Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 27

Diskutiere im Thema meine Erfahrung mit Medikinet adult - Erloesung ! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Allanon

    Gast

    Daumen hoch meine Erfahrung mit Medikinet adult - Erloesung !

    Hi@ll !

    Tag 1 der Einnahme in der Einstellzeit:

    Kraaaaaass echt abgefahren hoch 24 !
    DAS Symptom was mich am allermeisten so richtig quaelt verschwindet tatsaechlich durch Medikinet Einnahme.

    So, es war 7 Uhr in der frueh. Da habe ich es eingenommen und bin dann duschen gegangen.
    DANN geht es normalerweise los: Kinder sind wach und wollen dies oder des, streiten, trotzden etc und ich muss in der Kueche was machen was getan werden muss (Fruehstueck fertig machen, Brotzeit fertigmachen etc) - Situation, wo ich am Rande des Nervenzusammenbruchs bin da ich innerhalb kurzer Zeit von einer Sache aufs andere "umschalten" muss - dann brodelt es in mir hoch, diesen Impuls, Wut, Aggression gegen den Stress und dann eben das Beduerfnis, den Stress aus mir herauszuschreien.............. war nicht da
    Ich war so ruhig ! Es hatte mich nicht gestresst oder gereizt was anderes zwischendurch zu tun !
    Die 2 Jaehrige hat getrozt. Ich konnte sie beruhigen, sie war nach einer Minute ruhig !
    Die Kleinen haben mich so bloed angeschaut nach dem Motto: "Äi was isn mit Dir los Mama, du bist in der Kueche und bist nicht boese ?"

    Im Ernst, Psychostimulanz ist in der Lage, MICH zu zaehmen.
    Zum ersten Mal in meinem Leben kann ich sagen, dass ein Pharmakon auch wirkt was es verspricht
    Geändert von Allanon ( 2.08.2012 um 16:17 Uhr)

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 187

    AW: meine Erfahrung mit Medikinet adult - Erloesung !

    *gg* Herzlichen Glückwunsch

    So in etwa war mein Erlebnis bei den ersten Einnahmen auch, da hab ich auch gedacht "Krasse Schei*e, ich kann ja wirklich so sein wie ich das immer erhofft habe". Körperlich entspannt, ohne Anstrennung fähig viel länger zu lernen, Dinge konnten angegangen werden, die Depressionen waren weg... MPH ist ja kein AD, aber die wurden bei mir durch ADS ausgelöst und sind seitdem quasi nicht mehr vorhanden.

    Genieß den ersten Schub, das ist wie ich finde die geilste Phase *g* Später wird sich das etwas legen, aber das solltest du nicht negativ sehen. Die Wirkung wird vermutlich die nächsten Tage nachlassen und weniger spürbar sein, da musst du dich beobachten und am besten ein Wirktagebuch führen, das kann auch helfen gemeinsam mit deinem Arzt deine Idealdosis einzustellen. Der Körper gewöhnt sich halt dran und braucht möglicherweise recht bald mehr davon um die gleiche Leistung freizusetzen, das ist total normal. Am Anfang kann es sein, dass er eine recht starke Toleranz entwickelt, aber die entwicklung lässt bald nach und dann hat man seine endültige Dosierung gefunden, wenn eine Steigerung nichts mehr bringt und die Dosis für einen funktioniert.

    Die ersten 2 Wochen war ich auch superhappy und "aufgedreht" und glücklich mit meinem "neuen Leben". Ich bin jetzt nicht wieder unglücklich, nur nicht mehr in der Euphorie. Mit der richtigen Dosierung und Einnahmetechnik bin ich nach wie vor entspannter, kontrollierter, ordentlicher, konzentrierter... Meine Therapeutin, die neulich 3 Wochen in Urlaub war und die ich vorgestern wieder getroffen habe meinte auch ich sähe irgendwie viel entspannter aus als noch vor der Medikamentation, und da hat sie recht. Sicher schwanke ich jetzt auch immer noch nach Tagesform, aber wer macht das nicht. Und auch was die Depressionen angeht... Hin und wieder kommt mal ein kleiner Anfall, aber das was jetzt "schlimm" ist, ist immer noch einiges besser als das, was vorher normal war. Ja, ich würde sagen, was ich heute als schlechten Tag bezeichnen würde ist besser als das, was ich vor Diagnose und Behandlung als einen sehr guten Tag bezeichnet hätte. Selbst mein Stottern hat sich verbessert, das war die ersten 2 Wochen quasi komplett weg, ist aber wieder da, aber weniger stark als vorher, hat mit der inneren Ruhe zu tun bei mir größtenteils.

    Also ich kenne diese Erfahrung die du beschreibst, das ist wohl das, wie MPH wirken soll. Ich freue mich für dich und hoffe, dass die weitere Einstellungsphase weiter gut verläuft und du dich durch Rückschläge (die es sicherlich mal geben wird) nicht entmutigen lässt und mit der Zeit die perfekte Dosierung für dich findest. Denn wie du selbst merkst, es ist besser für dich, und so wie du es bechreibst auch deutlich besser für deine Kinder. Die sind zwar irritiert (was ja verständlich ist *gg*), aber es gibt schlimmeres als eine Mutter die entspannt und gelassen ist und Situationen ohne Stressvermittlung bereinigen kann

  3. #3
    Allanon

    Gast

    AW: meine Erfahrung mit Medikinet adult - Erloesung !

    Hui.
    Muss ich also doch angst haben vor einer "Toleranz" ?
    Naja ok, ich werde das mit dem Arzt besprechen, ein Glueck, dass der mich erstmal auch gleich behandelt *G*
    Das sind meine Dosierungsanweisung:

    Erste Woche: 10mg - 0 - 0 - 0
    Zweite Woche: 10mg - 10mg - 0 - 0
    3te Woche: 20mg - 10 mg - 0 - 0
    ab 4te Woche: 20 - 20 - 0 - 0

    Ich hoffe nicht, dass ich immer hoeher gehen muss bis ich ein Schizo werde und in der klapse lande *G*
    Ich brauchs solange, bis ich meine Kiddis grossgezogen habe die jetzt 2 und 3 sind ^^
    Danach muss ich nimma kochen und wieder die Sau rauslassen

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 136

    AW: meine Erfahrung mit Medikinet adult - Erloesung !

    Super..
    freut mich für Dich
    hoffe für Dich dass die Wirkung so bleibt.
    erhöhe bloß nicht zu schnell, ich habe meine adult 30 wieder reduziert, das war mir zuviel
    war dann tierisch aufgedreht..
    jetzt bin ich wieder bei 10 10 unredardiert
    habe adult nicht so gut vertragen und meine Depressionen waren wieder damit da
    es wirkt irgendwie anders bei mir, finde das unredardierte besser..
    so 2 mal adult hätte ich schon gar nicht vertragen,der 2. Schub hat mich manchmal total überrumpelt
    ich nehme das unredardierte auch im 5 Stunden rythmus ein, das reicht mir so aus
    Gruß
    Geändert von Alegra ( 2.08.2012 um 23:25 Uhr)

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 46

    AW: meine Erfahrung mit Medikinet adult - Erloesung !

    Bei mir war die erste woche auch voll hammer....so ein "neues leben" gefühl...legt sich aber etwas....zum glück. nach knapp acht wochen medikinet adult kann ich eine sehr positive bilanz ziehen. allltag klappt besser. ruhe im kopf....glaub aber, dass ich zusätzlich noch was gegen die sch*** depris brauche....da merke ich nämlich, dass wenn ich nen depri tag habe, dass medikinet merkwürdig wirkt bzw. die depressionen noch verstärkt....vielleicht weil man sich damit dann auf die depressionen fokussiert...keine ahnung....hab auf jeden fall auch ein problem mit depressionen bzw. stimmungsschwankungen. und dafür ist mph nunmal nicht da....auch wenn ich in der ersten woche das gefühl hatte.....

    lg dirk

  6. #6
    Allanon

    Gast

    AW: meine Erfahrung mit Medikinet adult - Erloesung !

    Habe Heute mein 2ten Dosis Medikinet adult am Mittag eingenommen und bin dann auf der Couch eingeschlafen
    Ich schlafe zudem Abends schneller ein als frueher, bin gleich weg !

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257
    Na Prima, dir geht es wie mir!



    Vor Toleranz musst du keine Angst haben solange du MPH nicht ganz drastisch missbrauchst. Aber du solltest die gewonnene Ruhe für Therapie und nachhaltige Verbesserungen nutzen. Denn der Chaot steckt ja noch drin.


    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

  8. #8
    Allanon

    Gast

    AW: meine Erfahrung mit Medikinet adult - Erloesung !

    Na, chaotisch bin ich mit sicherheit immer noch.
    Ich tue die Dinge nach mein Arbeitsstil (immer noch alles nacheinander !), da ich von Organisation null Schimmer habe.
    Durch Medikinet verspuere ich aber ganz deutlich eine Erleichterung im Alltag (diese oben genannten fiesen Symptom), dieser ganz hoher Kraftaufwand ist nicht da, es geschieht echt automatisch ;-))

    So, morgen Ende der probatorischen sitzung, die Therapie wird fortgesetzt, und Schwerpunkt ist eben das grausiges Thema "Organisation"
    Ich hasse allein das Wort. Wohl moeglich, da ich mir von fast jeden anhoeren musste dass ich unorganisiert bin.
    Ach und eben das Thema "kochen" <- nichts auf dieser Welt hasse ich mehr als kochen, da gehe ich viel lieber Scheisshaeuser putzen !
    (habe mit putzen keine Probleme !)

  9. #9
    Allanon

    Gast

    AW: meine Erfahrung mit Medikinet adult - Erloesung !

    Hui, also Heute Mittag war es ziemlich doof:

    Ich bin fast auf der Parkbank eingepennt als ich mit mein Kind aufm Spielplatz war, es war ca. 30 min. nach der Einnahme.

    Ich hoffe, dass diese mueden punkt weggeht.

    Abends schlafe ich weiterhin schneller ein auch mit der 2ten Dosis.
    Bin saumuede, aber innerlich entspannt und nimma so aigtiert-angespannt. Ein Gefuehl was ich bisher nicht kannte.

    Ach uebrigens, die Nebenwirkungen die ich spuere sind:

    1. Stuhldrang ! (Also das kann ich mir nicht auf anhieb erklaeren)
    KEIN Durchfall, sondern normalen Stuhl, habe den Drang zum k.acken -.-

    2. Haut jucken (seit der 2ten Dosis)

    3. Schlaefrigkeit (auch erst seit 2ten Dosis)

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257
    Schläfrigkeit ist bei mir ein Zeichen für Überdosierung. Besprich das mal mit deinem Doc.

    Stuhlgang wär mir neu, Hautprobleme kann es bei allen möglichen Medikamenten geben - würd ich auch mit dem Arzt besprechen.

    Vielleicht gehörst du zu denen, die extrem geringe Dosen brauchen?


    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 7.07.2012, 03:13
  2. Meine ADS Diagnose und Behandlung mit Medikinet Adult
    Von bluevelvet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.05.2012, 23:43
  3. Medikinet adult, meine Erfahrungen und Fragen
    Von Sayuri im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 8.04.2012, 11:54
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.02.2012, 11:02
  5. Sorge um meine Dosierung (Medikinet adult)
    Von Khaosfalke im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 15:37

Stichworte

Thema: meine Erfahrung mit Medikinet adult - Erloesung ! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum