Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 39 von 39

Diskutiere im Thema Medikinet Adult - Erfahrungsbericht im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    Medikinet Adult - Erfahrungsbericht für zukünftige Interessenten

    Die Wirkung die du haben willst ist die gegen ADHS und die ist subtil. Das spürst du kaum oder garnicht, das sollte aber die Umwelt sehen. Bis auf die innere Ruhe spüre ich auch nichts mehr (das ist bei mir aber auch stark ausgeprägt). Aber es wirkt.

    Es gibt noch eine Aufputschwirkung, das was auch neurotypische Menschen spüren. Die braucht aber viel höherer und oft steigende Dosen, das ist ungesund und nicht das was gegen ADHS sinnvoll ist. Vor allem machen dich solche Effekte zwar konzentrierter aber auch hibbelig.

    Die Unterscheidung ist kniffelig.


    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 66

    AW: Medikinet Adult - Erfahrungsbericht für zukünftige Interessenten

    Bei dem Wirkungsmoment den ich beschrieben habe, war ich die Ruhe selbst. Von Hibbeligkeit war nichts zu merken. Also passt hier was nicht zusammen oder?

    Grüße
    Mikoo

  3. #33
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    Medikinet Adult - Erfahrungsbericht für zukünftige Interessenten

    Doch. Man gewöhnt sich an den Normalzustand.


    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

  4. #34
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Medikinet Adult - Erfahrungsbericht für zukünftige Interessenten

    Hi Mikoo,

    vielen Dank für deinen interessanten und spannenden Bericht. :-)

    Auch wenn du subjektiv den Eindruck hast, das Mph wirkt nicht mehr wie zuvor, so muß das nicht zutreffen.

    Wildfang hat Recht -

    Wildfang schreibt:
    Doch. Man gewöhnt sich an den Normalzustand..
    Wie reagiert dein Umfeld auf dich? Wie nimmt dich deine Freundin wahr?

    Es gibt Tage an denen Mph bei mir anscheinend nicht wirkt, jedenfalls meinem Empfinden nach.
    Doch mein Mann und meine Familie können meinen Eindruck sehr oft nicht bestätigen und sie kennen mich nun wirklich
    auch ganz pur, ohne Mph erleben sie mich als belastend anstrengend und sehr unruhigend.

    Sprich doch mal deine Freundin darauf an, wann sie dich wie wahrnimmt.
    Ihre Eindrücke könnten dir evtl. dabei helfen dich andersm bzw dich neu, wahrzunehmen.



    LG
    Duracell

  5. #35
    Stefanus

    Gast

    AW: Medikinet Adult - Erfahrungsbericht für zukünftige Interessenten

    Hey Ích nehme auch seit einer Woche 2x 20mg Medikinet Adult (habe hier auch ein Tagebuch) und kann dir bei deinen Erfahrungen nur zustimmen. Ich habe von Anfang an keinerlei Nebenwirkungen gehabt. Die Wirkung war am Anfang sehr deutlich hat sich aber nun, wie es Wildfang auch schon ganz gut formuliert hat, normalisiert. Bedeutet ich merke das MPH kaum noch. Wenn die Wirkung dann allerdings ablässt weiss ich wieder warum ich diese Medikamente nehme, sie helfen gerade beim lernen enorm. Ich kann nun endlich mal mehrere Stunden am Stück an einer Studienarbeit schreiben oder mal ein Buch lesen. Das mit den Aggressionen habe ich übrigens auch, sprich den Drang ständig total selbstbewusst die Meinung zu sagen und sofort auf Konflikte einzugehen. Werde das hier mal weiter verfolgen, viel Erfolg weiterhin

  6. #36
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Medikinet Adult - Erfahrungsbericht für zukünftige Interessenten

    Hi!

    Ich bin auch mit geringen Dosen eingestiegen. 5mg schlugen schon voll rein, später gab es morgens 10mg, nachmittags 5mg und ich spürte das sehr stark. Mittlerweile nehme ich Medikinet adult 30mg morgens und sechs Stunden später noch einmal 30mg. Die aufputschende Wirkung vom Anfang ist weg. Damit hatte ich einige negative Erfahrungen gemacht, war impulsiv und habe Dinge ausgesprochen, die ich besser nicht gesagt hätte.

    Mittlerweile beruhigt mich das MPH, es putscht nicht mehr auf, gibt meinen Gedanken eine gewisse Ruhe. Erst dachte ich, es wirkt nicht mehr, wenn ich aber genauer in mich hinein höre, gibt es sehr wohl eine subtile Wirkung. Das ist wie bei einem Antidepressivum, wenn es richtig wirkt, meint man, man brauchte es nicht mehr. Wird es dann abgesetzt, weiß man, dass es sehr wohl gewirkt hat.

    Glücklicherweise habe ich keinerlei Nebenwirkungen, auch die Haare sind noch alle auf dem Kopf. Auch spüre ich keinen Rebound, den manche hier schildern. Was ich nur festgestellt habe ist, wie wichtig es ist, vor der Einnahme etwas zu essen. Schwarzbrot ist ideal, dann kommt die Wirkung langsam und konstant. Auf nüchternen Magen kann Dir passieren, dass Du nur kurz etwas spürst, dann nichts mehr, weil das Zeug durchflutscht. Ich habe es morgens auch mal mit Joghurt probiert, was aber zu einem ähnlichen Effekt führt. Es muss unbedingt feste Nahrung sein, die langsam verdaut wird, eben Schwarzbrot.

    Alle, die MPH ganz neu bekommen, müssen wissen, dass die aufputschende Wirkung mit der Zeit verschwindet und dies auch nicht der gewünschte Effekt ist. Es ist die Wirkung im Hintergrund, die vielleicht eher andere Menschen im Umfeld wahrnehmen. Jedenfalls ist das bei mir so.

    LG

    crazyrunner

  7. #37
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 66

    AW: Medikinet Adult - Erfahrungsbericht

    Ein neues Update.

    War gestern bei meiner Ärztin.

    Ich habe ihr den starken Wirkungsabfall erklärt und hinzugefügt, dass ich aus diesem Forum oftmals gehört habe, dass es normal sei.

    Meine Ärztin fand das ganze aber nicht so toll. Diese "Gewöhnungsphase" des Körpers empfand Sie als unvorteilhaft für mich, da es zunächst nach einer höheren Dosis schreit und Sie mir natürlich nicht gerne eine höhere Dosis geben möchte. Andere Patienten die Sie hat kommen wohl auch sogar mit ledeglich 5 mg dauerhaft aus. Sie berichtete mir sogar von Patienten, bei denen selbst 5 mg zu viel sind. Das ist für mich kaum vorzustellen.

    Also schrieb Sie mir 20mg auf und nochmal 10 mg. Das wollte Sie zunächst nicht, da ich ja den "Schwarzmarkt" bedienen könnte, aber mein Charme sorgte dafür, dass sie es trotzdem tat :-D.

    Ich soll jetzt mit 20mg morgens weitermachen. Dadurch das ich noch 5mg Pillen zuhause habe, kann ich das ganze nun perfekt weiter durchprobieren. Über 25 zu 30,35,40mg.

    20mg hatte ich ja bereits in Form von 4 Tabletten einmalig eingenommen und wegen den Rückmeldungen im Forum und meiner eigenen Erfahrung dann wieder auf 15mg reduziert. Heute habe ich nach langer Zeit dann mal wieder 4 x5mg genommen und merke keinen Unterschied gegenüber 15mg. Später hole ich dann die neuen Tabletten ab und probiere morgen direkt mal 25mg.

    Ich hab die Ärztin auch nach einem anderen Medikament aus testzwecken gefragt, doch das verneinte Sie dann.

    Ärztin: Das können wir machen, wenn sie richtiges Geld verdienen. Die werden ja nicht erstattet!
    Mikoo: Sie kennen mein Erbe nicht!!!!

    Und weils so schön ist noch ein netter Austausch wo wohl alle ADHSler schmunzeln werden:

    Ärztin: Sie nehmen das Medikament immer nur einmalig ein, wenn ich das richtig verstehe?
    Mikoo: So ist es. Immer morgens, wieso sollte ich es auch am Nachmittag nehmen?
    Ärztin: Sie gehen zur Berufsschule, wie läuft das mit Hausaufgaben Nachmittags?
    Mikoo: Achja...in Zukunft werde ich die machen.
    Ärztin: "lachend" In Ordnung
    Mikoo: Apropro Berufsschule...ich glaube selbst eine dosis von 100mg würde in manchen extremst langweiligen Stunden nicht reichen...
    Ärztin: Das glaube ich Ihnen sofort.

    Nett war auch ihr Spruch bezüglich meiner Anfrage, ob man denn nicht Cannabis bei einer Krebstherapie einsetzen sollte.

    Ärztin: Sie sollten vor allen Dingen Ihren Cannabis Konsum stoppen, spenden Sie doch ihres einfach dem Krebspatienten.

    Ich mag diese Ärztin^^

    Ich halt euch auf dem laufenden!

    Grüße
    Mikoo

  8. #38
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 66

    AW: Medikinet Adult - Erfahrungsbericht

    So noch ein letztes Update,

    ich bin mitlerweile bei meiner optimalen Dosis angelangt. 35mg sind es bei mir.

    Ich nehme 35mg Morgens und nur einmal in der Woche dann nochmal 30 mg Nachmittags (Nachhilfe).

    Ich habe 30mg, sowie 40mg ausprobiert und beides war nicht das Wahre. 35mg sind optimal und das nun seit bereits 2 Wochen ohne Dosiserhöhung.

    Nun möchte ich gerne an dieser Stelle eine Billanz ziehen:

    Was hat sich seit der medikamentösen Einstellung im Zusammenhang mit meiner Diagnose positiv verändert, in Bezug auf davor:

    - Depressionen habe ich so gut wie keine mehr
    - Tagesmüdigkeit ist nur noch sehr selten (Bei extrem uninteressanten Dingen aber immer noch)
    - Wenn Tagesmüdigkeiten oder Unkonzentriertheit auftritt, kann ich mir das viel einfacherer verzeihen und werde nicht depressiv oder denke schlecht von mir
    - Mein Wissen hat sich enorm erhöht, sowie mein Selbstbewusstsein in Diskussionen. (Ich erscheine anderen als sehr Intelligent)
    - Ich konnte mein politisches Interesse nun voll ausreizen und mir auch sehr viele "trockene" Themen die man wissen muss Stundenlang durchlesen - ohne es zu vergessen
    - Ich denke sehr viel öfter mal mehr nach, bevor ich etwas sage
    - In keinster Weise bin ich so naiv wie zuvor. Das liegt daran, dass ich mir selbst und meinen Gedanken mehr vertraue.
    - In der Schule habe ich nach wie vor Schwierigkeiten, weil es mich nun mal nicht interessiert, trotzdem kann ich besser dafür lernen und wenn mir dann mal etwas verständlich gemacht wird, kann ich dieses auch behalten und vergesse es nicht ständig.
    - Ich bin erwachsener geworden
    - Am Arbeitsplatz gibt es kaum noch negative Anspielungen, bezogen auf meine Person. Im Gegenteil: Vor kurzem wurde ich gelobt, dass ich nun viele Dinge nicht mehr vergesse und Selbstverständlichkeiten auch nun endlich für mich selbstverständlich sind. ( Wochenberichte pünktlich liefern, Atteste ungefragt vorbeibringen usw. usw.)

    Negativ gibt es auch etwas :

    - Andere denken öfters, dass ich ein "Klugscheißer" bin. Aus diesem Grund rede ich über gewisse Themen nicht mehr mit anderen in meinem Alter, sondern lieber mit Freunden von meinem Vater.
    - Ich bin etwas gefühlskalter geworden, rationaler.
    - Die charakterliche Veränderung gefällt meiner Freundin nicht unbedingt in jeder Hinsicht.


    Unter dem Strich sehe ich sehr viel positiver in die Zukunft als vorher. Ich fürchte mich nicht mehr vor einem Studium, da ich sicher bin, dass ich es schaffen kann.

    Danke für die vielen positiven Rückmeldungen, dass habe ich sehr gerne für euch gemacht! Die Zeit muss für meine Leidensgenossen doch !mindestens! übrig sein!

    Viele liebe Grüße

    Mikoo

  9. #39
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Medikinet Adult - Erfahrungsbericht

    Also ich nehme es erst seit 3 Tagen

    Und es wirkt schon.. ich kann mich Konzentrieren.... ich habe es Tatsächlich heute in der Schule Geschaft 18 Seiten Deutsch zu machen ohne Probleme ...

    So wie auch bei Mathe Bruchrechnen was ich eigentlich hasse.. hat geflupt...

    Das einzigste was mich nur nervt sind die Nebenwirkung aber es gibt schlimmeres

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. Medikinet, komischerweise NICHT Medikinet Adult
    Von Faith im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 17.10.2012, 14:04
  2. Medikinet adult
    Von coloniac im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.08.2012, 21:24
  3. Medikinet retard = Medikinet adult?
    Von ChaosStern im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 14:24
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 7.07.2012, 03:13
  5. Umstellung von medikinet retard auf medikinet adult
    Von soti33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 6.10.2011, 21:16

Stichworte

Thema: Medikinet Adult - Erfahrungsbericht im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum