Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 36

Diskutiere im Thema Abenddosis Methylphenidat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Octoroo

    Gast

    Abenddosis Methylphenidat

    Wer ausser mir bekommt Anweisung MPH am Abend zu nehmen und in welcher Dosierung ?

    Meine Abenddosis = 15mg !
    10 mg nehme ich zwischen 16:00 und 17:00 ein, 5mg gegen 19:00.

    Seitdem geht es mir viel viel besser (weniger gestresst, weniger gereizt etc..)

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Abenddosis Methylphenidat

    Hallo,

    es ist unterschiedlich...Meist nehme ich abends nochmal 10 mg retard und lege mich gleich hin. Dann kann ich meist sehr gut einschlafen und ich wache in der Regel nicht so gerädert und gereizt auf. Oft nehme ich auch nichts und es geht dann so lala. Wenn ich dann morgends aufstehe, nehme ich noch am Bett meine erste Dosis mit meinem Kaffee ein. Das geht immer und ich kann mich auf meine Tagesgeschäfte konzentrieren.


    Gruß Rosenfee

  3. #3
    Stefanus

    Gast

    AW: Abenddosis Methylphenidat

    Hier gibts irgendwo einen Thread indem steht, dass man eine gewisse "MPH-freie-Zeit" braucht damit das MPH weiter wirken kann. Demnach wäre es nicht so sinnvoll Abends, kurz vor dem Schlafen gehen, kein MPH mehr zu nehmen um eben diesen Zeitraum zu schaffen.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Abenddosis Methylphenidat

    ich kann es zum glück noch machen mit 75mg efexor ER (venlafaxin) am abend

    somit sieht meine Aufteilung so aus und basiert auf der ursprünglichen aussage, dass
    ads'ler nach 15.oo Uhr kein mph mehr einnehmen sollten, damit sie noch schlafen können.

    Efexor ER 150mg - 75mg - 75mg (aufstehen, 12.00 Uhr und vor dem zu bett gehen)

    Ritalin SR 20mg - 20mg - 20mg (aufstehen, 12.00 Uhr, 15.00 Uhr)

    bloss irgendwann merkte ich, dass es bei mir egal ist, wann ich das Ritalin nehme, da ich offenbar
    einfach die menge im blut haben muss.
    vergesse ich das eine oder andere Ritalin an 2-3 tagen, dann merke ich es das es abwärts geht.

    sodele irgendwann kam ich auf die Idee auch mal das efexor so über den tag zu verteilen wie das Ritalin
    und siehe da, Haexli geht es besser damit und vorallem schläft sie ruhiger und hat nicht mehr so viele
    Schlägereien im schlaf, somit ist der kampfschläfer sprich ich um einiges ruhiger und in seltenen fällen
    sogar mal einwenig ausgeruht am morgen beim erwachen

    also leutchen glaubt nicht alles was man euch andreht oder im Beipackzettel steht, probiert es selber aus
    wie es für euch am besten kommt und euch die medis am besten helfen.

    denn ads'ler wie Octoroo sind keine Seltenheit, die erst mit der einnahme von mph endlich schlafen bzw. einschlafen können

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Abenddosis Methylphenidat

    Stefanus schreibt:
    Hier gibts irgendwo einen Thread indem steht, dass man eine gewisse "MPH-freie-Zeit" braucht damit das MPH weiter wirken kann. Demnach wäre es nicht so sinnvoll Abends, kurz vor dem Schlafen gehen, kein MPH mehr zu nehmen um eben diesen Zeitraum zu schaffen.
    Das gilt für retardiertes MPH. Das retardierte MPH bleibt ja eine ganze Weile im Körper, so dass man damit über die komplette Nacht "versorgt" ist, was dann zu einer Akuttoleranz führen kann.

    Ich habe das an anderer Stelle schonmal beschrieben, ich kopiere das einfach mal rüber:

    Es geht nicht grundsätzlich um die Einnahme von MPH am Abend. Es geht darum, ob man retardiertes oder unretardiertes MPH nimmt.
    Es geht auch nicht darum, ob das MPH am Abend noch wirkt.
    Einige ADHSler können besser schlafen, wenn sie zum Einschlafen noch unretardiertes MPH nehmen. Zum Einschlafen abends unreatardiertes MPH einzunehmen, kann sinnvoll sein. Und dagegen ist aus meiner Sicht auch erstmal nichts einzuwenden.

    Aber retardiertes MPH zum Einschlafen zu nehmen, ist keine so gute Idee.

    Den Grund hat Alex hier erläutert:

    Hallo.

    Es kann in manchen Fällen sinnvoll sein, abends eine kleinere Dosierung unretardiertes Methylphenidat einzunehmen.

    Beachtet dabei aber bitte, dass es kein retardiertes Präparat ist (Medikinet adult/retard, Concerta, ...), denn dann kann es schnell zu einer Toleranzentwicklung gegenüber Methylphenidat kommen (genauer gesagt zu einer Akuttoleranz).

    Das deshalb, weil der Körper jeden Tag eine bestimmte Zeit ohne die Wirkung von Methylphenidat benötigt, damit die Wirkung erhalten bleibt und diese Zeit wird bei abendlicher Einnahme eines länger wirksamen Retardpräparates zu kurz.

    LG,
    Alex

  6. #6
    Octoroo

    Gast

    AW: Abenddosis Methylphenidat

    Vielen Dank liebe Leute, ihr alle habt mir SEHR geholfen :-*

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Abenddosis Methylphenidat

    Also ich nehme etwa alle 3h 10mg unretardiertes MPH (wegen Magen-medis kein retard)
    Würde gern wissen, wieviel Zwischenraum von der letzten Tablette abends bis zur ersten sein sollte, das geht mir hier nich so klar draus hervor.
    Hab bis jetzt die letzte spätestens um 19 Uhr genommen und die erste frühestens um 05:45 morgens. manchmal auch erst um 8
    Also, wann die letzte, wenn ich ne bessere Nachtruhe will ??

    LG Anni

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Abenddosis Methylphenidat

    Anni schreibt:
    Würde gern wissen, wieviel Zwischenraum von der letzten Tablette abends bis zur ersten sein sollte, das geht mir hier nich so klar draus hervor.
    darüber grüble ich auch schon nach und du schreibst es jetzt


    denn mit dem Ritalin SR habe ich höchstens zwischenräume zwischen den bäumen, wegen denen ich den ganzen wald nicht mehr sehe,
    aber mit dem Ritalin SR habe ich quasi eine 24 stunden volldeckung

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 79

    AW: Abenddosis Methylphenidat

    Ich würde allerspätestens 4 Stunden vor dem Schlafen gehen eine unretartierte Tablette nehmen und ~8 Stunden vor dem Schlafen etwas in Retardform. Bei Concerta würde ich noch ein wenig früher ansetzen.

    Wenn ich das bei mir nicht einhalte, liege ich im Bett eine ganze Weile wach und kann auch bei müdigkeit nur relativ schlecht einschlafen. (Nehme Medikinet Adult retard)

    Daher auch als Faustregel: Retardmedikamente lieber nur 2x am Tag einnehmen zwecks der Akuttoleranz. Unretardiertes geht auch öfter, wegen der schnelleren Freisetzung. Nur wenns bei mir ganz arg spät wird nehme ich auch 3x Medikinet. Aber die dritte dosis dann nur noch 10mg (Morgens nehme ich 30 und Abends 20).

  10. #10
    Stefanus

    Gast

    AW: Abenddosis Methylphenidat

    @fliegenpilz: ich meinte auch unretardiertes, anders herum würd es ja keinen sinn ergeben

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Stichworte

Thema: Abenddosis Methylphenidat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum