Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 38 von 38

Diskutiere im Thema Behandlung von ADHS und Angststörungen mit Medikamenten? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Behandlung von ADHS und Angststörungen mit Medikamenten?

    hab ich von kind an rein geprügelt bekommen so einfach das los zu werden und gegen seinen stolz zu handeln ist auch nicht gerade einfach
    ich weiß genau, was du meinst! ich arbeite immer noch dran ...

    gute Freundin! und gut, dass ihr anscheinend ein Team seid! Das geht nur gut, wenn es einen gibt, der auf den Boden holt und einen, der auf den Boden holen lässt! Wenn einer sich kümmert, und der andere das annehmen kann (Hilfe annehmen können ist super wichtig!) und wenn man gegenseitig auf sich aufpasst und jeweils dem anderen zeigt, dass man auch daran arbeitet, auf sich selber aufzupassen (damit der geliebte Mensch sich keine unnötigen Sorgen machen muss ...)

    das erinnert mich an einen romantischen Spruch, der in der Schule damals in den "Freundschaftsalben" kursierte:

    Der, der mich liebt, hat gesagt, dass er mich braucht.
    Deshalb achte ich auf jeden Regentropfen,
    dass er mich nicht erschlägt.

    *seufz

    So, und jetzt ab ans Telefon mit dir

  2. #32
    Scherzkeks

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 293

    AW: Behandlung von ADHS und Angststörungen mit Medikamenten?

    Wie gesagt morgen ist Termin
    mal sehen was rauskommt am telefon haben sie gemeint das ich angstörungen bekomme davon das es evlt. sogar zu hoch dosiert ist oder ich was ganz anderes nehmen muss er möcht mit mir morgen persönlich darüber sprechen

    ja wir sind ein Dream Team passen gegenseitig auf uns auf

  3. #33
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Behandlung von ADHS und Angststörungen mit Medikamenten?

    Hallo,


    seit Mittwoch nehme ich gegen die Angstzustände jetzt Lyrica .

    Mein Arzt meinte, dass das Medikament mit dem Wirkstoff (Pregabalin) das richtige sein könnte, trotz das als häufige Nebenwirkung Aufmerksamkeits- und Gedächtnisstörungen auftreten können.

    Angefangen habe ich nun mit 50mg morgens und abends.

    Nächster Termin ist am kommenden Mittwoch.

    Zuerst soll getestet werden ob bei mir Nebenwirkungen auftreten.

    Also bis her haben sich keine Nebenwirkungen eingestellt trotzdem ich natürlich noch zusätzlich Attentin 10mg morgens und abends einnehme.

    Ich habe im Internet gelesen das bei generalisierten Ängsten eine Dosis von 300 bis 600mg erfolgsversprechend ist, na dann... .

    Shadow926

  4. #34
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: Behandlung von ADHS und Angststörungen mit Medikamenten?

    Shadow926 schreibt:
    Hallo,


    seit Mittwoch nehme ich gegen die Angstzustände jetzt Lyrica .

    Mein Arzt meinte, dass das Medikament mit dem Wirkstoff (Pregabalin) das richtige sein könnte, trotz das als häufige Nebenwirkung Aufmerksamkeits- und Gedächtnisstörungen auftreten können.

    Angefangen habe ich nun mit 50mg morgens und abends.

    Nächster Termin ist am kommenden Mittwoch.

    Zuerst soll getestet werden ob bei mir Nebenwirkungen auftreten.

    Also bis her haben sich keine Nebenwirkungen eingestellt trotzdem ich natürlich noch zusätzlich Attentin 10mg morgens und abends einnehme.

    Ich habe im Internet gelesen das bei generalisierten Ängsten eine Dosis von 300 bis 600mg erfolgsversprechend ist, na dann... .

    Shadow926
    Klingt vielleicht jetzt bescheuert, aber wenn du von jetzt auf gleich unter Lyrica Harndrang bekommst, solltest du es sofort absetzen. Lyrica kann nämlich Dranginkontinez verursachen >.>

  5. #35
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Behandlung von ADHS und Angststörungen mit Medikamenten?

    Ähm...also ich bekomme jetzt auch Lyrica...aber zum Schlafen...100mg...wie man an der Uhrzeit sieht leider nicht sehr erfolgreich die erste Nacht war fies...alle zwei Stunden aufgewacht und es drehte sich alles...totale Schwindelanfälle...dann gab es eine Nacht, da habe ich tatsächlich mal 6 Stunden am Stück durchgeschlafen und seitdem ist wieder "Essig" Na ja, aber wer weiß, vielleicht gehen dann ja wenigstens Ängste weg, von denen ich gar nicht weiß, dass ich sie habe

  6. #36
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Behandlung von ADHS und Angststörungen mit Medikamenten?

    @Schatten87

    Danke für die Warnung, aber es sieht wohl so aus das ich Lyrica vertrage, zumindest bis jetzt zeigten sich keine nennenswerten -negativen- Nebenwirkungen.

    @Amneris

    Das, was du geschrieben hast liest sich aber für mich garnicht gut.
    Ich hoffe, dass diese massiven "Nebenwirkungen" schnell verschwinden.
    Wie kam es denn dazu, dass du dieses Medikament verschrieben bekamst wenn du noch nicht einmal weißt das du Ängste hast?

    LG


    Shadow926

  7. #37
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Behandlung von ADHS und Angststörungen mit Medikamenten?

    Hallo Shadow

    Ich bekomme Lyrica wie gesagt zum Schlafen. Bei mir soll quasi die Nebenwirkung von Lyrica, also das stark müdemachende, genutzt werden....zuvor nahm ich Valdoxan, was nun aber nach längerer Zeit der Einnahme nicht mehr so gut funktionierte, d.h. einschlafen konnte ich damit immer noch prima, war aber nach spätestens zwei, drei Stunden hellwach und schlief erst wieder in den Morgenstunden ein. Da ich außer ADHS auch noch bipolar bin, ist guter, regelmäßiger Schlaf für mich ein unbedingtes Muss, denn erst vor wenigen Wochen hatte ich erneut eine ziemlich heftige hypomane Phase...

    Ich habe dann um das Antidepressivum Trazodon gebeten, weil ich hier davon gelesen habe, aber auf Grund der nicht bekannten Switch-Gefahr wollte man mir dieses nicht geben. Und Mirtazapin kommt für mich nicht in Frage, da ich bereits stark übergewichtig bin. Deshalb kam der der Oberarzt, der sich sehr gut mit ADHS & Bipolarer Störung auskennt, auf Lyrica. Aber so wie es ausschaut, wird es wohl nicht dabei bleiben, wobei man im nächsten Schritt dann wahrscheinlich erstmal erhöhen wird, nehme ich an

    LG Amn

  8. #38
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 183

    AW: Behandlung von ADHS und Angststörungen mit Medikamenten?

    Lyrica wurde bei mir auch schon probiert.Hab es ein paar Wochen genommen.Gemerkt habe ich gar nichts,bin auch nich müde davon geworden.Es wurde wieder abgesetzt,weil ich mega dicke Beine bekam.
    Stattdessen bekomm ich jetzt das Venlafaxin.Nebenwirkung merke ich keine.

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. Behandlung NUR mit Medikamenten?
    Von Motzkugel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.11.2011, 17:13
  2. Diagnose ADHS: Angst vor Medikamenten
    Von Tzaendy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.10.2011, 11:59
  3. Neu! ADHS und Medikamenten Einnahme!
    Von dhypergol im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 11:16
  4. Beruflich Autofahren mit ADHS / Medikamenten
    Von Soraya im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 23:00

Stichworte

Thema: Behandlung von ADHS und Angststörungen mit Medikamenten? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum