Seite 3 von 9 Erste 12345678 ... Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 83

Diskutiere im Thema Ist DAS die übliche Wirkung von Methylphenidat? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 76

    AW: Ist DAS die übliche Wirkung von Methylphenidat?

    Nein ich bin sozusagen noch in der Testphase. Ich nehme Focalin XR, also eigentlich ein D-MPH.

  2. #22
    Tyrox

    Gast

    Ist DAS die übliche Wirkung von Methylphenidat?

    Achso alles klar. Gut dass Du bald deinen Termin hast. Klingt für mich eher nach ein bisschen zu wenig. Non-Responder bist du wohl keiner, da du ja eine Wirkung spürst.
    Hast du auch schon höhere Dosen probiert? Vielleicht reichen ja schon 7,5mg damit du eine gute Wirkung hast. Aber dein Arzt weiß sicher was zu tun ist.

    Übrigens: Heute nur 5mg genommen. Eine Wirkung ist spürbar. Herzklopfen bisher keines, auch nicht so unruhig. Ist sehr ähnlich von der psychischen Wirkung her und doch sind die körperlichen Symptome weniger.
    Nur dieser 'vollkonzentrierte Tunneblick' ist nicht da.
    Scheint aber dass dies für mich schon die angemessene Dosierung ist für den normalen Alltag. Habe ich was zu lernen, werde ich sicher 10mg benötigen.
    Aber jetzt werde ich erstmal nicht hochgehen und bei 5mg bleiben. Hier fühle ich mich normal und vor allem bin ich ich selbst, nur fitter und aufmerksamer.
    Scheint wirklich so, dass da Alter, Gewicht, und Substanzerfahrung keine Rolle spielen. Ich werde das die nächsten Tage mal mit meinem Arzt besprechen, vil hab ich ja mit 2-3x am Tag 5mg meine Dosierung schon gefunden. Mal gucken.

  3. #23
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Ist DAS die übliche Wirkung von Methylphenidat?

    Übrigens: Heute nur 5mg genommen. Eine Wirkung ist spürbar. Herzklopfen bisher keines, auch nicht so unruhig. Ist sehr ähnlich von der psychischen Wirkung her und doch sind die körperlichen Symptome weniger.
    Nur dieser 'vollkonzentrierte Tunneblick' ist nicht da.
    Scheint aber dass dies für mich schon die angemessene Dosierung ist für den normalen Alltag.




    Habe ich was zu lernen, werde ich sicher 10mg benötigen.


    Mach das nicht. Nutze die Wirkung um zu lernen wie du dich organisierst und besser konzentrierest. Du willst dich ja nicht dopen sondern das ADHS abstellen und du selber sein. Dann lernt es sich auch besser.
    Geändert von Wildfang ( 6.11.2012 um 12:03 Uhr) Grund: Sinnentstellender Tippfehler

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 76

    AW: Ist DAS die übliche Wirkung von Methylphenidat?

    Ja ich hab schon höhere Dosen probiert, das Ergebnis war ein übler Crash, Herzklopfen, Schwitzen, Schlottern und noch mehr Verkriechen. Ich denke eher, dass die Wirkung bei mir extrem schnell steigt und dann extrem schnell sinkt (Wirkungsdauer: 2.5 h) weist darauf hin, dass ich ein anderes Medi probieren sollte, z.B. Concerta. Aber das überlasse ich dann meinem Psychiater

  5. #25
    Tyrox

    Gast

    Ist DAS die übliche Wirkung von Methylphenidat?

    Wildfang schreibt:






    Mach das nicht. Nutze die Wirkung um zu lernen wie du dich organisierst und besser konzentrierest. Du willst dich ja nicht dopen sondern das ADHS abstellen und du selber sein. Dann lernt es sich auch besser.
    Haha nein dopen will ich nicht.
    Ich hab hier im Forum nur gelesen, dass es sein kann dass man je nach Situation anders dosieren muss.

  6. #26
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Ist DAS die übliche Wirkung von Methylphenidat?

    Ich hab hier im Forum nur gelesen, dass es sein kann dass man je nach Situation anders dosieren muss.




    Das hab ich auch mal geglaubt. Aber das stimmt nicht. Die Hirnchemie ist immer gleich.

    Mit der Zeit habe ich gelernt was "ich" bin und was eine Änderung des Ichs, eine Störung, durch das ADHS ist (deswegen halte ich dieses ganze Gerede von positiven Seiten von ADHS für Käse - aber das war jetzt OT). Diese Änderung wird zum Teil durch MPH regelrecht abgeschaltet, zum Teil muss ich sie eben hinnehmen und willentlich dagegenhalten. Das lernt man in der Therapie (und deswegen halte ich von Psychoanalyse garnix aber von Verhaltenstherapie sehr viel - hoppla, schon wieder OT )



    Edit Alex: Nachfolgende Beiträge verschoben (Off-Topic):


    http://adhs-chaoten.net/treffpunkt-f...-offtopic.html
    Geändert von Alex ( 6.11.2012 um 17:16 Uhr) Grund: s. Edit

  7. #27
    Tyrox

    Gast

    Ist DAS die übliche Wirkung von Methylphenidat?

    Danke Wildfang für deine Beiträge. Sie helfen mir sehr, alles ein bisschen klarer zu sehen.

    Man liest soviel verschiedenes zu ADHS, und da ist es gut ein bisschen einen roten Faden rein zu bekommen.

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Ist DAS die übliche Wirkung von Methylphenidat?

    Das Problem mit der Wirkung von ADS Medikamenten ist,daß es viele Variablen gibt,die zu berücksichtigen sind.
    Braucht/Will jmd überhaupt ne Medikation......

    Weiß der Psychiater wirklich alles über m/eine Person:Zeit-Lust-Kosten-Privat/0815/Versicherung-sfrage.(dazu,demnächst ein Thread von mir).Wer bin ich,welche Begleiterkrankungen,
    Suchtproblematik im Vorfeld,Aufklärung des Arztes neben dem Eigeninteresse usw.
    Denn!!!natürlich muß man die Dosierung austesten,aber je mehr Vorwissen vorhanden ist,desto enger kann ich die Rahmenbedingungen
    gestalten/setzen,in denen ich testen möchte.
    Dazu noch eine Bemerkung meines Onkels/Spitzenurologe:
    Die meisten können gar nicht einschätzen ,ob ein Arzt gut od.schlecht ist.
    Je mehr Laie,desto mehr musst Du dich blind in die Arme eines Mediziners geben.


    Wenn Begleiterkrankungen vorhanden,zuerst Begleiterkrankung & dann ADS behandeln,andersrum,oder beides zusammen.....
    Ein Problem,mit dem ich auch zß beim ersten Versuch bei der Eindosierung zu kämpfen hatte und habe....
    Sind die Säulen des Lebens(Beruf,Partnerschaft,etc )überhaupt vorhanden oder schon ziemlich ruiniert........bei/in welchen man die neuen
    Möglichkeiten,die durch das Medikament enstanden sind,zu testen.
    Verkaufe ich Semmeln& habe einen IQ von 140.....wie soll ich dann testen inwieweit das Medikament mir im Beruffsleben weiterhilft,wenn
    "Semmeln verkaufen" nur ne Notlösung ist /war.
    Das heißt,ich konnte die positiven Eigenschaften des Medikaments ,nicht real testen-ausloten-Grenzen finden,da die Pfeiler nicht oder nur zum Teil vorhanden waren.

    Zur Eindosierug:

    Wenn ich mir die 0815 Variante so anschaue,a la: 2mal 5 mg beginnen,und dann bis ca 30-40 mg steigern...
    gekoppelt mit "Monatsbesuchen" beim Arzt mit max 15 Minuten Zeit,....
    dann wiederum lese,daß 2,5 mg schon zuviel sein können....va auch im Zusammenhang,daß es viele ADSler gibt bei denen 15mg Gesamttagesdosis reichen(wie immer auch aufegeteilt).....normalerweise bräuchte man für diese Art der Eindosierung einen wöchentlichen Termin über 2-6 Monate.....

    Dann die richtige Wahl des Medikaments,MPH,Amphetamin,usw .....


    Was ich auch sehr problematisch empfinde ( aber was bleibt einem übrig),die breite Masse nach ihrer jeweiligen subjektiven
    Meinung zu fragen,wie wirkt(e) das Medikament bei Dir,womit kann ich rechnen,was deckt es ab,verschwindet dieses oder jenes,...

    Da sollte fast mal so ein Thread her:
    Was erwartete ich mir von dem Medikament -in welchen Bereichen-Problemfeldern(persönlich,je nach Leiden-s/weg,nach allg.Meinung/en von Fachleuten/was versprechen sie)wurden die Erwartungen erfüllt,..........warum wurden die Erwartungen nicht erfüllt,....
    Wenn die Erwartungen nicht erfüllt wurden,sagt ihr dann: mehr ist nicht drin,oder ich bekomme das falsche Medikament,ev.falsche Dosierung,usw....

    Ich schreibe hier vielnoch weiter......bzw bessere Sachen aus,ergänze etc......sollte nur ungefähr die Problematik der Frage zeigen:
    Wie wirkt MPH bei wem,was kann ich erwarten,usw....
    Geändert von MrKoffein ( 6.11.2012 um 20:36 Uhr) Grund: Ausbessern,Ergänzen etc

  9. #29
    Tyrox

    Gast

    Ist DAS die übliche Wirkung von Methylphenidat?

    Also ich habe heute 3x5mg genommen. Doch die Sache ist die: Ich bin nicht müde, mein Antrieb ist besser und meine Gedanken sind klar und lassen sich besser ordnen als sonst.

    ABER ich schaffe es nicht einmal ruhig zu bleiben. Ich beginne einen Artikel zu lesen, plötzlich fällt mir ein dass ich lieber das neue Buch, welches heute kam, lesen möchte. Nein, eigentlich habe ich Hunger, also koche ich. Steht das essen da, komme ich auf die Idee was anderes zu tun. Toll, also wird das essen wieder kalt.
    Quasi aus hypoaktiv mach hyperaktiv. Kommt mir zumindest so vor.

    So sollte es auch nicht sein, oder?
    Boa das mit der Dosisfindung geht mich an...

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Ist DAS die übliche Wirkung von Methylphenidat?

    @Tyrox

    Wann hattest Du deinen letzten Arzttermin,und wann hast Du deinen nächsten?Hat dein Arzt genug Zeit,sowohl was die Häufigkeit betrifft,
    als auch genug Zeit beim Termin!?Gretchenfrage...

    Meiner Meinung nach,hast Du nur eine Chance die richtige Dosierung zu finden,sonst kämpfst Du gegen Windmühlen an.
    All das,was Dich derzeit mit der Dosierung beschäftigt,hälst Du schriftlich fest(auch in Zukunft und im weiteren Verlauf der Behandlung)
    Offenen Fragen,die Du auch hier stellst,Gefühle ,Ängste,usw.
    Beim nächsten Arztermin drückst Du deinem Arzt diese Mitschrift in die Hand.

    Wenn man kein 0815 ADSler ist,bei denen 2 mal 5 mg MPH,und dann hochdosieren bis ca.30-40 mg ,funktioniert/wirkt........die dann übrigens Glück haben,weil das kann/macht fast jeder ADS Arzt(das ist dann noch kein guter ADS Arzt,.....wie gut er ist,zeigt sich erst wenn die 0815 Abfertigung&Dosierung nicht funktioniert,und er für Dich deine spez-individuelle Dosierung finden muß)...
    dann müsste der Weg-die Dosierung theoretisch so aussehen,ich zitiere eine Fachfrau:
    Selbst Sie würde 3-4 Monate für die Dosierung brauchen,mit regelm.Besuchen,und nicht in 1 bis X Monatsabständen.Das macht aber kein ADS_Arzt,außer man is viel.Privatpatient.

    Ich weiß nicht,wie gut dein Arzt ist,und wieviel Zeit er sich für Dich nimmt.Ich kenne nur das Prozedere von den mir bekannten Ärzten,
    schnell,schnell und in X Monaten sehen wir uns wieder ( was ich übrigens nie mitgemacht habe,aber ich habe ,so hoffe ich,jetzt einen Weg
    gefunden,wie ich das Arztproblem wie einen gordischen Knoten,lösen will/kann).....
    In der Zeit zwischen 2 Terminen entstehen 100 Fragen,man hat nichts schriftlich,und bekommt jetzt 15 Minuten Zeit daß zu schildern.....
    Das ist zum scheitern verurteilt.
    Die Zeit für Erklärungen& offenen Fragen ist viel zu kurz und extrem schnell vorbei,und man sieht sich wieder in X Monaten.
    Daran scheitern übrigens die Mehrzahl/Hauptzahl der ADS Patienten.

    Übrigens,bekommst Du während der Eindosierung psychische Probleme(zß Ängst,Schlafprobleme) oder körperliche Pobleme(zß Blutdruck)
    und rennst dann in die nächste Notfallambulanz oder zum Hausazt.
    Dann wirst Du auf viele rat-tatlose Ärzte treffen.

    Wie gesagt,alles schriftlich.....und dann mußt Du einen Weg finden.....das sie das überhaupt lesen...ich sehe da auch nur 1 Chance,will das aber an dieser Stelle nicht erzählen...

Seite 3 von 9 Erste 12345678 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wirkung Methylphenidat
    Von Fragender1 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.06.2011, 18:45
  2. Wirkung Methylphenidat
    Von Glöckchen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 6.06.2011, 01:06
  3. Methylphenidat Wirkung und Dosierung
    Von katjuschka30 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 12:49

Stichworte

Thema: Ist DAS die übliche Wirkung von Methylphenidat? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum