Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 36

Diskutiere im Thema 1. Woche mit MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 330

    1. Woche mit MPH

    Seit letzten Freitag nehm ich jetzt offiziell MPH vom Doc verschrieben. Erst 5 - 5- 0, jetzt 10 - 10 - 0.
    Wenn ich sie am 8.00 Uhr einnehme, merke ich nach 45 schon ne Besserung, aber leider nicht mehr so extrem pos. wie an der 1. Einnahme.
    Nach 3-4 Std. merke ich, wie es bergab geht. Der Rebound ist bei mir schon zu spüren, leider. Hab dann heut mittag um 17.00 eine weitere 10 mg genommen,
    die aber nicht so gut wirkt wie bei der 1.
    Was ich auch noch habe, das sind Kopfschmerzen nach Ende der MPH Wirkung.
    Wer hatte noch Kopfschmerzen am Anfang der Einnahme?

    Gruss Mustang

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: 1. Woche mit MPH

    hallo,das kenne ich auch,war bei mir glaub nach 2 wochen vorbei.war bei mir nur am anfang
    vg bienle

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 330

    AW: 1. Woche mit MPH

    hi bienle,
    mit wieviel mph hast du angefangen, und wieviel nimmst du jetzt?

    lg

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: 1. Woche mit MPH

    also ich hab mit retadiertem medikinet 5 mg angefangen,und mittlerweile lieg ich wohl ziemlich hoch bei 40 mg retadiert.also 20 mg werden freigegeben und nach ca 4std.beginnen die anderen 20 mg an zu wirken,für insgesamt 8 std.
    unretadiert 20 mg find ich aber auch besser,sind irgendwie stärker
    hast du retadiert oder unretadiert?
    MFG

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 330

    AW: 1. Woche mit MPH

    unretardiert von 1 A Pharma.
    kann das sein, dass 10 mg 1 A pharma anders wirken wie 10 mg Ritalin?

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: 1. Woche mit MPH

    eigentlich ist der wikstoff immer methylphenidat,zahlst du das den selber????;mein doc sagte mir,das medikinet adult retadiert für erwachsene zugelassen ist und man braucht nur 5 euro rezeptgebühr in der apotheke zahlen,das unretadierte müsste man selber zahlen.ich bekomm mein mph immer für 5 euro.,dachte ich sag es dir mal nicht das du es hier selber zahlst und davon gar nix weist
    Geändert von bienle (10.08.2012 um 22:54 Uhr)

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 330

    AW: 1. Woche mit MPH

    Das ist MPH von 1 A Pharma, hab selber noch nix bezahlt...
    ich überlege aber, ob Ritalin 10 mg mir besser helfen würde?

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: 1. Woche mit MPH

    musst mal ausprobieren,soweit ich weis,is wohl immer das gleiche drinnen,mph,aber es sind wohl verschiedene träger????
    in einem ist glaub milchzucker,im anderen stärke oder so,
    schau mal auf dem beipackzettel.ehrlich,ich find ritalin besser als medikinet,weis nicht warum.vlt.ist ritalin besser weil es teurer ist?????
    vg,biene

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 159

    AW: 1. Woche mit MPH

    Mustang 68 schreibt:
    Das ist MPH von 1 A Pharma, hab selber noch nix bezahlt...
    ich überlege aber, ob Ritalin 10 mg mir besser helfen würde?
    Ausprobieren!

    Ich persönlich spreche bei unretardiertem MPH auf alles gleich an. Bei unretardietrem MPH sind unterschiedliche Wikrungen selten - aber möglich.

    ABER:
    Ungewünschte oder ausbleibende Wirkung kann gerade am Anfang einer MPH-Therapie auch auf die Einstellungsphase zurückzuführen sein. Also: Zu hoch oder zu niedrig.

    Wenn ich einen Rat geben darf:
    Nicht zuviel und zu schnell ändern. Die richtige Dosis mit dem richtigen Präparat zu finden dauert. Leider auch Monate. Wenn da zu sehr hin-und-her gewchselt wird - aus (verständlicher) Unzufriedenhzeit - dann kann das langfristig kontraproduktiv sein.

    Konkret: Eine Woche Erfahrung reicht meiner Erfahrung nicht aus, um nun ohne Absprache mit dem Arzt dieses oder jenes auszuprobieren. Nimm Dir die Zeit. Schau genau, was in Dir passiert. Frag Deine Umgebung, ob sie bei Dir Änderungen sieht/spürt.

    Vielleicht ist es das richtige Präparat - aber die Dosis zu niedrig!
    Vielleicht ist es falsche Präparat - aber die Dosis stimmt!

    Aber das kann man nach einer Woche meiner Erfahrung nach nicht sagen.

    Ich kann Deine Ungeduld verstehen - und auch die Hoffnung auf schnelle Änderung/Hilfe. Nur so funktioniert es leider nicht. Vor allem am Anfang nicht.

    Wünsche Dir viel Ausdauer für die nächsten Wochen!

    LG

    Grey

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 159

    AW: 1. Woche mit MPH

    bienle schreibt:
    musst mal ausprobieren
    (...)
    Ja. Vielleicht. Aber das sollte der Arzt zusammen mit Mustang68 entscheiden.

    bienle schreibt:
    ehrlich,ich find ritalin besser als medikinet,weis nicht warum.vlt.ist ritalin besser weil es teurer ist?????
    (...)
    Ich find solche Aussagen brand gefährlich - vor allem, wenn es jemanden betrifft, der nach einer Woche nicht zufrieden mit seiner Dosierung ist (was bei den meisten so ist).

    Grundsätzlich:
    Nur weil es bei Dir besser wirkt heißt es nicht, dass es bei anderen besser wirkt.

    Der Preis hat nichts mit der individuellen WIrksamkeit zu tun - für anders lautende Studien etcpp bin ich offen.

    @Mustang68:
    Nimm Dir Zeit - lass Dir Zeit - sprich mit Deinem Arzt.

    Es gibt Nebenwirkungen, die verschwinden im Laufe der Zeit - leider nicht bei jedem. Es gibt Nebenwirkungen, die sind MPH-spezifisch (heißt: sie treten auf egal welches Präparat Du nimmst) und es gibt Nebenwirkungen, die treten nur bei diesem speziellen Präparat auf.

    Ich hatte am Anfang "Herzklopfen" - aber die gingen schnell weg.

    Kopfschmerzen als Nebenwirkung wird häufig berichtet - manchnmal gehts weg - manchmal gehts nciht weg. Eine "Allgemeingültigkeit" bei welchem Präparat bei welcher Dosierung es wann passiert gibt es meines Wissens nicht.

    Aber dass die "normalen" Nebenwirkungen in weniger als zwei Wochen weggehen - das wäre meiner Erfahrung nach selten.

    Und bitte auch nicht vergessen: Durch die Einnahme von MPH verändert sich viel. SEHR viel. Es kann also theoretisch sein, dass der Kopfschmerz nur eine Reaktion darauf ist, dass jetzt alles "normal" läuft. Aber weil es "anders" ist als sonst tut es halt weh. Wer jemals sich hat verspannte Muskeln "massieren" lassen wird wissen, dass es am nächsten Tag einfach nur weh tut...

    Schönes Wochenende!

    Grey

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Nächste Woche Diagnose-Termin
    Von Zappy im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 17:08
  2. MPH nur unter der Woche?
    Von hypie1 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 6.10.2010, 21:55

Stichworte

Thema: 1. Woche mit MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum