Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Elontril 150 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 27

    Elontril 150

    .. ist das Medikament, welches ich nun von meinem Arzt erhalten habe. Ist das überhaupt ein Medi für ADS/ADHS oder eher für Depri's? In der Beschreibung steht unter anderem, dass es bei Patienten, die an Diabetes leiden zu Krampfanfällen kommen kann. Ich habe Typ I Diabetes mit Pumpe und mein Arzt meint, das mit den Krampfanfällen käme nur gaaaanz selten vor . Ich soll davon eine am Tag nehmen, habe aber aus Sorge bisher nicht begonnen. Kennt jemand diese Pillen und hat Erfahrung damit?

  2. #2
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 171

    AW: Elontril 150

    Ich mach's mal kurz und knapp:

    Elontril ist es Deutschland nur als Antidepressiva zugelassen. In den USA und auch "Off-Label" wird es in der ADHS-Therapie eingesetzt.

    Du wirst viele Antworten finden, wenn du dich mal an der SUCHFUNKTION probierst.


    Beste Grüße

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Elontril 150

    Hallo,

    ich habe Elontril verschrieben bekommen und habe bei Dosiserhöhung einen generalisierten Krampfanfall gehabt....seitdem habe ich immer Angst, das mir das wieder passieren könnte und mich das beim Autofahren oder sonstwie erwischen könnte...da ich auch noch ein kleines Kind habe.

    Die Ärzte sind oft sehr unbedacht und das ist meine Erfahrung. Wird schon gutgehen und wenn nicht, dann gibts auch wieder eine banale Ausrede. Den Schaden tragen wir.

    Medikamente verändern meiner Erfahrung nach die Persönlichkeit und die Erinnerung an die Person, die man mal war. Es gibt immer auch einen Preis, für alles.

    Das Elontril habe ich abgesetzt, es hat unterm Strich auch keine Verbesserung meiner oft sehr hoffnungslosen Grundstimmung gebracht.


    Gruß
    Rosenmädchen

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Elontril 150

    @der87 >Ok, hab verstanden . Danke trotzdem für deine Antwort
    Geändert von Biggi (22.07.2012 um 12:01 Uhr)

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Elontril 150

    @rosenmädchen.... danke für Deine Antwort, ich weiß auch noch nicht was ich machen soll, eigentlich will ich gar keine Medi's mehr nehmen. Hab in der Vergangenheit einige Antidepressiva schlucken müssen, die auch nicht viel geholfen haben und beim Absetzen der Mittel ging es mir wochenlang scheiße. Jetzt bin ich grad mal wieder runter von einem Zeug !! Du hast Elontril abgesetzt - wie ging es Dir denn dabei? Und was nimmst Du jetzt? LG Biggi

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 164

    AW: Elontril 150

    Also ich find Elontril genauso bescheuert wie die ganzen anderen antidepressiva ;-) warum nicht mph nehmen wenn adhs besteht? wie weit ist denn die diagnostik fortgeschritten?

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Elontril 150

    .. ich weiß eh nicht genau, wann so eine Diagnostik "richtig steht"? Meine ist getroffen worden anhand meiner ganzen vergangen Versuche meine Depri's in den Griff zu kriegen und sich nix verbessert hat, und mit so'nem Test vom Neurologen, der bei mir 100% ins Schwarze trifft. Durch die "Diagnose" erklärt sich gaaaaanz vieles bei mir (eigentlich alles auf einen Schlag) und daher denke ich, dass es das ist, es fühlt sich für mich absolut stimmig an. Was ist denn eigentlich mph? Ich soll ja in eine Klinik (Reha?) keine Ahnung und ich denke, dass es da nochmal genau untersucht wird. LG Biggi

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Elontril 150

    Hallo Biggi,

    ich war sowieso ziemlich fertig, war einen Tag im Krankenhaus, weil ich nur noch gebrochen habe, nach dem Aufwachen am Boden!

    Da ich auch noch Venlafaxin genommen und dieses Zeug abgesetzt habe, kann ich Dir nicht sagen, wie das Weglassen von Elontril gewirkt hat. Ich hatte genug und es ging ohne weiteres.

    Derzeit nehme ich MPH und sonst nichts. Reicht ja auch!

    Mir geht es mit dem neuen Produkt MPH adult einigermaßen. Meine Stimmungen sind genauso mies wie bei allen anderen Medikamenten. Ich hatte bei dem einen oder anderen immer Hochphasen, die sich dann jedoch relativierten. Nur mit Ritalin, also dem Originalprodukt habe ich dauerhaft eine stabile Gefühlslage gehabt. Der Nachteil war jedoch, dass alle meine Gefühle und mein Gefühl zum Essen völlig den Bach runtergegangen sind. Jahrelang war dies für mich in Ordnung, da ich vielen gravierenden Umbrüchen in meinem Leben ausgesetzt war. Ich habe die Dinge nicht so an mich rangelassen, das Ritalin war und ist super in schweren Zeiten.

    Nun möchte ich mich meinen Gefühlen wieder stellen, weil ich mich sonst nicht wirklich innerlich entwickeln kann. Das ständige Gefühl an mir zu verzweifeln, diese Mutlosigkeit und Hoffnungslosigkeit, die sich seit dem Adultpräperat oder Ende des Ritalins wieder eingestellt haben, beschäftigen mich sehr, dennoch gehören sie zu mir und zeigen mir, wo ich wirklich stehe. Ich bereue nichts, denn ich habe die Jahre in der Deckung des Ritalins gebraucht. Mein Gott, was war ich eine Chaotin und wie wenig es mir immer noch gelingt, Ordnung und Struktur in mein Leben zu bekommen. Die Medikamente helfen auf jeden Fall und man sollte sie nicht verteufeln oder panisch absetzen. Alles hat seine Zeit und wir müssen wohl akzeptieren lernen, dass die Medikamente eine wichtige Stütze in unserem ADS-leben darstellen. Ich habe da schon so manches drüber geschrieben. Ja, ich bin immer wieder sehr traurig, dass ich so ein Leben leben musste (die Aussöhnung und Verarbeitung meiner bisherigen Lebensgestaltung, machen den größten Batzen meiner Stimmungstiefs und Mutlosigkeitskisten aus) und ich bin froh, dass ich mir Schritt für Schritt ein Neues erarbeiten kann. Wir dürfen uns nicht selber verteufeln, und diese Wut auf uns selber in ein Verständnis für sich selber umlernen Rosenmädchen

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: Elontril 150

    Hallo

    ich habe dir mal einen Link reinkopiert. Da haben vor kurzem viele zu dem Thema geschrieben.

    http://adhs-chaoten.net/adhs-erwachs...al-fragen.html

    So, ich nehme Elontril jetzt seit ca 4 Monaten und komme gut klar damit. Ich habe keinerlei Nebenwirkungen. Ich finde sie besser als MPH, da ich mit dem MPH einen sehr starken Rebound hatte der mich belastet hat. Das ist bei Elontril nicht der Fall. Sie hefen mir sehr bei der Impulskontrolle und innerer Unruhe, was die Konzentration angeht sind sie nicht so gut wie MPH. Zur Zeit ist die Impulskontrolle und die Unruhe aber mein Hauptproblem.



    Bis denne Elwirrwarr

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Elontril 150

    ... ich danke euch allen für eure offenen Meinungen , sehr lieb von euch.

    Oje, oje ich weiß leider noch gar nicht Bescheid über das alles, ich habe jetzt auch noch mal einen Termin mit meinem Neurologen um über alles mit ihm zu sprechen. Hab ja einfach nur die Diagnose gekriegt und bin damit dann nach Hause getigert. Das war wie so'n . . Heute bei meinem normalen Tagesablauf hab ich mich mal genauer beobachtet und mir ist aufgefallen, wie viel Aggression und Wut ich in mir habe, aber nicht das ich das an andere auslassen würde, ne Wut und Aggression gegen mich selbst. Hatte auch Zeiten, in denen ich mich selbst verletzt habe (gebissen -hört sich blöd an, war aber so)

    Ich muss mich mal hier auf Pirsch machen, ich denke ich finde sicherlich auch was über gute (Reha-) Kliniken, Mein Arzt will mich nach Bad Gleisweiler schicken, aber ich glaub da will ich nicht hin, furchtbar abgelegen. Wie gesagt ich geh mal hier auf Pirsch.

    Ich glaube ich muss auch mal was unternehmen, da ich hier immer noch als "nicht vorgestellt" geführt werde. LG, bis denne

Ähnliche Themen

  1. Elontril
    Von MaBe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 19:03
  2. Erfahrungen mit Elontril
    Von Lilith im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 9.11.2011, 15:02
  3. Fragen zu Elontril
    Von Sebbi666 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 7.08.2011, 23:40
  4. Wirkdauer Elontril
    Von Barcelona im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.03.2011, 08:36
  5. Elontril
    Von bushido im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.12.2010, 21:03

Stichworte

Thema: Elontril 150 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum