Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Welche Wirkung.... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 185

    Welche Wirkung....

    ....kann ich von den Medikamenten erwarten.

    Ich Wünsche mir mehr Antrieb, bessere Konzentration und mehr Strukturiertheit.

    Wie wirkt welches Medikament.
    Im Moment nehme ich seit zwei Monaten Valdoxan zuerst 10 und seit vier Wochen 20 mg gegen Depressionen. Ich selber spüre keine Änderung. Lediglich zwei Personen meinen ich sei krabitzig.


    Firle

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Welche Wirkung....

    Hallo Firle,

    hm Valdoxan nehme ich auch, allerdings auch wegen der Schlfanstoßenden Wirkung und zwar zur Nacht. 20 mg sind ganz schön wenig (ich bekomme wesentlich mehr).

    Ich nehme an, dass Du mit den Medikamenten MPH meinst, also zB Medikinet adult .

    Das ist natürlich nicht zu vergleichen mit einem Antidepressivum.

    Die Wirkung ist natürlich nicht bei jedem gleich, aber genau die Dinge die Du Dir wünschst können damit unterstützt werden. Konzentration natürlich und durch bessere Konzentration kann man auch manches besser strukturieren (mir geht es auf jeden Fall so). Und antriebssteigernd kann es auch sein. Bei mir ist es so, dass ich durch die bessere Konzentration und durch weniger innere Unruhe einfach mehr leisten kann, weil ich nicht mehr so hibbelig bin und nicht mehr von einer Sache zur anderen springe....

    Ich denke wichtig ist, dass man mit einer nicht zu hohen Erwartungshaltung an die Sache rangeht. Mir persönlich bringt MPH auf jeden Fall etwas, allerdings muss ich sagen, dass es für mich ohne begleitende Verhaltenstherapie nicht wirklich sinnvoll gewesen wäre.
    Ein Medikament kann unterstützen, aber es ist eben keine Wunderpille die alles gut macht...

    Aber ich denke Deine Wünsche sind realistisch!

    Ich denke Du wirst wenn Du MPH nimmst relativ schnell merken in welchen Bereichen es Dir hilft und woran Du einfach selbst arbeiten musst.

    Viel Erfolg

    LG

    Rose

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 185

    AW: Welche Wirkung....

    Hi Rose,

    danke fürs Feedback.

    Bein Valdoxan habe ich mich wohl geirrt. Es sind 25mg Tabletten, davon nehme ich jeden Abend vorm schlafen gehen zwei Stück. Und dazu eine Pimpareon 40mg. Und dennoch kann ich nicht durchschlafen.

    Vorher hatte ich Cipralex bekommen. Das sollte eine Antreibende Wirkung haben. Bewirkte aber genau das Gegenteil. Eine totale Leckmich.... Wirkung war das Resultat. Ich stand auf der Kölner Rheinbrücke, blickte hinunter und sagte mir... "wenn Du jetzt springst, ist auch egal".... Und etliche anderen unangenehme Nebenwirkungen aus dem Beipackzettel. War eine schlimme Zeit.
    Valdoxan vertrage ich wesentlich besser. Aber ich merke eben Null Wirkung.

    Erst mal habe ich in zwei Wochen meinen Ersttermin zur AD(H)S Untersuchung in Essen. Bis zur Feststellung und zur Medikamentierung, sofern ein AD(H)S festgestellt wird dauert es ja dann noch immer etwas.

    Es muss halt langsam mal etwas passieren.

    Viele Grüße
    Firle

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Welche Wirkung....

    Firle schreibt:
    Hi Rose,


    Valdoxan vertrage ich wesentlich besser. Aber ich merke eben Null Wirkung.

    Erst mal habe ich in zwei Wochen meinen Ersttermin zur AD(H)S Untersuchung in Essen. Bis zur Feststellung und zur Medikamentierung, sofern ein AD(H)S festgestellt wird dauert es ja dann noch immer etwas.

    Viele Grüße
    Firle
    Hi, ich habe Valdoxan 1x 25mg auch seit Mitte Nov. genommen, weil ich depressiv war bzw. Burn Out hatte. Seit 2 Wochen bin ich nun dignostizierter ADHS´ler (wobei ich zwischendurch immer wieder reflektiere, ob ich´s wirklich bin), nehme seitdem Medikinet adult und habe Valdoxan nun seit 5 Tagen abgesetzt.
    Ich bin mir nicht sicher, ob es nun an der einsetzenden Wirkung von MPH liegt oder aber an dem Absetzen von Valdoxan, aber ich denke, dass meine depressiven Verstimmungen nun besser bzw. weniger anstatt mehr werden!

    Und auch vorher hat es mir nicht wirklich geholfen. Meist bin ich nach 4-5h Schlaf wieder aufgewacht. Das tue ich zwar immer noch, aber dafür brauch ich dann ja keine Medis einzunehmen.

    Das einzige was Valdoxan wirklich gebracht hat, ist das hervorragende Einschlafenkönnen. Man kann wirklich die Uhr danach stellen, 30min später ist man echt hundemüde. Und ich denke, dass auch das Kopfkino bzw. Gedankenkarussell am nächsten Morgen etwas besser war.

    Aber die antidepressive Wirkung empfand ich als recht schwach.

    Eine doppelte Dosierung (= 50mg) ließ mich auch nicht länger durchschlafen, hatte aber einen Dröhnschädel zur Folge.


    Grüße

Ähnliche Themen

  1. Welche Medikamente bei ADS
    Von Savannah377 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 2.02.2012, 12:43
  2. Welche Therapie bei welcher Symptomatik? Welche Erfahrungen habt ihr??
    Von Savannah377 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 9.01.2012, 20:43
  3. Welche Medikamente ?
    Von rage im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 4.06.2010, 07:59

Stichworte

Thema: Welche Wirkung.... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum