Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Einstellung Amphetaminsaft im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    AKA


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 11

    Einstellung Amphetaminsaft

    HI,
    ich werde momentan auf Amphetaminsaft eingestellt,da ich auf MPH Depressiv geworden bin.
    Hab jetzt 4ml von dem Saft genommen und bin übelst müde geworden,also hätte direkt einschlafen können (mittags um 4Uhr).
    Ausserdem hat mich alles genervt und es war mir alles iwie zu viel.
    Was meint ihr war ich überdosiert?
    Hat jemand evtl. die gleiche Erfahrung gemacht?

  2. #2
    iiO


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 396

    AW: Einstellung Amphetaminsaft

    Ich hab die Erfahrung gemacht, dass der Körper erstmal 3-4 Tage braucht um sich auf Amphetamin (war beim Saft und auch beim Attentin so) einstellt und unerwünschte Nebenwirkungen abklingen. Die von dir beschriebene Müdigkeit hatte ich am Anfang auch, aber das geht weg.

    Ob du überdosiert warst? Tja, dass wird dir hier keiner genau sagen können. Nimm den Saft einfach mal 2 Wochen, dann wirst du dir die Frage sicher selbst beantworten können.

  3. #3
    AKA


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Einstellung Amphetaminsaft

    HI IIO,
    danke für deine schnelle Antwort,
    dann werd ich mal die dosis beibehalten und einfach mal abwarten ob es besser wird.

  4. #4
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 171

    AW: Einstellung Amphetaminsaft

    AKA schreibt:
    HI IIO,
    danke für deine schnelle Antwort,
    dann werd ich mal die dosis beibehalten und einfach mal abwarten ob es besser wird.
    Halt uns doch einfach auf dem Laufenden, wie es sich bei dir entwickelt!
    Geändert von der87 (27.09.2012 um 11:15 Uhr) Grund: Rechtsschreibung

  5. #5
    AKA


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Einstellung Amphetaminsaft

    Hi der87,

    Mach ich gerne
    Also bin jetzt hingegangen und hab heute "nur" 3.5 ml genommen, bis jetzt ist es besser als mit 4ml.bin nicht so müde,würde sagen das ich wach und konzentriert bin,wie es sein soll.ich muss mich glaub dran gewöhnen das ich jetzt so innerlich ruhig bin,wenn man das nicht kennt ist das echt n komisches Gefühl.

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 330

    AW: Einstellung Amphetaminsaft

    @ AKA

    sind die depressiven Verstimmungen mit dem Saft weniger geworden?

  7. #7
    AKA


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Einstellung Amphetaminsaft

    Also was ich sagen kann ist das man sich nicht immer n Kopf über alles macht.mich hat rein nur des mph depressiv gemacht.
    Da ich den Saft erst seit kurzem nehme kann ich nur wenig zu der Wirkung sagen.
    Mir kommt es vor als würde mich "das konzentriert sein" irgendwie überfordern,Denk das man sich da echt dran gewöhnen muss.ich rede normalerweise sehr viel und gern,nur momentan bekomm ich vor lauter Konzentration fast keine Worte raus.ich hoff das des sich noch legt.....

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 138

    AW: Einstellung Amphetaminsaft

    iiO schreibt:
    Ich hab die Erfahrung gemacht, dass der Körper erstmal 3-4 Tage braucht um sich auf Amphetamin (war beim Saft und auch beim Attentin so) einstellt und unerwünschte Nebenwirkungen abklingen. Die von dir beschriebene Müdigkeit hatte ich am Anfang auch, aber das geht weg.

    Ob du überdosiert warst? Tja, dass wird dir hier keiner genau sagen können. Nimm den Saft einfach mal 2 Wochen, dann wirst du dir die Frage sicher selbst beantworten können.
    Hallo iiO,

    wie hast du diese Nebenwirkungen wahrgenommen?

    Trat diese Eingewöhnungsphase mit Nebenwirkungen jedes mal auf als du die Dosis verändert hast?

    Ich bekomme mittlerweile auch Attentin verschrieben und habe das Gefühl, dass ich bei einer Dosisumstellung (gegenwärtig sind es nur Erhöhungen) immer wieder Nebenwirkungen wahrnehme, welche aber (bisher) stets nach zwei Tagen nicht mehr wahrnehmbar sind.

    Mit dem Saft habe ich bisher noch keine Erfahrungen gemacht, denke aber das dies womöglich bald der Fall sein könnte (da Attentin ja so schweineteuer ist und bisher das einzige Mittel, welches mich momentan nicht mit Nebenwirkungen matt setzt).

  9. #9
    iiO


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 396

    AW: Einstellung Amphetaminsaft

    Chaoticus schreibt:
    Hallo iiO,

    wie hast du diese Nebenwirkungen wahrgenommen?
    Meine Erfahrungen mit den Nebenwirkungen und Attentin hab ich hier schon geschrieben -> http://adhs-chaoten.net/adhs-erwachs...tml#post253330

    Chaoticus schreibt:
    Trat diese Eingewöhnungsphase mit Nebenwirkungen jedes mal auf als du die Dosis verändert hast?
    Nein, nur am Anfang der Einnahme. Da zwischen der Einnahme vom Attentin und dem Saft etwa 1 Woche lag, hatte ich auch hier die ersten Tage wieder Nebenwirkungen, die aber wesentlich geringer waren.

    Chaoticus schreibt:
    Mit dem Saft habe ich bisher noch keine Erfahrungen gemacht, denke aber das dies womöglich bald der Fall sein könnte (da Attentin ja so schweineteuer ist und bisher das einzige Mittel, welches mich momentan nicht mit Nebenwirkungen matt setzt).
    Tja das ist genau meine Situation. Ich hoffe einfach das meine KK sich entschließt die Kosten fürs Attentin zu übernehmen, den der Saft hat zwar eine positive Wirkung, aber das Attentin wirkt einfach um Welten besser bei mir.

Ähnliche Themen

  1. Schlaflosigkeit durch Amphetaminsaft
    Von loekoe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.12.2011, 23:55
  2. medikinet mit amphetaminsaft kombinieren?
    Von evakäfer im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.12.2011, 21:16
  3. Amphetaminsaft
    Von loekoe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 7.12.2011, 10:42

Stichworte

Thema: Einstellung Amphetaminsaft im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum