Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 20

Diskutiere im Thema Zwiespältiges Gefühl bzgl. MPH / Methylphenidat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 79

    AW: Zwiespältiges Gefühl bzgl. MPH / Methylphenidat

    Und, hast du was erreichen können?

    Wenn nicht wäre es vielleicht wirklich ratsam, die Einnahme so lange einzustellen, bis du einen fähigen Arzt gefunden hast. Testen könntest du es aber ja mal einen Tag, dass du die besagten 30-45min bevor dein tief kommt eine zweite nimmst. Wenn es dann passt, weißt du schonmal wo die Reise hingeht.

    Dran bleiben und nicht verzagen

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 139

    AW: Zwiespältiges Gefühl bzgl. MPH / Methylphenidat

    Also, hab Neuiigkeiten, hab natürlich den psychiater net erreicht... er hatte gestern und auch heute seine praxis geschlossen...

    hab mich aber in absprache mit meiner psychotherapeutin durchgerungen, mir einen neuen psychiater zu suchen... aber es ist net einfach, jemanden zu finden, der sich mit adhs auskennt und dann auch noch btm-repezte ausstellen darf... hab von ihr einen empfohlen bekommen, war auch einmal bei ihm, war soweit ganz in ordnung, aber er hat einen satz fallen lassen, der mich damals echt geschockt hat, und ich mich deswegen nicht mehr zu ihm getraut habe... sie hat mir aber mut zugesprochen, jetzt hoff ich, dass er mich doch wieder nimmt...

    meine therapeutin war auch etwas sehr über den "einstellungsplan" von dem einen psychiater überrascht... sie hat schon einige einstellungen begleitet, aber so hat sies bis jetzt auch net erlebt... sie kennts eigentlich anders -> wöchentliche steigerung, bei arbeitenden spätestens nach 1 woche 2 mal tgl die dementsprechende dosis...

    warum muß eine solche sch*** immer nur mir passieren!!!

    grummeldiedummel...

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 139

    AW: Zwiespältiges Gefühl bzgl. MPH / Methylphenidat

    so, hab mich nochmals durchgerungen, mit meinem bisherigen psychiater direkt telefonisch zu sprechen.

    aber ich hab schon wieder gemerkt, dass er keine große ahnung von mph-einstellungen hat.

    er hat nachgelesen und überlegt, dass ich ja noch ne 50er-packung mph 10 mg habe, da könnte ich doch jetzt schon und net erst in knapp 1 1/2 wochen von 5mg 1-0-0 auf 10 mg 1-0-0 hoch gehn... hab ihm aber vom rebound erzählt, der mich im geschäft für fast ne stunde fast arbeitsunfähig macht, was ja auch net so tolle ist... das fand er natürlich auch net so klasse, und ich darf ab heute 5mg 1-1-0 nehmen!!!!

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 79
    Na super! Hartnäckigkeit zahlt sich manchmal aus. Melde dich mal zurück wie es mit 5-5-0 bei dir geht, würde mich interessieren.

    Gesendet von meinem Galaxy Nexus mit Tapatalk 2

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: Zwiespältiges Gefühl bzgl. MPH / Methylphenidat

    Ich kann mich noch sehr lebhaft an die ersten Tage mit MPH erinnern. Als gegen 21 Uhr oder so der Rebound eingeschlagen ist, war ich echt saufroh dass ich grade nicht alleine war. Die Stimmung fiel auf einmal sonstwohin und vor allem drehte sich mir der Kopf so sehr dass ich keinen klaren Gedanken mehr fassen konnte. Beide Male hats mich da erwischt als ich spätabends mit meinem Freund einkaufen war, da lief ich nur noch planlos an den Regalen vorbei und wusste nicht mehr wofür ich eigentlich hergekommen war. Sowas auf der Arbeit zu haben ist völlig inakzeptabel, verunsichert nur und hat im Endeffekt sicher gegenteilige Auswirkung.
    Gut, dass du dich mit einem anderen Arzt kurzgeschlossen hast deswegen. Wenn man sich bei sowas vor Augen hält dass es um einem selbst geht, und dass man wichtig ist, dann fällt es leichter sich z.B. mit einem Arzt zu besprechen zu dem man eigentlich nicht mehr gehen wollte. Gut gemacht, Nervzwerg...

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 136

    AW: Zwiespältiges Gefühl bzgl. MPH / Methylphenidat

    Hey Leute,
    bei mir ist der Rebound nicht so heftig wie hier sooft beschrieben,
    aber mein Pyschologe gab mir den Rat mit dem Kaffee in der Zeit
    so trinke ich um die Zeit einen kleinen Kaffee, also nicht soviel, oder einen Matetee.
    habe mit adult kaum einen rebound.
    mit dem unretard. etwas, bin dann durcheinander aber so dass ich mich zusammenreißen kann
    und es auf der Arbeit keiner merkt.
    Gruß

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 139

    AW: Zwiespältiges Gefühl bzgl. MPH / Methylphenidat

    Alegra schreibt:
    mein Pyschologe gab mir den Rat mit dem Kaffee in der Zeit
    Danke für den Tip, das werd ich wohl mal ausprobieren. Hab nämlich schon das Gefühl, dass Kaffee die Wirkung von MPH irgendwie herabsetzt... Trink deswegen extra keinen Kaffee... Vielleicht hilfts dann auch beim Rebound...

    Keine Ahnung, ob bei mir der Rebound stark ausfällt oder eher schwach, fühl mich aber dann immer wie ein "Kaninchen auf Koks" (die Aussage wurde hier im Forum von jemand anderem geschrieben, find ihn irgendwie sehr passend, ist irgendwie eine Steigerung vom "Kopflosem Huhn")

  8. #18
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 156

    AW: Zwiespältiges Gefühl bzgl. MPH / Methylphenidat

    Hallo ihr lieben,

    interessant wie eine geringe Dosis so unterschiedlich wirken kann.
    Knapp eine Woche nehme ich jetzt morgens 5 mg Medikinet unretadiert und merke kaum etwas positives von der Wirkung. Befinde mich in der Einstiegsphase und beachte auch die Hinweise u.a. mit dem Kaffee. Dafür merke ich aber auch nichts negatives großartig.

    Nervzwerg, wie gehts dir denn mit der neuen Dosierung? Merkst du da einen Unterschied und wenn ja, was für einen?


    LG CheerUp

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Zwiespältiges Gefühl bzgl. MPH / Methylphenidat

    Ich hatte am Anfang 10 mg unretardierters Mph 1-1-0 bekommen mit Abstand von sechs Stunden. Da war dann ein richtiges auf und ab, da der Abstand zu lange gewesen ist. Eine Nebenwirkung war, das ich im Rebound 200 € am Geldautomaten vergessen hatte. Zum Glück kann ich meiner Ärztin kurzfristig Feedback geben, die Zeit wurde verkürzt und dann ging es besser. Nun mit dem retardierten ist eh alles besser und sanfter.

  10. #20
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 139

    AW: Zwiespältiges Gefühl bzgl. MPH / Methylphenidat

    Hallöchen...

    @ CheerUp: das mit der neuen Dosierung ging grad mal 2 1/2 Tage gut... (also 5 Tabletten lang...) die 6. hab ich noch kaum gemerkt... hab dann noch 2 Tage die Dosierung weiter ausprobiert und jetzt erst mal eingestellt.

    Seltsam war, nachdem ich die Wirkung noch kaum gespürt habe, hatte ich auch keine Nebenwirkungen und keinen Rebound mehr... Hab mich jetzt doch durchgerungen und einen neuen Psychiater konsultiert... Mein "alter" wollt mich nicht früher sehen, um die Dosis zu erhöhen... sollte laut ihm bis 10.9. bei 5-5-0 mg bleiben... auch wenn ich nix mehr spüre...

    meine Psychotherapeutin empfahl mir einen psychiater, der sich mit der Einstellung von MPH auskennt. Dort hab ich schon nächsten Dienstag einen Termin. Da ich ja bei der niedrigen Dosis nix mehr spüre, lasse ich sie komplett weg, bis zu dem Termin...

    LG Nervzwerg

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Medikinet Adult-Kombis bzgl. versch. Dosen
    Von Chaotin26 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2012, 16:25
  2. Hat jemand Erfahrung bzgl. Kostenübernahme wenn Medikinet nicht hilft?
    Von loekoe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.10.2011, 13:08

Stichworte

Thema: Zwiespältiges Gefühl bzgl. MPH / Methylphenidat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum