Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 19

Diskutiere im Thema Medikinet Adult - Fragen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 87

    Frage Medikinet Adult - Fragen

    Hallo Leute,

    folgende Situation,
    ADS (oder ADHS) - das weiß ich bis heute nicht so genau, wurde vor vielen Jahren bei mir schonmal attestiert (mir fällt gerade das bessere Wort hierfür nicht ein)
    Habe mich aber Jahrelang dagegen gewehrt Ritalin oder Medikinet einzunehmen. Bin jetzt allerdings im 2. Studienjahr und es war mit meinen Symptomen nur eine Qual durch das Studium zu kommen. Vorallem bei Vorlesungen länger als 30 sekunden bei der Sache zu bleiben, mal länger als 10 minuten durchzulernen oder sich in den Klausuren auf das eigentliche Thema zu konzentrieren. Aus diesem Grund war ich vor einigen Wochen beim Arzt und habe einen ADS / ADHS Test gemacht und der Psychologe / Psychotherapeut, was weiß ich meinte dass das Ergebnis mehr als eindeutig sei. Aus diesem Grund nehme ich jetzt seit letztem Donnerstag Medikinet Adult.

    Nun zu meinem Problem:
    Der Doktor hat mir eine 50'er Medikinet 5'er verschrieben und eine 50'er 10'er verschrieben.

    Er meinte ich solle einmal am Tag (Morgens) erstmal 10 mg einnehmen. Danach wöchentlich steigern.
    Gesagt getan, ich habe Freitag mit 10 mg angefangen.

    Nach etwa 10 Minuten konnte ich auch einen unterschied merken,
    • Meine vielen Gedanken im Kopf waren gedämpft, zwar nicht lange (etwa 2-3 Stunden) aber das hat mich schon sehr gefreut.
    • Am Computer konnte ich ohne in Gedanken beim letzten Task "zu hängen" zwischen irgendwelchen dingen hin und herschalten und toll Arbeiten
    • Ich war deutlich ruhig
    • Konnte viel viel Besser schlafen (abends)
    • Konzentraion ging besser, aber immer noch nicht 100%ig, lasse mich immernoch "zu leicht" von Fremden reizen ablenken.


    Also habe ich Heute die Dosierung selbstständig direkt auf 20 mg erhöht, statt wie aufgetragen 7 Tage zu warten. Konnte wieder einen deutlichen Unterschied feststellen aber immer noch nicht genauso wie ich es mir wünschen würde.

    Nun zu meiner Frage, denkt ihr ich solle erstmal die restliche Woche bei 20 mg bleiben und warten ob sich eine "bessere" Wirkung einstellt oder weiter erhöhen?



    Und weiterhin hätte ich noch eine Frage,
    was merkt Ihr so für unterschiede nachdem ihr Medikinet eingenommen habt? Nehmt ihr die Tabletten mehrmals am Tag oder nur einmal und habt ihr irgendwelche seltsamen Nebenwirkungen die mir vielleicht auch blühen? Klar, ich könnte die Packungsbeilage lesen aber manchmal ist es meiner meinung doch besser einen echten Menschen zu fragen.

    Liebe Grüße,
    Obi

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Medikinet Adult - Fragen

    Hi Obi :-)

    also das mit dem wort war glaube ich aahhhhhh diagnostiziert :-)) oder so ähnlich! Ruf den Arzt an und frag Ihn einfach: wegen Deiner Mediaktion.. Hab ich jetzt auch machen müssen.
    Ich benehme mich leider unter 20mg Medikinet Retard wie eine kleine Psycholine.. (laut meinem Mann.. ein ausgeprägter Psycho).
    Aber ich halte auch weiter durch.. Mein Doc sagt.. immer anrufen, dann bist du auch auf der sicheren Seite..
    Freue mich das es so toll bei Dir wirkt.. so wie du erzählst hat bei mir Ritalin gewirkt..

    Wünsche Dir weiterhin viel viel Glück auf Deine Weg :-)

    Grüssle Misa

  3. #3
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Medikinet Adult - Fragen

    Hallo Obi,

    Ich find es ehrlich gesagt nicht gut, wenn Du eigenmächtig so schnell, so rauf dosierst. Der Arzt hat denk ich nen guten Grund zu sagen, bitte erstmal 7 Tage 10 mg nehmen, dann höher gehen. Und ich gehe davon aus, er meinte in 5er Schritten.. also um 5 mg erhöhen.

    Welche Wirkung versprichst Du Dir denn, wenn Du jetzt sagst, auch die 20 mg bringen noch nicht das, was Du Dir vorstellst?
    Jeder nimmt seine Medikamente anders, deshalb wäre es quatsch, wenn Du Deine Einnahme auf andere einstellen würdest. Mach doch bitte, was der Arzt gesagt hat. Das sind doch keine Aspirin!

    Die Wirkungen hast Du doch schon gespürt. Es soll doch keinen Flash geben, dass Du den Eindruck hast: "Wow, jetzt ist es ganz anders!" Die Wirkung kommt sachte, so wie es bei einem Langzeitmedikament der Fall ist. Deshalb meinst Du sicher auch, noch nicht DAS Non-Plus-Ultra an Wirkung zu spüren. Denk auch dran, dass Dein Körper sich erst an das Medikament gewöhnen muss. Bei viel Wirkung kann es auch sein, nach dem Abklingen, dass Du nen ebenso ausgeprägten Rebound bekommst. Bzw. Nebenwirkungen. Auch daran sollte man seine Dosierung anpassen. Vor allem, wenn Nebenwirkungen auftreten, dann halten die in der Regel auch so lang, wie das Medi wirkt. Zumindest bei mir die erste Phase. Hab wieder heftige Übelkeit und so..

    Als Neueinsteiger eigenmächtig noch höher zu gehen halt ich für ungut. Aber ok, meine Meinung. Ich hab 1,5 Jahre gebraucht (davon 8 Monate mit Medikinet adult) um meine optimale Dosierung zu finden. Mein Arzt gesteht mir auch ein gewisses Maß an Eigeninitiative zu bei der Dosierung, aber im Rahmen seiner verordneten und mit ihm abgesprochenen Höchstdosierung. Daran halte ich mich. Und ich versuche eher drunter zu bleiben. Manchmal sind es 5 mg, die entscheidend sind, ob man das nächste Mal schon überdosiert ist.

    Ich kann verstehen, dass die positiven Wirkungen erfreuen, aber mach langsam. Noch dazu schreibst Du ja, dass die Gedanken gedämpft waren für 2-3 Stunden. Das war die erste Phase des Medikaments, die Du gespürt hast. Dann kommt ein kurzes Wirkungsloch und die zweite Phase beginnt, aber sanfter als die erste. Das Medi ist so darauf ausgelegt. Mit höherer Dosierung erreichst Du eigentlich keine längere Wirkungsdauer.

    Ich will nicht wie ein Lehrer klingen, nur an Deine Vernunft appellieren, dass Du aufpassen sollst..

    LG Schnubb

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Medikinet Adult - Fragen

    Okay

    Ich werd mcih mit meinem Arzt in verbindung setzten und mal mit ihm drüber reden werd vorerst nicht weiter an meiner Medikation schrauben.


    Problem ist jetzt noch:
    Zum einen hab ich seit einnahme der Präparate extreme schmerzen in der Brust, kennt einer das problem auch noch?
    Weiterhin, hab ich festgestellt das mit dem Konzentrieren funktioniert zwar jetzt faszinierend gut aber mein Kopf entscheidet sich zum teil für die falschen dinge, auf die er sich jetzt massiv konzentriert.

    Habe ich heute erst wieder festgestellt, sitze in der Ubahn, gehe gerade (im Kopf) Mathe durch, paar Bänke weiter sitzen Kinder und lachen und Freuen sich und ich erwische mich dabei wie ich fasziniert und höchstfokussiert mcih auf die Kinder konzentriere.

    KAnn ich das irgendwie in den Griff kriegen?

    Jetzt hat mir noch keiner erzählt was er so erlebt durch die Tabletten, gemein!

  5. #5
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Medikinet Adult - Fragen

    Mit vernünftiger Dosierung und indem Du Deinen Körper Zeit gibst, Dich auf das Medikament einzustellen, erlebst Du sowas nicht. Ich zumindest nicht, denn der Fokus geht auf das, worauf ich mich konzentrieren WILL und MUSS.. Wenn ich Fachliteratur vor mir habe, dann kann um mich herum das Haus abgerissen werden, das ist mir dann egal, solang ich nicht von meinem Platz aufstehen muss. Vielleicht solltest Du drüber nachdenken, ob es nicht doch zu viel des "Guten" war? Überdosiert? Normalerweise ist man unter richtiger Dosierung nämlich nicht so empfänglich für Gewusel um einen herum.

    Erlebt habe ich durch die Tabletten nichts.
    Ich bin einfach bei mir, konzentrierter und in mir ruhiger.. Mehr will ich nicht und mehr soll auch nicht sein.

    Ich erlebe keinen Hype und keine rasend gute Laune!!! Das ist auch nicht der Sinn des Medikaments.. Dein Umfeld wird merken, ob Du Dich veränderst.. Oft bevor Du selbst was spürst.

    Außerdem haben wir hier in vielen Themen bereits geschrieben, wie die einzelnen Medis wirken..

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Medikinet Adult - Fragen

    ..ich habe auch erst vor 7 Tagen mit MPH angefangen .....momentan nehme ich 10mg + 5mg und die Ärztin meinte heute ich sollte auf 10 + 10 erhöhen...die Wirkung war ähnlich wie im ersten post beschrieben, nur den besseren Schlaf kann ich nicht bestätigen.... im Gegenteil, ich kann nun den zweiten Tag in Folge nicht schlafen und sitze deshalb die ganze Nacht im Bett und spiele auf meinem Tablet "Wo ist mein Wasser?" ....ich hoffe es kommen wieder Tage wo ich auch mal müde werde...

  7. #7
    Prinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 826

    AW: Medikinet Adult - Fragen

    Okay, Du wolltest wissen was MPH mit mir (uns) macht.

    - klar, strukturiert denken
    - ganz ruhig, ohne mich gedämpft zu fühlen
    - kein Aggressionspotential mehr
    - innere Unruhe ist (fast) komplett weg
    - kann leise und freundlich sprechen
    - fühle mich frei in meinem Handeln und sein
    - lasse mich nicht mehr so schnell ablenken, auch nicht von meinen Kindern
    - kann in die Stadt gehen, wo ja lauter fremder Menschen sind, und es stört mich nicht
    - ziehe das durch was ich mir vorgenommen habe
    - kein Verlangen nach Suchtmitteln (Koffein und Nikotin)

    Und nun kurz die Nebenwirkungen:

    - kann schlecht schlafen
    - extrem trockener Mund

    Ich bin wirklich beeindruckt, was mit mir passiert und welche Auswirkungen das auf mein Umfeld hat. Ich schreie die Kinder nicht mehr an, sonder kann ganz ruhig und geduldig mit ihnen sprechen. Das bewirkt natürlich wieder, das auch sie ruhiger werden...Seit 1.5 Stunden spielen sie friedlich, ohne sich zu zoffen, das gab es vorher nie. MPH macht soviel mit mir und meinem Umfeld und ich ärgere mich fast ein bisschen, warum ich solange damit gewartet habe, es nehmen zu wollen. Und alles nur wegen so komischen ideologischen Gründen.

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 80

    AW: Medikinet Adult - Fragen

    die ganze Nacht im Bett und spiele auf meinem Tablet "Wo ist mein Wasser?
    Hey, genauso wie ich. Ich spiel mit dem Tablet im Bett und warte auf meine Müdigkeit. Irgendwann nach 2 Uhr in der Früh kommt sie angeschliehen
    Aber was ich dich fragen wollte: was ist den das für ein Spiel Wo ist mein Wasser? Ist es ein App? Oder spielst du es online? ( Sorry für den offtop)
    Geändert von Genia-L (10.11.2012 um 23:56 Uhr)

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 81

    AW: Medikinet Adult - Fragen

    ObiKenobi schreibt:
    Okay

    Ich werd mcih mit meinem Arzt in verbindung setzten und mal mit ihm drüber reden werd vorerst nicht weiter an meiner Medikation schrauben.


    Problem ist jetzt noch:
    Zum einen hab ich seit einnahme der Präparate extreme schmerzen in der Brust, kennt einer das problem auch noch?
    Weiterhin, hab ich festgestellt das mit dem Konzentrieren funktioniert zwar jetzt faszinierend gut aber mein Kopf entscheidet sich zum teil für die falschen dinge, auf die er sich jetzt massiv konzentriert.

    Habe ich heute erst wieder festgestellt, sitze in der Ubahn, gehe gerade (im Kopf) Mathe durch, paar Bänke weiter sitzen Kinder und lachen und Freuen sich und ich erwische mich dabei wie ich fasziniert und höchstfokussiert mcih auf die Kinder konzentriere.

    KAnn ich das irgendwie in den Griff kriegen?

    Jetzt hat mir noch keiner erzählt was er so erlebt durch die Tabletten, gemein!


    Sag mal hast du rausgefunden wo die brustschmerzen her kommen ?

    Hab das auch wenn die Wirkung nach lässt also so seitlich in der Brust .

  10. #10
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Medikinet Adult - Fragen

    @Bliblablub, ich weiß nicht, ob was im Beipackzettel davon steht.. Schrift zu klein und ich hab jetzt kein Bock, da nachzusehen.. ... aber seitliche Brustschmerzen können auch von Blockaden in der Brustwirbelsäule kommen oder so. Wenn an der Wirbelsäule etwas an Wirbeln "verrückt" wurde (also nicht im Sinne von bekloppt sondern verschoben -- kann ich ja auch gleich so schreiben ) dann spürt man das zwangsläufig nicht immer am Ort des Geschehens.. am Epizentrum (hier die Wirbelsäule). - da von der WS, bzw. vom Rückenmark die ganzen spinalen Nerven ab zweigen, die verschiedene Bereiche unseres Körpers innervieren.

    Vielleicht kannst Du das parallel auch mal abklären lassen..

    P.S. ich schau jetzt trotzdem in den Beipackzettel..

    LG Schnubb

    Huhu... im Beipackzettel steht: Schmerzen im Brustkorb, Kurzatmigkeit oder Brustschmerzen.. Wie kange hast Du das schon??? Normalerweise verschwinden die meisten Nebenwirkungen im Laufe der Zeit.
    Geändert von Schnubbel ( 3.03.2013 um 10:13 Uhr)

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Fragen zum Einnahmeabstand und Gefühlschwankungen (Medikinet Adult)
    Von Deny im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.08.2012, 17:34
  2. Umstellungssphase auf Medikinet adult | Ich hab da paar Fragen
    Von Andy1972 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.07.2012, 01:14
  3. Fragen zu Medikinet adult und meine Erfahrungen
    Von Sweety222 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 17:57
  4. Medikinet adult, meine Erfahrungen und Fragen
    Von Sayuri im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 8.04.2012, 11:54
  5. Medikinet Adult Fragen?
    Von gravel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.01.2012, 14:32

Stichworte

Thema: Medikinet Adult - Fragen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum