Seite 1 von 5 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 46

Diskutiere im Thema Amphetaminsaft anstatt Medikinet adult? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    Amphetaminsaft anstatt Medikinet adult?

    Hallo zusammen,

    Ich bekomme jetzt seit ca 3 Monaten Medikinet adult. Allerdings bin ich mit der Wirkung nicht zufrieden (kaum bis gar keine Wirkung). Ich habe mir überlegt meinen Arzt mal nach einer Alternative (Amphetaminsaft) zu fragen. Jetzt zu meinen Fragen:

    -Könnte Amphetaminsaft besser Wirken? oder ist es eher so "Wirkt ein Medikament nicht, wirken alle nicht?"
    -Bekomme ich das von allen Ärzten (also Psychiater) oder wird das gar nicht so einfach verschrieben wegen fehlender Kassenzulassung?
    -Gibt es eine Möglichkeit, dass die Kasse doch zahlt, weil Medikinet nicht wirkt? und wenn nicht, was müsste ich denn Zahlen?
    - Was für Alternativen gibt es sonst noch?

    Vielen Dank schon mal für eure Antworten
    lg
    Mitch

  2. #2
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Amphetaminsaft anstatt Medikinet adult?

    Amfetaminsaft wirst Du selber bezahlen müssen (bekomme den auch auf Privatrezept), für Erwachsene ist bis jetzt nur Medikinet adult zugelassen und den Krankenkasse ist vermutlich egal, wenn es nicht wirkt (ist auch doof, dass es ein retard ist...)... probieren kannst Du es vielleicht trotzdem mal (manche hatte damit erfolgt.. wobei es dabei um MPH ging, noch bevor Medikenet Adult zugelassen wurde..)

    Ansonsten, wenn Medikinet nicht wirkt, dann probiere MPH eines anderen Herstellers...auch wenn die den gleichen Wirkstoff haben, könnten unterschiedliche Trägerstoffe dafür sorgen, dass Du mit dem anderen besser klarkommst.

    Acuh würde ich für den Anfang immer etwas unretardiertes empfehlen - die optimale Dosis kann je nach Adlser und Tageszeit/Fitness zwischen 2,5mg und 80mg liegen. Deshalb ist es erstmal besser, wenn Du mit unretardierten probierst.

    Eventuell brauchst Du auch eine Kombination aus unterschiedlichen Medikamenten z.B. nach aufstehen was unretardiertes, dann ein Retard für den gleichmäßige Freisetzung von MPH. Oder eine Kombination mit einem Antidepressiva... Neuroeplektikum könnten eventuell auch helfen (hatte ich mal, aber keine Wirkung davon).

    Medikinet adult habe ich noch nicht genommen, nur Concerta, was auch ein Retard ist und nichts davon gemerkt (habe den Verdacht, dass die höchste Dosis mir schon niedrig war) und nehme jetzt Amfetaminsaft. Der wirkt ungefähr genauso gut wie MethlypheniTAD, nur dass ich ihn in einer niedrigeren Dosis brauche und deshalb für mich billiger ist.

    Ich überlege, Attentin auszuprobieren ... der Saft ist wohl DL-Amfetamin und das Attentin ist in Tablettenform und enthält nur D-Amfetamin (also habe ich nur aus irgendwelchen Thread hier im Forum, bitte korrigiert mich, falls ich was falsches geschrieben habe)

  3. #3
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.452

    AW: Amphetaminsaft anstatt Medikinet adult?

    Hallo Mitch,

    Wenn MPH bei dich nicht wirkt, kann wohl sein dass amphetamin gut wirkt. Nun, es hat oft die selber nebenwirkungen.

    Ichhabe auf D-amphetamin gewechselt danach ich mit MPH nicht so zufrieden war. Mit D-amphetamin reagiere ich besser mit deutlich niedrige tagesdosis und weniger oft einehmen mit auch weniger kosten und doch gute wirkung passt mich gerade... Auch wenn jetzt in der CH einige MPH präparat von KK übernommen werden, will ich nicht wieder zu MPH zurück, auch wenn mein arzt es immer wieder anspricht.

    lg

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: Amphetaminsaft anstatt Medikinet adult?

    Rina Oka schreibt:
    Acuh würde ich für den Anfang immer etwas unretardiertes empfehlen - die optimale Dosis kann je nach Adlser und Tageszeit/Fitness zwischen 2,5mg und 80mg liegen. Deshalb ist es erstmal besser, wenn Du mit unretardierten probierst.
    Das möge MightyMitchs Arzt entscheiden

    Mein Medicus erklärte mir, dass Amfetamine besser wirken könnten da die chemische Zusammensetzung unterschiedlich sei - ich habe ihn beim vorletzten Termin darauf angesprochen da ich es lieber auch mal mit Amfetaminen probieren möchte. Ich wurde anfang mit 40mg Medikinet adult eingestellt und habe dann bis 80mg so ziemlich alles getestet was dazwischenliegt, da ich mein persönliches Optimum bis jetzt nicht gefunden habe.
    Er sagte, man könnte bei der Krankenkasse einen Antrag auf Kostenübernahme stellen falls die gängigen (d.h. erstattungsfähigen) Mittel nicht helfen würden, räumte dem aber keine Aussichten auf Erfolg ein.

    Verschrieben werden kann es theoretisch von jedem Arzt der BtmG-Rezepte ausstellen darf, aber wird kaum einer einfach so machen ohne deine Krankengeschichte bzw. Befunde zu kennen...

  5. #5
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.452

    AW: Amphetaminsaft anstatt Medikinet adult?

    Wegen verschreibung hatte ich glück: von MPH zu amphetamin zu gehen hat es mein arzt vorgeschlagen (ich war ehe zörgerlich und hatte ihm warten lassen was er auch respektiert hatte) da er damit schon einige gute erfahrungen gemacht hatte.

    Aber sonst ist reden mit der arzt und ihm infos geben immer ein versuch wert.

    lg

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: Amphetaminsaft anstatt Medikinet adult?

    Ich für meinen Teil fühlte mich etwas unangenehm dabei, danach zu fragen. Ich wusste von anderen dass der Arzt das Thema Amfe nicht gerne anschneidet; jedoch dachte ich mir dann dass es um mich als Patient geht, und insofern das Präparat mir besser helfen könnte als MPH dann sollte mir das nicht vorenthalten werden. Ein wenig hatte ich Bedenken in die Junkie-Ecke abgestellt zu werden, ehrlich gesagt, aber wenigstens hat er es letztlich in Betracht gezogen es mir zu verschreiben. Zunächst wollte er aber, dass ich es noch weitere zwei oder drei Monate mit Medikinet adult versuche. Meinetwegen...

  7. #7
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.452

    AW: Amphetaminsaft anstatt Medikinet adult?

    Es scheint gut gekommen zu sein... Mindenstens ist er ein bisschen offen dafèr.

    Ich habe einmal gelesen dass in europa viel ärzten (und auch patienten) mit amphetamin eine grosse hemmschwelle haben, obwohl es eine wirksame wirkstoff ist. Es hat sicher damit zu tun dass es in verbindung mit einiges anders gebracht werden.

    In USA ist diese hemmschwelle nicht so gross und es scheint mich auch dass sie mit diese thema viel lockere umgehen. Amphetamin wird dort auch mehr verschrieben...

    Ich bin mit meine amphetamin zufrieden (hemmschwelle habe ich ehe wenn es drum geht die name meine medis zu sagen) und ich habe von andere ADSler vieles positives darüber auch gelesen. Natürlich gibt es auch nebenwirkungen und menschen die darauf nicht gut reagieren und missbrauchpotential ist auch vorhanden (bei jeden medis kann es passieren).

    lg

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: Amphetaminsaft anstatt Medikinet adult?

    Ja, ich sehe das wie du - ein Mißbrauchspotential ist gegeben und da steht jeder irgendwo unter Generalverdacht. So kommt es mir jedenfalls vor... Ich werde jedenfalls weiter dafür einstehen dass ich es testen kann, ich habe schließlich das Ziel vor Augen dass es mir bessergehen soll.
    Lediglich was unser Fahrerlaubnisrecht in Deutschland angeht bin ich etwas besorgt, aber das Thema schweift zu sehr ab hier.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Amphetaminsaft anstatt Medikinet adult?

    D-L Amfetamin hat bei mir seine wirkliche Wirkung erst zusammen mit Venlafaxin entfaltet.
    Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden befinden sich auf einem nie dagewesenen Level.
    Zur Zeit nehme ich nur Venlafaxin, da aber bald die Prüfungsphase beginnt, bekomm ich
    ab nächste Woche Dextroamfetaminsulfat, weil D-L Amf. bei mir relativ hoch dosiert werden muss.
    Allerdings finde ich keine Apotheke, welche das Präperat anmischt. Kann mir vielleicht jemand eine im
    Raum Siegen bzw Köln/Düsseldorf nennen?

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Amphetaminsaft anstatt Medikinet adult?

    Hallo Dennis 83,

    hab noch nie gehört das die Apotheke Dex-amfetaminsulfat herstellt. Es gibt meines Wissens nur das D/L als Saft und als Kapseln. Das einzigste Dextroamfetaminsulfat gibt es neuerdings als Fertigarzneimittel. Es heisst Attentin.

Seite 1 von 5 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikinet retard = Medikinet adult?
    Von ChaosStern im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 14:24
  2. Medikinet adult
    Von Phantasia im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 30.06.2012, 21:53
  3. medikinet mit amphetaminsaft kombinieren?
    Von evakäfer im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.12.2011, 21:16
  4. Umstellung von medikinet retard auf medikinet adult
    Von soti33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 6.10.2011, 21:16

Stichworte

Thema: Amphetaminsaft anstatt Medikinet adult? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum