschal gesagt wird,das sedierende Medikamente bei ADSler tabu sind.
    Das stimmt so einfach nicht.

    Ich erwähne oben genanntes nur,weil man sicher gehen muß,darüber klar werden muß:

    a.
    woher welcher an sich fehlende Antrieb oder falsche getriebene Antrieb/Unruhe/Hektik kommt


    b.
    Welche psychische Störung mit entsprechenden Medikamenten behandelt wird.Bekommt jmd einen SSRI
    bei ADS&Depression,so behandelt man den fehlenden Antrieb der durch die Depression entstand,der fehlende Antrieb der durch das ADS besteht,wird dadurch nicht behandelt.

    Übersieht man die Depression,und behandelt nur das ADS mit zß MPH;Amphetamin,so verschwinden viel.die Sympthome der ADS aber die
    Antriebslosigkeit der Depression bleibt.

    Nun,aber zu meiner eig.Frage.Hat sich va bei den Hypoaktiven(Tendenz Hypo-Mischtyp)euer Antrieb ,Motivation verbessert.

    Ich glaube ,daß der Hyperaktive an sich nicht so viel spürt,weil er nur einen geringen Antrieb verspürt,und seine an sich "überschüssige" Energie,durch MPH,Amphetamine eher besser kontrollieren-lenken kann.

    Der Hypoaktive,daß viel mehr spüren muß,überhaupt erstmal einen Grundantrieb durch die Medikation bekommt,
    den er dann als Basis für weitere Schritte nutzt.

    Ich glaube Eiselein schrieb mal in einem Artikel,daß er den Antrieb durch MPH ,Amphet.an sich bezweifelt,und das nur vorkommt,wenn man überdosiert ist,bzw.es die Anfangseuphorie der Erstmedikation(die dann schnell verschwindet)ist.Wenn ich es richtig im Kopf habe.

    Das kann ich mir nicht vorstellen.
    Ich habe hier drei Kreise vor mir liegen,wobei jedem Kreis ein Neurotransmitter zugeordnet wird,und sie sich überschneiden,Schnittmengen.
    Dopamin wird groß Antrieb/Motivation zugeordnet!! ,als Schnittmenge mit Noradrenalin und Serotonin,aber auch MotivationAppetit-Sex-Aggression,Stimmung Emotion...

    HIER ist der Link mit den" Kreisen-Neurotransmittern".

    Seite 2 rechts oben,von 12 Seiten.

    http://www.eigen-sinn.homepage.t-online.de/ritalin.pdf



    Wenn nicht Dopamin für den Antrieb/Motivation zuständig ist(siehe auch Drogen,Speed,Kokain)und auch beim Essen/Sex augeschüttet wird= auch eine Art Belohnungshormon-transmitter...dann weiß ich auch nicht.

    Ich habe manchmal das Gefühl,daß sich manche Leute ärgern,wiel dieser Effekt(Antrieb-Motivation) bei Ihnen nicht eintritt(was immer der Grund ist),und dann aus Wut sagen,nö-kein Antrieb.


    Also,va Hypos aber auch Hyper ,wie siehts mit dem Antrieb/Motivation bezogen "auf das reine ADS"aus.(keine Begleiterkrankungen)Und wie spürt ihr,
    bei MPH,Amphetaminen das anfluten, die Wirkung des Medikaments? wie bei einem starken Kaffee??


    Eins sollte man bei Psychopharmaka allg,wissen .Im Idealfall(richtiges Medikament/e & richtig dosiert)gleicht es nur das Defizit der Störung(Zß Angst,Depression)aus.Dosiert man höher,gibts nur noch NW.

    Bei MPH,Amphetaminen soll man bei Überdosierung ne Erschöpfungsdepression bekommen.Was mich insofern
    wundert,weil Normalos die Kokain,oder Speed etc nehmen,es als angenehm empfinden,sonst würden sie es nicht nehmen.Dieser Punkt ist aber nicht so wichtig.

    Bitte keine Diskussion auf der Basis,MPH-Amphetamine etc sind keine Wundermittel-pillen,oder man braucht ne VT,sonst bringts nicht,und ähnliche Diskussionen.

    Habt ihr durch die Medikamente(MPH,Amphet)einen gleichbleibenden Energielevel,natürlich mit Schwankungen.
    Und empfindet ihr den Antrieb/Motivation als angenehm,oder fühlt ihr euch passiv angeschoben etc(wobei man dann wahrsch.überdosiert ist)
    Geändert von MrKoffein (29.11.2012 um 22:55 Uhr)

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 177

    AW: MPH,Amphetamine etc& Antrieb v.a. beim Hypoaktiven(Tendenz z.Hypo)

    MrKoffein schreibt:

    Das kann ich mir nicht vorstellen.
    Ich habe hier drei Kreise vor mir liegen,wobei jedem Kreis ein Neurotransmitter zugeordnet wird,und sie sich überschneiden,Schnittmengen.
    Dopamin wird groß Antrieb/Motivation zugeordnet!! ,als Schnittmenge mit Noradrenalin und Serotonin,aber auch MotivationAppetit-Sex-Aggression,Stimmung Emotion...

    Wenn nicht Dopamin für den Antrieb/Motivation zuständig ist(siehe auch Drogen,Speed,Kokain)und auch beim Essen/Sex augeschüttet wird= auch eine Art Belohnungshormon-transmitter...dann weiß ich auch nicht.

    in einem anderen forum gab es mal jemand der das ganze sehr lustig erklärte mit bonbon und gitterrost.
    ich versuche es nun irgendwie aus meinem hirn wieder zu geben.

    wichtig dabei: beachte das die dopaminproduktion, absolut in Ordnung ist bei einem ads'ler, egal welche variante du nimmst von ads'ler !


    so nun stell dir ein gitterrost vor und das dopamin als bonbon, der fangarm der das dopamin/bonbon schnappen soll heisst re-uptaker.


    bei einem ads'ler sind die re-uptaker zu langsam um sich genug bonbon's zu schnappen, bevor es durch den gitterrost fällt.

    reduzierst du jetzt die bonbon's, dann haben die re-uptaker noch mehr probleme sich ein bonbon zu schnappen.

    schmeisst du jetzt da einfach mehr bonbon's rein, verbessert sich die leistung der re-uptaker nicht, sondern es fällt einfach noch mehr durch den gitterrost.


    bei einem ads'ler wird im grunde die re-uptaker leistung mehr oder weniger verbessert, damit es nach möglichkeit die anzahl bonbons aufnehmen kann die es braucht.


    bei einem menschen ohne ads/adhs und die dopaminproduktion in ordnung ist, wie auch die re-uptaker erreichst du mit einnahme von mph, dass viel zuviele bonbons aufgenommen
    werden und das verheerende bild bekommen kannst, wie bei drogensüchtigen.


    bis ich als ads'lerin in einen solchen zustand komme mit mph, bräuchte ich gemäss Fachliteratur das 5-fache an mph, von dem ich die waage halte.
    also ich halte die waage bei 60mg mph tägl. dies x5 gäbe 300mg täglich die ich über längere zeit einnehmen müsste um in die suchtzone zu kommen,
    oder in einen desolaten zustand wie es nicht-ads'ler kommen können mit mph.
    (angabe das 5-fache von mir ohne gewähr, können mehr oder auch weniger sein)

    ist aber die erklärung weshalb ads'ler kein suchtpotenzial entwickeln und auch nicht auf suchtstationen zu finden sind die entzogen werden müssen von mph.

    dieser "quasi" schutz bei ads'ler gilt meines wissens nur für mph und nicht für andere substanzen !


    hoffe das es ein kleiner beitrag ist um deine 3 kreise ins bessere licht zu rücken

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: MPH,Amphetamine etc& Antrieb v.a. beim Hypoaktiven(Tendenz z.Hypo)

    Hier sind die Kreise=Neurotransmitter und welche Funktion ihnen zugeschrieben wird.

    Man beachte Dopamin!!

    HIER ist der Link mit den" Kreisen-Neurotransmittern".

    Seite 2 rechts oben,von 12 Seiten.

    http://www.eigen-sinn.homepage.t-online.de/ritalin.pdf

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 177

    AW: MPH,Amphetamine etc& Antrieb v.a. beim Hypoaktiven(Tendenz z.Hypo)


  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: MPH,Amphetamine etc& Antrieb v.a. beim Hypoaktiven(Tendenz z.Hypo)

    Ich muß lachen.Heute versteht mich kein Mensch,daß muß an mir liegen.
    Ich weiß doch wie das mit dem Transport etc funktioniert .

    Durch MPH,Amphetamine wird Dopamin,teils Noradrenalin im synaptischen Spalt vor der Wiederaufnahme durch MPH etc blockiert,und verbleibt länger im Spalt/Blut:-))


    Die Kreise dienten dazu,daß es auch andere verstehen,die sich nicht so gut auskennen.
    Ich füttere gerne Leser mit "Wissen",damit sie sich auf die Kernaussage des Threads konzentrieren können(Threadthema ist : Antrieb & MPH,Amphetamine),und erkläre das so simpel wie möglich.
    Mir reichen aber auch oft ihre subjektiven Geschichten-Gefühle etc,sie müssen sich gar nicht mit Medik. etc auskennen.



    Aber Danke ,daß du Dir die Mühe gemacht hast.
    Geändert von MrKoffein (29.11.2012 um 23:33 Uhr)

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 177

    AW: MPH,Amphetamine etc& Antrieb v.a. beim Hypoaktiven(Tendenz z.Hypo)

    MrKoffein schreibt:
    Ich muß lachen.

    das ist heute auch die gesündeste medizin die du noch kriegen konntest


    nur nicht aufgeben, morgen ist auch noch ein tag

  7. #7
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: MPH,Amphetamine etc& Antrieb v.a. beim Hypoaktiven(Tendenz z.Hypo)

    Gluehhops schreibt:
    Wie war jetz noch gleich die frage?

    Ich schmeiss mich weg.....das Gleiche hab ich auch gerade gedacht beim Lesen....lol

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 330

    AW: MPH,Amphetamine etc& Antrieb v.a. beim Hypoaktiven(Tendenz z.Hypo)

    @Koffein

    sehr interessant dein Thread.
    Ich denke von mir selber, dass ich Hypo bin, also kein Antrieb. ob von ADS oder der Depression kann ich nicht genau sagen.
    Benzos helfen bei mir. Ich wünschte, mein Doc hätte mir welche verschrieben, als ich extreme Unruhe hatte( ob NW beim einschleichen von Medies oder die Unruhe von der Depression) Hat er aber nicht, wegen Suchtgefahr.
    Sedierende AD s halfen mir nicht, machten mich total gaga.
    Mich würde mal mein Adrenalinspiegel interessieren!?

    Wenn ich mit 20(also vor 10 Jahren) gegen diese Nervösität erfolgreich behandelt worden wäre, dann bräuchte ich jetzt bestimmt kein Antidepressiva!
    Aber jetzt steckt der Karren schon im Dreck, und ich muss versuchen ihn wieder rauszuziehen.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: MPH,Amphetamine etc& Antrieb v.a. beim Hypoaktiven(Tendenz z.Hypo)

    Va Hypos und Mischtypen mit Tendenz zum Hypo,aber auch Hypers,meldet Euch,und schlaft nicht ein.
    Ne Runde Energy Drinks verteile.

Ähnliche Themen

  1. !!! Argumente für Amphetamine bei ADS / ADHS
    Von lullaby85 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.12.2012, 00:03
  2. MPH/Amphetamine Wirkung/los Schlußfolgerung
    Von MrKoffein im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.11.2012, 17:01
  3. Frage an die Hypoaktiven bezüglich Medikation
    Von iiO im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 01:52
  4. Amphetamine und Allergietest - dringend!
    Von loekoe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 15:00

Stichworte

Thema: MPH,Amphetamine etc& Antrieb v.a. beim Hypoaktiven(Tendenz z.Hypo) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum