Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Erstes mal heute mit Medikinet 20 Adult, fühle mich etwas unwohl.. im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 16

    Frage Erstes mal heute mit Medikinet 20 Adult, fühle mich etwas unwohl..

    Hi Ihr Lieben ,

    ich war gestern beim Doc, der da meinte ich sollte Medíkinet 20 Adult nehmen.
    Die Diagnose gibt es schon länger. Ich habe bei Bedarf Ritalin 20 mg geschluckt.

    Erst war ich mir gestern nicht so sicher ob das dann nicht zu wenig ist.
    Aber heute wurde ich eines besseren belehrt..

    Als ich die Kapsel eingenommen hatte ging es mir erst mal besser.. Nebel wieder aus dem Hirn geblasen, erstmal an meine Arbeit gemacht ...
    Aber dann hatte ich das Gefühl ich funktioniere nur noch...

    Gegen Nachmittag bin ich dann ziemlich aggressiv geworden und jetzt gegen Abend bin ich komplett heulig.. fast deppri...
    Das ist gar nicht mein naturell... ist das alles so richtig?
    Oder ist das vielleicht nur am Anfang so?
    Was würdet Ihr jetzt machen?
    Danke für Euer offenes Ohr

    Liebe Grüße
    MiSa

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Erstes mal heute mit Medikinet 20 Adult, fühle mich etwas unwohl..

    Sehr schade das mir niemand antwortet!! <--- Entschuldigung dafür :-)
    Geändert von misa ( 1.09.2012 um 15:21 Uhr)

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Erstes mal heute mit Medikinet 20 Adult, fühle mich etwas unwohl..

    misa schreibt:
    Sehr schade das mir niemand antwortet!!


    hallo misa

    ich kann verstehen dass du gern schnell eine antwort hättest


    aber am freitag abend sind doch einige nicht on
    daher geb uns noch n bischen zeit,bis sich die user die damit erfahrung haben
    dazu äussern können

    alles gute für dich

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 199

    AW: Erstes mal heute mit Medikinet 20 Adult, fühle mich etwas unwohl..

    Hi Misa,

    dem, was Butterblume schreibt, möchte ich mich erstmal anschließen. Du darfst nicht vergessen, daß hier fast ausnahmslos alle User das gleiche oder ein ähnliches Los teilen.

    Weder Geduld noch Leistung auf 'Befehl' sind hier ausgesprochene Stärken von irgendwem - Du verstehst?

    Deinen Leidensdruck und Wissensdurst können hier ganz bestimmt die meisten nachfühlen. Sieh' es einfach als eine Art 'Training', wenn Du Dich bezüglich etwaiger Reaktionen auf Deine Beiträge in Geduld üben mußt. Und da es hier auch viele recht sensible Themen gibt, ist keinem geholfen, indem man eine Antwort mal eben 'aus dem Ärmel schüttelt' ... soviel erstmal dazu.


    Zu Deiner eigentlichen Frage:

    Eine medikamentöse (Begleit-) Therapie bzw. das Einstellen auf Deine individuell optimale Dosis / Wirkstoffkombination erfordert Einiges an therapeutischer Erfahrung und Geduld. Ich kann vollkommen nachvollziehen, daß Du ungeduldig bist - besonders dann, wenn man seine Diagnose erst im Erwachsenenalter bekommen hat und einem schlagartig klar wird, was einem 'durch die Lappen gegangen' ist, dann kann es mitunter gar nicht schnell genug gehen, um 'Verpasstes' nachzuholen.

    Es gibt nunmal kein Präparat, was bei einmaliger Einnahme 'alles gut' werden läßt!

    Besonders die erste Zeit des Probierens und Auslotens der richtigen Menge ist wichtig. Beobachte Dich, laß Dich beobachten (von jemandem, der Dich gut kennt) etc ... Eventuelle Nebenwirkungen wollen auch erstmal als solche erkannt werden. Und Deine 'Alles Doof!'-Phase im Laufe des Tages nach der morgendlichen Einnahme ist nichts Ungewöhnliches, möchte ich behaupten.

    Denn beim Einsetzen des 'Rebound' können sich die zuvor wahrgenommenen Symptome gerne mal drastisch verstärken / verschärfen.

    Trotz aller als solches empfundener 'Rückschläge' solltest Du auf jeden Fall am Ball bleiben und den ärztlichen Empfehlungen folgen. Es sei denn, Du hast die Erleuchtung erfahren und für Dich selbst einen besseren Weg gefunden, mit Deiner Besonderheit und den damit verbundenen 'Begleiterscheinungen' umzugehen - sowas soll's ja geben.

    Und - wie ich schon erwähnte - Du solltest Dich im Netz, in einschlägigen Schriften, bei Betroffenen, Ärzten etc. mit Infos über AD(H)S (und allem, was 'drumherum wuselt') vollstopfen. Unwissenheit macht unsicher, Unsicherheit macht u. U. Angst. Allet klar?

    Fazit:

    Nicht den Mut verlieren! Und das, was Du hier (mitunter sehr detailliert) beschreibst, sollte auch Dein Dich behandelnder Arzt erfahren. Denn selbst das kleinste, Dir vielleicht unwichtig erscheinende Detail könnte Deinem Arzt ein wichtiges Signal sein.


    Söchen ... erstmal fertich.

    Rock 'n' Roll
    Geändert von Knalljacke ( 1.09.2012 um 09:44 Uhr) Grund: Ent-Schusselung

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Erstes mal heute mit Medikinet 20 Adult, fühle mich etwas unwohl..

    Ihr habt ja recht Butterblume und Knalljacke, es ist wohl genau das Problem.. das stimmt :-))

    ich kenne mich so selber nicht... geht es jemand anderem auch noch so?
    Ich bin komplett weinerlich seit ich gestern und heute das Medikinet geschluckt habe.

    Ich bin normal das genau Gegenteil.. darum nimmt mich das so aus dem Lot.. das bleibt jetzt nicht immer so oder?

    Mein Mann sagt ich bin sehr sehr ruhig und wirke auf ihn in mich gekehrt... auch das genaue Gegenteil von normal..

    Ich hab so gehofft es wird jetzt etwas normaler!

    Danke Euch für Eure lieben Worte!

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Erstes mal heute mit Medikinet 20 Adult, fühle mich etwas unwohl..

    Ich nehme jetzt seit einigen Wochen 2x20mg Mph und habe auch eine ca. 2 wöchige Phase des Auf- und Abs mitgemacht.

    Wichtig ist hierbei eine regelmässige und konstante Einnahme, was ich selber auch nicht immer mache, aber sofort auch wieder bereue, weil dann die Auf und Abs wieder beginnen.

    Ist für mich hier quasi auch wieder eine Selbstdisziplinierung!

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Erstes mal heute mit Medikinet 20 Adult, fühle mich etwas unwohl..

    Hallo
    ich nehme seit mitte juni medikinet 20mg hatte nicht das gefühl das ich mich irgendwie im wesen verändert habe.Hab es neulich mal vergessen und konnte keinen unterschied veststellen.Was ich alerdings auch hab das ich bei jeder gelegenheit weinen kann.Bin nicht mehr so schnell auf 180 gewesen und wenn es doch so war bin ich schneller wieder normal geworden.Habe aber das gefühl als wenn ich eine höhere dosis bräuchte,da ich wieder sehr in meine alten verhaltensmuster falle.

    alles gute

  8. #8


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.807
    Blog-Einträge: 40

    AW: Erstes mal heute mit Medikinet 20 Adult, fühle mich etwas unwohl..

    Naja

    Knalljacke schreibt:
    Denn beim Einsetzen des 'Rebound' können sich die zuvor wahrgenommenen Symptome gerne mal drastisch verstärken / verschärfen.
    Wobei die beim Abklingen der Wirkung von Methylphenidat einsetzende, verstärkte AD(H)S-Symptomatik kein echter Rebound in medizinischem Sinne ist.

    Dieser tritt nach einer längerfristigen, medikamentösen Therapie nach Absetzen des Arzneimittels ein und beruht auf physiologischen Veränderungen durch den längerfristigen Einfluss eines Wirkstoffes, wie zum Beispiel der Reduktion einer Rezeptoranzahl.

    Bei Methylphenidat wird das verstärkte Wiederauftreten von AD(H)S-Symptomen nach Ende der Wirkzeit einer Einzeldosis nur als "Rebound" bezeichnet.

    Es ist also sinnvoll, den Begriff "Rebound" in diesem Zusammenhang in "" zu setzen.

    (Nur als Hinweis )



    LG,
    Alex

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 199

    AW: Erstes mal heute mit Medikinet 20 Adult, fühle mich etwas unwohl..

    @Alex:

    Danke. Da haste natürlich vollkommen recht, daß die Begrifflichkeit des (eigentlichen) Rebound normalerweise in anderem Zusammenhang gebraucht wird.

    Aber wie das immer so is: Irgendwie hat sich der leicht mißverständliche Gebrauch dieses Wortes eingeschlichen, und im Grunde weiß auch jeder etwas erfahrenere, belesenere User, was damit gemeint ist. Daher habe ich mich dazu hinreißen lassen. Ist bei neuen Usern vielleicht keine gute Idee.

    Und nur für's Protokoll: mein *gaensefuesschen* Rebound *gaensefuesschen* hat doch aber 'Gänsefüßchen' *zeig* - zugegeben: die fallen eher schlicht aus und springen daher nicht sofort ins Auge.

    Anyway ... Danke nochmal.



    Nachtrag:

    Ach Gottchen! Das finde ich jezz irgendwie putzich!

    misa schreibt:
    Sehr schade das mir niemand antwortet!! <--- Entschuldigung dafür :-)
    ... laß Dich mal knuddeln!

    Aber: Falls das so rübergekommen sein sollte - ich glaube diesen Beitrag hat Dir keiner übelgenommen! Allet entspannt!
    Geändert von Knalljacke ( 2.09.2012 um 08:00 Uhr) Grund: Nachtrag

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Erstes mal heute mit Medikinet 20 Adult, fühle mich etwas unwohl..

    Hallo Misa,

    eigentlich wurde schon alles gesagt.

    Wichtig ist, bei der Medikation Geduld zu beweisen. Es passt nicht alles von heute auf morgen. Ich habe mit 10mg Concerta angefangen, habe dann eine Zeit mit Ritalin überbrückt und bin schließlich bei Medikinet 10mg und letztendlich 20mg gelandet.

    Obwohl alle Medikamente den gleichen Wirkstoff haben, haben Sie doch sehr unterschiedlich gewirkt. Manchmal wusste ich innerhalt von 15 Minuten ob es passt oder nicht, manchmal hat es eben länger gedauert. Wichtig ist, dass Dein Arzt ein regelmäßiges Feedback von Dir bekommt.

    LG, Netter_Chaot

Ähnliche Themen

  1. Ab heute Medikinet Adult und paar Fragen dazu
    Von Driveshaft im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 1.04.2012, 23:55
  2. seit heute medikinet adult
    Von nicole1978 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 11:30
  3. Erstes Mal Medikinet - keine Wirkung!?
    Von Chaotin26 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.10.2011, 11:55
  4. Fühle mich manchmal etwas überfordert und hilflos....
    Von Mahagonia im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.06.2011, 12:28

Stichworte

Thema: Erstes mal heute mit Medikinet 20 Adult, fühle mich etwas unwohl.. im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum