Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Diskutiere im Thema Wenn Ritalin/Medikinet/Amphetamine/Speed etc. beruhigend wirkt... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 8

    Wenn Ritalin/Medikinet/Amphetamine/Speed etc. beruhigend wirkt...

    ...ist es dann fast schon sicher das man ADHS hat?

    Ich habe ja die Diagnose Borderline, lasse aber bald nocheinmal woanders testen.

    Ich habe früher Drogen genommen und war dadurch "normal" Ich war ruhig, konnte alles nach und nach erledigen und springe nicht von a nach b.Habe immer irgendwas angefangen, 2 minuten später wieder was neues angefangen bzw mache das immernoch.

    Kann mir jemand sagen ob es evtl. auch bei nicht ADHS´lern aber mit Borderline Diagnose auch beruhigend wirkt?

  2. #2
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Wenn Ritalin/Medikinet/Amphetamine/Speed etc. beruhigend wirkt...

    hm - also ich denke:


    1. Ich finde, erstens stellt sich die Frage gar nicht: für nicht-ADHSler gibt's nix gegen ADHS ... Hustensaft wird ja auch in der Regel nicht gegen Fußpilz verschrieben ... salopp gesagt
    2. Zweitens wirkt MPH nicht beruhigend! Die Gedanken werden sortierter, man kann klarer durchblicken, das Gehirn wird halbwegs vernünftig mit Stoffen versorgt, welche sich der Kopf ansonsten durch Hibbelei und die Jagd nach entsprechenden Reizen verzweifelt sucht ... das Ergebnis ist, dass der Kopf auf "Normallevel runterfährt" - aber keinesfalls im Sinne von Sedativa!! Für Außenstehende wirkt es, als nähme derjenige Beruhigungsmittel - aber nur, weil man ihn sonst nur als Flummi durch den Raum springend kennt ... also irgendwie eine "optische Täuschung" ...


    Gruß, habit

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Wenn Ritalin/Medikinet/Amphetamine/Speed etc. beruhigend wirkt...

    Borderline is eher eine art sammlung von eigenschaften. ADS is schon ein klares störungsbild. Ich sag mal, mit einer ads diagnose kann man wesentlich mehr anfangen als mit einer borderline diagnose.
    Ich denke, wenn du wirklich auf Amphetamin so reagierst so sollte man die Diagnose ADS in erwägung ziehen. Aber lass das bitte von einem arzt der sich auf dem gebiet auskennt überprüfen.

    Im ürbigen wird darüber spekulliert ob borderline nicht einfach eine typ von einer ads ist. Persönlichkeitsstörungen sind generell eher undifferenziert und auch nicht wirklich wissenschaftlich, so eine diagnose soll eigentlich eine person beschreiben, darauf hinweisen wo probleme bestehen.

  4. #4
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Wenn Ritalin/Medikinet/Amphetamine/Speed etc. beruhigend wirkt...

    @ab100 ... hm - ich dachte der entscheindende Unterschied ist, dass Borderline "erworben" ist, d.h. durch bestimmte Erlebnisse bei bestimmten Menschen ausgelöst wird, AD(H)S jedoch eine genetisch vererbte, neurophysiologische Störung ist ...

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Wenn Ritalin/Medikinet/Amphetamine/Speed etc. beruhigend wirkt...

    habitbreaker schreibt:
    @ab100 ... hm - ich dachte der entscheindende Unterschied ist, dass Borderline "erworben" ist, d.h. durch bestimmte Erlebnisse bei bestimmten Menschen ausgelöst wird, AD(H)S jedoch eine genetisch vererbte, neurophysiologische Störung ist ...
    Das ist wohl mal wieder etwas komplizierter.

    Auch bei Borderline scheint es eine Veranlagung zu geben. Nicht jeder Mensch entwickelt unter der gleichen Bedingungen Borderline, das ist von Anlagen abhängig.

    Und dann ist es so dass die genetische Veranlagung ja nicht alles ist. ADHS wird ja auch von der Umwelt mitgeformt.

    Nimm mal die Körpergröße als Beispiel, da kann man es sich besser vorstellen. Wenn du eine Skala machst, auf der der genetische Anteil eines Merkmals zwischen 0 (nicht genetisch bestimmt) und 1 (100% Genetisch) angegebenen wird dann liegt die Körpergrösse bei 0,79. ADHS bei 0,77 bis 0,75. Es ist also ungefähr so erblich wie die Körpergröße, der Rest ist Umwelt und Zufall - wie bei der Körpergröße auch.

    Bei Borderline ist der Umweltanteil größer, ich weiss nicht wie gross, aber es ist auf der Skala nicht bei 0.

    Um die Sache noch ein bisschen zu verkomplizieren scheinen bestimmet Gene bei ADHS und Borderline mitzuspielen, ähnlich wie es auch genetische Schnittmengen von ADHS und Autismus zu geben scheint. Und nicht nur das, die Symptome ähneln sich oft und es gibt wohl viele Borderliner die auch ADHS haben.

    Egal - es ist jedenfalls verzwickt.

    EDIT: Attention-deficit hyperactivity disorder as a potentially aggravating factor in borderline personality disorder

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Wenn Ritalin/Medikinet/Amphetamine/Speed etc. beruhigend wirkt...

    Es gab mal eine Zeit, das wurde die Diagnose Borderline bei allem, was man nicht eindeutig zuordnen konnte, gestellt. Die Medizin entwickelt sich weiter und schon allein deshalb macht es Sinn, die Diagnose noch einmal überprüfen zu lassen.

    Zu der beruhigenden Wirkweise und ADHS: wenn ich überdosiert bin, fühle ich mich wie in Watte gepackt, das ist dann schon sehr beruhigend...aber eben auch kontrproduktiv.

    Ich würde dem Arzt aber nicht erzählen, welche Rückschlüsse du aus der Wirkiung von Aphetaminen auf ADHS gezogen hast, sondern ihm die Symptome schildern, unter denen du leidest, damit eine Testiungf eingeleitet werden kann.

    LG Trine

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 569

    AW: Wenn Ritalin/Medikinet/Amphetamine/Speed etc. beruhigend wirkt...

    Cocovanijen schreibt:
    Kann mir jemand sagen ob es evtl. auch bei nicht ADHS´lern aber mit Borderline Diagnose auch beruhigend wirkt?
    Lass das Wort 'beruhigend' raus - halte ich für leicht misszuverstehen - dann würde ich Ja sagen. Es gibt mittlerweile Ärzte die MPH auch bei Borderline verschreiben, weil es sich z.B. auf vorhandene Aggressivität dann mildernd auswirken können soll. Was da nun wirklich dran ist, kann ich aber nicht beurteilen.

    Borderline gehört - denke ich - zu den häufigsten Fehldiagnosen bei Adhslern und kann zudem gleichzeitig zu vorhandenem Adhs gegeben sein. Adhs nochmal gründlich abklären zu lassen wäre also ein wichtiger Schritt finde ich.

    Statt 'beruhigend' würde ich 'entspannend' sagen. Denn das tut MPH bei mir tatsächlich, wie es auch illegale Substanzen getan haben, die eigentlich einen gegenteiligen Effekt erzielen sollten und das bei allen anderen Anwesenden auch taten.
    Entspannend im Sinne von: Stresslevel sinkt deutlich weil der 'Nebel im Kopf' verschwindet, ich mit MPH klarer denken kann. Also Entspannung die sich gleichzeitig 'wacher' und aktivierend anfühlt und zum Großen Teil einfach durch den geringer werdenden Stress ausgelöst wird.

    Medikamente/Substanzen die mich beruhigen lassen mich träge im Sessel versinken, mein Hirn noch nebulöser rumwabern, ich werde müde statt aktiv, noch verpeilter statt 'klarer'.

  8. #8
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Wenn Ritalin/Medikinet/Amphetamine/Speed etc. beruhigend wirkt...

    @Wildfang
    *g jetzt habe ich mich gerade in einem Gedankenmonolog verstrickt: erblich? ja - nein - vielleicht - weiß nicht? ... "Disposition" tauchte als Stichwort auf ... hm, na gut, eine Disposition ist auch nix anderes, als eine Beschreibung für ein bestimmtes Maß an Vererbungsverdacht ... nur dass man nicht so ganz genau weiß, wer denn jetzt der eigentliche Verursacher ist ... Beispiel Trisomie 21: man weiß, dass besonders junge Frauen und besonders spät Gebärende am ehesten Gefahr laufen, ein Baby mit Trisomie 21 zu bekommen ... aber nicht das Alter ist der eigentliche Verursacher, sondern die jeweilige physiologische Beschaffenheit in diesen Altersgruppen ...

    aber hm ... das übertragen auf die Körpergröße bekomme ich n icht zusammen ... also erst ja, aber dann wieder nicht *schiel
    dann liegt die Körpergrösse bei 0,79. ADHS bei 0,77 bis 0,75. Es ist also ungefähr so erblich wie die Körpergröße, der Rest ist Umwelt und Zufall - wie bei der Körpergröße auch.
    dann ist die Möglichkeit ADHS zu erben ja relativ robust ... allerdings denke ich, dass bei ADHS - ich lass mal die runden Klammern weg ... das dauernde tippseln nervt, ich meine trotzdem alle ... - die Umweltfaktoren stärker modifizieren, als bei der Körpergröße ... hach ... aber iss ja auch eigentlich egal ... schwafelende *g

    @auri
    Statt 'beruhigend' würde ich 'entspannend' sagen. Denn das tut MPH bei mir tatsächlich,
    hm - Beruhigungsmittel beruhigen ja immer - das mit der Wirkung einer Überdosierung zu vergleichen, greift glaube ich nicht ... das Beruhigungsmittel hat ja den speziellen Auftrag, zu beruhigen ...
    für mich beschreibe ich es eher so: MPH hilft, die Kopfkirmes abzustellen, mehr Ruhe im Kopf hilft mir natürlich, mich zu entspannen ... aber das ist als ein erwünschter Folgeeffekt und keine direkte Wirkung des MPH ...
    die Watte im Kopf durch Überdosierung kenne ich auch noch aus der Zeit der Einstellungsphase ... ich kann aber nicht sagen, dass ich das entspannend finde ... zusätzlich gibt's ja dann noch Herzbubbern im Angbot und dergleichen Nickeligkeiten ...

    hm - aber diese Diskussion verdeutlicht mir einmal mehr die Bedeutung der subjektiven Interpretation ... die individuelle Empfindung mit welcher man versucht zu deuten, was MPH gerade mit einem macht, ob das für gut befindet oder nicht usw. ... ich glaube, dass man jeweils die gleiche Empfindung hat, aber durch die individuelle Wahrnehmung diese Empfindungen unterschiedlich bewertet werden ...

    Ist ja nicht so wie bei einem Hustendämpfer - dem kann eindeutig eine zu erwartende Wirkung zugeschrieben werden, nämlich "Husten weg" ... und die bedeutet dann "Hustendämpfer wirkt" ... der zu erwartende Effekt bei MPH, nämlich "Kopfkirmes weg", der wird unterschiedlich wahrgenommen - die einen empfinden Wohlsein und froh, sich besser Konzentrieren zu können, die anderen bekommen Angst, weil sie irgendwie anders ticken und befüchten, dass sie dadurch "jemand anderes" sind ...

    *grübelgrübelundstudier ....

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    Wenn Ritalin/Medikinet/Amphetamine/Speed etc. beruhigend wirkt...

    Richtig. Bei ADHS modifizieren die Umweltfaktoren ein bisschen stärker - in Zahlen: Vererbung 0,79 bei Größe und etwa 0,75 bei ADHS. Und, ja, die Vererbung ist robust.


    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

  10. #10
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Wenn Ritalin/Medikinet/Amphetamine/Speed etc. beruhigend wirkt...

    *g ich bin immer wieder erstaunt, wie jemand in zwei Sätzen das sagen kann, wofür ich ein ganzes Buch brauche ... *schiel

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie wirkt Elontril bei euch, wenn es wirkt?
    Von adskind im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.01.2013, 18:45
  2. Wirkt Melatonin wenn Valdoxan nicht wirkt? Wer hat Erfahrungen?
    Von Artischocke im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.12.2012, 10:01
  3. Medikinet wirkt nicht
    Von Phantasia im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 13.06.2012, 00:06
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 8.06.2010, 17:37

Stichworte

Thema: Wenn Ritalin/Medikinet/Amphetamine/Speed etc. beruhigend wirkt... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum