Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Kunstschaffende und Medikation? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 10

    Kunstschaffende und Medikation?

    Hi,

    Hat jemand Erfahrung gemacht welche Antidepressiva die Kreativität NICHT hemmen?

    Walter Beerwerth schreibt in seinem ADS Buch, das alle Antidepressiva hemmend wirken.
    Ausser Stimulantien.

    Ich nehme ritalin.....leide aber sehr an meinen Depressiven verstimmungen.
    Bin im Künstlerischen Bereich tätig und möchte kein Risiko eingehen.

    Gruß Simosun

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Kunstschaffende und Medikation?

    also manchmal könnte man lauthals lachen, wenn es nicht so traurig wäre, was man so alles zu
    lesen bekommt über ads/adhs und betroffene selber

    bis vor ein paar jahren, waren efexor (venlafaxin) und edronax bei ads'ler das a und o zum mph.
    heute gibt es natürlich auch noch andere die geeignet sein sollen.

    geh bei deiner sucherei mal in erster linie nach der faustregel, dass es antriebssteigernd
    sein sollte

    sedierende dagegen kommen einem ads'ler meist quer rein, aber auch hier, keine regel ohne
    ausnahme, die man jedoch eher selten trifft.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Kunstschaffende und Medikation?

    Das Du so überheblich bist verstehe ich nicht?

    Aber trotzdem Danke das du dir überhaupt die Zeit genommen hast zu Antworten.
    Leider hast du mir nicht weitergeholfen...denn so viel wusste ich auch schon.

    Zumindest hast du Dich amüsiert....gratuliere

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Kunstschaffende und Medikation?

    Simosun schreibt:
    Das Du so überheblich bist verstehe ich nicht?

    Aber trotzdem Danke das du dir überhaupt die Zeit genommen hast zu Antworten.
    Leider hast du mir nicht weitergeholfen...denn so viel wusste ich auch schon.

    Zumindest hast du Dich amüsiert....gratuliere

    wenn du meinst

  5. #5
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Kunstschaffende und Medikation?

    Haexli schreibt:
    also manchmal könnte man lauthals lachen, wenn es nicht so traurig wäre, was man so alles zu
    lesen bekommt über ads/adhs und betroffene selber

    Ähem ich habe das so von Haexli verstanden, dass sie eher über den Buchautor Walter Beerwerth lacht als über dich jetzt......oder stehe ich nun auf dem Schlauch??

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Kunstschaffende und Medikation?

    Heike schreibt:
    Ähem ich habe das so von Haexli verstanden, dass sie eher über den Buchautor Walter Beerwerth lacht als über dich jetzt......oder stehe ich nun auf dem Schlauch??

    nöööö Heike du hast mich schon richtig verstanden

    mach dir darüber keinen kopf und lass die Simosun ruhig weiter fuhrwerken

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: Kunstschaffende und Medikation?

    Ich habe nicht die Erfahrung gemacht, das irgendwelche Psychopharmaka die Kreativität hemmen. Eher im Gegenteil. Wenn man durch eine depressive Verstimmung oder Episode belastet ist stirbt die Kreativität eher ab. Sobald man aber mit medikamentöser Unterstützung wieder aufblühen kann sollte auch die Kreativität besser sein.
    In der Psychiatrie werden heute Medikamente sparsamer als früher eingesetzt, es ist heute nicht mehr das Ziel leute zu Zombies zu zu dröhnen sondern wieder eine normale Stimmungslage und Belastbarkeit zu erreichen.

  8. #8
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Kunstschaffende und Medikation?

    Ich kann dir da leider auch nicht weiterhelfen. Bin selber Künstlerin, habe diverse AD's durch und meine Kreativität hat immer sehr sehr drunter gelitten. Erst jetzt wo ich von den ADs weg bin und Methylphenidat nehme ist es wieder gut und ich habe meine Freude am Malen zurück.

  9. #9
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Kunstschaffende und Medikation?

    Seit das Elontril richtig anfängt zu wirken, kommt meine Freude an kreativer Arbeit überhaupt erst wieder ... man braucht Geduld, weil die Medis kein Schalter sind - es findet ein echter neuronaler Umbau im Hirn statt und der braucht seine Zeit ...

    Habe zwischendurch den Eindruck gehabt, dass MPH sich "hemmend" auf das notwendige Assoziationsgeplopse im Kopf auswirkt, wenn ich bspw kreativ/wissenschaftlich arbeiten muss -

    dieser Eindruck ist für mich mittlerweile hinfällig:

    das MPH hilft mir, die Aufmerksamkeit aktiv zu lenken - ich muss allerdings lernen, mit diesem Steuerrad auch umzugehen ... aktiv lernen, die Aufmerksamkeit auf etwas Bestimmtes zu zoomen und oder aktiv den Assoziations-/Kreativitätsmodus zulassen ...

    Fazit: in meinem Fall geht es um Elontril und Medikinet adult und im Gesamtpaket mit Therapie fluppt es jetzt verlässlich wieder immer besser mit der Kreativität.

Ähnliche Themen

  1. Medikation bei Suchtproblematik
    Von uckofyourmo im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.09.2012, 18:39
  2. normalität und medikation
    Von blau im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 12:15
  3. Erfahrungen zur Medikation
    Von Partizan im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.02.2011, 18:57
  4. Angst vor Medikation
    Von hopihalido im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.11.2010, 14:03
  5. gut eingestellte Medikation
    Von J0J0 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.09.2010, 17:56

Stichworte

Thema: Kunstschaffende und Medikation? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum