Seite 4 von 7 Erste 1234567 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 67

Diskutiere im Thema Medikinet adult jetzt bei 25mg... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 159

    AW: Medikinet adult jetzt bei 25mg...

    TangMu schreibt:
    Die 1mg Faustformel gilt nur für Kinder, sagte meine Ärztin. Erwachsene brauchen laut ihrer Erfahrung wesentlich weniger!
    Den Erfahrungen Deiner Ärztin werde ich selbstverständlich nicht widersprechen. Es ändert nur nichts an dem, was ich oben geschrieben habe.

    Und auch die Aussage "Erwachsene brauchen weniger" mag stimmen - muss aber nicht. Es geht schon damit los, dass im Normalfall (auch hier im Forum) nicht präzisiert wird, was genau man denn meint: Die absolute Dosis in mg oder die Dosis in mg je kg Körpergewicht.

    Wie gesagt: Die eigenen Erfahrungen mögen so sein - daraus lässt sich das aber nicht verallgemeinern. Selbst die Bundesärztekammer ist sich da nicht sicher und formuliert vorsichtig als "es scheint so zu sein, dass...". Wobei sie in Ihrer Stellungnahme sich selber widerspricht und zwei Kapitel vorher schreibt, dass höhere Dosen als bei Kindern bei Erwachsenen eine höhere Wirksamkeit haben können.

    Ich habe das ganze (in einem anderen Zusammenhang) einmal hier zusammengeschrieben:

    http://adhs-chaoten.net/adhs-erwachs...tml#post250618

    Was mich dabei aus eigener Erfahrung stört: Die 60mg-Grenze pro Tag bzw. die 1mg-pro-1kg-Körpergewicht-"Regel" wird von vielen Ärzten und damit auch Patienten als gottgegeben hingenommen. Dabei entspringt sie höchstwahrscheinlich nur einer Ministerialbürokratie, die einen Grenzwert festlegen MUSSTE bei der Aufnahme von MPH ins BtmG.

    Und leider geht dabei auch immer wieder die im BtmVV (BtMVV) geregelte Ausnahme aus dem Blick: In begründeten Einzelfällen kann von dieser "Höchstgrenze" abgewichen werden (§2 Abs. 2).


    Dass ich jetzt so ausführlich geworden bin hat nur sehr wenig mit Deinem Posting zu tun. Ich weiß halt nur aus eigenem Erleben bzw. eigener Erfahrung, dass Unwissen einer im Einzelfall begründeten Höherdosierung (also über die 60mg-Grenze) entgegenstehen kann.

  2. #32
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Medikinet adult jetzt bei 25mg...

    Was mich dabei aus eigener Erfahrung stört: Die 60mg-Grenze pro Tag bzw. die 1mg-pro-1kg-Körpergewicht-"Regel" wird von vielen Ärzten und damit auch Patienten als gottgegeben hingenommen. Dabei entspringt sie höchstwahrscheinlich nur einer Ministerialbürokratie, die einen Grenzwert festlegen MUSSTE bei der Aufnahme von MPH ins BtmG.
    Ja, und noch ein Punkt: Bei 1mg/kg kommen langsam die Nebenwirkungen zum Tragen. Die sind nämlich Dosisabhängig.

    Die Regel dass es hier keine konkreten Dosierempfehlungen geben soll rührt geanu daher: MPH ist eine Medikament bei dem die individuellen Dosis extrem unterschiedlich ist, es gibt kaum Faustformeln und niemand soll irgendwie denken "Mist, hab ja mehr/weniger als die anderen, da stimmt was nicht".

    Im übrigen - ich nehm weniger als alle "Referenzkinder" von denen ich die Dosis kenne.

  3. #33
    Kopfkino deluxe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 678

    AW: Medikinet adult jetzt bei 25mg...

    So, heute hatte ich wieder einen Termin bei meiner Ärztin,
    da sie ja letzte Woche nicht erreichbar war.

    Ich gab ihr mein gut geführtes Tagebuch! *hihi*
    Ich hatte es nämlich als absolut notwendig erachtet,
    ihr genau aufzuschreiben, wie es mir mit der höheren Dosierung von 30mg Medikinet adult ergangen ist.
    (Bevor ich es wieder vergesse und in Erklärungsnöte gerate)
    Ein kleiner Auszug:

    Mittwoch 31.10.2012
    Einnahme von 30mg um 7:30 Uhr nach dem Frühstück
    Extrem innere Unruhe ab ca. 10:30 Uhr
    Gefühl von starkem Herzschlag, leicht benommen, müde und unkonzentriert

    Einnahme von 30mg um ca. 13:00 Uhr nach dem Mittagessen
    Extrem innere Unruhe weiterhin bis ca. 17:00 Uhr
    Gefühl von starkem Herzschlag, benommen, müde, unkonzentriert und wackelig auf den Beinen, als ob der Kreislauf gleich in den Keller gehen würde.
    Ich fühlte mich, als ob ich gekifft hätte und dieses Gefühl habe ich als Jugendliche schon gehasst, als ich es mal ausprobiert habe.

    Donnerstag 01.11.2012
    Einnahme genau wie am Mittwoch
    Nebenwirkungen genau wie am Mittwoch
    Abends habe ich dann auf der Halloween-Party im BFW Bier getrunken.
    Da ging es mir sehr gut!

    Freitag 02.11.2012
    Einnahme von 25mg um 7:30 Uhr nach dem Frühstück
    Extrem innere Unruhe ab ca. 10:30 Uhr
    Gefühl von starkem Herzschlag, leicht benommen, müde und unkonzentriert
    Nach dem Mittagessen habe ich erstmal geschlafen, bevor ich heim gefahren bin.

    Samstag 03.11.2012
    Keine Einnahme von Medikinet adult
    Den gesamten Tag habe ich auf dem Sofa vor dem Fernseher verbracht.
    Ich war innerlich sehr unruhig/aufgekratzt und schlecht gelaunt,
    habe aber tagsüber sehr viel geschlafen.



    Sie hat dann von einer Überdosierung gesprochen und schlug mir vor,
    bis zu unserem nächsten Termin am 27. November erstmal kein MPH mehr zu nehmen.

    Okay, darauf habe ich mich natürlich eingelassen.
    Andererseits mache ich mir große Sorgen um meine Konzentration und Vergeßlichkeit.

    Denn immerhin stecke ich in einer Ausbildung und brauche ein funktionsfähiges Hirn!!!
    Zu allem Übel schreiben wir Ende November die nächste Lernerfolgskontrolle.

  4. #34
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Medikinet adult jetzt bei 25mg...

    Warum denn ganz weglassen? Warum einfach nicht nur herunter dosieren?

    Oder bin ich jetzt auf dem falschen Dampfer? Meiner Meinung nach bist du auch überdosiert.....

  5. #35
    Kopfkino deluxe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 678

    AW: Medikinet adult jetzt bei 25mg...

    Heike schreibt:
    Warum denn ganz weglassen? Warum einfach nicht nur herunter dosieren?

    Oder bin ich jetzt auf dem falschen Dampfer? Meiner Meinung nach bist du auch überdosiert.....
    Ganz weglassen, weil ich von einer positiven Wirkung nichts bemerken konnte.
    Ich kann mich immer noch nicht besser konzentrieren
    und das Gedankenkarussell, innere Unruhe etc... ist immer noch da.

  6. #36
    Kopfkino deluxe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 678

    AW: Medikinet adult jetzt bei 25mg...

    Hach jaaa...

    Nun hatte ich gestern und heute Nervenzusammenbrüche
    und bin dann vorhin erstmal zu meiner Ärztin.
    (Zum Glück war sie im Hause!)
    Unter Tränen berichtete ich ihr, wie beschissen es mir seit gestern geht,
    also seitdem ich nun das Medikinet adult weglasse.

    Knapp eineinhalb Stunden war ich bei ihr
    und habe wohl den gesamten Praxisablauf durcheinander gebracht. (Egal!)

    Wir kamen zu der Einigung, dass das MPH wohl doch eine Wirkung bei mir hat
    und ich es nur einfach nicht wahrnehmen kann/konnte.
    Ich nehme nachher nach dem Mittagessen wieder MPH 10mg ein
    und bin für heute krank geschrieben.

    Demnächst habe ich dann noch einen Termin bei ihrer ärztlichen Kollegin
    und wir werden es mit Anti-Depressiva versuchen.
    Also bekomme ich wohl zusätzlich noch Cymbalta, Elontril oder ein anderes AD,
    das bei ADSlern wirken soll.

    Und nun geh ich zu Mittag und dann hau ich mich aufs Ohr!

  7. #37
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Medikinet adult jetzt bei 25mg...

    Oh man Ilka....dann mal gute Besserung.....ich könnte ja nun sagen, dass ich dir das gesagt habe mit dem ganzweglassen, ABER du wolltest ja nicht hören

    Nein Quatsch.....aber irgendwie hatte ich genau diese Befürchtung. Keine Ahnung warum.

    Also 10 mg hören sich gut an finde ich.

    Schreib mal weiter, wie es ist okay?

    lg

    Heike

  8. #38
    Kopfkino deluxe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 678

    AW: Medikinet adult jetzt bei 25mg...

    Ich hatte am Donnerstag noch ein Gespräch bei meinem Psychotherapeuten.
    (Der leitet auch zusammen mit der Ärztin die AD(H)S-Gruppe,
    kennt sich also auch sehr gut mit AD(H)S aus. Mein voriger Psychotherapeut nicht)
    Ich erzählte ihm auch nochmal meine ganzen Probleme.
    Und danach habe ich 10mg MPH genommen und mich ins Bett gehauen.

    Am Freitag nahm ich nach dem Frühstück um ca. halb acht wieder 20mg MPH
    und bemerkte so um halb zehn rum den leichten Schwindel.
    Ich finde es wirklich sehr unangenehm, ich mag so ein Gefühl nicht!

    Ich WILL mich nicht duselig, besoffen oder bekifft fühlen!!!
    Ich WILL mich einfach nur endlich auf den Unterricht konzentrieren können
    und den Stoff in mein Hirn kriegen!!!
    Verdammt, das muss doch endlich möglich sein?!

    Hm, ich weiß auch gar nicht, wie viele Kapseln Medikinet adult ich überhaupt noch habe...
    Ein paar Stück von den 20ern und 5ern noch.
    Denn den nächsten Termin bei meiner Ärztin habe ich erst am 27. November.
    Und den Termin bei ihrer Kollegin habe ich erst am 29. November.

    Ehrlich gesagt frage ich mich, wozu ich MPH einnehmen soll...
    Nur damit ich nicht wieder nervlich zusammenbreche?!

  9. #39
    Kopfkino deluxe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 678

    AW: Medikinet adult jetzt bei 25mg...

    Zu meinem Problem... (Möchte nicht alles nochmal tippen)

    Meine an meinen Psychotherapeuten versendete E-Mail
    nach dem Gespräch mit meiner Ärztin heute:

    "Hallo Herr XY,



    nun hatte ich heute endlich wieder einen Termin bei Frau Dr. YZ

    und hatte eigentlich auch damit gerechnet, dass ich ein neues Medikament bekomme,

    weil Medikinet adult bei mir keine positive Wirkung brachte.

    Nur möchte sie erst meinen Termin am Donnerstag bei ihrer psychiatrischen Kollegin XZ abwarten.

    Okay, das kann ich verstehen.

    Doch als ich ihr berichtete, dass ich mich nach wie vor sehr schlecht konzentrieren kann

    und deswegen auch der Unterrichtsstoff einfach nicht so richtig in meinen Kopf will,

    meinte sie zu mir, dass es ja sein könnte, das der Beruf der Großhandelskauffrau nichts für mich ist.



    Ehrlich gesagt, kann ich diese Aussage nicht nachvollziehen und ich fühlte mich nutzlos

    und irgendwie abgewertet.

    Ich bin nicht dumm, das wurde mir bei der Berufsfindung im letzten Jahr beim BNW

    (Bildungswerk der niedersächsischen Wirtschaft) in Soltau bestätigt.

    Da kam nämlich raus, dass ich Bürokauffrau lernen sollte.

    Doch nach den drei Monaten Reha-Vorbereitungslehrgang hier im BFW wurde mir gesagt,

    dass ich Bürokauffrau aufgrund meiner Rechenschwäche nicht schaffen würde

    und ich deshalb und wegen meines Berufes Malerin und Lackiererin lieber Großhandelskauffrau lernen soll.



    Uns wurde im Vortrag über AD(H)S erklärt, wir sollen "Spezialist in eigener Sache" werden.

    Ich bin nun schon seit meiner Diagnose im Internet unterwegs und informiere mich über ADS.

    Und oft genug habe ich schon gelesen, dass die Unfähigkeit zur Konzentration

    und die Vergeßlichkeit zur Störung gehören und durch Medikamente unterdrückt werden können.



    Bin ich aber vielleicht doch zu dumm?

    Behalte ich deswegen den Unterrichtsstoff nicht im Hirn?
    Habe ich deswegen große Probleme beim Lesen
    und fange deswegen jede Seite immer wieder von oben an,
    obwohl ich den Inhalt nicht verstehen kann bzw. nicht in mein Hirn kriege?!


    Und was passiert eigentlich, wenn meine Integrationsmanagerin und meine Ausbilder
    zu dem Entschluss kommen, das ich die Ausbildung nicht schaffen werde?
    Setzt mich dann das BFW vor die Tür?!


    Mit traurigen Grüßen"

  10. #40
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 79

    AW: Medikinet adult jetzt bei 25mg...

    hallo ilka. Ab welcher Dosierung treten denn bei dir diese starken negativen symptome auf?

    Ich würde es vielleicht nochmal mit kleiner dosierung über ein paar Tage testen. Wenn es dann nichts wird, könnte auch sein dass du non-responder auf MPH bist und somit nichts spürst, nur irgendwann die Nebenwirkungen voll rein hauen obwohl die Hauptwirkung bei dir nicht da ist? Schwer zu sagen. Im Endeffekt werden da nur die Ärzte helfen können. Vielleicht auch mal Amphetaminsaft oder Tabletten ausprobieren.

Ähnliche Themen

  1. Medikinet, komischerweise NICHT Medikinet Adult
    Von Faith im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 17.10.2012, 14:04
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 7.07.2012, 03:13
  3. Medikinet Adult 6 Tage Hochgefühl jetzt wieder Kellerkind
    Von dirk im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.06.2012, 17:45
  4. Medikinet Adult,Fluoxetin und jetzt noch Morphinpflaster?
    Von Cruise48 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.05.2012, 14:06
  5. Umstellung von medikinet retard auf medikinet adult
    Von soti33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 6.10.2011, 21:16

Stichworte

Thema: Medikinet adult jetzt bei 25mg... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum