Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Schlechtere Konzentration nach Medikationsphase MPH / Methylphenidat als zuvor im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 97

    Schlechtere Konzentration nach Medikationsphase MPH / Methylphenidat als zuvor

    Von 2005-2010 habe ich täglich Methylphenidat eingenommen (unretardiert, 30mg p.d.).

    Seit dem Absetzen bin ich deutlich schlechter konzentriert als vor 2005.

    Wie kann das sein?

    Auch kann ich mir Sachverhalte wesentlich schlechter merken als vor der allerersten Einnahme!

    Ist das schon der Abbau im Alter (40) ?

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder vielleicht wissenschaftliche Erkenntnisse dazu?

    lG
    Geändert von Noel ( 9.10.2012 um 14:44 Uhr) Grund: Formulierung zu schief ;-)

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 416

    AW: Schlechtere Konzentration nach Medikationsphase MPH als im »Ursprungszustand

    Hallo Noel,

    kann leider keine persönliche Erfahrung beitragen, möchte aber trotzdem ein wenig Senf loswerden

    Du hast es ja 5 Jahre lang jeden Tag genommen. In so langer Zeit tritt natürlich eine gewisse Gewöhnung ein und du weißt jetzt, wie es sich anfühlt konzentriert zu sein. Könnte es sien, dass du jetzt den Unterschied zwischen konzentriert und unkonzentriert bzw. den Zustand des Unkonzentriertseins stärker wahrnimmst?

    Theorie: Wenn du mit 35 Jahren angefangen hast, MPH zu nehmen, hattest du natürlich auch viele Verhaltensweisen zur Kompensation erlernt, die du jetzt 5 Jahre lang nicht gebraucht hast. Die stehen dir jetzt erstmal nicht zur Verfügung und ADHS macht mit dir was es will!

    edit: Oha, es ist ja schon 2012 dummes Brot... Aber es ist trotzdem wahrscheinlich, dass du eine gewisse "Dekompensation" während deiner Medikation durchlaufen hast! So ist es ja eigentlich auch gedacht. Aber nach 2 Jahren...
    Warum hast du MPH abgesetzt?

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Schlechtere Konzentration nach Medikationsphase MPH als im »Ursprungszustand

    Käsebrot schreibt:
    In so langer Zeit tritt natürlich eine gewisse Gewöhnung ein und du weißt jetzt, wie es sich anfühlt konzentriert zu sein. Könnte es sien, dass du jetzt den Unterschied zwischen konzentriert und unkonzentriert bzw. den Zustand des Unkonzentriertseins stärker wahrnimmst?
    mmmh, ja, könnte tatsächlich sein. Aber soooo stark? Meine Idee war, dass sich neuronal sozusagen etwas verändert hatte, was irreversibel ist. Kann das nicht sein?


    Käsebrot schreibt:
    edit: Oha, es ist ja schon 2012 dummes Brot...
    nee, kein dummes Brot – für mich fühlt es sich auch so an, als wenn gerade noch 2010 gewesen wäre


    Käsebrot schreibt:
    Warum hast du MPH abgesetzt?
    ich hatte damals den »Überblick« verloren, was die Substanzen anging, die ich einnahm (MPH, Venlafaxin, Opipramol, Zopiclon, immer wieder Benzos, zuviel Alk, zuviel Kaffee, zuviel Essen,....).

    Ein bunt gemischtes Zuviel von allem

    Ich hatte soviel Nebenwirkungen, die ich so nicht mehr haben wollte – rasend schnell 30kg zugenommen, Schlafprobleme, Magen/Darm-Probleme, etc....

    Daher erstmal der totale Cut, der mir anfangs wirklich gut bekam. Bis auf's MPH, bin ich auch froh, alles ausgeschlichen zu haben.

    Aber Antrieb und Konzentration habe ich einfach überhaupt nicht mehr.

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.650

    AW: Schlechtere Konzentration nach Medikationsphase MPH als im »Ursprungszustand

    Hi Noel,

    warum hast du es denn abgesetzt?

    Ich lasse es ja immer mal an Tagen ohne viele Anforderungen weg und merke klar den Unterschied. Der Punkt mit der Konzentration fällt mir dann auch stärker auf.
    Wenn man MPH 5 Jahre am Stück ohne Pause genommen hat, ist der Unterschied sicher viel gravierender.
    Ob sich neuronal was verändert hat kann wohl keiner sagen, dann müsste man wahrscheinlich Gehirnaufnahmen von vorher/nachher haben.

    Ich werde MPH in den nächsten Jahrzehnten bis zur Rente nicht mehr komplett absetzen, es sei denn irgendwas zwingt mich dazu.Ich will einfach nicht mehr wieder ins chronische Chaos u.Überforderung zurück.

    Therapien waren zwar nützlich,haben aber nicht das bewirkt was das Medikament leistet.

    Altersabbau im Gehirn startet glaube ich erst so ab 50 ;-)

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Schlechtere Konzentration nach Medikationsphase MPH als im »Ursprungszustand

    Hi Noel,

    könnte es sein, dass sich bei dir in der Zwischenzeit eine leichte Depression eingeschlichen hat.
    Diese hätte auch Auswirkungen auf die Konzentration; Gedächtnis, Antrieb....

    LG Nicci

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Schlechtere Konzentration nach Medikationsphase MPH als im »Ursprungszustand

    Hi Nicci

    auch, wenn es paradox klingen mag, aber seit ich die AntiDepressiva ausgeschlichen habe, haben sich auch die Depressionen sehr stark zurückgezogen.

    Ich hatte während der ganzen EinnahmeZeit auch immer das Gefühl, dass erstrecht das Venlafaxin bei mir depressive Symptome sogar noch verstärkt.

    Sicher habe ich noch depressive Momente, aber nicht mehr so stark wie die vergangenen Jahre. Auch weniger als vor 2005. Also, da ist,denke ich, nicht so ein Zusammenhang.

    Aber sicher bin ich mir bei meinem Gehirn auch nie

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Schlechtere Konzentration nach Medikationsphase MPH als im »Ursprungszustand

    oje, die Antwort von hypie1 hatte ich ganz übersehen, sorry, ja, meine Aufmerksamkeit halt


    hypie1 schreibt:
    warum hast du es denn abgesetzt?
    weil es in der Summe der ganzen Medis und ungesunden Sachen einfach zuviel wurde (siehe erste Antwort von mir weiter oben).

    Außerdem war ich damals auch bissl frustriert, weil ich Angst bekam, dass ich ohne »Hilfsmittel« auf Dauer nicht mehr normal leben könnte. Diese Abhängigkeit finde ich nicht so angenehm.


    hypie1 schreibt:
    Ob sich neuronal was verändert hat kann wohl keiner sagen, dann müsste man wahrscheinlich Gehirnaufnahmen von vorher/nachher haben.
    aber genau darauf eine Aussage zu bekommen ist doch total spannend, also zumindest für mich Ob das MPH nur kurzfristig etwas verändert oder dauerhaft (positiv wie auch negativ).


    hypie1 schreibt:
    Altersabbau im Gehirn startet glaube ich erst so ab 50 ;-)
    wie beruhigend

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Schlechtere Konzentration nach Medikationsphase MPH als im »Ursprungszustand

    Hallo zusammen

    Ich denke, Pausen machen / Planen & einhalten ist extrem wichtig und wird oft nicht betrachtet. Unter Mediaktion könnte ich ewigs machen & wenn die Medis draussen sind bin ich total ko.
    Jetzt mache ich täglich eine kurze meditation zur festgelegten Zeit. Das erholt den Geist und gibt Kraft für den restlichen tag und man ist dann nicht ganz so müde am Abend.

    Ich habe da Anleitungen wie Yoga Nidra oder Body Scan.....
    Hilfreich ist es bei allen Kopfsachen

    Lieben Gruss

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Schlechtere Konzentration nach Medikationsphase MPH als im »Ursprungszustand

    Seit 1 ½ Jahren meditiere ich auch täglich!

    In dieser Zeit nahm ich ja gar keine Medikamente ein und es hilft schon ein wenig, sich besser zu fokussieren, allerdings natürlich längst nicht so wie mit MPH.

    Mir hat es auch am meisten bei Ängsten und Einschlafproblemen geholfen. Und die Depressionen sind nicht mehr so tiefgreifend.

    Aber man muss es wirklich täglich machen, merke ich.

    Body Scan mache ich auch hin und wieder, da allerdings mit CD. Das ist so schön, dass ich völlig entspannt fast einschlafe

    ...

    aber meine Frage ist ja eher, ob sich das Gehirn bzw. der Neurotransmitterhaushalt dauerhaft verändert durch MPH.

    vor 2005 keine MPH-Einnahme – schlechte Konzentration

    2005-2010 MPH-Einnahme – gute Konzentration

    2010-2012 keine MPH-Einnahme – sehr schlechte Konzentration (schlechter als vor 2005!!!)

    für mich sieht es halt so aus, als wenn meine »MPH-freie« Konzentration auf Dauer durch das MPH schlechter geworden ist
    Geändert von Noel (28.10.2012 um 23:01 Uhr) Grund: Formulierung war schief

Ähnliche Themen

  1. 40mg Methylphenidat / MPH , trotzdem keine Konzentration
    Von QUER-LD im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 28.06.2013, 17:14
  2. Kopfschmerzen nach Langzeiteinnahme von Methylphenidat / MPH
    Von Serotonin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 3.02.2012, 13:28
  3. Störungen nach Langzeiteinnahme von Methylphenidat
    Von Serotonin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 2.02.2012, 21:25
  4. Methylphenidat Wirkung läßt nach
    Von Tommy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.03.2011, 10:18
  5. Methylphenidat oder/und MPU nach Diagnose
    Von aSID1712 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.03.2010, 16:56

Stichworte

Thema: Schlechtere Konzentration nach Medikationsphase MPH / Methylphenidat als zuvor im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum