Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 16 von 16

Diskutiere im Thema Medikamente bei ADS Hypoaktiv im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 314

    AW: Medikamente bei ADS Hypoaktiv

    Also kann man das so verstehen, dass Medikinet eher zum dämpfen geeignet ist, damit man innerlich für ein paar Stunden abschalten und sich wach und fokussiert auf Dinge konzentrieren kann, die Prioritäten nach einander abarbeitet ohne immer rastlos alles anzufangen und x Gedankengänge hat, also so dass vorallem das körperliche aktive gedämpft ist

    und Attentin ist eher für diejenigen die durch ihre innere Hibbeligkeit resignieren und sich zu nichts aufraffen, obwohl sie wollen, dass dieses Medikament dann den Antrieb steigert, aber positiv, dass man nicht geflasht sondern auch die Gedanken ordnet und sich ohne zu resignieren, weil man ja eigentlich dies und das und jenes machen will, sich an die erste Priorität setzt, innerlich ruhiger ist und bereit die Dinge anzugehen??
    Nur eben, Antriebssteigerung ohne in die Hyperaktivität zu driften, was ja auch oft bei antriebssteigernden Antidepressiva der Fall ist, dass die Personen vorallem anfänglich arg rastlos sind.

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Medikamente bei ADS Hypoaktiv

    Fehlende Motivation und schwacher Antrieb sind keine Komorbiditäten, sondern ADS-immanent
    hab ja die Vermutung, dass der schwache Antrieb einfach eine Folge jahrelanger negativer Selbstwirksamkeitserfahrung ist und die Hoffnung, dass sich das durch positive Erfahrungen (und evtl. Verhaltenstherapie) wieder gibt.

    Kann mir das jemand bestätigen?

  3. #13
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Medikamente bei ADS Hypoaktiv

    Das vermute ich bei mir stark, dass meine Antriebslosigkeit/Unlust auf einen ganzen Stapel negativer Gedanken/Glaubensätze zurück zuführen ist, die sich durch Mißerfolge und negative Erlebnisse mein Leben lang angehäuft habe. MPH wirkt auch nicht so stark bei mir, vor allem nicht gegen die Unlust.. bzw. nur geringfügig - etwas werden die negativen Gedanken schon reduziert bzw. ich kann sie besser in Hintergrund schieben. Und mir gehen die Sachen geringfügig besser von der Hand .. aber trotzdem habe ich noch große Antriebsprobleme.

    Amfetaminsaft hat ungefähr die gleiche Wirkung, nur brauche ich für die gleiche Wirkung eine kleinere Dosis und deshalb ist es für mich günstiger (allerdings gibt es immer mal starke Preisschwankungen, ich bezahle zwischen 18€-40€ je nachdem, vom welchen hersteller die Apotheke den Stoff bezieht .. weil der frisch zusammengemixt wird, bekommt man die Preischwankungen mit..(und zu antriebslos, zu überprüfen, ob das wirklich so stimmt, weil das ja heißt, ich müßte meiner Apotheke mitrauen). Dafür bekomme ich zwei Fläschen, die zwischen 3 Wochen und 2 Monaten halten .. je nachdem, wie gut ich es schaffe, sie regelmäßig zu nehmen )

    Nun habe ich gerade mit Attentin angefangen (2,5mg), ich bin zwar mit dem Saft zufrieden, aber er läßt sich halt auf Arbeit blöd nehmen und deshalb lieber etwas in Tablettenform. Den Saft kann man zwar auch in Kapseln abfüllen lassen, aber die sind riesig und ich hatte Probleme, sie herunterzubekommen.. und natürlich ist das nochmal teuerer.

    Bis jetzt merke ich noch keine Wirkung von Attentin, bei dem Saft habe ich zumindestens mal kurz nach der einnahme etwas gemerkt .. vielleicht sowas in Richtung kleiner Adrenalinstoss, aber nicht irgendwie unangnehm... nur das ich eben eine Wirkung gespürt habe. Ich stelle es mir bildlich so vor, dass das Amfetamin mir phlegmatischen Person quasi einen Hinterntritt verpaßt, um mich anzutreiben. Allerdings habe ich noch nicht die Dosishöhe, wie bei meinem Saft - da nahm ich zwischen 3,5-6mg (25-30 Tropfen.. wo 5 Tropfen praktisch 1mg ergeben sollte, aber als die Apotheke mal nachmaß, kamen sie auf 7 Tropfen für 1mg Wirkstoff)...

  4. #14
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Medikamente bei ADS Hypoaktiv

    hihi Oka rina , Hinterntritt kannste vergessen also überragend find ich die Wirkung von Attentin jetz auch nich, aber mir wurde schon bestätigt, konzentrierter zu sein.
    Ich nehme jetzt 2,5mg, 2x am Tag, es geht so, Wirkung ist wirklich subtil, aber deutlicher als bei MPH wahrnehmbar.
    mal sehn, wenn ich das länger genommen habe.

    Heike schreibt:
    @Anni warum nimmst du denn keinen Amphe.-Saft? Hab hier mal gelesen, dass 1100 mg DL-Amph. um die 60 Euro kosten soll.
    Attentin gibt es doch nur zu 5 mg-Tabl. richtig?
    Wieviel nimmst du noch mal davon am Tag? Habs mal irgendwo gelesen von dir, aber weiss nicht mehr wo
    Ich finde diese Tabl. auch wahnsinnig teuer.

    Ich selber habe eine chronische Gastritis Typ A, also eine Autoimmunerkrankung. Da würde z. B. Medikinet Aduld viel zu schnell seinen Wirkstoff freigeben und ich müsste mind. 3-4 Tabl. davon
    täglich nehmen, trotz Aduld-Wirkung.
    Also hab ich letzte Woche mit meiner Krankenkasse telefoniert, denen das so mitgeteilt. Ich soll halt eine ärztliche Bescheinigung dessen vorlegen wegen der Gastritis und dann wird das individuell
    bei der KK geprüft, ob sie auch andere Medis wie Ritalin oder Attentin oder Amphetaminsaft etc übernehmen bei mir. So hat die Dame es mir am Telefon gesag.
    Nun hab ich aber auch noch ein paar diverse Autoimmunerkrankungen mehr am Hals. Vielleicht hatte sie auch Mitleid öhem, keine Ahnung. Ich werde sehen.

    Tschüssi und lg

    Heike
    Der Neurologe hat mir das Attentin nur äusserst ungern verordnet und den Saft will der mir garnicht geben, weil er schiss hat, weil der nicht zugelassen ist und es wohl auch keine ausreichenden Studien dazu gibt.
    Er sagt, wenn mir dann irgend ne blöde Nebenwirkung passiert, bekommt ER Probleme.

    Habe auch Reflux, muß Omeprazol jeden Tag nehmen, und Asthma und Psoriasis und Fingergelenks-Arthrose, also auch genug Autoimmunerkrankungen. Meine Betreuerin muß das für mich jetzt auch mal bei der KK durchboxen.

    ich nehme morgens nach dem Frühstück ne halbe, also 2,5mg und 5h später die nächste. War aber die Woche krankgeschrieben, mal sehn, ob ich mehr brauche, wenn ich auf der Arbeit bin und die früher nehme

    crazyrunner schreibt:
    Das ist auch genau meine Frage. Medikinet adult und (derzeit) Ritalin LA 30-30 helfen nicht so richtig. Immer, wenn ich die Dosis steigere, ist ein Push da, der nach einigen Tagen wieder verfliegt (Gewöhnung?). Ich denke, ich kann die Veränderungen - so sie denn da sind - nicht richtig reflektieren. Meine Umwelt nimmt diese aber sehr wohl wahr. Das Kernproblem der fehlenden Motivation oder besser Langeweile und Träumerei wegen zuviel Routine besteht allerdings weiter.

    Jetzt schreiben einige, mit DL-Amphetamin kommt der Antrieb, andere schreiben das Gegenteil. Was stimmt denn nun? Auf jeden Fall spreche ich meinen Doc darauf an und hoffe, er lässt mich das mal testen. Der Saft scheint mir die bessere Wahl zu sein, wenn ich mal alles, was ich gelesen habe, zusammen fasse.
    Also, Antrieb und Motivation hoffe ich, durch die VT steigern vzu können !! Die Umwelt nimmt die Wirkung wahr, das wurde mir auch bestätigt !

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Medikamente bei ADS Hypoaktiv

    Also, Antrieb und Motivation hoffe ich, durch die VT steigern vzu können !! Die Umwelt nimmt die Wirkung wahr, das wurde mir auch bestätigt !
    Gute Aussichen.

    Vielleicht ist es auch ganz gut, dass Mph sich auf den Antrieb nicht sonderlich auswirkt. Ich möchte lieber "umlernen", auch wenn das länger dauert, bleibt es einem dann auch erhalten, wenn man mal phasenweise aus irgendwelchen Gründen keine Medikamente nehmen kann, darf oder sollte. Schwangerschaft oder so...

  6. #16
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Medikamente bei ADS Hypoaktiv

    sorryforthat schreibt:
    Gute Aussichen.

    Vielleicht ist es auch ganz gut, dass Mph sich auf den Antrieb nicht sonderlich auswirkt. Ich möchte lieber "umlernen", auch wenn das länger dauert, bleibt es einem dann auch erhalten, wenn man mal phasenweise aus irgendwelchen Gründen keine Medikamente nehmen kann, darf oder sollte. Schwangerschaft oder so...
    Genau, das sollte man in riesengroß auf die Startseite schreiben, Pillen sind kein Allheilmittel!
    Das besten wäre natürlich, das Leben ohne die Medis zu packen !!!

    Liebe Grüße Anni

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Hypoaktiv - Träumer gesucht!! :-)
    Von Twentje im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.03.2012, 19:22
  2. ADS hypoaktiv: Welche Dosierung MPH / Methylphenidat nehmt ihr?
    Von chaotin94 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.02.2012, 16:53
  3. Kann man Hyper- und Hypoaktiv sein?
    Von Jehva89 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.01.2012, 06:38
  4. Von hyperaktiv zu hypoaktiv?
    Von Hilti86 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 2.07.2011, 21:48

Stichworte

Thema: Medikamente bei ADS Hypoaktiv im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum