Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 20

Diskutiere im Thema Mit Ritalin verstärkte ADHS-Symptome - habe ich kein ADHS?? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Mit Ritalin verstärkte ADHS-Symptome - habe ich kein ADHS??

    Hallo Ambrina,

    was mir als erstes durch den Kopf schoss: innerhalb von einer Woche auf 20mg hoch???
    Das ist echt enorm... Hast Du das in Absprache mit den Ärzten gemacht?

    Davon kann ein nicht unerheblicher Teil deiner Nebenwirkungen kommen...

    Liebe Grüße
    loekoe

  2. #12
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Mit Ritalin verstärkte ADHS-Symptome - habe ich kein ADHS??

    loekoe schreibt:
    Hallo Ambrina,

    was mir als erstes durch den Kopf schoss: innerhalb von einer Woche auf 20mg hoch???
    Das ist echt enorm... Hast Du das in Absprache mit den Ärzten gemacht?

    Davon kann ein nicht unerheblicher Teil deiner Nebenwirkungen kommen...

    Liebe Grüße
    loekoe

    Oh ist mir gar nicht aufgefallen......da stimme ich loekoe aber voll zu Ambrina.
    Ich würde das umgehend ändern, natürlich in Rücksprache mit deinem Arzt, denn das können voll Symptome einer Überdosierung sein

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Mit Ritalin verstärkte ADHS-Symptome - habe ich kein ADHS??

    Hallo

    also eigentlich wollte die Ärztin innert 10 Tagen auf 40 mg. Aber da ich mich schon mit 15 so was von Sch... fühlte, habe ich in Eigenregie nicht weiter erhöht. Die Ärztin fand das auch ok. Im "Notfall" kann ich ihr auch mailen und muss dann nicht bis zum nächsten Termin warten.

    Mein Sohn ist 16 Jahre alt und nimmt seit 5 Jahren Ritalin LA 20. Anscheinend hat er keine Nebenwirkungen. Wenn ich jetzt daran denke, wie er sich am Anfang gefühlt haben muss, dann bekomme ich ein schlechtes Gewissen.

    Also am Vormittag war die Konzentration im Büro fast am A....
    Dafür habe ich am Nachmittag den Keller geräumt und bin mit dem Veloanhänger in die Brockenstube gefahren und anschliessend in den Werkhof... Ich reifelte in der Gegend rum und erledigte dies und das.. Ausserdem kann ich völlig ausserplanmässig das Bad putzen oder den Schrank ausräumen. Normalerweise mache ich das eigentlich "nur" wenn ich gerade meine PMS habe

    Ach ja, im Moment habe ich eine Sehne im Handgelenk entzündet und nehme jeden Morgen 1 Ecofenac CR 150 und 1 Pantoprazol, um den Magen zu schützen (alles verschrieben von der Ärztin). Vielleicht ist alles zusammen halt doch etwas zu viel.

    Vor allem hat halt das ganze Rumräumen meiner Sehne nicht gerade gut getan, genauso wenig, wie das Schreiben im Moment.... *aua*

    Wie ihr seht, plappere ich ziemlich viel.
    Sorry und danke nochmals für die Antworten!

  4. #14
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Mit Ritalin verstärkte ADHS-Symptome - habe ich kein ADHS??

    Also habe ich das richtig verstanden, dass du dich ab Nachmittag viel besser fühlst ja? Ist das immer so oder war das jetzt nur einmal?

    Denn das würde ja heissen, dass du die Dosis anders verteilen müsstest, also morgens zu viel wäre.

    Aber ich bin ja kein Arzt Ambrina, von daher würde ich echt noch mal ein dringendes und intensives Gespräch mit deiner Ärztin haben.
    Kennt sie sich überhaupt aus mit ADS bei Erwachsenen?

    Wenn ich in Kürze Medis bekommen werde, dann werde ich ein Tagebuch führen mit Uhrzeiten, Spüren der Wirkung und und und.
    Und das werde ich jede Woche mit meinem Arzt durchsprechen. Ist für mich die einzige Möglichkeit, auf die richtige Dosierung bzw. das richtige Medikament zu kommen.

  5. #15
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Mit Ritalin verstärkte ADHS-Symptome - habe ich kein ADHS??

    Ich würde mich Heike anschließen... Wahrscheinlich ist auch die Wirkkurve vom Ritalin LA für dich nicht optimal. Gib mal in der Suchfunktion "Wirkkurve" ein. Dann müsstest Du eigentlich einen Beitrag finden, in dem die unterschiedlichen Freisetzungsmechanismen der einzelnen MPH-Medis als Diagramm aufgeführt sind. Sehr interessant.

    Evtl. wäre es sinnig, nochmal weiter runter zu gehen und zu schauen wie Du mit einer niedrigeren Dosis zurecht kommst. Und dann wieder in kleinen Schritten zu erhöhen. So könntest Du am Besten herausfinden, mit welcher Dosierung Du dich am Wohlsten fühlst. Natürlich immer in Absprache mit deiner Ärztin.

    Mal ganz nebenbei, weil es mich wirklich interessiert: Wie kam deine Ärztin auf die Idee, so schnell auf 40 mg erhöhen zu wollen? Und warum gleich mit retardierten MPH? Mit welcher Begründung?

    Übrigens kann Pantoprazol die Wirkung von retardiertem MPH behindern. Bei Medikinet adult wird z.B. ausdrücklich darauf hingewiesen. Das solltest Du evtl. auch nochmal bei deiner Ärztin mit ansprechen.

    Alles Gute
    loekoe

  6. #16
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Mit Ritalin verstärkte ADHS-Symptome - habe ich kein ADHS??

    loekoe schreibt:
    I

    Übrigens kann Pantoprazol die Wirkung von retardiertem MPH behindern. Bei Medikinet adult wird z.B. ausdrücklich darauf hingewiesen. Das solltest Du evtl. auch nochmal bei deiner Ärztin mit ansprechen.

    Oha schon wieder was übersehen.....danke loekoe

    Allerdings sind hier die Probleme lediglich bei Medikinet (unretardiert und retardiert). Weil diese mit einem Säureschutzmantel umhüllt sind, wenn ich das richtig verstanden habe und dementpsrechend viel Magensäure benötigen. Wenn nun Pantoprazol genommen wird, soll der Magen ja geschützt werden.

    Habe gerade mal ein paar ältere Berichte durchwühlt, wo ich mir ein paar Passagen heraus kopiert hatte in Word:

    So wie ich das verstanden habe, wirkt retardiertes MPH (außer Concerta) nicht, wenn man es mit einem Protonenpumpenhemmer nimmt.
    Bei Concerta oder unretardiertem MPH dürfte es keine Probleme mit dem Protonenpumpenhemmer geben.


    Und es liegt ja pauschal nicht am Medikament, sondern eigentlich am pH-Wert des Magens. Kann durchaus sein, das meine Magensäuresektretion gerade niedrig genug ist, um keinen Reflux zu verursachen, aber der pH-Wert noch im optimalen Bereich liegt.


    Ich habe herausgefunden, das die Kügelchen in den Medikinet Adult Kapseln mit magensaftresistentem Lack beschichtet sind, was das Problem mit Magensäurehemmenden Mittenln (Protonenpumpeninhibitoren und H2-Hemmern) erklärt.

    Somit haben wir Patienten mit GERD (Gastroösophagiale Refluxerkrankung) ein Problem, wir können nicht ohne weiteres auf ein anderes Präparat ohne diesen säurefesten Überzug aus weichen.
    Das Problem betrifft nur die Medikinet-Produktreihe (Medikinet Retard und Adult) !!!

    Bei anderen verzögerten MPH-Präparaten gibt es dieses Problem nicht.



    Also vielleicht ist das für dich Ambrina und für deine Ärztin ein wichtiges Thema?!

    lg

    Heike

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Mit Ritalin verstärkte ADHS-Symptome - habe ich kein ADHS??

    Hallo zusammen!

    Vielen Lieben Dank NOCHMALS... kann ich gar nicht genug sagen... Einige Dinge sind sogar hängen geblieben

    @ Heike + Loekoe: das mit der Magensaft-Resistenz leuchtet ein. Danke... Das Schmerzmittel und den Magenschutz bekam ich von der Hausärztin und das Rita von der Psych. Ich habe jedoch beide informiert... auf jeden Fall ist mir ziemlich übel und wenn das Schmerzmittel wenigstens helfen würde... Kann kaum schreiben im Moment....

    @ loekoe: das mit der Wirkkurve (werde ich später noch nachlesen) klingt auch plausibel, lässt mich aber schier verzweifeln, weil das ganze "Einstellen" kompliziert klingt. V.a. wenn man "nebenbei" noch arbeiten sollte und dem Chef vorkaukeln, dass alles i.O. ist.

    Warum die schnelle Dosiserhöhung weiss ich nicht. Der Plan war so:
    Ritalin 10 mg
    1. Tag: 1/2 - 0 - 0 - 0
    2. Tag: 1/2 - 0 - 1/2 - 0
    3. Tag: 1/2 - 1/2 - 1/2 - 0
    4. Tag: 1/2 - 1/2 - 1/2 - 1/2
    5. Tag: 1 - 1/2 - 1/2 - 1/2
    6. Tag: 1 - 1 - 1/2 - 1/2
    7. Tag: 1 - 1 - 1 - 1/2 etc...

    aber ich habe mich schon bei 20 mg nicht mehr an den Plan gehalten. Ausserdem liess ich konsequent die Abend-Dosis weg, weil ich derart nervös war.
    Das LA 20 habe ich vorgeschlagen, weil ich dieses extrem starke Auf + Ab von den normalen Rita nicht ertragen habe (psychisch)...

    PS: Ich führe auch eine Liste mit meiner Dosierung und meinen Symptomen...

    Grüassli
    Geändert von Ambrina (14.11.2012 um 20:36 Uhr)

  8. #18
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Mit Ritalin verstärkte ADHS-Symptome - habe ich kein ADHS??

    Warum die schnelle Dosiserhöhung weiss ich nicht. Der Plan war so:
    Ritalin 10 mg
    1. Tag: 1/2 - 0 - 0 - 0
    2. Tag: 1/2 - 0 - 1/2 - 0
    3. Tag: 1/2 - 1/2 - 1/2 - 0
    4. Tag: 1/2 - 1/2 - 1/2 - 1/2
    5. Tag: 1 - 1/2 - 1/2 - 1/2
    6. Tag: 1 - 1 - 1/2 - 1/2
    7. Tag: 1 - 1 - 1 - 1/2 etc...




    Ähem *am Kopf kratz* ist das normal so mit der Dosiseinsteigung? Irgendwie sehe ich da keinen Sinn drin, so schnell zu erhöhen.

  9. #19
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 138

    AW: Mit Ritalin verstärkte ADHS-Symptome - habe ich kein ADHS??

    Hallo Ambrina

    Schön dass noch eine Schweizerin zu uns kommt wie du. Wir sind ja leider hier nicht so viele Schweizer/innen.

    Ich glaube Ritalin ist für dich einfach das falsche Medikament. Und vielleicht klappt es mit einem anderen besser.
    Ich hatte mit Ritalin auch kein Erfolg. Nicht auf so schlimme Weise wie du. Ich wurde einfach jedes Mal wenn die Wirkung aufhörte enorm mühsam. Ich war dann sehr unkonzentriert. Es war schlimmer als wenn ich tagelang gar kein Medikament nehme.

    Ich nehme nun Foccalin. Dieses Medikament hat den Vorteil dass die Wirkung am Ende ganz langsam davonschleicht. Vielleicht solltest du das mal ausprobieren.

    Grüessli

    Henuauso

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Mit Ritalin verstärkte ADHS-Symptome - habe ich kein ADHS??

    Na dann Hoi "Henuauso" - Also ich komme aus Graubünden, Chur :-)

    Nun ja, so schlimm ist es ja auch wieder nicht. Als ich wegen der Depressionen und der Angstzustände in der Klinik war, da fühlte ich mich viiiiieeel "beschi...". Von dem her bin ich ja schon ziemlich abgehärtet und sehr dankbar, wenn es mir nicht (hoffentlich NIE mehr) so schlecht geht... Ich wollte nicht jammern *sorry*

    Focalin? Nie gehört, aber laut Google ein Dex-methylphenidat. Macht denn dieses "Dex" so einen grossen Unterschied??? Also auf jeden Fall habe ich jede Menge neuer Fragen, wenn ich wieder zur Ärztin gehe.

    Ach ja, nimmst du denn zusätzlich zum Focalin auch noch ein Antidepressiva?

    Grüassli

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Verschlechterung der ADHS-Symptome trotz MPH bei Eisenmangel?
    Von Nicci im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.05.2012, 00:36
  2. wenn ritalin nicht hilft,kein ADHS
    Von spengeraner im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 4.01.2011, 19:48
  3. Ich habe wieder Angst, habe ich kein ADS?
    Von sony im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.11.2010, 02:27

Stichworte

Thema: Mit Ritalin verstärkte ADHS-Symptome - habe ich kein ADHS?? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum