Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Warum ist mir permanent übel nach der Einnahme von Medikamenten im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    Warum ist mir permanent übel nach der Einnahme von Medikamenten

    Hallo,

    seit einigen Wochen wird mir innerhalb einer Stunde nach Einnahme von D - Amphetamin (Tropfen) übel. Diese Übelkeit stört mich mittlerweile mehr als das ADHS, wofür ich ja eigentlich das Medikament einnehme.

    Medikinet Adult bewirkt das übrigens auch. Weiß allerdings jetzt nicht genau ob exakt so stark oder abgeschwächter. Werde später eine Kapsel, die ich hier noch liegen habe, einnehmen zur Probe.

    Ich bin mit der Wirkung des Amphetamin sehr zufrieden und will nur ungern wieder die komplette Medikation auf den Kopf stellen. War sowieso schon ein langes Procedere, bis ich eingestellt war.

    Meine einzige Möglichkeit um die Übelkeit zu bekämpfen, war bisher der Einsatz von Domperidon. Allerdings kann das ja jetzt keine finale Lösung sein. Meine Problem (so meine Theorie) muss was mit dem Dopamin zu tun haben. Das Domperidon überwindet die Blut Hirn Schranke ja so gut wie gar nicht und hemmt zumindest zeitweise die Übelkeit ohne in die Wirkung der Stimulans im Gehirn einzugreifen.

    Mit Ingwer habe ich es auch probiert, aber das zeigte sich meiner Übelkeit nicht gewachsen.

    Was kann ich tun, um die Übelkeit zu umgehen oder gar auszuschalten? Welche Medikamente kommen notfalls infrage die ich beim Doc demnächst ansprechen kann und die keinen Einfluss auf die Stimulanzienwirkung haben aber gleichzeitig die Übelkeit bekämpfen?
    Die Ursache zu bekämpfen wäre mir zwar lieber, aber ich kann und werde nicht die bisherige Medikation auf den Kopf stellen...

    Danke für eure Tipps und Tricks



    Gesendet von meinem HTC One X mit Tapatalk 2

  2. #2
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Warum ist mir permanent übel nach der Einnahme von Medikamenten

    Ich hatte auch sehr sehr oft mit Übelkeit bei Einnahme von Medis zu kämpfen......bis mir hier ein sehr lieber Forumskollege den Tipp mit gleichzeitiger Einnahme von Magnesium gab.

    Also hochdosiertes Magnesium dazu, mind. 400 mg und ich war verblüfft.

    Ich gehe davon aus, dass du dein D-Amphetamin zu oder nach dem Frühstück nimmst?

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Warum ist mir permanent übel nach der Einnahme von Medikamenten

    Danke für die Antwort. Werde mal Magnesium testen.

    Nun ja bei mir sind die Tageszeiten oft verdreht. Frühstücken tue ich oft wenn andere schon in den Federn liegen

  4. #4
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Warum ist mir permanent übel nach der Einnahme von Medikamenten

    Aber du nimmst dein Amph mit dem Essen oder? Das ist nämlich wichtig. Und welche Uhrzeit ist ja egal, es sei denn, du willst schlafen gehen. Dann ist dein Schlaf evtl. nicht erholsam.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Warum ist mir permanent übel nach der Einnahme von Medikamenten

    Ja eigentlich schon. Nüchtern auf keinen Fall!

  6. #6
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Warum ist mir permanent übel nach der Einnahme von Medikamenten

    Hm dann probier es echt mal aus mit dem Magnesium. Also bei mir hats geradezu Wunder bewirkt.

    Mir wurde immer schlecht nach der Einnahme von Elontril (steht auch in den Nebenwirkungen).
    Dann dank Tipp gleichzeitig die Einnahme von Magnesium - oh Wunder - alles erledigt. Kann man echt nicht glauben.

    Sag mal Bescheid, ob es hilft oder nicht ja?

    lg

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Warum ist mir permanent übel nach der Einnahme von Medikamenten

    Mir fällt gerade ein, ich habe sogar bisher mehr als 400mg täglich an Magnesium zu mir genommen. Wusste nicht mehr genau ob es 400mg auch waren...sind sogar exakt soviel.

    Ich vermute, die Übelkeit kommt noch vom Absetzen des Citaloprams (vor mehr als 2 Wochen abgesetzt). Nehme jetzt seit vorhin noch 25mg Sertralin und seitdem ist mir nicht mehr übel. Hätte nicht gedacht, dass Citalopram so lange noch für Absetzerscheinungen sorgen kann, dabei habe ich es keine 2 Wochen genommen.

  8. #8
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Warum ist mir permanent übel nach der Einnahme von Medikamenten

    Ja okay.....könnte echt daran liegen.

    Wenn das mit dem Magnesium allerdings klappen soll, dann musst du es gleichzeitig mit deinem Amphetamin nehmen. Das hatte ich glaube ich nicht gesagt.

    Aber ich würde das echt beobachten, Kannst du denn das Sertralin und die Amph. Tropfen gleichzeitig nehmen? Oder sind da Wechselwirkungen zu erwarten?

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Warum ist mir permanent übel nach der Einnahme von Medikamenten

    Klar, Sertralin und Amphetamin sind gut kombinierbar.

    Musste das Citalopram absetzen, da ich meine Zähne durch Kiefermahlen zerstöre.
    War zuvor bei keinem AD so.

    Danke für den Tipp nochmal!

Ähnliche Themen

  1. Medikinet: Verlust der Wirkung nach längerer Einnahme
    Von MadScientist im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.01.2012, 18:13
  2. Medikamenten-Einnahme in Klinik wird kontrolliert
    Von Elwirrwarr im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.11.2011, 09:53
  3. Neu! ADHS und Medikamenten Einnahme!
    Von dhypergol im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 11:16
  4. Nachwirkungen MPH (Methylphenidat)/Einnahme nach Bedarf
    Von Seb im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 3.08.2010, 19:30

Stichworte

Thema: Warum ist mir permanent übel nach der Einnahme von Medikamenten im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum