Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Kombination MPH + Sertralin + Atacand Plus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 34

    Kombination MPH + Sertralin + Atacand Plus

    Hi liebes Forum,

    ich bin zwischenzeitlich nach anderthalb Monaten zumindest gefühlt ganz gut auf MPH eingestellt gewesen mit Medikinet adult 20 - 20 - 10 und Setralin 100 morgens. Zusätzlich habe ich Atacand 16mg wg. hohem Blutdruck genommen, der aber schon vor MPH bestand (weswegen mit MPH-Verordnung klar war, dass man hierauf besonders achten muss).

    Da der Blutdruck seit MPH leicht gestiegen und teils wieder im roten Bereich ist, wurde zuerst eine Dosissteigerung Atacand versucht, die aber nicht wirklich geholfen hat. Deshalb hat mir mein Arzt nun Atacand Plus verschrieben, da ja bekanntlich Kombipräparate auch die erste Wahl vor einem max. dosiertem Einzelwirkstoff sind.

    Das Atacand Plus nehme ich jetzt seit drei Tagen. Folge ist, dass ich mich tw. unruhig fühle, andererseits total erschöpft bin, meine durch MPH eigentlich stabilisierte Konzentration und Stimmung schwanken und ich direkt nach der Arbeit ins Bett gehe und ein- und 10 Stunden durchschlafe.

    Ich bin total irritiert. Heute morgen habe ich gefrühstückt und dazu meine Medis genommen, also Medikinet 20mg, Sertralin 100mg, Atacand Plus 16/12,5 mg. Spüren konnte ich dann zw. 30 u. 60 Min. den Wirkungseintritt von Sertralin und später MPH (so wie gewohnt) inkl. der positiven Eigenschaften. Nach ca. anderthalb Stunden kam dann Unruhe und Unwohlsein dazu. Jetzt geht's gerade wieder ein wenig besser.

    Fragen:
    - Gibt's jemanden mit Erfahrungen zu dieser Medikombi? Welche habt Ihr gemacht?
    - Welche Wirkstoffe empfehlen sich bei MPH (u. ggf. Sertralin) bei zu hohem Blutdruck?
    - Wie geht Ihr mit hohem Blutdruck um?

    Ich bin gerade etwas verunsichert. Da ja eine MPH-Einstellung auch bis zu sechs Monate dauern kann, will ich nicht direkt alles auf Atacand Plus schieben. Abgesetzt habe ich es nicht direkt wirder, da man der Wirkstoffkombi ja wohl auch erstmal eine Chance geben muss und jetzt ja erst einmal Wochenende ist, die Effekte also nicht so schwer wiegen. Darüber hinaus mag es auch noch Wechselwirkungen mit anderen Sachverhalten geben, wir Koffein, 3-4kg abgenommen seit MPH, weniger Essen und Flüssigkeitszunahme (ich esse 3x am Tag und auch bewusst Kohlenhydrate und Fett, aber weniger als vorher + Flüssigkeit von 3-4 Litern auf 1-2,5 runter) und kein regelmäßiger Sport seit Radunfall vor MPH.

    Laut Bluttests, EEG, Belastungs-EKG usw. bin ich bis auf den wohl genetisch bedigten hohen Blutdruck und eine leichte abklingende Erkältung übrigens kerngesund. Und mit Atacand Plus geht gerade auch der Blutdruck zurück in Richtung normaler Werte.

    Freue mich auf Eure Erfahrungen und Meinungen dazu! Den Arzt werde ich natürlich unabhängig davon auch konsultieren... ;-)

    LG, oscarNRW
    Geändert von oscarNRW (20.10.2012 um 11:14 Uhr)

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Kombination MPH + Sertralin + Atacand Plus

    Hallo Oscar,

    du weißt aber schon, dass eine 3malige Einnahme von Medikinet Adult nicht vorgesehen ist? Es ist so aufgebaut, dass eine Kapsel 8 Stunden wirkt. Vorausgesetzt, dass man sie zum/nach dem Essen einnimmt. Die zweite nimmt man also mit einer Überlappung von ca. 1 Stunde irgendwann Nachmittags, wenn man die erste Morgens eingenommen hat.
    Du schläfst ja hoffentlich irgendwann...und in den Stunden benötigst du keine MPH-Wirkung, oder?

    Also, das MPH auch den Blutdruck steigen lässt, versuch doch mal die dritte Dosis wegzulassen. Oder hast du das schon?

    Viele Grüße von Amn

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Kombination MPH + Sertralin + Atacand Plus

    Amneris schreibt:
    Hallo Oscar,

    du weißt aber schon, dass eine 3malige Einnahme von Medikinet Adult nicht vorgesehen ist? Es ist so aufgebaut, dass eine Kapsel 8 Stunden wirkt. Vorausgesetzt, dass man sie zum/nach dem Essen einnimmt. Die zweite nimmt man also mit einer Überlappung von ca. 1 Stunde irgendwann Nachmittags, wenn man die erste Morgens eingenommen hat.
    Du schläfst ja hoffentlich irgendwann...und in den Stunden benötigst du keine MPH-Wirkung, oder?

    Also, das MPH auch den Blutdruck steigen lässt, versuch doch mal die dritte Dosis wegzulassen. Oder hast du das schon?

    Viele Grüße von Amn
    Hallo Amneris,

    bei mir wirkt die Tablette rund 6 Stunden, manchmal leicht weniger, manchmal auch ein wenig mehr. Nennt man glaube ich Schnellmetabolisierer und das ist ja auch nicht ungewöhnlich. Eine "feste" MPH-Wirkungszeit, insbesondere bei Medikinet adult, gibt es meinem Wissensstand nach nicht. Also auch keine Gewähr für eine Wirkdauer von 8 Stunden, die in der Praxis meiner (Forumslese-) Erfahrung nach sowieso schon immer mit 6-8 Stunden angegeben wird. Deshalb haben wohl auch so viele Leute Probleme mit Medikinet adult bzw. retardierten Präparaten im Vergleich zu einer Einstellung auf unretardiertes MPH.

    Ich komme ich an meinem üblichen Wochentag, der auch schon einmal eine Abendveranstaltung beinhaltet, mit 2x Medikinet adult nicht aus. Heisst also, ich nehme eine gegen 6:30, eine gegen 12:30 (da bin ich schon in Richtung wirkungslos...) und eine zwischen 17:30 und 18:30, wobei ich die auch bewusst ggf. über Tage weglasse, wenn ich sie definitiv nicht brauche. Ich probiere das also regelmäßig und weiß daher, dass ich auch ohne dritte Dosis keine Veränderung im Blutdruck habe (messe derzeit mind. 3-5x am Tag zu möglichst gleichen Zeiten).

    Mein Blutdruck war vor MPH und auch mit MPH problematisch, aber nie richtig gefährlich (kurzfristig gedacht) und nur mit Blutdrucksenkern in den Griff zu bekommen. Gestiegen ist er auch schon mit zwei Mal Medikinet adult zum Anfang meiner Einstellungsphase. Von daher schließe ich für mich momentan die dritte Dosis als "Möglichkeit" aus.

    Liebe Grüße,
    oscarNRW

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Kombination MPH + Sertralin + Atacand Plus

    Also ich denke das ist auch unterschiedlich.... ich hatte 4 Einnahmen am Tag (weil die Wirkungsdauer bei mir ein Witz war).... Und selbst in der Klinik wurde ich mit drei Einnahmen eingestellt... also so ungewöhnlich ist das nicht. Ich nehme es mitlerweile nicht mehr, habe zum Glück eine Lösung gefunden mit der ich wesentlich besser klar komme.

    Zu dem hohen Blutdruck kann ich nur sagen, dass das eine Sache wäre die für mich ein absolutes No-Go wäre.
    Neigst Du generell zu hohem Blutdruck?
    Das wäre für mich dann schon eine Kontraindikation .... auch mein Arzt sagte, wenn jemand unter MPH einen hohen Blutdruck hat, dann muss man das entweder schnell in den Griff bekommen oder absetzten. Damit ist halt wirklich nicht zu spaßen und das kann dann auch wieder secundäre Erkrankungen fördern. Also nimm das bitte nicht auf die leichte Schulter.
    Bedenklich finde ich heute auch diese Mentalität die viele Mediziner vertreten, dieses "durch das Mittel hab ich die Nebenwirkung, dafür geb ich dann das Mittel und gegen die Nebenwirkungen davon gebe ich wiederum die Mittel......."!
    Ich hoffe Du verstehst was ich sagen will..... man nimmt ein Medikament wie Medikindet adult ja nun nicht nur ein paar Monate sondern meist über Jahre .... ob es dann gut ist, wenn man sich ständig noch andere Sachen antun muss um die Nebenwirkungen auszugleichen?

    Hast Du mit Deinem Arzt mal über eine andere Möglichkeit, sprich ein anderes MPH Medikament gesprochen?

    LG

    Rose

  5. #5
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Kombination MPH + Sertralin + Atacand Plus

    Hi Oscar,

    du sag mal mich würde interessieren, wie hoch dein Blutdruck denn ist? Magst du es verraten?

    lg

    Heike


    PS: uuuupssss Rose ist das neu, dass du Forums-Co-Moderatorin bist? Sehe ich jetzt das erste mal.....
    Wobei ich das gut finde - nur zur Info

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633

    AW: Kombination MPH + Sertralin + Atacand Plus

    Leider wirken sich die meisten Blutdrucksenker, v.a. Beta-Blocker auf den ADHSler verheerend aus.

    Zunächst einmal tritt zu Beginn der Behandlung eine totale Schlappheit auf, Müdigkeit und Antriebslosigkeit. Versucht man dann der Sache ein Schnippchen zu schlagen, indem man die Blutdrucksenker abends einnimmt, erlebt man sein blaues Wunder: so machen sie zwar schlapp und träge, aber auch unruhig und schlaflos.

    Bei gleichzeitig bestehender Depression ist es so, dass diese nahezu immer verschlimmert wird. Meistens erhöht sich auch noch das Gewicht.

    Obwohl es eigentlich keine Kontraindikation zwischen den meisten Blutdrucksenkern und Stimulanzien gibt, ist es so, dass manche Blutdrucksenker die Wirkung von Stimulanzien nahezu auslöschen, d.h. es gibt Leute, die das doppelte oder dreifache an Stimulanzien fressen müssen, um überhaupt noch eine Wirkung auszulösen. (Nicht umsonst gelten in der Notfallmedizin Beta-Blocker neben Benzodiazepinen als die Mittel der ersten Wahl bei einer Stimulanzienüberdosierung.)

    Zusammengefasst lässt sich sagen: Wer an ADHS und Komorbidität Bluthochdruck leidet, hat zunächst einmal ganz schlechte Karten.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Kombination MPH + Sertralin + Atacand Plus

    Sollte bspw. Atenolol nicht so wirken, dass diese die Wirkung der Stimulans im Gehirn nicht sonderlich beeinflusst dafür aber mehr am Herzen? Oder verwechsele ich das jetzt mit Ivabradin (Procoralan)?

    Mein Cousin nimmt die Kombination Mph + Atenolol (geringe Menge) + Procoralan. Der Arzt meinte, dies würde gehen. Im Internet habe ich im Wechselwirkungscheck deutliche Warnungen hinsichtlich der Kombination von Mph + Atenolol bekommen.


    Gesendet von meinem HTC One X mit Tapatalk 2

Ähnliche Themen

  1. Sertralin
    Von Manuu im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 7.09.2012, 20:18
  2. Sertralin abgesetzt,schwindel normal?
    Von Snappycat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 8.04.2012, 22:40
  3. Sertralin - auch wirksam bei ADHS?
    Von Eowyn im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 2.08.2011, 01:19
  4. Sertralin - Erfahrungen!?
    Von Andrea71 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 9.07.2011, 17:37
  5. 50mg+50mg Sertralin = nicht einmal 100mg Sertralin?
    Von Dipsi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 3.06.2010, 14:10

Stichworte

Thema: Kombination MPH + Sertralin + Atacand Plus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum