Seite 4 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 54

Diskutiere im Thema veränderte Sexualität durch Medikamente? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 72

    AW: veränderte Sexualität durch Medikamente?

    Hallo,

    bei uns ist leider im Bett sehr ruhig geworden.
    Mein Partner nimmt Medikinet adult.
    Er hat keine Lust auf Sex und sein kleiner Mann steht nicht zu ihm.

    Wenn ich Ihn auf den Wunsch nach Naehe anspreche, kommt der Streit.
    Daher lass ich es und begnüge mich mit SB und Sport.
    Generelle Naehe ist weg,wir knutschen auch sehr selten.
    Er grübelt nur noch ueber die Krankheit!

    Lieber Gruss

    Susa

  2. #32
    Ragpicker

    Gast

    AW: veränderte Sexualität durch Medikamente?

    Kaot schreibt:
    1. MPH hilft mir extrem, belastende Dinge aus der Welt zu schaffen und Sachen zu erledigen, an die ich sonst beim Sex denken würde und die meiner Lust sehr abträglich wären.

    2. Mit MPH habe ich während des Tages kein dauerndes Bedürfnis für Selbstbefriedigung. Ich kann mir meine Lust aufsparen.

    3. Sex unter MPH ist wesentlich fokusierter,

    Diese Dinge stehen alle in einer Wechselwirkung und ich kann sie nicht klar voneinander trennen. Nur so viel, ich konnte nur selten guten Sex haben, ich hatte manchmal ziemliche Errektionsprobleme. Für das hab ich mir online auch Potenzmittel gekauft, welche zT auch gut gewirkt haben, aber auch nur, wenn ich vorher ordentlich was getrunken habe, um abzuschalten. Als die letzte Packung Cialis ausgegangen war, wollte ich schon neue bestellen. Doch da habe ich gerade die Therapie angefangen. Und ich hatte von einem Tag auf den anderen absolut keine Errektionsprobleme mehr.
    Sehr sensibel auf jegliche Details bin ich allerdings immer noch, ich kann nicht, wenn mir etwas aufliegt, oder irgendwas zwischen mir und ihr nicht stimmt. Aber wie gesagt, es ist sehr schwer zu sagen, welcher dieser 3 Faktoren schlussendlich den Wandel gebracht hat.
    Dem kann ich, bis auf die benötigten Potenzmittel, in allen Punkten zustimmen!

  3. #33
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4

    AW: veränderte Sexualität durch Medikamente?

    Antwort zu Susa,

    Er soll mal zu seinem Psychologen gehen und das mit ihm besprechen.
    Wenn er trotz mhp immernoch grübelt, dann hat er ggf. eine zu niedrige Dosis.
    Ich hab in der Anfangszeit unter MPH auch sehr viel gegrübelt, wollte esnicht wahrhaben, was die Medikation
    alles verändert hat. Konnte aber auch nicht nachvollziehen, warum ich vorher so ein Ekel war.
    Irgendwann hört das auch mit dem Grübeln und dann fühlt man sich gut und findet Frieden mit der Vergangenheit.
    Ab diesem Zeitpunkt könnte sich auch die Spannung bei Deinem Partner lösen und ihr habt wieder ein normales
    Sexleben. Oder ggf. sogar noch besser als vorher.

    Wäre natürlich noch die Frage: habt ihr ggf. grundsätzlich ein Partnerschaftsproblem" ?
    Manchmal lebt man sich halt auseinander.
    Oder es könnte auch sein, dass sich seine Ansicht über Dich durch die Medikation verändert hat.

    Ansonsten kann auch ich dem Beitrag von Kaot und Ragpicker (ausschliessslich "Potenzmittel" )
    in vollem Umfang zustimmen.
    Die Aussage "Fokusierter" trifft den Nagel echt auf den Kopf.
    Ich bin heil froh darüber dass ich auf MPH eingestellt wurde und sehe mich, meine Umwelt und auch meine Zukunft
    heute viel positiver.

    So long......

    - - - Aktualisiert - - -

    Antwort zu Susa,

    Er soll mal zu seinem Psychologen gehen und das mit ihm besprechen.
    Wenn er trotz mhp immernoch grübelt, dann hat er ggf. eine zu niedrige Dosis.
    Ich hab in der Anfangszeit unter MPH auch sehr viel gegrübelt, wollte esnicht wahrhaben, was die Medikation
    alles verändert hat. Konnte aber auch nicht nachvollziehen, warum ich vorher so ein Ekel war.
    Irgendwann hört das auch mit dem Grübeln und dann fühlt man sich gut und findet Frieden mit der Vergangenheit.
    Ab diesem Zeitpunkt könnte sich auch die Spannung bei Deinem Partner lösen und ihr habt wieder ein normales
    Sexleben. Oder ggf. sogar noch besser als vorher.

    Wäre natürlich noch die Frage: habt ihr ggf. grundsätzlich ein Partnerschaftsproblem" ?
    Manchmal lebt man sich halt auseinander.
    Oder es könnte auch sein, dass sich seine Ansicht über Dich durch die Medikation verändert hat.

    Ansonsten kann auch ich dem Beitrag von Kaot und Ragpicker (ausschliessslich "Potenzmittel" )
    in vollem Umfang zustimmen.
    Die Aussage "Fokusierter" trifft den Nagel echt auf den Kopf.
    Ich bin heil froh darüber dass ich auf MPH eingestellt wurde und sehe mich, meine Umwelt und auch meine Zukunft
    heute viel positiver.

    So long......

  4. #34
    moonstone

    Gast

    AW: veränderte Sexualität durch Medikamente?

    susa schreibt:
    Hallo,

    bei uns ist leider im Bett sehr ruhig geworden.
    Mein Partner nimmt Medikinet adult.
    Er hat keine Lust auf Sex und sein kleiner Mann steht nicht zu ihm.

    Wenn ich Ihn auf den Wunsch nach Naehe anspreche, kommt der Streit.
    Daher lass ich es und begnüge mich mit SB und Sport.
    Generelle Naehe ist weg,wir knutschen auch sehr selten.
    Er grübelt nur noch ueber die Krankheit!

    Lieber Gruss

    Susa

    Hallo Susa!

    Auch wenn es Dir schwerfällt - hab bitte Geduld mit Deinem Freund, denn er kann nichts für seine Unlust! Mein Mann nimmt z.B. KEIN MPH und hat trotzdem keine Lust auf Sex. Es ist schon seit jeher so bei ihm. Vielleicht liegt es an seiner eigenen Persönlichkeit, dass er sich in solchen Dingen einfach nicht (mehr) öffnen kann. Mit AD(H)S zu leben, ist auch nicht ganz einfach. Ich hatte früher z. B. überdurchschnittlich viel Lust auf Sex. Dies hat sich aber mit den Jahren ziemlich verändert. Die Lust darauf habe ich zwar nicht generell verloren, aber ich habe erkannt, dass es in einer Beziehung wichtigere Dinge gibt als Sex. Gute Gespräche und Vertrauen sind nämlich tausendmal wichtiger. Ich denke, wenn Dein Partner spürt, dass Du ihn verstehst, auf ihn eingehst und ihn nicht unter Druck setzt, wird ihm das eine große Hilfe sein. Ich wünsche euch Beiden von Herzen alles Gute!

  5. #35
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 72

    AW: veränderte Sexualität durch Medikamente?

    Hallöchen,

    hm, wie soll ich anfangen.

    Vielen Dank an alle, die mir geantwortet haben.

    Das Thema ist nicht mehr so akut, hat sich was getan und es tut sich was, ohne Hilfsmittel
    Es gibt halt Höhen und Tiefen in einer Partnerschaft.


    Vielleicht haben wir zu viel gesprochen, man kann auch einiges todreden

    Ja, Geduld ,Verständis, ein offenes Ohr und viel Liebe, da ist vorhanden.

    Zum Glück.

    Danke

    LG
    Susa

  6. #36
    Ragpicker

    Gast

    AW: veränderte Sexualität durch Medikamente?

    @susa: Freut mich sehr, dass sich mittlerweile etwas getan hat in deiner Partnerschaft! Ich weiß ja nicht, wie lange ihr zusammen seid, aber es kann ja schließlich nicht immer alles "Friede, Freude, Eierkuchen" sein...Den Fehler des "totredens" habe ich auch schon gemacht. Seit ich Medikinet nehme, ist unser Liebesleben wieder viel spontaner.

  7. #37
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 72

    AW: veränderte Sexualität durch Medikamente?

    Hallo Ragpicker,

    wir sind über 10 Jahre zusammen und ja, nicht immer ist alles Friede, Freude,Eierkuchen.

    Reden ist silber,schweigen ist gold.
    Man nicht alles bereden, muss nicht sein.
    Oder man wartet ein paar Tage ab und redet dann in aller Ruhe.
    Zumal einiges erledigt sich von selbst mit der Zeit.

    Uns geht es viel besser, vielleicht liegt es auch am Wetter.


    LG
    Susa

  8. #38
    pero

    Gast

    AW: veränderte Sexualität durch Medikamente?

    Er grübelt nur noch ueber die Krankheit!
    Ich glaube das ist der größere Lustkiller...

  9. #39
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 72

    AW: veränderte Sexualität durch Medikamente?

    Hallo,

    @Pero, ich stimme Dir zu 100% zu.
    Über die Krankheit grübeln, da gräbst dich immer tiefer ein.
    Wir sparen genau dieses Thema aus, denn ich bein kein Therapeut, sondern die Partnerin.
    Seit dem läuft es besser.
    Auch ich hinterfrage nicht mehr jede Handlung, oder möchte alles verstehen.
    Hier haben wir uns beide eine Grenze gesetzt und bis jetzt klappt dies.

    LG
    Susa

  10. #40
    pero

    Gast

    AW: veränderte Sexualität durch Medikamente?

    Ich kenne das auch aus eigener Erfahrung. Gerade wenn die Diagnose noch frisch ist und man (noch) keinen eigenen Umgang damit gefunden hat, ist es fast unmöglich nicht dauernd darüber zu grübeln.
    Bei mir hilft da wirklich nur Ablenkung wie Sport, Fotografieren oder Arbeiten. Also etwas was mich komplett beschäftigt und keinen Raum fürs grübeln lässt. Ich habe auch gemerkt das ich manchmal über meine Situation und Gedanken sprechen will und manchmal eben auch nicht.
    Meine Frau hat das auch akzeptiert, hält also ihren Sicherheitsabstand ein, und das klappt meist ganz gut.

    Im letzten Jahr hatte ich AD's (SSRO's) genommen und da war wirklich tote Hose. Aber dennoch habe ich es sehr genossen meiner Frau nah zu sein, sie im Arm zu halten und der fehlende Sex war eben so...
    Jetzt, mit MPH, hat sich das bei mir geändert. Sex ist wieder "da", wenn auch anders als früher.
    Ich denke es ist aber auch ein Problem das in längeren Beziehungen oft auftaucht. Man hat sich aneinander gewöhnt, der Sex wird Routine und droht einzuschlafen. Passiert auch ohne Medikamente in vielen Beziehungen.
    Eine Sex-Therapeutin sagte mal: Der Spass kommt dabei...
    Auch aus diesem Grund haben wir uns gezielt "dazu" verabredet. Also am "Sonntag um 16.00 Uhr" treffen wir uns im Schlafzimmer und dann schauen wir was passiert. Wenn es "nur" umarmen ist, dann ist das okay. Wenn mehr passiert, auch okay...
    Oft beginnen wir mit einer Massage und einem schönen Körperöl, das ist ein schöner Anfang, man fragt sich dann nicht: "Und jetzt?"

    Das klappt leider nicht immer und es wäre sicher nicht gut sich darüber zu ärgern wenn man es doch wieder mal vergisst, aber manchmal funktioniert es. Und für mich ist es dann sehr schön. Egal was dann tatsächlich passiert.

    Ich glaube das eine ADHS Diagnose, und die damit verbundenen Veränderungen, eine Beziehung sehr belasten.
    Daher ist es für mich doppelt wichtig, mich in der Beziehung zu meiner Frau, auf die Gemeinsamkeiten zu fokussieren.

    LG
    pero

Seite 4 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Druckgefühl auf dem Auge durch Medikamente
    Von Sgrhn im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.09.2011, 18:05
  2. Schwitzen, evtl. durch Medikamente?
    Von chaoskopf im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 8.05.2011, 14:59
  3. Ritalin LA .. veränderte Wirkstofffreisetzung
    Von Dori im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.04.2011, 10:19
  4. Persönlichkeitsveränderung durch Medikamente?
    Von emmiyz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 29.01.2010, 11:58

Stichworte

Thema: veränderte Sexualität durch Medikamente? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum