Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema MPH / Methylphenidat und Stillen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 328

    MPH / Methylphenidat und Stillen

    Hallo,

    mal hier ne Frage an alle Mütter:

    MPH und Stillen... geht das...?!

    LG, isteddu

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: MPH und Stillen

    Soweit ich weiß, sollte man es unterlassen. MPH geht ins Blut über und damit sicher auch in die Muttermilch. Stillst Du / deine Freundin / etc. denn noch voll?

  3. #3
    Prinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 826

    AW: MPH und Stillen

    Bei allen Medikamenten kann der/die Arzt/Ärztin prima bei Embryotox - Arzneimittelsicherheit in Schwangerschaft und Stillzeit: Einführung nachfragen. Die kennen sich dort super aus, beraten aber nur Ärzte.

  4. #4
    cam


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 255

    AW: MPH und Stillen

    Offiziell ist die Aussage in Schwangerschaft und Stillzeit kein MPH zu nehmen. Zumindest beim Thema Schwangerschaft zumindest weiß ich, dass Embryotox das weniger kritisch sieht und ich bin ziemlich viele Fachzeitschriften durch, es gibt keine Tierversuche mit vernünftigen Dosen, die Kindschädigende Wirkung zeigen - zumindest habe ich keine gefunden. Auch mein Arzt, der sehr viel Erfahrung hat mit ADS, ist der Meinung, dass man sich da in der Schwangerschaft keine Sorgen machen muss, weil es mittlerweile so viel Erfahrung mit dem Medikament gibt, dass man es wüsste, wenn es Probleme geben würde.

    Über das Thema Stillen habe ich mir dann aber keine Gedanken mehr gemacht, weil ich leider mit MPH nicht klarkomme sondern mittlerweile Amphetamine nehme - bzw nicht nehme weil Schwanger und zu Amphetamine keine großen Studien vorliegen (außer in Dosen, die mehr mit Missbrauch als mit Medikation zu tun haben...)

    Was sagt denn dein Arzt zu dem Thema? Wenn du jemanden hast mit viel Erfahrung kann der da vielleicht was zu sagen?

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 328

    AW: MPH / Methylphenidat und Stillen

    Danke für eure Antworten

    Eigentlich ist die ganze Sache noch nicht akut, weil ich frühestens im Dezember/Januar auf Medikamente eingestellt werde. Aber derzeit stille ich noch, ja. Wenn auch längst nicht mehr voll
    Würd eben nur gerne wissen, auf was ich mich da mental einstellen muss...

Ähnliche Themen

  1. stillen und medikamente
    Von outlaw im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 9.12.2010, 13:19

Stichworte

Thema: MPH / Methylphenidat und Stillen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum