Seite 8 von 9 Erste ... 3456789 Letzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 83

Diskutiere im Thema Ist DAS die übliche Wirkung von Methylphenidat? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #71
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Ist DAS die übliche Wirkung von Methylphenidat?

    @Sofia:das wird der Rebound sein. Da kann man mit weiterer Medikamentengabe entgegen wirken. Sprich unbedingt mit deinem Doc darüber.

    @Tyrox: kriegst morgen ne Antwort, ist mir hier am Handy zu mühsam, wird nen bischen länger. Sollte ich es vergessen, erinnere mich bitte daran!

  2. #72
    Tyrox

    Gast

    AW: Ist DAS die übliche Wirkung von Methylphenidat?

    Aktuelles Update:

    Ritalin probier ich noch herum was jetzt am besten für mich ist: im Moment 10-5-5-5mg
    Fahre ich auch ganz gut damit. Morgens ein bisschen mehr um richtig durchstarten zu können und dann weniger.

    Mein Arzt hat mir gesagt, ich muss selber rausfinden was für mich am besten passt.

    Dazu habe ich ihn gebeten, mir Moclobemid zu geben ein bisschen zur Unterstützung meiner depressiven Phasen. Wollte er nicht, wegen dem Ritalin, und er meinte wenn ich nur 75-150mg Moclobemid nehme, merke ich von der AD Wirkung eh nichts.
    Hab ich halt Escitalopram bekommen. Ist der selektivste aller SSRIs und soll relativ wenig NW haben.

    Und abends bei Bedarf Atarax, da ich oft beim besten willen nicht einschlafen kann. (Was eindeutig am Ritalin liegt, denn ohne MPH schlafe ich schnell ein und ohne Probleme auch 8h durch. Selbst wenn ich meine letzte Dosis MPH um 15h nehme - unretardiert! - kann ich nicht vor 24h schlafen...)
    Geändert von Tyrox (23.11.2012 um 10:36 Uhr)

  3. #73
    Tyrox

    Gast

    AW: Ist DAS die übliche Wirkung von Methylphenidat?

    Hallo Freunde des gepflegten Chaos,

    gerne möchte ich hier wieder ein Update geben.

    Bin im Moment bei 5mg Ritalin (unretardiert) bei Bedarf, d.h. ich beginne Morgens mit 5mg und wenn mir vorkommt der Rebound kommt (was ich daran merke dass ich auf einen Schlag total müde, lustlos und unkonzentriert werde) nehme ich wieder 5mg. Das passiert meist so nach 3-4h, oft auch erst später. An manchen Tagen nehme ich auch gar nichts.

    Dazu kommen 100mg Sertralin am Morgen sowie 47,5mg Metoprolol (damit habe ich einen Blutdruck von 130/70 und 60 Puls, also perfekt. Durch das Ritalin bekomme ich nämlich Bluthochdruck und das ist sehr unangenehm).

    Jetzt habe ich ein Problem:
    Mit den 5mg bin ich soweit echt gut eingestellt finde ich. Keine unangenehmen Nebenwirkungen mehr wie am Anfang, die Wirkung ist sehr subtil und kaum spürbar, aber doch da. So wie es sein sollte denke ich mal. Das Problem ist nur, dass dich mich trotzdem extrem schlecht konzentrieren kann!
    Habe z.B. jetzt gerade probiert Gitarre spielen und ein neues Lied zu lernen. Aber ich kann mich nicht fokussieren und meine Augen "fallen" immer von den Noten ab und dann tu ich mir sehr schwer die Zeile wieder zufinden.
    Das passiert mir auch wenn ich ein Buch lese oder einfach nur über etwas nachdenke. Ich muss mich anstrengen mich zu fokussieren und bei der Sache zu bleiben, denn ansonsten ist mein Kopf einfach "hohl und gedankenfrei". Also das Gedankenchaos ist komplett weg und was bleibt ist leere.

    Kann es sein dass ich trotz den 5mg immer noch überdosiert bin? Ist doch irgendwie schon seltsam oder?

  4. #74
    durch und durch

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 412

    AW: Ist DAS die übliche Wirkung von Methylphenidat?

    Am besten eine homöopathische Potenz von MPH in der Apotheke herstellen lassen

  5. #75
    Simönchen

    Gast

    AW: Ist DAS die übliche Wirkung von Methylphenidat?

    Lieber Tyrox,

    deine Anfangsdosierung finde ich persönlich sehr hoch. Von meinem Doc hatte ich erstmal ein 1/4 einer unretardierten Ritalin 10 mg bekommen, noch in der Praxis, um zu sehen, wie es mir damit geht. Danach fingen wir mit 5 - 5 - 0 an, für 3 Wochen, dann 10 - 5 - 0 für 3 Wochen usw.

    Mittlerweile kann ich es recht gut einschätzen und habe meine Wohlfühldosis gefunden.

    Bleib geduldig, du wirst es spüren lernen

    Liebe Grüße,

    Simönchen
    Geändert von Simönchen (16.03.2013 um 19:55 Uhr) Grund: Fehler ausgebessert

  6. #76
    Tyrox

    Gast

    Ist DAS die übliche Wirkung von Methylphenidat?

    Simönchen schreibt:
    deine Anfangsdosierung finde ich persönlich sehr hoch.
    Wieso Anfangsdosierung? Ich nehme das MPH schon seit November und habe alle möglichen Dosierungsvarianten durch.
    Und jetzt bin ich halt bei den 5mg bei Bedarf. Wenn ich spüre die Wirkung lässt nach, nehme ich wieder 5mg.
    Bei Bedarf weil ich an meinen freien Tagen ja mehr schlafe und der Tag nicht solange ist, ergo reichen meist 10mg über den Tag.

    Aber es geht mir darum, dass mein Kopf einfach leer ist und ich mich nicht ordentlich fokussieren kann. Und weiters bin ich einfach trotzdem müde..

  7. #77
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Ist DAS die übliche Wirkung von Methylphenidat?

    Schön, wieder von dir zu lesen!

    Habt ihr schon mal zusätzlich den Noradrenalinspiegel angehoben? Nur MPH+SSRI reicht für mich auch nicht aus, ebenfalls funktioniert SNRI ohne MPH auch nicht.

    Was ich bei mir noch beobachten kann, ist trotz Medis schlechtere Aufmerksamkeit, wenn mich irgendetwas extrem belastet und mir die SItuation aussichtslos erscheint. Das Gedankenkreisen und die innere Unruhe ist zwar weg, aber die Träumerei, das in die Luft stieren wieder da...

    Wie läuft's sonst?

  8. #78
    Tyrox

    Gast

    Ist DAS die übliche Wirkung von Methylphenidat?

    Nein haben wir noch nicht

    Zuerst Cipralex was ich nicht vertragen habe, dann Sertralin.

    Ansonsten läufts wie immer, ich fühl mich halt irgendwie emotional verkrüppelt...

    Das mit der Träumerei ist bei mir weg. Eher ist es so das ich einfach nurnoch vor mich hinstarre. Sinnlos ins leere, oft minutenlang ohne einen einzigen Gedanken.
    Eben wie ein Roboter.

  9. #79
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Ist DAS die übliche Wirkung von Methylphenidat?

    Für mich fällt das einfach nur an die Wand stieren auch unter den Begriff "träumen".

    Mit der Beschreibung wie ein Roboter kann ich so für mich nichts anfangen. Ich verbinde mit dem von dir gebrauchten Bild eine Art "sich ferngesteuert fühlen", aber ich glaub irgendwie nicht, dass du das meinst...

  10. #80
    Tyrox

    Gast

    Ist DAS die übliche Wirkung von Methylphenidat?

    Nein ich meine mit Roboter einfach kalt, gefühllos usw. Ich mache meine Arbeit, fühle aber meist nichts, ausser evtl Müdigkeit...

Seite 8 von 9 Erste ... 3456789 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wirkung Methylphenidat
    Von Fragender1 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.06.2011, 18:45
  2. Wirkung Methylphenidat
    Von Glöckchen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 6.06.2011, 01:06
  3. Methylphenidat Wirkung und Dosierung
    Von katjuschka30 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 12:49

Stichworte

Thema: Ist DAS die übliche Wirkung von Methylphenidat? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum