Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema soll ich medis nehmen oder nicht? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 226

    soll ich medis nehmen oder nicht?

    Hi, ich stehe wohl jetzt kurz vor der Entscheidung ob ich Medikamente nehme oder nicht. Ich möchte etwas darauf vorbereitet sein wenn mein Arzt mich fragt.

    Ich möchte eigentlich keine Tabletten nehmen wenn es nicht unbedingt sein muss. Möchte evtl. dieses Neurofeedback versuchen. Aber ich habe noch nicht ganz verstanden was dieses MPH im Körper bewirkt und wie es sich nach außen zeigt. Hat es mehr vor oder nachteile?

    Hilft es z.b. Schulstoff aufzunehmen? Werde ich die Möglichkeit haben mir endlich wissen anzueignen was ich immer schon gewollt habe? Wenn ich z.b jetzt eine Weiterbildung anfangen würde, würde MPH mir beim lernen helfen? Würde ich Dinge begreifen die ich nie begriffen habe?

    Kann mir da jemand infos geben?

    Danke

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: soll ich medis nehmen oder nicht?

    MPH ist kein Zaubertrank. Es ist eher ein Krücke oder eine Brille. Du suchst einen Zaubertrank.

    MPH hilft die Fokussierung da zu halten wo sie hingehört aber es lernt nicht für dich, es macht dich nicht zur Lernmaschine. Entsprechende Berichte stimmen nicht. Wär ja auch schlimm.

    Es macht ruhiger, bremst das Gedankenkarussell ein bisschen und es unterstütze eine Therapie bei der du lernst deien Fähigkeiten besser zu nutzen und dich zu organisieren und dadurch hilft es indirekt beim lernen. Aber es kann dir nicht helfen "Stoff aufzunehmen".

    MPH ist kein chemischer Nürnberger Trichter.

    Ob du es nehmen willst oder nicht musst du entscheiden. Es hilft, aber anders als du es hoffst.

    Neurofeedback kann auch helfen. Und MPH und Neurofeedback können sich gut ergänze hab ich gehört.

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 226

    AW: soll ich medis nehmen oder nicht?

    Das ist mir klar.

    Es geht eher darum ob MPH mir hilft bei der Sache zu bleiben, mich nicht abzulenken und und und. Und dann eben dadurch besser lernerfolge zu haben. Das mir MPH das lernen nicht abnimmt ist klar, aber ich dachte es hilft unterstützend den Stoff ohne Ablenkung etc zu speichern?

  4. #4
    Stefanus

    Gast

    AW: soll ich medis nehmen oder nicht?

    Ich würde es einfach mal ausprobieren. Einen Fehler wirst du damit nicht machen. Du könntest nur einen Fehler machen wenn du jahrelang weiterhin Probleme hast und MPH dir geholfen hätte.

  5. #5
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: soll ich medis nehmen oder nicht?

    Hallo fledermaus,

    Es geht eher darum ob MPH mir hilft bei der Sache zu bleiben, mich nicht abzulenken und und und. Und dann eben dadurch besser lernerfolge zu haben. Das mir MPH das lernen nicht abnimmt ist klar, aber ich dachte es hilft unterstützend den Stoff ohne Ablenkung etc zu speichern?
    Dabei ist MPH, wenn es bei dich wirkt, sicher hilfreich. Darum haben ADS-kindern, wenn sie mit MPH behandelt werden oft besseren noten. Sie sind nicht schlauer, nur aufmerksamer und können so einiges besser lernen.

    Ich habe auch gemerkt, obwohl ich nicht mehr in der schule gehe, dass ich besser lernen kann. Bei der einarbeitung, merke ich etwas, es geht besser.

    Ich würde es mal probieren. Wie es bei dich genau wirkt, wie es dich hilft kannst du nur so erfahren. Weglassen wenn es dich nicht hilft kannst du dann sicher auch.

    Alle andere massnahmen die hilfreich sind, sind auch genau so sinnvoll und können oft kombiniert werden. Nun, sind oft medis der kleinste zeitaufwand (muss man es auch manchmal berücksichtigen) aber reichen oft nicht.

    lg

  6. #6
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: soll ich medis nehmen oder nicht?

    Hi liebe Fledermaus

    sei froh, WENN dein Arzt dir Medikamente anbietet. Wie oft habe ich hier schon gelesen, dass viele Ärzte genau das nicht tun!!

    Und MPH etc setzt da an, wo dein Gehirnstoffwechsel Hilfe braucht. Also etwas ganz natürliches im Prinzip.

    Probier es aus und erwarte nicht zu viel, dann kannst du auch nicht enttäuscht werden. Du hast bestimmt ein gutes Körpergefühl oder?
    Also ich merke, ob ich ne Aspirin oder Ibu genommen habe, auch wenn du es mir blind gibst.

    Insofern besprich alles im Vertrauen mit deinem Arzt und experimentiere nicht evtl. eigenständig mit der Dosis. Ich würde mir so eine Art Tagebuch anfertigen und genau aufschreiben, wie es mir wann am Tag so ging.....

    Okay habe fertig du machst das schon.....ansonsten verhau ich dich im Chat

    Drück dich....

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: soll ich medis nehmen oder nicht?

    Was MPH genau bei dir bewirkt wird dir keiner sagen können. Mich z.B. macht es ruhiger, also ist gut gegen die innerliche Unruhe. Außerdem habe ich mehr Lust, aktiv zu sein.
    Konzentrationsmäßig merke ich noch nichts, ich bin aber auch noch nicht ausdosiert.
    Ob du das jetzt nehmen willst bleibt dir überlassen, ich würds einfach mal ausprobieren und wenn dir MPH nichts bringt kannste es immer noch sein lassen.
    Ich habe übrigens auch mal dran geglaubt, ich käme ohne Medikamente (speziell Antidepressiva) aus, nach meinem ersten missglückten Klinikaufenthalt habe ich meine Meinung geändert und nach Medikamenten nahe zu gebettelt.
    Erst mit AD's und Neuroleptika gings mit mir wieder aufwärts.

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    soll ich medis nehmen oder nicht?

    Schatten87 schreibt:
    Was MPH genau bei dir bewirkt wird dir keiner sagen können. Mich z.B. macht es ruhiger, also ist gut gegen die innerliche Unruhe. Außerdem habe ich mehr Lust, aktiv zu sein.
    Konzentrationsmäßig merke ich noch nichts,
    Ja. Ich glaub in den Dosen wirkt es bei vielen ADHSlern vor allem beruhigend, bremst Impulse und wirkt kaum auf die Konzentration.



    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

Ähnliche Themen

  1. Diagnose, soll ich oder soll ich nicht?
    Von Sweet Y. im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 5.01.2012, 12:31
  2. Studie oder direkt Medikamente nehmen?
    Von laepche im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.04.2011, 23:06
  3. Venlafaxin nicht vertragen - soll nun Mirtazapin nehmen
    Von Silke im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 11:07
  4. Soll ich es sagen oder lieber nicht??
    Von piccolin@ im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.03.2010, 20:37

Stichworte

Thema: soll ich medis nehmen oder nicht? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum