Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 22

Diskutiere im Thema Es nochmal mit Ritalin versuchen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 159

    AW: Es nochmal mit Ritalin versuchen?

    Hi!

    Glückwunsch, dass Du Dich zu einer Vorgehensweise entschlossen hast! Dann kannst schauen was passiert und danach immer noch entscheiden, ob Du die Medikamente weiter nimmst.

    HyperHyper schreibt:
    (...)
    Also, ich war bei meinem Hausarzt habe im alles erklärt und er ist auch der Meinung, dass ich wieder MPH nehmen sollte. Das können leider nur noch Fachärzte verschreiben. Sogleich gab er mir die Adresse einer, seiner Meinung nach, kompetenten Psychologie / Psychiatrie Therapeutin.
    (...)
    Das stimmt nicht. Jeder Arzt, der BTMs verschreiben darf kann auch MPH verschreiben. Um auf "der sicheren Seite" zu sein wird er sie erst nach einer gesicherten Diagnose verschreiben - und selbst dann MUSS er es nicht. Aber er könnte. Die gesicherte Diagnose hingegen - die obliegt tatsächlich den "Fachleuten" und nicht dem Allgemeinmedizinier. Und wenn die Diagnose in Deinem Fall eine "erneute" Diagnose im Erwachsenenalter bedeutet verbunden mit einer Empfehlung, Dein AD(H)S mit MPH zu behandeln.

    Zu diesem Thema gibt es schon einige Beiträge hier im Forum - kannst ja mal stöbern wenn Du magst bzw. wenn es Dir wichtig ist.


    HyperHyper schreibt:

    Termin ist am 20. September, also noch etwas zeit.

    Natürlich halte ich euch auf dem laufenden

    LG
    Hyper
    Würde mich freuen!

    LG

    Grey

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 266

    AW: Es nochmal mit Ritalin versuchen?

    Ritalin LA ist jetzt freigegeben für Erwachsen und wird auch verschrieben. Die Ärzte müssen sich eben nur richtig informieren. Langsam sickert es schon durch, dass ADHS nicht heilbar ist und sich zwar verändert nach der Pupertät aber nicht verschwindet.

    Man muss die Medikamtion übrigens nicht dauerhaft durchführen um Erfolg zu haben. Man kann es auch als Krücke verwenden und nur ab und zu nehmen. Ich nehme es vielleicht 2-3 Mal im Jahr für einen oder zwei Tage. Wenn ich wirklich gar nicht mehr aus meinem Chaos rausschauen kann und keinen Punkt finde und los zu laufen. Das geht dann mit Ritalin - sehr niedrig dosiert - wieder und wenn der erste Schritt gemacht ist, wird alles leichter und geht auch wieder ohne.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 159

    AW: Es nochmal mit Ritalin versuchen?

    Hi!

    Junie schreibt:
    Ritalin LA ist jetzt freigegeben für Erwachsen und wird auch verschrieben. (...)
    Hier habe ich gestutzt, mich dann gefreut - und dann vorsichtshalber nochmal nachgeschaut.

    Gefunden habe ich leider nur das, was mein bisheriger Wissenstand war:

    2. Welche Medikamente gibt es zur Behandlung der ADHS im Erwachsenenalter

    Meine Zusammenfassung:
    Für Erwachsene in Deutschland zugelassen bei Neu-Einstellung ausschließlich Medikinet adult.
    Für Erwachsene zugelassen, falls schon im Kindesalter AD(H)S damit behandelt wurde ("...und es sich als nützlich erwiesen hat") --> Concerta

    Zitat:
    Alle anderen methylphenidathaltigen Arzneimittel sind in Deutschland zur Zeit nicht für die Behandlung der ADHS bei Erwachsenen zugelassen. Die Behandlung im Erwachsenenalter mit diesen Präparaten gilt dann als individueller Heilversuch. Die Bezahlung durch die Krankenkassen kann problematisch sein und für die Ärzte ergeben sich in der Praxis zusätzliche Probleme aufgrund der eingeschränkten gesetzlichen Grundlagen.


    Hast Du andere Informationen?!?

    Würde mich (und sicher nicht nur mich) freuen, wenn endlich mehr für Erwachsene zugelassen wäre und damit die Krankenkassen auch die Kosten tragen!

    Ich drücke mir die Daumen...

    LG

    Grey

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 266

    AW: Es nochmal mit Ritalin versuchen?

    @Grey, ja ich habe andere Informationen und bekomme es auch ohne Probleme verschrieben. Dazu sei gesagt, dass ich nur ganz selten nachfrage wg. eines Rezeptes. Aber es ist kein Problem, meine Kasse zahlt es ohne Probleme.

    Ich bin auf dem Sprung und lese es heute abend nochmal nach.

  5. #15
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Es nochmal mit Ritalin versuchen?

    @Junie,bist du sicher-ich muss das Ritalin LA nämlich weiter selbst bezahlen (Privatrezept)-laut meiner Info ist es weiter nicht zugelassen für Erwachsene?- Nur Medikinet Adult ist zugelassen.
    Wenn du was anderes findest sende mal die Quelle.

  6. #16
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.770

    AW: Es nochmal mit Ritalin versuchen?

    Hallo
    Ich habe meine Diagnose als Erwachsener bekommen,daraufhin hat mein Arzt mir Ritalin LA verschrieben welches ganz normal von der KK (AOK) übenommen wurde,ich glaube 5,60,- mußte ich immer zuzahlen.
    Mitlerweile bekomme ich Medikenet Adult,das hat aber nichts mit der KK zu tun sondern war mein Wunsch.


    Quellen kann ich leider keine nennen da das alles problemlos ging.



    Gruß Matze

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 102
    nun war ich bei einer Fachärztin und bin sehr enttäuscht von diesem Besuch.

    Sie verschreibt mir auf keinen Fall Medikinet oder gar Ritalin. Sie fragte ein bisschen rum von wegen früher usw.
    Auch wer wie was wo diagnostiziert hat und und und...

    Ich sagte wo ich überall schon war und Tests machen lassen hab, dass ich 7 Jahre Ritalin geschluckt habe. Und es mit immer besser war als ohne auch als erwachsener.

    Wie dem auch sei, sie meinte nur das hier ist kein laden wo man sich einfach nimmt was man will. Ich solle in die Klinik nach Würzburg. LoL da war ich schon früher 3 mal.
    Sie meinte auch das ich es nicht brauch weil ich ja eh schon erwachsen bin und da ja ADHS weg ist. Nehmen sie doch Antidepressiva...
    Sie fragte nicht mal nach irgendwelchen Krankenakten die sie einsehen könnte, hätte nichts dagegen gehabt.

    :eek:

    Da ist mir fast der kragen geplatzt :mad:

    Danke für meine vergeudete zeit, habe ich gesagt, sie haben mir sehr geholfen. 60 Kilometer Autofahrt für den Arsch. Ich bin aufgestanden und gegangen.

    Ich hasse Ärzte... hoch studierte volldeppen. Wenn du keine eigene Meinung hast, machen die mit dir was sie wollen.

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 102

    AW: Es nochmal mit Ritalin versuchen?

    Was würdet ihr mir jetzt raten?
    Was kann ich noch versuchen?

    Dürfen Hausärzte wirklich nichts mehr verschreiben?

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Es nochmal mit Ritalin versuchen?

    Hallo Hyper,

    zunächst möchte ich kundgeben, dass ich Dein Schimpfen über Ärzte im Allgemeinen als nicht angemessen erachte. Ich hab ne super Ärztin, die immer für mich da ist, wenn die Chaos Prinzessin sich wieder mal von der besten Seite zeigt!!!

    Ich bin vor 7 Jahren mit Ritalin eingestiegen und bin zwei Jahre später auf Medikinet retard umgestiegen. Heute nehme ich Medikinet adult, das von meiner Fachärztin verscrieben und von der Kasse bezahlt wird.

    Nicht aufgeben, Du findest bestimmt den richtigen Arzt!

    LG,
    Sento

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 102

    AW: Es nochmal mit Ritalin versuchen?

    Ja, da hast du selbstverständlich recht. Natürlich kann ich nicht alle Ärzte in eine Schublade stecke. Nur habe ich im laufe meines Lebens schon so viele negative Erfahrungen mit allen möglichen Ärzten machen müssen. Da ist es halt einfach mit mir durch gegangen. Auch ein kleines Laster von mir, meine kolerische Ader :banghead: und ungeduld

    I'm sorry

    Liebe grüße

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Entschluss steht: Ich will es versuchen.
    Von hypocampus im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.10.2011, 19:47
  2. Methylphenidat statt Atomoxetin versuchen (Gründe) !?!?
    Von Jimbalta im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.06.2011, 21:31
  3. tipps um zu versuchen nervige nebengeräusche auszublenden?
    Von purzel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 11:26

Stichworte

Thema: Es nochmal mit Ritalin versuchen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum