Hallo

ich werde mich ganz sicher noch vorstellen, aber mir brennt die Frage auf der Zunge und hoffe deshab auf Verständnis.

Ich pumpe mich seit über 5 Jahren mit 150 mg Efexor zu, plus nehme ich seit meinem Aufenthalt in der Kriseninterventionsstation KIS 45 mg Truxal. Letzeres hilf mir durchzuschlafen

Mein neuer Therapeut (zweite Sitzung) erklärte mir, dass die Ursache auf ADS zurückzuführen sei. Er ist ein Spezialitst auf diesem Gebiet und diagnostizierte die Diagnose spontan. Ich fragte ihn, ob ich denn nicht das Efexor mit entsprechenden Medis ersetzen muss, wenn er an mir das ADS eindeutig festgestellt hat. Er erklärte mir aber, dass ich mit Efexor gar nicht mal so falsch bin.

Habt ihr Erfahrung mit Efexor und ehrlich gesagt habe ich überhaupt keine Lust mehr auf irgendwelche Medis. Ich pumpe mich nur noch zu, damit ich leben darf.

LG