Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 46

Diskutiere im Thema Amphetaminsaft anstatt Medikinet adult? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Zotti

    Gast

    AW: Amphetaminsaft anstatt Medikinet adult?

    Danke für deine Antwort. Ich kenne mich gar nicht so aus mit diesen Stoffen. Heute abend habe ich etwas früher
    die letzten Tropfen genommen und auch ein paar weniger. Habe noch eine Pipette gefunden im Schrank, doch die
    ist zu lang für die kleinen Flasche und da habe ich glaube ich auch wieder zuviel getropft.

    Morgen hole ich mir eine kleine passende Pipette. Ja die Tropfen habe ich von dem Arzt bekommen, den ich jetzt
    neu habe in der Nähe hier. Er steht auch im Internet, ich frage ihn aber erstmal ob ich seine Adresse hier angeben
    darf. Ich glaube er hat schon zuviele ADSler, daß erwähnte er letztens mal, das er nicht mehr als 100 behandeln kann,
    sonst wird er selber ganz durcheinander.

    Ich muß dazusagen, er ist kein Psychiater (zum Glück vielleicht), sondern eigentlich Suchtarzt und betreut auch die
    Heroinabhängigen oder die es mal waren, also die abends dann da ihr Metadon abholen oder wie das heißt.

    Er behandelt schon seit 30 Jahren Drogensüchtige und ist dadurch darauf gekommen, daß darunter sehr viele ADSler
    sind, so ähnlich hat er es mal erzählt. Leider hat er nie viel Zeit zum Quatschen, doch da ich selber früher viele Tabletten,
    Alkohol und andere Drogen genommen habe, meint er, daß ich auch eine höhere Dosis benötige.

    Ach jetzt weiß ich gar nicht wie ich schreiben soll, also auf jeden Fall vertraut er mir wohl, daß er mir diese Tropfen verschreibt
    und ich habe das erste Mal ein gutes Gefühl, daß ich jetzt das richtige habe und damit umzugehen lerne und vielleicht irgendwann
    mal gar nichts mehr nehmen muß. Das ist eigentlich mein Ziel. Doch jetzt bin ich richtig zufrieden irgendwie und froh, daß ich
    diesen Arzt gefunden habe, der mir vertraut und mich (oder heißt das mir) die Medikamtent selber ausprobieren läßt.

    Er ist auch immer so nett und tröstet uns (also meine ADS-Freundin die letztens auch mit war und mich) das wir doch so ein hartes
    Leben hatten in all den Jahren und das das Narben hinterlassen hat und es doch endlich mal etwas ruhiger und gelassener werden
    kann durch die Medikamente. Er sagt das immer so nett, daß man sich endlich mal nach einem Arztbesuch gut fühlt mit ADS.

    Das mit mein Umfeld beobachtet, ist schwierig, mein Sohn hat selber ADS, mein Freund ich weiß nicht, der läuft ja manchmal so durch
    die GEgend, daß ich glaube er bemerkt mich gar nicht, ich frage ihn aber mal wenn er wieder vom Afro-Workshop zurück ist. Und der
    ander Sohn wohnt nicht zu Hause und meine ADS-Freundinnen sehe ich nicht so oft und die finden mich ja in Ordnung und durch ihr
    eigenes ADS können sie mich bestimmt nicht so gut beurteilen. Ich frage aber überall mal nach in einem Monat.

    Jetzt ist genug geschrieben, Gute Nacht Gruß Zotti

  2. #22
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Amphetaminsaft anstatt Medikinet adult?

    Hallo Zotti,

    wie war deine Nacht? Konntest Du schlafen? Wann nimmst Du denn abends die letzte Dosis?

    Es freut mich, dass Du ein gutes Gefühl bei deinem Arzt hast. Das ist enorm wichtig.

    Wo liegen denn eigentlich momentan deine "Probleme"? Sehr hilfreich kann eine begleitende Verhaltenstherapie und/oder ein ergotherapeutisches Coaching sein. Von letzterem habe ich schon sehr profitiert, um mir meinen Alltag einfacher zu gestalten. Der Amphetaminsaft gibt mir die Kraft und das Durchhaltevermögen, um mir Routinen aufzubauen, die dann auch hoffentlich irgendwann auch ohne Medis funktionieren.

  3. #23
    Zotti

    Gast

    AW: Amphetaminsaft anstatt Medikinet adult?

    Ja wie war die Nacht? Ich war diesmal wieder ganz fit bis um 4.00 Uhr, das kann man an der Uhrzeit im Forum erkennen.
    Mein Sohn hat sich schon Sorgen gemacht, weil ich immer vor ihm ins Bett gehe und er noch solang am Computer zockt.

    Dann habe ich geschlafen und leider wurde ich um 8 Uhr von der dummen T-Net-Box geweckt, alle Anfrufe von gestern mußte
    ich abhören, dann habe ich das Telefon ausgeschaltet und nochmal bis 11 Uhr geschlafen.

    Habe dann um 12 rum die Tropfen wieder genommen, doch mit der Pipette sind die nicht richtig zu dosieren. Dann habe ich
    nochmal um 17 Uhr rum die Tropfen genommen, doch ich weiß immer nicht wieviel es ganz genau sind.

    Habe aber jetzt eine kleine Spritze mit Millimeterangabe von einer Freundin bekommen und da versuche ich es mal morgen mit.

    Bin jetzt ganz fit und eße noch was. Ich brauche die Tropfen eher um den Alltag und die Beziehungsprobleme und zwischen-
    menschlichen Probleme zu bewältigen.

    Ich habe eine Liste mit ADS-Therapeuten aus Bochum, habe schonmal vor einem halben Jahr überall angerufen, 3/4 ruft nicht zurück
    uch nicht nach dem 2 oder 3 mal. Dann erwische ich immer die falschen Uhrzeiten bei einer Therapeutin, und dann gibt es noch
    den Rest die alle bis zu 1/2 - 1 Jahr schon voll sind und ich wieder anrufen soll.

    Ich habe ja noch 8 Stunden bei einem extra Therapeuten in Münster der selber ADS hat, doch ich bin einfach nicht mehr dahingekommen,
    da die Fahrt für 1 Stunde solang ist und ich soviel zu meiner FAhrkarte zuzahlen muß. Ich bin ja im Moment dabei erstmal meinen Sohn
    stationär unterzubringen und das hat viel Kraft und Aufwand gekostet und jetzt warten wir auf die Zu- oder Absage der Krankenkasse.

    Danach werde ich mich um mich kümmern bezüglich Therapie, so jetzt erstmal Schluß, auf jeden Fall tuen mir die Tropfen gut.

    Liebe Grüße von Zotti

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Amphetaminsaft anstatt Medikinet adult?

    Zotti schreibt:
    nochmal um 17 Uhr rum die Tropfen genommen, doch ich weiß immer nicht wieviel es ganz genau sind.
    Hi,

    in der Regel sagt "man", dass Stimulanzien nicht nach 16 Uhr genommen werden sollten bzw. dann die letzte Dosis. Ich habe anfangs gemerkt, dass ich, wenn ich den Amph.-Saft gegen 17 Uhr genommen hatte, auch noch lange wach; wenn auch relaxt ;-)

    Mittlerweile, wo die Dosis klar ist, nehme ich die letzte gegen 16-16.30 Uhr und kann teilweise sogar am Wochenende tagsüber ganz gut schlafen, wenn ich vorher das Medi genommen habe :-)

    Andere nehmen abends kleine Dosen ihrer Medis zum Einschlafen.

    Aber ich empfehle Dir, die Tropfen mal in einer Spritze mit ml-Angabe abzumessen und dann entsprechend zu dosieren. Wenn Du ständig unterschiedliche Dosen nimmst, bringt Dich das nicht wirklich in eine "Konstanz", was sicherlich ziemlich verwirrend wirken kann.

    Gruß

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: Amphetaminsaft anstatt Medikinet adult?

    Melde mich auch mal an für die Diskussion hier, ab Freitag bekomme ich ebenfalls Saft. Welche Rezeptur genau weiß ich nicht mehr, habe das Rezept schon abgegeben, soll aber 40mg täglich einnehmen auf zwei Dosen verteilt... Erscheint mir fast ein bißchen viel. Vorher war ich bei 2x30mg Medikinet adult, dann bei 30mg Equasym. Bin gespannt wie der Saft dann wirkt und freu mich auf ein bißchen Erfahrungsaustausch hier

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Amphetaminsaft anstatt Medikinet adult?

    Flammschwert schreibt:
    ...soll aber 40mg täglich einnehmen auf zwei Dosen verteilt... Erscheint mir fast ein bißchen viel.
    Hi,

    mir allerdings auch! Mal angenommen, deine Saftrezeptur entspräche den Empfehlungen oder Angaben der Bundesärztekammer: Klick

    Dann müsstest Du zweimal 10ml nehmen, um auf 2x 20mg Amphetamin zu kommen. Ebenfalls in den o.g. Richtlinien wird als maximale tägliche Empfehlungsdosis 40mg empfohlen: Klick : Initialdosis 2,5-5mg, Tagesdosis 5-40mg.

    Daher ist dies in der Tat sehr hoch und ich würde an deiner Stelle nochmals mit deinem Arzt Rüscksprache halten, ob er sich nicht vertan hat :-)

    Gruß

  7. #27
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: Amphetaminsaft anstatt Medikinet adult?

    *hust* Auweia. Ich hab mir schon gedacht dass ich lieber mal viel niedriger einsteige als er mir empfohlen hat, wobei er mir bei der Erstgabe Medikinet adult seinerzeit schon 2x20mg verordnet hat und das hat wunderbar gepasst... Vielleicht bin ich ja ein besonders schwerer Fall

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Amphetaminsaft anstatt Medikinet adult?

    Hi,

    wie gesagt: Es kommt auf die Zusammensetzung und Menge der einzelnen "Zutaten" an; 10ml sind nicht gleich 10ml. Aber dafür gibt es glaube ich einiges an Threads hier.

    Frag am besten die Apotheke, weiviel mg pro ml sind. Dann biste auf der sicheren Seite, zumindest, was die Menge am Amph. angeht.

    Bezüglich der Dosis würde ich tatsächlich nochmals den Arzt fragen. Wobei 2x20mg Medikinet zum Eindosieren eher sehr ungewöhnlich hoch sind und nicht wirklich Leitlinienkonform.

    Ne Überdosis Amphetaminsulfat kann sehr übel werden-bis zu psychotischen Zuständen!

    Gruß

  9. #29
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: Amphetaminsaft anstatt Medikinet adult?

    Ich bin ja auch kein leitlinienkonformer Mensch, von dem her... Der Arzt ist auf dem Gebiet schon sehr lange tätig, ich denke dass er weiß was er tut. Heute soll der Saft abholfertig sein, dann werde ich mich nochmal genau nach den Inhaltsstoffen erkundigen. Da ich die genaue Rezeptur nicht mehr weiß möchte ich ja nichts beschreien Sobald ich alles in den Händen halte, trage ich hier nochmal ein.

  10. #30
    Zotti

    Gast

    AW: Amphetaminsaft anstatt Medikinet adult?

    Hallo, das Venlaflaxin (ich gucke mal eben nach) ja stimmt 75 mg. Das hat mein Asperger-Sohn vor etwa einem Jahr von einem Psychiater verschrieben bekommen gegen seine Zwangsgedanken. Er hat es aber nicht vertragen wieder abgesetzt. Jetzt nimmt er seit 3 Monaten Fluocitin (er hat eine neue Psychiaterin) und das verträgt er.

    Ist denn dieses Venlaflaxin für ADSler geeignet? Das Fluocitin habe ich mal ausprobiert, vielmehr mir verschreiben lassen, da ging es mir so schlecht,
    ich stand förmlich neben mir. Ich bekam davon richtige wie nemmt das das, keine Depressionen, also das man zu nichts mehr Lust hat, alles keinen Sinn mehr und so ... jetzt fällt mir das nicht ein. Also so ein GEfühl, daß das Leben keinen Sinn hat und man ein richtiger Pessimist ist. So fühlte ich mich v om Fluoxitin, ach ja, ich schreibe das demnächst mal unter einem anderen Thema.

    Jetzt nehme ich ja diese Tropfen Amphetamine und heute ist der erste Tag, wo ich mich ganz kaputt fühle. Habe ganz fest geschlafen und jetzt bin ich noch richtig müde, habe die Rückenschmerzen wieder und das Kribbeln in den Fingern. Das Kribbeln kann von der Schilddrüsenerkrankung kommen (Hashimoto-Thyredi.....????).

    So vom Schreiben werde ich so langsam wach, Gruß Zotti

Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikinet retard = Medikinet adult?
    Von ChaosStern im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 14:24
  2. Medikinet adult
    Von Phantasia im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 30.06.2012, 21:53
  3. medikinet mit amphetaminsaft kombinieren?
    Von evakäfer im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.12.2011, 21:16
  4. Umstellung von medikinet retard auf medikinet adult
    Von soti33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 6.10.2011, 21:16

Stichworte

Thema: Amphetaminsaft anstatt Medikinet adult? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum