Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 37

Diskutiere im Thema Ritalin und Depression im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 43

    Ritalin und Depression

    Hai Zusammen

    Kennt dass jemand auch , habe nach ca. 2 Wochen Ritalin , Depressionen bekommen .

    Nehme jetzt seit 3 Wochen Venlafaxin und soll nach 4 Wochen , dann wieder mit Ritalin anfangen .


    Gibt es noch Andere Medis die ev.besser wirken bei mir ?


    Lg

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 76

    AW: Ritalin und Depression

    Hallo dört ääne und e Gruess us Luzern

    Ich denke, welche Medis bei dir gut wirken oder nicht kann dir nur dein Arzt sagen.
    Dass du Depressionen bekommen hast mit Ritalin kann gut sein (nur eine Meinung, kein Fachwissen), ich nehme Dexmethylphenidat und habe im Rebound teilweise auch Ängste oder Tiefs. Aber die sind nur kurzzeitig/temporär.

  3. #3
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Ritalin und Depression

    Hi Füchsli,

    es kann auch sein, dass du dein "neues" Leben nun mit Ritalin ganz anders bzw. richtig siehst, so wie es Normalos tun. Das kann einen erst mal komplett überfordern zu Anfang.
    Aber ansonsten solltest du das echt mit deinem Arzt besprechen,der dich behandelt.

    Wie wirkt denn das Venlafaxin bei dir? Du nimmst es ja nun schon 3 Wochen. Sind die Depris weg nach Absetzen des Ritalins?

    Und meiner Meinung nach kann man beide Medis auch zusammen nehmen

    Aber wie gesagt....dein Arzt müsste das am besten wissen......

    lg

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 43

    AW: Ritalin und Depression

    Danke für die Antworten !

    Gruss aus Aarberg bei Bern !

    Ich nehme Venlavaxine zum 2 mal und ja es hat eine gute Wirkung .
    Ab 150 merke ich eine Stimmungs Aufhellung . Bin jetzt bei 75 und ab Morgen 150 .
    Werde auch beides miteinander nehmen ( vom Arzt, so vorgesehen) .

    Als ich Ritalin genommen habe , hatte ich eher so ein aufputschende Wirkung , was bei meinem Dämmer zustand ja auch nicht schlecht wahr . Ich hatte aber nicht so ein Bohh Effekt .

    Daher war meine Frage ob es vielleicht ein Anderes Medi gäbe ?!

    Dexmethylphenidat habe ich Gegoogelt und es ist dass gleiche drin wie bei Ritalin .


    Lg

  5. #5
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Ritalin und Depression

    Fuechsli schreibt:

    Als ich Ritalin genommen habe , hatte ich eher so ein aufputschende Wirkung , was bei meinem Dämmer zustand ja auch nicht schlecht wahr . Ich hatte aber nicht so ein Bohh Effekt .

    Hey Fuechsli,

    kann es sein, dass du echt zu viel von einem ADS-Medi erwartest?
    Es soll auch nicht so wirken, dass du wie z. B. bei Koks oder Speed einen Bohh Effekt hast und zum Superwoman wirst.
    MPH ist dazu da, dass du innerlich ruhiger, strukturierter und klarer im Kopf wirst.

    Was erwartest du denn von deinem Medikament? Wie soll es wirken?

    lg

    Heike

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Ritalin und Depression

    Hallo Füchsli,

    du, also ich habe seit der Zeitumstellung zusammen mit viel Stress bei der Arbeit auch Depressionen bekommen.

    Und immer dieser Tiefnebel.

    Ich schreib dir das, weil vielleicht gibt es bei dir noch andere Ursachen für die Depris und nicht das neue Medi ist der Grund.
    Bist du auch sicher, dass du nicht überdosiert warst?

    LG Nicci

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 43

    AW: Ritalin und Depression

    Liebe Heike


    Warum redest du den von Speed und so .
    Habe ausser des leichten Antriebes (1Kaffe) der mehr wahr , leider nicht viel mehr gespürt .
    Mein Nebel im Kopf hat sich nicht merklich gelöst .

    Ja klar erwarte ich eine Wirkung von so einem Starken Medikament !

    Nein mir gieng es sehr sehr gut , bis ich 2 Wochen Ritalin genommen habe.
    Bin schon Therapiert und habe mich natürlich nach den Gründen meiner Stimmung gründlich selbst durchgesucht .

    Habe das Ritalin auch abgesetzt , zeitweilig seit 2 Wochen und die Deression ist auch wieder verschwunden .

    Wünsche mir einfach Tipps für andere Medis und ev auch eure Erfahrungen Diesbezühlich .

    LIebe Nicci h, habe ein Energy light und überbrücke so auch die Nebligen Tage .
    Kann ich dir nur empfehlen ( Phillips ) !

    LG

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 416

    AW: Ritalin und Depression

    Fuechsli schreibt:
    Nein mir gieng es sehr sehr gut , bis ich 2 Wochen Ritalin genommen habe.
    [...]
    Habe das Ritalin auch abgesetzt , zeitweilig seit 2 Wochen und die Deression ist auch wieder verschwunden.
    Wäre es dann nicht wesentlich sinnvoller, sich erstmal nach alternativen ADHS-Medikamenten umzusehen, statt anzufangen, "ecstasy light" einzuwerfen? Warum lässt du dir ein Antidepressivum aufschwatzen, wenn du keine Depressionen hast? Es gibt absolut keinen Grund, Venlafaxin zu nehmen, wenn es dir gut geht! Gerade in der Schweiz gibt es doch wesentlichen mehr zugelassene Medikamente gegen ADHS als z.B. in Deutschland!

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 416

    AW: Ritalin und Depression

    Nee, Elontril geht ja zumindest in die richtige Richtung und hilft vielen ja auch mit ADHS-Symptomen.



    (OT): Meine Geschäftsidee ist übrigens schon wieder in der geistigen Schublade verschwunden. Zu viel anderes im Kopf grad... Ich würde aber demnächst gern auf dich zurück kommen

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 43

    AW: Ritalin und Depression

    Hmm , Käsebrot hast du alles gelesen !?

    Venlafaxin wirkt doch auch positiv auf ADS Symtome !?

    Na ja , ich habe fast das Gefühl das ich irgendwas ziemlich falsch mache !

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Depression
    Von anika_90 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.10.2012, 16:23

Stichworte

Thema: Ritalin und Depression im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum