Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 38

Diskutiere im Thema Behandlung von ADHS und Angststörungen mit Medikamenten? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 61

    Behandlung von ADHS und Angststörungen mit Medikamenten?

    Hallo zusammen,

    vor ein paar Tagen wurde im einem Thread ein gleiches Thema erstellt, jedoch sind die Beiträge immer mehr abgeschweift.

    Ich leide unter ADHS und einer generalisierten Angststörung.

    Deshalb nun meine Frage: Gibt es unter euch welche mit einem gleichen Krankheitsbild und wie kann man beides, gleichzeitig medikamentös behandeln?

    Die Problematik liegt unter anderem darin, dass sich bestimmte Medikationen (gegen ADHS und Angst) gegenseitig negativ beeinflussen.


    Shadow926

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 66

    AW: Behandlung von ADHS und Angststörungen mit Medikamenten?

    Shadow926 schreibt:
    Hallo zusammen,

    vor ein paar Tagen wurde im einem Thread ein gleiches Thema erstellt, jedoch sind die Beiträge immer mehr abgeschweift.
    Wie soll es auch sonst sein Du bist in einem AD(H)S Forum


    Ich bin kein Experte auf dem Gebiet und auch nicht selbst betroffen, deswegen nun meine neugier:

    Werden Angststörungen nicht hautpsächlich in einer Therapie behandelt? Welche Medikamente setzt man denn speziell gegen Angst ein und wie wirken diese?

    Ich entschuldige meinen nicht produktiven Beitrag.

    Grüße
    Mikoo

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: Behandlung von ADHS und Angststörungen mit Medikamenten?

    Für generalisierte Angststörungen gibt es unter anderem Hydroxyzin (Atarax, altes Antihistaminikum, macht müde), Promethazin (Atosil, macht auch müde) oder Pregabalin (Lyrica). Am besten immer mit Kombination mit einer Therapie. Für akute Erregungszustände eignen sich sowohl Promethazin als auch Pipamperon als Bedarfsmedikation.
    Nur auf Benzodiazepine (Valium = Diazepam, Tavor = Lorazepam, Midazolam = Dormicum) sollte verzichtet werden, da sie ein hohes Abhängigkeitspotential besitzen. Trotzdem finden auch sie Anwendung in akuten Erregungszuständen als Notfall/Bedarfsmedikamente.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Behandlung von ADHS und Angststörungen mit Medikamenten?

    @Schatten87

    Mein Problem ist, dass ich bisher nicht die richtige Kombination gefunden habe, denn weder Mph noch Amphetamin haben sich mit Cymbalta und Elontril (Behandlung von Angststörung/Depression) vertragen.

    Zur Zeit nehme ich nur Medis gegen meine ADHS-Problematik, Verbesserungen in dem Bereich werden aber von meinen Ängsten überschattet.

    Deshalb bin ich auf der Suche nach der richtigen Kombination an Medis.


    Shadow926

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: Behandlung von ADHS und Angststörungen mit Medikamenten?

    Deswegen habe ich dir ja andere Medikamente genannt. Citalopram ist auch zur Verordnung gegen Panikstörungen und Sozialphobien zu gelassen.
    Am wichtigsten ist jedoch, ich betone es nochmal, eine Psychotherapie u.A. mit begleiteter Konfrontation, Achtsamkeitsübungen und was es sonst noch alles gibt.
    Ich weiß wovon ich rede, ich war in der Nervenklinik in der Angstgruppe.

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Behandlung von ADHS und Angststörungen mit Medikamenten?

    Hallo

    Soweit ich weiß ist auch Venlafaxin geeignet...soweohl bei ADHS als auch bei Angst-Störungen...

    Gruß, Amn

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Behandlung von ADHS und Angststörungen mit Medikamenten?

    Ich bin zur Zeit ziemlich vorsichtig wenn es bei Ärzten darum geht mir mehrere Medikamente für verschiedene Störungen/Krankheiten zu verabreichen.

    Denn bisher habe ich nur auf ärztlicher Anordnung, Medis eingenommen und das ging ja schon, wie oben beschrieben in die Hose.

    Mein jetziger Arzt sagte zu mir, dass das aber eine normale Vorgehensweise ist, bei jedem individuell auch bestimmte Kombinationen auszuprobieren.

    Trotzdem bin ich skeptisch und ich habe mir vorgenommen mich noch mehr auf dem Gebiet der Medikation schlau zumachen.


    Shadow926

  8. #8
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Behandlung von ADHS und Angststörungen mit Medikamenten?

    Hi,

    ich habe mit MPH angefangen, seit Anfang des Jahres ist Elontril mit im Rennen - die Kombination vertrage ich prima ... das "Angstdingen" (bei mir z.Zt. formuliert als "sozialer Rückzug mit Angstsymptomatik" hat sich nicht verschlimmert, therapeutisch angegangen werden kann es jedoch noch nicht, da ich derzeit noch ein paar offene Baustellen haben, die erst abgearbeitet werden müssen (Abgabe von Prüfungsarbeiten ...)

    ich kann nur sagen bez. des Posts von Schatten87
    Nur auf Benzodiazepine ([...]Midazolam = Dormicum) sollte verzichtet werden, da sie ein hohes Abhängigkeitspotential besitzen.
    dass ich ca 3 Jahre vor der Einnahme von MPH ein Erlebnis der dritten Art mit Dormicum hatte - habe es zur OP-Vorbereitung bekommen und danach ging es mir psychisch richtig dreckig - man hatte mich nicht über das Medikament und dessen Wirkungsweise richtig aufgeklärt ... nach der OP war es, als hätte bei mir jemand kurz nach der Einnahme des Medis ohne Vorwarnung das Licht ausgeknippst ... ich weiß, dass ich auch während der OP kurz irgendwie etwas bei Bewusstsein gewesen sein muss ... das wollte mir der Artzt aber nicht abnehmen und hat meine Angstgefühle (die auch noch ein paar Wochen nach der OP da waren) nicht ernst genommen ...

    hm - hat wohl den einzigen Vorteil, dass ich garantiert nicht anfällig dafür bin, solche Medis auch nur anpacken zu wollen ...

  9. #9
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 259

    AW: Behandlung von ADHS und Angststörungen mit Medikamenten?

    Hallo Shadow926

    Ich hatte die selben Probleme also AD(H)S + Angststörung, ich wurde gegen die Angsterkrankung mit Citalopram behandelt, zusätzlich habe ich eine Therapie gemacht .

    MPH durfte ich weiterhin, bzw mit Citalopram nehmen.

    lg Frederico

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Behandlung von ADHS und Angststörungen mit Medikamenten?

    @Frederico


    Danke für deine Antwort.

    Ich werde am Mittwoch mit meinem Arzt über die Möglichkeit der Behandlung mit Citalopram/Escitalopram sprechen.

    In den letzten Stunden habe ich mich intensiv mit der medikamentösen Behandlung von Angststörungen beschäftigt und denke, dass diese Medikation mir helfen könnte auch in Kombination zu Amphetamin.

    Bin mal gespannt was der Arzt dazu sagt.


    Shadow926

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Behandlung NUR mit Medikamenten?
    Von Motzkugel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.11.2011, 17:13
  2. Diagnose ADHS: Angst vor Medikamenten
    Von Tzaendy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.10.2011, 11:59
  3. Neu! ADHS und Medikamenten Einnahme!
    Von dhypergol im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 11:16
  4. Beruflich Autofahren mit ADHS / Medikamenten
    Von Soraya im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 23:00

Stichworte

Thema: Behandlung von ADHS und Angststörungen mit Medikamenten? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum