Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Triggert Amphetamin Ängste? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    Triggert Amphetamin Ängste?

    Hallo,

    ich nehme ja nun schon seit geraumer Zeit DL-Amphetaminsaft, da ich unter MPH immer mit Nebenwirkungen und dem Rebound zu kämpfen hatte.

    Generell fahre ich mit dem Saft deutlich besser und finde auch die Wirkung viel angenehmer. Aber in letzter Zeit fällt mir vermehrt auf, dass ich abends beim Nachlassen der Wirkung, verstärkt mit "Ängsten" zu tun habe.

    Das kenne ich von mir eigentlich überhaupt nicht... Bis auf zwei Nächte mit Panikattacken, dank erhöhter Elontrildosierung (ist schon lange abgesetzt - hatte ich vorher auch noch nie).

    Ich versuche das mal zu erklären. Ich werde abends meistens sehr unruhig und fange dann an im Gesicht, an den Armen / Beinen etc. rumzuknibbeln. Das passiert unbewusst. Gleichzeitig habe ich dann oft tausend Gedanken gleichzeitig im Kopf und neuerdings eben verstärkt angstmachende... z.B. Angst vor der Zukunft (immer stärker auftretender Terrorismus / Kriege / Angriffe mit Biowaffen / generell gestiegene Gewaltbereitschaft, etc.)... auch um meine Kinder mache ich mir diesbezüglich Sorgen.

    Dank, ohnehin lebhafter Phantasie spielt sich dann ein richtiger Film im Kopf ab, den ich nur schwer abstellen kann. Das ist vom Gefühl her, so ähnlich wie Vorahnungen...

    Im Urlaub habe ich bewusst keinen Saft genommen und hatte da auch keine Probleme mit solchen Gedanken.

    Eigentlich höre / lese ich überall, dass Amphetamin gerade bei sozialen Ängsten etc. besser wirksam ist als MPH und diese meist verbessert.
    Bei mir stellen sich erst durch den Saft welche ein?

    Kennt das jemand von euch? Mich wundert eben auch, dass ich den Saft ja schon deutlich länger nehme (ohne Probleme). Die "Ängste" treten erst seit 4-5 Monaten auf.

    Danke schonmal für eure Antworten...

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: Triggert Amphetamin Ängste?

    Hi loekoe. Soll man deinen letzten Satz so verstehen, dass du vorher noch nie diese Ängste hattest sondern erst neuerdings?
    Kann bestätigen dass der Saft bei sozialen Ängsten gut hilft; Medikinet hat mir da zwar auch schon gute Dienste geleistet aber mit Amphetaminen kann ich mich wirklich so in der Welt bewegen wie ich das möchte. Muss dazusagen, ich konnte vorher nicht mal alleine einkaufen geschweige denn in einen Club oder ins Kino wenn ich mich nicht hinter jemandem "verstecken" konnte.
    Lediglich spüre ich dass abends nach Abflauen der Wirkung eine gewisse Unsicherheit wieder auftritt, aber insgesamt hat es mich sehr gestärkt.
    Aufkommendes Kopfkino (und in Katastrophenszenarien bin ich da auch sehr gut *hihi*) kenne ich nur von der Anfangszeit. Wie lange nimmst du den Saft denn schon und wieviel? Schon mit deinem Arzt darüber gesprochen?

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Triggert Amphetamin Ängste?

    Hi Flammenschwert,

    ich hatte tatsächlich noch nie mit Angstzuständen etc. zu tun. Ich habe mir zwar durchaus mal Gedanken über Gott und die Welt gemacht, aber das war nie belastend, bzw. ich konnte dann auch immer problemlos wieder auf andere Sachen umschwenken.

    Den Saft nehme ich jetzt seit zwei Jahren, +/- 6ml am Tag (bei 2,5g Amph.-Sulfat auf 250 ml). Also ziemlich geringe Mengen.

    Mit meinem Arzt hatte ich noch nicht darüber gesprochen (muss aber diese Woche eh noch hin), weil ich erstmal schauen wollte, ob das jetzt nur ne Phase ist oder stärker wird.

    Ich denke mal, eine gewisse Unsicherheit und Ängstlichkeit ist schon immer da gewesen (Unwohlsein, wenn man abends im Dunkeln unterwegs ist etc.). Aber das sind normale Dinge und haben mich nicht sonderlich behindert.

    Dieses "nicht abstellen können" hat aber eine andere Qualität. Aber wie gesagt, im Regelfall immer nur beim Nachlassen der Wirkung.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 416

    AW: Triggert Amphetamin Ängste?

    loekoe schreibt:
    Den Saft nehme ich jetzt seit zwei Jahren, +/- 6ml am Tag (bei 2,5g Amph.-Sulfat auf 250 ml). Also ziemlich geringe Mengen.
    Das sind 60mg, das würde ich jetzt nicht als geringe Menge bezeichnen

    Amphetamin nehme ich zwar nicht, kann aber vom MPH-Rebound sagen, dass ich da auch manchmal sehr starke negative Emotionen habe. Angst kenne ich schon, Wut eigentlich auch, aber was für mich neu war, ist Hass. Es ist mal so und mal so. Angst ist eher selten, Wut und Hass schon häufiger. Was ich dagegen machen soll, weiß ich auch noch nicht so recht...

    Du nimmst den Saft ja schon recht lange, kann es sein, dass deine Ängste auch von irgendetwas anderem ausgelöst werden? Gerade bei Zukunftsangst, die du genannt hast, können ja auch z.B. finanzielle Probleme, Arbeitslosigkeit, Krankheit usw.usf. ein Auslöser sein
    Geändert von Käsebrot ( 7.11.2012 um 23:49 Uhr)

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: Triggert Amphetamin Ängste?

    Versuche dich mal zu erinnern ob in der letzten Zeit ein Ereignis oder soetwas dich ganz besonders belastet hat. Es klingt für mich (als Laie!) auch eher unwahrscheinlich dass das nach der langen Zeit vom Saft kommen soll. Möglicherweise brodelt da etwas anderes in dir hoch was gerne bewältigt werden will.
    Das brauchst du jetzt um Himmels Willen hier nicht auszuschreiben manchmal entgehen einem scheinbar kleinere Dinge des Alltags die eine nicht ganz so kleine Auswirkung auf uns haben.
    Habe vor drei Tagen auf 24mg gesteigert, einen Rebound kann ich jetzt faktisch gar nicht mehr wahrnehmen. Bei geringeren Dosierungen turnt meine Laune abends auch durch die Weltgeschichte wie ein tollwütiger Karnickel.

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Triggert Amphetamin Ängste?

    Hallo ihr Zwei,

    vielen Dank für eure Antworten. Bin leider ein paar Tage nur ganz sporadisch im Netz gewesen.

    Wahrscheinlich habt ihr Recht. Zukunftsängste, Geldsorgen sind durchaus zur Zeit ein Thema. Vermutlich äußert sich das tatsächlich so. Also abwarten und Tee trinken.
    Es hat mir auf alle Fälle schon dahingehend geholfen, dass ich mir dessen jetzt einfach bewusst bin. Mitunter sieht man ja wirklich den Wald vor lauter Bäumen nicht...

    @Käsebrot: wie kommst Du denn auf die 60mg? Ich rechne hier schon geraume Zeit rum, komme aber nicht dahinter...

    @Flammschwert: Ist ja interessant... bei höheren Dosierungen wird bei dir der "Rebound" weniger? Bei mir ist es meistens eher so, dass ich bei höheren Mengen aggressiver werde und auch abends mehr "platt" bin als sonst...

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: Triggert Amphetamin Ängste?

    Yup, ist so. Verwundert mich auch, aber ich muss dazusagen dass ich erst bei der Hälfte der Dosierung bin die mein Arzt mir zu Anfang empfohlen hat. Mag also ein Zeichen dafür sein dass ich mich der Optimaldosierung annähere. Den Vergleich kann ich ziehen weil ich zuletzt bei 80mg MPH war bevor ich auf A-Sulfat umgestiegen bin.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 416

    Triggert Amphetamin Ängste?

    6ml * 2500mg/250ml = 6ml * 10mg/ml = 60mg

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat und Ängste
    Von lyra im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 3.12.2009, 21:43

Stichworte

Thema: Triggert Amphetamin Ängste? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum