Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 50

Diskutiere im Thema Auslassversuch bei Methylphenidat / MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 352

    AW: Auslassversuch bei MPH

    Hallo Rose,

    hat mir auch kein Doc gesagt. Muste zum Augenarzt zur Kontrolle und hatte auch Probleme. Dort wollte man den Augeninnendruck kostenpflichtig prüfen. Ich habe auf einer kostenfreien Untersuchung bestanden, da im Beipackzettel etwas über den Augeninendruck stand. Dabei stellte sich heraus- viel zu hoch und bei der nachfolgenden Untersuchung wurde festgestellt, das der sehnerv auf beiden Augen angegriffen ist. Mit den Ergebnissen zu meinem Doc, mit dem Ergebnis sofort absetzen.

    Das muß ja nicht vom mph kommen, bloß null Risiko! Mit den Tropfen hat sich der Innendruck normalisiert, aber der Sehnerv hat irreperabel gelitten. Die Augenärztin wußte auch nichts von dem Zusammenhang mph und Augeninnendruck.

    Ich denke das hängt damit zusammen, das so etwas im Kindes- und Jugendalter kaum auftritt und mph bei Erwachsenen noch nicht so lange gemacht wird (meine meinung).

    lg tom

  2. #22
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Auslassversuch bei MPH

    Hallo tom,

    finde ich trotzdem total gut, dass Du das hier mal thematisierst ! Denn sowas muss man eben wissen um das überprüfen zu lassen.

    Ich sehe das Problem genau darin was Du sagst, es gibt da wenig bis keine Langzeitstudien und das ist immer das was mir ein wenig Bauchweh macht (ja ich bin da auch etwas paranoid muss ich gestehen, aber das hab ich im Griff).

    Ich sehe meinen Nutzen von MPH und seit ich Concerta habe habe ich eine SEHR geringe Dosierung die mir völlig reicht und darüber bin ich sehr glücklich.... aber ich denke halt trotzdem immer schon mal so 10 Jahre weiter und hatte hier ja auch mal einen Thread eröffnet wo es genau darum ging, ob man es eben ein Leben lang nehmen will. Ich bin ja jetzt wieder in der Ausbildung und merke, dass ich es da wirklich brauche... aber ich überlege wirklich ob ich es danach dann auch mal ohne versuche.... denn ich denke man kann viele Dinge trainieren und auch wenn MPH vieles erleichtert möchte ich einfach auch die Gewissheit, dass ich noch "ohne leben kann" ... ich hoffe es kommt rüber wie ich das meine....

    Ich möchte mich einfach egal von was nicht mehr abhängig machen...!

    LG

    Rose

  3. #23
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257
    Augeninnendruckerhöhung steht im Waschzettel. OK, den liest keiner.

    Meine Psychiaterin hat abgefragt ob es Probleme mit Grünem Star gibt aber auch gesagt dass es selbst bei Glaukom nicht unmöglich ist MPH zu geben dann aber mit engmaschiger Überwachung. Die wusste es also. (die guckt eh sehr genau auf das Pysische aber wenig auf die Psyche).

    Mein Augenarzt hat nur hat gemeint, die erbliche Vorbelastung (meine Mutter hat Glaukom) sei viel gefährlicher als MPH, der Effekt sei gering, aber nicht nur wegen MPH solle ich doch bitte mal die Vorsorgeintervalle einhalten und nicht erst kommen wenn ich ne neue Brille brauche weil ich gegen Bäume renne

    Mein Augeninnendruck hat sich übrigens nicht verändert (hoch aber noch unkritisch).

    Also: Keine Panik aber beachten.

    Was das Absetzen angeht: Ich glaube nicht dass ich es lebenslang nehmen muss, ich denke es geht mithilfe Therapie und Kompensation irgendwann wieder ohne, kann aber wieder nötig werden wenn schwierige Situationen entstehen. So ist es ja auch gedacht.




    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.
    Geändert von Wildfang (15.09.2012 um 01:38 Uhr)

  4. #24
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 473

    AW: Auslassversuch bei MPH

    Jeder Psychater hat eben andere Schwerpunkte.

    Der vor meinem jetzigen fand das regelmässige Labor und EKG total wichtig und der jetzige eben meinen Augendruck. Eine generelle Kontrolle schadet ab einem gewissem Alter sowieso nicht, da der grüne Star so hinterhältig ist!

    Die Ausflipperei finde ich auch nicht soo dramatisch, da ich relativ schnell wieder runterkomme und das auch nur passiert, wenn ich ordentlich getriezt wurde zuvor. Das macht eigentlich nur mein pubertierender 15 jähriger

    Aso...und wenn ich was wahnsinnig ungerechtes (Oma beklauen oder wehtun oder sowas in der Art) mitbekomme, dann auch von 0 auf 100 in 0,0 sec

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 352

    AW: Auslassversuch bei MPH

    Hallo

    @rose

    ja das kann ich verstehen, wer will schon "abhängig" sein. Ich habe mein ganzes Leben realativ viel Alk getrunken (ohne Sucht), jetzt ohne mph habe ich einen grösseren Druck durch Alk mph auszugleichen. Das macht mir angst!
    Bin nun über 50 Jahre und habe mein Leben irgendwie "anders" gelebt, habe ein jahr mit mph einen gewisse Ruhe empfunden und nun...

    @wildfang

    habe meine Augeninnendruck früher trotz selbstzahlung regelmäßig messen lassen, nie ein Problem, nun dies. Ich sage nicht das es vom Medi kommt, doch das Risiko ist einfach zu hoch. Das alles geht mir auch zu sehr an die Substanz. Es war das einzige was mir geholfen hat...

    War das erste mal 1991 in psychologischer Behandlung, seit 2004 chron Depr., Diagnose ADHS seit 2011- ich glaube nicht mehr an eine Kompensation durch psych. Therapie alles total verfahren.

    lg tom

  6. #26
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257


    Verfahren, ja. Weiß nicht was ich konkret raten kann.

    Mir hilft zu Glück beides gut - MPH offenbar Nebenwirkungsfrei und Thera ... ich hab manchmal den Eindruck ich reagiere darauf wie ein Kind und denk mir lieber sät als nie, vielleicht weil ich bisher wirklich ganz unbehandelt und gut kompensiert bin.


    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

  7. #27
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 473

    AW: Auslassversuch bei MPH

    Interessant, das manche hier die Augendruckkontrolle selber zahlen müssen!
    Im Dezember gehe zur Augenhintergrundkontrolle in die Augenklinik und DIE zahle ich mit etwa 76€.

  8. #28
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 352

    AW: Auslassversuch bei MPH

    Die messung des Augeninnendrucks ist eine "IGEL"- Leistung und wird nicht von den Kassen übernommen, außer es liegt eine medizinische Notwendigkeit vor. Da das mph ärztlich verordnet ist und die evtl. Erhöhung des Augeninnendruck auf dem Beipackzettel steht, liegt meiner meinung diese Notwendigkeit an und ich mußte nach dem der Augenarzt auf dem beipackzettel das gelesen hat nichts bezahlen.

    Man sollte immer nach den Gründen der med. Notwendigkeit suchen und damit argumentieren evtl hilft es ja geld zu sparen....

    lg tom

  9. #29
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 222
    Also ich vor 2 Wochen meine Medis abgesetzt. Auch egenmächtig.

    Ich war abends immer so durchgebrannt und Müde. liegt wohl auch daran dass ich auch nach uber 6 Monaten noch nicht richtig eingestellt bin.

    Das gute jetzt wo ich keine Medis nehme ist der Unterschied den ich an mir erkenne. Mit und ohne Medis

    - unkonzentrierter
    - trifft öfters ab, gerade in Telefonkonferenzen, eigentlich generell.
    - kann mir weniger und auf gesagtesweniger gut erwiedern, weil eben nur die hälfte ankommt
    - bin wieder extrem zappelig, muss im Büro rumlaufen oder auch Klimmzüge an der Tür machen, sonst werde ich zum Tier.

    Morgen geh zu meinem Doc um zu besprechen wie wir weiter machen.

    Zum Thema verreisen, solange ich in Europa unterwegs bin nehm ich nur mein Rezept mit. Dieser Aufwand mit dem SchengenerZettel ist mir zu blöd, vom Doc zum Gesundheitsamt, &@&€@ Bürokratie.

    greetz // Rauschen

  10. #30
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 594

    AW: Auslassversuch bei MPH

    huhu!

    Ich habe, als ich 18 war nach 12 Jahren Ritalin, von heute auf morgen eigenmächtig nicht mehr genommen! Sprich von heute auf morgen von 36mg auf 0mg.

    Es war sehr heftig! Die ersten zwei Tage waren ok.. ich fühlte mich zwar nervöser aber ok.

    doch die ersten Wochen wurden sehr heftig! Emotionale Gefühlsausbrüche, zittern am ganzen Körper, schweißausbrüche, erhöhte herzfrequenz...plötzliche depressionen... das gefühl es nicht zu schaffen...aggressionen

    naja heute bin ich schlauer und werde nie wieder mph eigenmächtig nicht meh nehmen...

Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Stichworte

Thema: Auslassversuch bei Methylphenidat / MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum