Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 24

Diskutiere im Thema Ritalin oder Medikinet ohne ADHS Diagnose? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 13

    Ritalin oder Medikinet ohne ADHS Diagnose?

    Hallo,

    Nach langer Arbeitsunfähigkeit und vielen falschen aufgestellten Diagnosen bestätigt sich (endlich) Ärztlicherseits der Verdacht auf ADHS im Erwachsenalter!

    Ich weiß das eine Diagnostik von ADHS nicht von heut auf morgen geht.

    Jedenfalls hab ich jetzt einen Psychiater gefunden der mit mir die Meinung teilt, an ADHS erkrankt zu sein.

    Er wollte mir gleich das Medikinet Adult verordnen obwohl nie eine Diagnose auf ADHS bei mir gestellt worden ist.
    Ich hab zwar schon immer den Verdacht gehabt und es sprechen sehr viele Anzeichen dafür, aber eine Diagnose wurde halt nie gestellt.

    Auf der einen Seite bin ich froh, einen Arzt gefunden zu haben der so offen ist und mir helfen möchte auf der anderen Seite, hab ich schon ein wenig Schiß (ohne offizielle Diagnose) einfach so dieses Medikament zu schlucken!

    Wir haben uns darauf geeinigt das wir in 3 Wochen nochmal darüber sprechen und ich mir das überlege!

    Meine Frage nun aus Eurer Erfahrung, wie wirkt so das Megikament?
    Gab es Nebenwirkugen?
    Wurde es bei Euch auch ohne Diagnose verordnet?
    Kann das Medikament bei Menschen ohne AD(H)S "nach hinten" losgehen?

    Zuletzt muss ich sagen, das der Psychiater einen sehr erfahrenen und professionellen Eindruck gemacht hat.
    Er ist laut offizieller Bewertungen auch einer der besten hier in Berlin!

    Danke schon im voraus!

    LG Sven

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Ritalin oder Medikinet ohne ADHS Diagnose?

    Jedes Medikament kann Nebenwirkungen haben. Ich spüre bei MPH keine.

    MPH kann nicht nur bei Menschen ohne ADHS "nach Hinten" losgehen, 30% der Menschen mit ADHS profitieren aus irgendeinem Grund nicht von MPH. Mir hilft es sehr.
    Aber wenn du z. B. nicht an ADHS sondern an einer Schilddrüsenfehlfunktion leidest (nur so als Beispiel) dann wäre es ziemlich behämmert eine Stimulans zu nehmen. Also: Ja, es kann.

    Grundsätzlich kann der Arzt das Medikament verschrieben und wenn er dich gut betreut ist es rein vom Nebenwirkungsstandpunkt nicht besonders gefährlich denn er würde es rechtzeitig absetzen ABER ich würde es nicht machen sondern mich bis zur Diagnostik gedulden. Denn wenn du kein ADHS hast dann ist es einfach Unsinn, denn du wirst logischerweise keine passende Dosis finden. Irgendwie aktiver oder konzentrierter vielleicht aber mit schwankenden und hohen Dosen. Wen du ADHS hast und zu den 70% gehörst die gut reagieren dann wird es gut helfen.

    Du hast aber ein Problem, deswegen bist du ja zum Arzt. Um das geziehlt zu behandeln ist halt die Diagnose notwendig. Es kann ja auch was ganz anderes als ADHS sein und dann wäre es doch idiotisch mit einem hochwirksamen Mittel angefangen zu haben dass dann unter Umständen kontraproduktiv ist und jedenfalls abgesetzt werden muss.

    Wie war das nochmal? Vor der Therapie die Diagnose. Man schient ja auch kein Bein bevor man geröntgt hat.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: Ritalin oder Medikinet ohne ADHS Diagnose?

    Der Arzt riskiert Stress mit der Kassenärztlichen Vereinigung wenn er Medikamente OHNE entsprechende Indikation verordnet. Dann kriegt er eins bei den Quartalsabrechnungen auf den Deckel falls es zu einer Überprüfung kommt.
    Deshalb schicke ich meiner Ärztin extra den kompletten Befund der Psychologin (liegt erst jetzt vor) damit es nicht zu derartigen Problemen kommt.

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Ritalin oder Medikinet ohne ADHS Diagnose?

    berlincool schreibt:

    Zuletzt muss ich sagen, das der Psychiater einen sehr erfahrenen und professionellen Eindruck gemacht hat.
    Er ist laut offizieller Bewertungen auch einer der besten hier in Berlin!
    Wenn dieser Herr meint, er wäre aufgrund seiner Erfahrung in der Lage, ein ADHS ohne entsprechende Diagnostik zu diagnostizieren, darüber hinaus noch ein Medikament wie Medikinet (bitte, das ist kein Smartie!) zu verschreiben, dann hat er einen Höhenflug, welcher ihn unprofessionell werden lässt. Denn ein Medikament ohne Diagnose zu verschreiben ist genau das: unprofessionell! Es ist schön, dass du jemanden gefunden hast, der dir helfen will. Aber bitte mit korrektem Vorgehen. Daran zweifelst du ja selbst, sonst hättest du hier nicht geschrieben...

    Um ADHS zu diagnostizieren, müssen zuerst andere Störungen ausgeschlossen werden. Dazu bedarf es mindestens einer Blutentnahme, um beispielsweise eine Schilddrüsenerkrankung auszuschließen. Auch müssen andere psychische Störungen ausgeschlossen oder wenigstens abgegrenzt werden. Vielleicht hat er das nach dem Gespräch mit dir auch getan, allein das rechfertigt jedoch noch nicht die Diagnose und das Verschreiben von Medikamenten. Zumindest jetzt noch ist ein weiteres Diagnosekriterium übrigens, dass ADHS-Symptome retrospektiv auch im Kindesalter vorlagen. Aus diesem Grund musste ich zur Diagnostik meine Schulzeugnisse mitbringen. Nach dem ersten Gespräch und Sichtung meiner Zeugnisse, war meinem Arzt auch bereits klar, was Sache ist. Dennoch: Blut, EEG, mehrere Fragebögen, diagnostisches Interview. Und das ist im Vergleich zur Diagnostik die manch andere hier im Forum durchlaufen haben noch wenig!

    Es spielt auch keine Rolle, ob Medikinet dir schadet, falls du doch kein ADHS hast. Man nimmt keine Medikamente die für etwas bestimmt sind, von dem man nicht genau weiß, ob man es hat. Das macht man zielgerichtet. Punkt aus. Dazu bedarf es einer Diagnostik.

    Viel Erfolg!

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Ritalin oder Medikinet ohne ADHS Diagnose?

    Hey, danke für die Antworten!

    Ja, das sehe ich auch so!
    Deshalb hab ich gesagt, das ich erst beim nächsten Termin über eine medikamentöse Therapie mit medikinet adult sprechen möchte!

    Das Problem ist nur das ich nicht noch 3-5 Monate auf eine Diagnose warten kann.
    Ich möchte auch i-wann mal wieder arbeiten gehen und mich einfach nur wohl fühlen!

    Habt ihr evtl. noch Tipps wie ich schnell an eine fachärztliche Untersuchung ran komme?
    Gern auch außerhalb Berlin!
    Ich will einfach kein Medikament ohne Diagnose nehmen!

    Das ist so eine komplizierte Kiste!
    Auf der einen Seite sagen einige es hilft und ich es nehmen um das es mir endlich besser geht auf der anderen ist das ohne Diagnose einfach nicht richtig, und das stößt einfach gegen mein Grundprinzipien!!!

    LG vom Sven und schönen Samstag noch!

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 147

    AW: Ritalin oder Medikinet ohne ADHS Diagnose?

    Wenn ich das richtig verstanden habe, ist dieser Arzt Psychiater? Und du hast in nur drei Wochen einen Termin? Wo liegt denn dann das Problem bei ihm die Testung zu machen?

    Ich würde da anrufen, sagen, dass für ohne sichere Diagnose kein BTM nehmen möchtest und wenn du den Termin hast, der Arzt doch bitte die Testung durchführen soll.

    Die Blutentnahme würde ich im Vorfeld vom Hausarzt machen lassen.

    LG

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Ritalin oder Medikinet ohne ADHS Diagnose?

    Er macht keine Testung!
    Das ist ja das Problem

    Die frühesten Termine für eine Diagnostik hab ich im Januar 2013, die muss ich auch noch selbst Zahlen (300-500 EUR) totale Frechheit!

    Hab letze Woche mit 18 Kliniken und 35 Psychiatern in Berlin telefoniert. ADHS im Erwachsenenalter zu diagnostizieren ist anscheinend wohl sehr schwer!

    Die Ambulanz der Charité nimmt keine Patienten mehr auf!

    Bei einer Spezialklinik steh ich auch schon auf der Warteliste!

    Ich bin echt noch am verzweifeln

    Was für einen Bluttest meinst du? Auf was sollte da bei der Testung geachtet werden?

    LG

  8. #8
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Ritalin oder Medikinet ohne ADHS Diagnose?

    berlincool schreibt:
    Er macht keine Testung!
    Das ist ja das Problem

    Die frühesten Termine für eine Diagnostik hab ich im Januar 2013, die muss ich auch noch selbst Zahlen (300-500 EUR) totale Frechheit!

    Hab letze Woche mit 18 Kliniken und 35 Psychiatern in Berlin telefoniert. ADHS im Erwachsenenalter zu diagnostizieren ist anscheinend wohl sehr schwer!

    Ja mein Psychiater kann auch keine Testung vornehmen, da er sich mit diesem Thema zu wenig auskennt. Dass er das so zugibt, finde ich gut. Dann kann er sich richtig einschätzen.
    Und das mit dem Herumtelefonieren kenne ich....nur hätte ich es mir in Berlin einfacher vorgestellt. Ich leb hier auf dem Land und da ist es echt schwer. Und ich hab bis heute keinen gefunden.

    Und wieso musst du die selbst zahlen? Wer hat dir das gesagt? Würde mich mal interessieren. Bist du normal krankenversichert oder privat?

    lg

    Heike

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Ritalin oder Medikinet ohne ADHS Diagnose?

    Hallo Heike, ich habe zwei Anlaufstellen für Kassenpatienten in Berlin gefunden.
    Einmal die Charité die hat aber derzeit geschlossen weil dort der Oberarzt nicht mehr da ist und einen weiteren Arzt, der hat mir einen Termin für Mai 2013!!! angeboten!

    Darüber hinaus gibt es ein paar Ärzte die die Diagnose in privater Form anbieten, da hat man denn auch schon mal nach 2-3 Monaten ne Chance!

    Ich werd dann wohl in den sauren Apfel beißen müssen und es privat bezahlen!

    Ich find es es einfach nur total traurig das es in so einer großen Stadt so schwer ist einen passenden Arzt zu finden.

    Ich bin ganz normal GKV versichert!

    Ich denke mal, das es auf dem Land noch schwerer ist!
    Wo wohnst du denn?

    LG Sven

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Ritalin oder Medikinet ohne ADHS Diagnose?

    Hi Sven,

    ich kann es kaum fassen, dass es im Großraum Berlin nur zwei entsprechende Ärzte mit entsprechende Eignung geben soll. Ich hatte hier im Rheinland zwar nicht die Auswahl zwischen Hunderten, aber es waren deutlich mehr als zehn und ich habe relativ schnell einen Ersttermin bei einer sehr gute Expertin bekommen.

    Am Selbstzahlen kommst Du jedoch wahrscheinlich nicht vorbei, da die Ärzte sich scheinbar über Kassenbezahlung nicht ausreichend für eine doch recht aufwändige ADHS-Diagnose honoriert fühlen.

    Mein Tipp: Google mal nach "ADHS Erwachsene Diagnose Berlin". Habe das gerade mal gemacht und auf den ersten Blick mehrere Seiten gefunden, die zumindest indirekt zu einem geeigneten Arzt führen könnten. Wenn Du bei den ADHS-Netzwerken aus den Trefferm nachfragst, die da Erscheinen, wird man Dir bestimmt passende Kontakte vermitteln.

    Ich selbst würde für mich in Erwägung ziehen, auch eine mittlere Anreise für eine Diagnose in Kauf zu nehmen, da die Anzahl der Termine überschaubar ist. Im Anschluss kannst Du dir ja dann lokal einen Verhaltenstherapeut, Psychater, ... suchen. Nur so als Idee!

    Viel Erfolg bei der Suche + Grüße,

    oscarNRW

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antidepressiva oder doch lieber ein ADHS Präparat? Gewichtsprobleme ohne
    Von sunfee im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 7.08.2012, 23:42
  2. ADHS-Diagnose und Medikinet OHNE jegliche Testung?!!!!!!!!
    Von Rea im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.07.2012, 08:50
  3. ADHS-Diagnose ohne Zeugnisse?
    Von sorryforthat im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 3.02.2012, 21:20
  4. ADHS ohne offizielle Diagnose
    Von QuerGedacht im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 01:07

Stichworte

Thema: Ritalin oder Medikinet ohne ADHS Diagnose? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum