Seite 5 von 9 Erste 123456789 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 84

Diskutiere im Thema 40mg Methylphenidat / MPH , trotzdem keine Konzentration im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #41
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 131

    AW: 40mg Methylphenidat / MPH , trotzdem keine Konzentration

    ich bevorzuge die nacht, einige andere hier im forum und viele nicht-adhsler auf der ganzen welt tun dies ebenso.
    wenn du wissenschafftliche quellen hast die belegen können das eine abendschule für adhsler schädlich ist, würde ich dies gerne lesen ...
    es gibt keinen "unseren" lebensrhythmus , nicht alle adhs sind gleich ( soll heißen einige strukturen liegen halt wo anderes)

    wenn man mit 25 so ist wie jemand mit 17 und dies an ADHS (für alle betroffen? wer richtet sein leben / denkweise an einer studie ? ) liegt, dann habe ich kein adhs aber eher ist die studie falsch(bewusst oder unbewusst), meine "grundleistung" ist nicht schlechter als der gesunde durchschnitt


    das "kaputte" fundament kann man reparieren, dies können auch junge erwachsene z.t. selbst ! ( ich kenne nur sehr wenige aber es ist möglich)
    dann hat man seinen abschluss eben 3-4 jahre später. das können einige auch mit 30 schaffen wenn sie es wollen. jeder hat aber unterschiedliche ziele.

    was ist dein "normaler gesunder durchschnitt" ? wenn ein adhsler ein schlechtes abitur / uni abschluss hat, ist er doch leistungstechnisch "besser" als millionen anderer ohne hochschulabschluss.
    je nach können braucht man für die realschule nicht mal lernen, konzentration hausaufgaben.


    du stellst es so dar als wenn man mit adhs geistig schwer behindert ist und man keine chancen hat.
    ich habe nie geschrieben das ich nachts wach bin oder die medis nicht wie vorgeschrieben einnehmen, der letzte satz war nur sarkasmus auf die gelogenen unterstellungen

    @ habitbreaker , ich spüre nun eine wirkung bzw bin mir dieser bewusst

    lg

  2. #42
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: 40mg Methylphenidat / MPH , trotzdem keine Konzentration

    @QUER-LD hm ... ich denke, die Wahrheit liegt, wie so oft, in der Mitte ... Fliegerlein hat ja immer wieder darauf hingewiesen, dass (sie...ähh) er die "End-szenarien" etwas überzeichnet dargestellt hat ...
    in mancher Hinsicht bestätigt meine Biographie allerdings ihre Darstellung ... Schule-Kind-Ausbildung-zweiter-Bildungsweg-Studium ... mittendrin Arbeiten in Dauernachtarbeit und zig Jobs nebenher ... das klappte "irgendwie" von 18 bis ca 35 ... dann war "Flasche leer" ... hätte ich bzw. meinen erste Therapeutin vor Jahrhudies gewusst, worum es geht, hätte ich mit Sicherheit meine jetzigen Zustand vermeiden können ...
    Meine Psychologin wies auch vor kurzem noch darauf hin, dass man als AD(H)Sler eine schlechte Selbstwahrnehmung bezüglich der eigenen Kräfte hat und dazu neigt, sich zu überreißen ...
    Mein Kind kann ich zum Glück jetzt begleiten - und ich bin froh, dass es sich mir anvertraut und im Aktionismus bremsen lässt (bzw. runterschalten, neu durchdenken und so weiter) ... es hat mich als lebende Warnung ...

    ich selber empfinde AD(H)S allerdings auch als Behinderung ... zwar eine, welche im Gegenzug auch ein paar gute Eigenschaften im Paket hat (vielleicht ähnlich, wie bei anderen Sinnesbeinträchtigungen - bei (Geburts-)Blinden/Früherblindeten sind Hör-, Geruchs- und Tastsinn besser ausgebildet, von Geburt an Gehörlose/Frühertaubte haben eine irre visuelle Wahrnehmung ...) ... trotz allem könnte ich auf die Nachteile gut und gerne verzichten ....

    Das Thema "Nachtmensch" würde ich übrigens relativieren - so lange es einen Ausgleich und regelmäßigen Rhythmus/Schlaf gibt ....
    Geändert von habitbreaker (26.10.2012 um 18:06 Uhr)

  3. #43
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: 40mg Methylphenidat / MPH , trotzdem keine Konzentration

    @ habitbreaker: Ich denke mal, du beziehst dich auf Fliegerleins Aussagen? Fliegerlein ist nämlich ein Mann
    Ich schreibs nur hin, weil man Fliegerlein und mich manchmal verwechselt.

    Wobei ich in diesem Fall Fliegerlein zu großen Teilen zustimme.

  4. #44
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: 40mg Methylphenidat / MPH , trotzdem keine Konzentration

    jupp ... verflixt, und ich war so stolz, dass ich mich auf den richtigen Nick bezogen habe ... blödes Personalpronomen ... hat sich einfach ausgetauscht, das dumme Ding ... *hüstel ... Danke Fliegenpilz!

  5. #45
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: 40mg Methylphenidat / MPH , trotzdem keine Konzentration

    QUER-LD schreibt:
    wenn du wissenschafftliche quellen hast die belegen können das eine abendschule für adhsler schädlich ist, würde ich dies gerne lesen ...
    Habe ich mit keinem Wort behauptet.
    Wohl aber sage ich, dass es eine zusätzliche Belastung darstellt (EDIT) auf die es entsprechende Rücksicht zu nehmen gilt.

    es gibt keinen "unseren" lebensrhythmus , nicht alle adhs sind gleich ( soll heißen einige strukturen liegen halt wo anderes)
    Habe ich ebenfalls nicht behauptet .
    Wie erwartet liest Du nur das, was Du lesen willst und filterst alles durch Deine Kognitionsfilter, was auch keinerlie Bewertung darstellt.

    Ich sage ja nicht dass es bei jedem so ist und so sein muss.
    Aber es kann so sein und Du findest hier haufenweise Mittvierziger und älter, die am Ende mit dem Burnout in Rente geschickt wurden und das dem so ist, ist mehr als bewiesen.

    Wie gesagt, einfach mal in der entsprechenden Literatur forschen und vor allem die hier oftmals geposteten Barkley-Vorträge ansehen und -hören.

    Nach wie vor gilt, dass nichts von allem in Stein gemeißelt ist, denn ADS ist eine sehr individuelle Geschichte und je später man entdeckt wird, umso schwerer wird es.


    wenn man mit 25 so ist wie jemand mit 17 und dies an ADHS (für alle betroffen? wer richtet sein leben / denkweise an einer studie ? ) liegt, dann habe ich kein adhs aber eher ist die studie falsch(bewusst oder unbewusst), meine "grundleistung" ist nicht schlechter als der gesunde durchschnitt
    Das war exakt die Antwort, die ich erwartet habe .
    Und auch hier wieder: On Average .. also im Durchschnitt/ im Allgemeinen, ... das schließt mit ein, dass es im Speziellen Einzelfall anders sein kann.

    Aber wenn ich mir die Daten aus der Milwaukee Studie ansehe, in welcher drei Gruppen verglichen wurden, eine mit ADS, eine Kontrollgruppe ohne ADS und eine Gruppe mit anderen psychischen Erkrankungen, dann sind die Ergebnisse so erschreckend wie eindeutig.
    Aber klar kann die Studie auch falsch sein .

    das "kaputte" fundament kann man reparieren, dies können auch junge erwachsene z.t. selbst ! ( ich kenne nur sehr wenige aber es ist möglich)
    dann hat man seinen abschluss eben 3-4 jahre später. das können einige auch mit 30 schaffen wenn sie es wollen. jeder hat aber unterschiedliche ziele.
    Klar, ... die Frage ist nur, wie sieht es dann mit den anderen Schäden aus, die bereits entstanden sind, die Komorbiditäten, und wieviel Energie muss ich dafür aufbringen, ein Fundament zu reparieren, auf dem bereits ein Haus steht?
    Und wenn ich es reparieren kann, dann muss man auch die Möglichkeiten dazu haben, das macht keiner mal so eben nebenbei, wenn der Schaden entsprechend signifikant ist.
    Und weiterhin bezweifle ich, dass man das Fundament tatsächlich reparieren kann.
    Was wir weiterhin brauchen werden sind nun mal kleine tägliche Hilfen.
    Das ADS wird nicht verschwinden.


    was ist dein "normaler gesunder durchschnitt" ?

    Das müssen wir an dieser Stelle gewiss nicht schon wiede durchkauen
    Es gibt genügend Vergleichsstudien und Erklärungen dafür, wie Normalwerte gebildet werden etc, ich sage nur Gauß'sche Normalverteilung.

    wenn ein adhsler ein schlechtes abitur / uni abschluss hat, ist er doch leistungstechnisch "besser" als millionen anderer ohne hochschulabschluss.
    Bleibt die Frage, mit welchem Energieaufwand er da durch gekommen ist .

    je nach können braucht man für die realschule nicht mal lernen, konzentration hausaufgaben.
    Na offensichtlich ist aber anscheinend jetzt der Punkt gekommen, an dem Du nicht mehr so gut zurecht kommst, denn sonst hättest Du Dir keine Hilfe/ Diagnose geholt und würdest um Medikation bitten und Dich hier weiter informieren
    Da ist jetzt etwas ein klein wenig unlogisch oder?

    du stellst es so dar als wenn man mit adhs geistig schwer behindert ist und man keine chancen hat.
    Falsch.

    Das mag das sein, was Du herausliest.
    ADS IST eine ernsthafte und ernstzunehmende Störung, aber sie ist auch die am besten behandelbare Störung.
    Aber dennoch, auch hier reden wir immer noch von einer Spektrumserkrankung, die von leicht bis schwer beeinträchtigt geht.

    Und wenn Du schon Medikamente benötigst, setzt das eigentlich voraus, dass eine gewisse Schwere der Störung vorliegt, denn sonst wären die nicht notwendig, also auch wieder ein Logikfehler .

    Nochmal:
    Das ist kein Angriff oder sonstwie böse oder negativ gemeint.
    Wir reden immer noch von einer Spektrumserkrankung, aber das alles ändert nichts daran, dass es im Laufe der Jahre zu einer schweren Störung mutieren kann, wenn man nicht die nötige Rücksicht auf sich nimmt und vor allem nicht die gleichen Ansprüche an sich stellt, wie sie an andere gestellt werden.

    LG
    Fliegerlein
    Geändert von Fliegerlein (26.10.2012 um 19:42 Uhr) Grund: Edit zugefügt

  6. #46
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: 40mg Methylphenidat / MPH , trotzdem keine Konzentration

    Kleiner Nachtrag:

    Fliegerlein schreibt:

    Falsch.

    Das mag das sein, was Du herausliest.
    ADS IST eine ernsthafte und ernstzunehmende Störung, aber sie ist auch die am besten behandelbare Störung.
    Aber dennoch, auch hier reden wir immer noch von einer Spektrumserkrankung, die von leicht bis schwer beeinträchtigt geht.
    Es stimmt natürlich insofern, als ich durchaus fatalistisch schreibe.

    Das liegt zum einen daran, dass ich zu Schwarz-Weiß-Denken neige ... was soll ich sagen ... ADS führt zu Komorbiditäten, eine davon ist eine anankastische Persönlichkeitsstörung, eine direkte Folge davon, eben genau das zu versuchen, was ich beschreibe: wie andere zu sein bis man sich am Ende dazu regelrecht zwingen muss.
    Das passiert eben, wenn das Fundament nicht repariert wird ... ok, ... das KANN passieren.
    Vielleicht ist auch am Aspergerverdacht was dran ... was weiß ich.

    Aber ich versuche auch immer wieder dazu zu schreiben, dass es sich um eine Spektrumserkrankung handelt, die eben von -> bis geht.
    Und mir ist wichtig, dass am Ende keiner ankommen und uns vorwerfen will, dass er ja von nichts gewusst hat und keiner gesagt hat, dass es auch schlimm sein und enden kann.

    Es geht immer von -> bis ...

    EDIT:
    ich bevorzuge die nacht, einige andere hier im forum und viele nicht-adhsler auf der ganzen welt tun dies ebenso.
    Ich übrigens auch. Es ist erwiesen, dass ADS'er einen ca. 3 bis 4-stündig verschobenen tagesrhythmus haben, wenn ich das jetzt aus dem kopf richtig erinnere.
    Trotzdem versuche ich einen geregelten, ... streng geregelten Tagesablauf einzuhalten, bzw. muss dies tun, Schutz vor dem Chaos.
    Halte ich das nicht, versagt das Medikament.
    Eine geregelter Tagesablauf und eine geregelte nachtruhe sind wichtig für das Funktionieren des Medikamentes, auch darüber kannst Du hier tonnenweise Informationen finden.

    ich habe nie geschrieben das ich nachts wach bin oder die medis nicht wie vorgeschrieben einnehmen, der letzte satz war nur sarkasmus auf die gelogenen unterstellungen
    Naja mal ganz ehrlich ... Deine Unmengen an mitgegebenen Informationen hat es uns leicht gemacht, ein falsches Bild zu gewinnen und ich habe mir wirklich die Mühe gemacht, etliche Deiner Postings aus anderen Threads zu lesen, um ein Bild zu bekommen ... aber ich habe das genau so verstanden.
    Das sind manchmal auch Kleinigkeiten, wie z. B. dass Medikationen mit Bindestirchen und Zeiten mit Doppelpunkten getrennt werden.
    Das war gewiss keine Absicht Deinerseits, aber ich es auch erst für eine Uhrzeit gehalten.

    ADS ist übrigens, wenn, keine geistige Behinderung, sondern eine psychische ... da gibt's schon Unterschiede
    Geändert von Fliegerlein (26.10.2012 um 19:52 Uhr) Grund: Edit zugefügt

  7. #47
    iiO


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 396

    AW: 40mg Methylphenidat / MPH , trotzdem keine Konzentration

    Fliegerlein schreibt:
    Es ist erwiesen, dass ADS'er einen ca. 3 bis 4-stündig verschobenen tagesrhythmus haben, wenn ich das jetzt aus dem kopf richtig erinnere.
    Das würd mich interessieren. Hast du dazu vll eine genauere Info?

  8. #48
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 131

    AW: 40mg Methylphenidat / MPH , trotzdem keine Konzentration

    hallo ,

    es kommt auch drauf an wie viel energie er hat und wie wichtig das ziel ist.
    man kann auch nach 9 jahren schule 50 jahre auf dem bau arbeiten bzw dies versuchen dann ist es egal ob man adhs hat oder nicht, gut wird das nicht ausgehen



    nein jetzt bin ich am einem punkt angekommen wo ich für klausuren lernen muss um eine durchschnittliche leistung zu erbringen.
    da ich weiß das es schwerer wird und ich mich in diesem punkt verbessern muss nehme ich hilfe / medis damit es mal nicht schlimm wird. zudem verzichte ich auf arbeit(zusätzliches geld) [@ habitbreaker]


    ich achte auf entspannung (momentan sogar "zuviel" ich arbeite kaum trozdem klappt es), ernährung, sport, hobbys freunde, methoden ect

    deswegen verstehe ich nicht vor was ihr mich warnen möchtet ?


    edit :
    das mit dem tagesablauf finde ich interessant leider kann ich keinen plan so wie einige hier zu 100% einhalten. bis jetzt geht es aber auch kurz vor den klausuren.
    jedoch werde ich dies bald ändern dies benötigt aber zuvor etwas zeit da ich noch nicht genügend informationen gesammelt habe


    für die rechtschreibung im internet habe ich leider keine motivation sorry, aber danke für die mühe

    lg


  9. #49
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: 40mg Methylphenidat / MPH , trotzdem keine Konzentration

    iiO schreibt:
    Das würd mich interessieren. Hast du dazu vll eine genauere Info?
    Ich weiß, dass ich es aus einem der Vorträge von Barkley habe, entweder Mind institute oder Caddac ... ich höre die grad wieder mal durch, wenn es finde, gebe ich gerne bescheid.
    Aber ich bin auch der Meinung, dass wir hier im Forum darüber einiges finden, auch von Martin, .. wenn ich mich recht erinnere ...



    QUER-LD schreibt:

    deswegen verstehe ich nicht vor was ihr mich warnen möchtet ?


    Na hey, ... hier gibt es nur ADS'ler ... hier läuft alles aus'm Ruder

    Hier sind alle ein bisschen Bluna.

    Aber im Ernst:
    Der Thread ist halt so gewachsen, auch durch andere Postings ... so ist das unter ADS'lern.
    Aber es ist schon auch was dran ... das ist ja auch nicht ohne Grund so gewachsen.

    EDIT:
    Jetzt weiß ich's wieder!!


    Es ging darum, dass der Eindruck entstand, dass es mehr oder weniger um "Pille schlucken und gut is'" ging.
    Und jaja ... wenn ich jetzt diesen Satz lese:
    jetzt bin ich am einem punkt angekommen wo ich für klausuren lernen muss um eine durchschnittliche leistung zu erbringen

    ... dann wird
    mir schon ein bisschen anders ...

    das mit dem tagesablauf finde ich interessant leider kann ich keinen plan so wie einige hier zu 100% einhalten.
    Kann man auch nie hundertrpozentig.
    Auch das ist recht fatalistisch, ...
    Wichtig ist, dass man so viel Struktur wie möglich und nötig bekommt und es nicht noch chaotische macht, als es eh schon ist..



    für die rechtschreibung im internet habe ich leider keine motivation sorry, aber danke für die mühe
    Kann ich verstehen, aber auch hier macht es Sinn, mal die andere Seite zu betrachten:
    Hier sitzen ADS'ler, die dann eine mörderische Mühe damit haben, die Sätze zu lesen, etc. und schon haste Missverständnisse.

    Also lieber etwas mehr Mühe mit dem Geschreibsel geben und etwas mehr schreiben und dafür mit weniger Missverständnissen bessere Antworten bekommen .
    Aber auch dafür haben wir Verständnis, denn wir sind alle ADS'ler. Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	squint.png
Hits:	67
Größe:	641 Bytes
ID:	6975

    LG
    Fliegerlein
    Geändert von Fliegerlein (26.10.2012 um 20:54 Uhr) Grund: Edit zugefügt

  10. #50
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: 40mg Methylphenidat / MPH , trotzdem keine Konzentration

    Zum verschobenen Tag-Nacht-Rhythmus bei ADHSlern gab es mal einen Bericht: Bei erwachsenen ADHS-Patienten tickt die innere Uhr anders

Ähnliche Themen

  1. Ich kann mir nichts NEUES merken KEINE Konzentration... SOS
    Von Lauri im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 6.04.2012, 08:43
  2. Keine Blutspende mehr mit Methylphenidat
    Von Träumerle78 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.02.2012, 17:37
  3. Langeweile und trotzdem keine Bock auf nix
    Von ichnicht im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 24.04.2010, 13:47

Stichworte

Thema: 40mg Methylphenidat / MPH , trotzdem keine Konzentration im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum