Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Wer verschreibt euch Medikamente? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 58

    Wer verschreibt euch Medikamente?

    hallo,

    wie war das bei euch, an welchen arzt habt ihr euch gewendet? wer verschreibt euch medikamente? wie sieht die theraphie sonst aus? ich hätte gern mal ein paar infos, wie sowas losgeht? ich würde gerne wissen wie die ersten schritte zu einer theraphie aussehen und wo ich mich melden kann.

    ich befürchte meine hausärztin versteht nur bahnhof wenn ich ihr von adhs erzähle. ich wohn ziemlich abgelegen (100 km von nürnberg)
    also versteht ihr, was ich sagen will?

    danke danke

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 60

    AW: Wer verschreibt euch Medikamente?

    hallo Ronja

    also ich hatte früher als Kind immer Ergotherapie und so, hat alles nicht wirklich angschlagen.
    Mit 16 wurde ich auf dyskalkulie getestet da kam dann die Diagnose mit ADS/ADHS, allerdings wollten meine Eltern das nicht wahr haben.
    Da ich mit 16 gleichzeitig eine Psychotherapie begann (da war noch einiges zu verarbeiten) und mir dieser Psychotherapeut unabhängig nach langer Zeit die Diagnose stellte sahen meine Eltern es auch endlich ein XD
    hab letztes Jahr mit den Medies angefangen. Die bekomm ich über einen Psychiater der sich auf ADS im Erwachsenenalter spezialisiert hat-die Nummer bekam ich durch meinen Psychotherapeuten
    Die Psychotherapie besuche ich zurzeit noch alle 14 Tage. Hier gehts es darum wie im mit meinen Emotionen, Rückschlägen usw. umgehe und vorallem wir ich meine Impulsivität richtig ´beurteilen kann und wie ich dann handel.
    Meine Psychiater besuche einmal im Monat hier sprechen wir speziel über mein ADS/ADHS in allen Bereichen. Sprich Schule, Ausbildung, Beziehung, Familie. Wie geht es mir mit der Dosierung der medikamente. Wie gehe ich am besten mit meinem anders-als-andere-sein um.Und er erklärt mir immer wieder die anderen. also warum die nicht ADS´ler so sind und handel wie sie es nunmal tuen-das ist immer wieder super

    Mir hat die Kombination aus Psychotherapie und psychiatricher Betreuung sehr geholfen. Hab gelernt mich so zu mögen wie ich bin und meine bunte Gedanken-und Lebendswelt als gut zu empfinden so wie sie ist.

    so hoffe ich konnte dir ein wenig helfen

    liebe Grüße McTwisp

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Wer verschreibt euch Medikamente?

    Hab am Montag n Termin beim Hausarzt, der soll mir MPH verschreiben.... hab auch ein Kurzschreiben von meiner Psychologin....... Bin mal gespannt was er sagt, ich stell mich eher mal auf eine Diskussion ein!

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 187

    AW: Wer verschreibt euch Medikamente?

    Allgemeine Schritte:

    Was hast du vorher gemacht? Du hast ja angegeben, das schon seit der Kindheit zu haben inklusive Diagnose. Mit der Diagnose ist das schonmal einfacher.

    MPH und ähnliche Medikamente verschreibt aber nicht jeder. Ich warte immer noch auf Rückmeldungen hier von leuten, die jetzt von ihrem Hausarzt MPH bekommen wollen, ob das auch wirklich klappt. Ich habe meinen Hausarzt neulich gefragt und er verschreibt auch alles was man verschreiben kann, auch wenn etwas unters BTM fällt, aber ausgerechnet bei MPH meinte er gäbe es seit kurzem ein Rundschreiben, dass das Verschreiben verbietet und dass das nur noch Psychiatern erlaubt ist. Ob das jetzt etwas typisch berlinerisches ist oder allgemein gilt weiß ich nicht.

    Daher bekomme ich mein MPH von meinem Psychiater. Verschreiben dürfen das alle Psychiater/Neurologen, da gibt es wohl keine Bestimmungen für, außer, dass sie es sein müssen Also ADS-Spezialisten müssen es nicht sein. Allerdings verschreiben es nicht viele, die wollen dann oft eine Diagnose von einem Spezialisten sehen.

    So oder so ist eine fachliche Diagnose sehr wichtig und die Begleitung durch den Prozess des Einstellens durch einen Arzt der damit auch Erfahrung hat, denn einfach auf gut Glück schlucken ist dabei eine blöde Idee.

    Such dir also am besten in deiner Nähe einen Facharzt, der fundierte Diagnosen bei ADS stellen darf. Den rufst du einfach an und lässt dir einen Termin geben zum Test. ist er positiv, wird der Arzt dir dann schon die weiteren Schritte und Möglichkeiten erklären, ob Medikamente sinnvoll sind und was für dich das passende Präparat ist. Die Therapie allgemein ist am erfolgreichsten wenn sie von einer Verhaltenstherapie begleitet wird, oder einer Ergotherapie (was meiner Meinung nach glaube ich relativ das gleiche ist), da du da lernst die psychischen Symptome zu bekämpfen, ungeliebte Verhaltensweisen abzulegen und so weiter. Denn obwohl bei korrekter Medikation einem vieles leichter fällt und einige Probleme verschwinden, das Grundverhalten ist immer noch vorhanden. Wenn du Probleme damit haben solltest einen ordentlichen Haushalt zu führen (was bei vielen ADSlern hier vorkommt), wird sich das durch Pillen nicht ändern. Es fällt dir dann vielleicht leichter das Verhalten zu ändern und eine Therapie hilft dabei enorm.

    ich sage immer man braucht bei ADS beides: Pillen für den Körper, Balsam für die Seele Die beiden hängen zwar zusammen, aber keine Pille macht dich zu einem wohlstrukturierten und ordentlichen Menschen

    Du suchst dir dann einfach einen Psychotherapeuten der sich mit ADS auskennt. Da hast du ja die freie Wahl, die Kasse muss das so oder so zahlen wenn der Therapeut meint, dass eine Therapie notwendig ist. Kennenlernsitzungen werden sowieso bezahlt, da hast du bis zu 5 pro Therapeut frei. Bedingung ist natürlich, dass er in der Kassenärztlichen Vereinigung ist, also mit der Kasse abrechnen darf. Private Therapeuten bezahlt die Kasse nur, wenn Systemversagen vorliegt. dafür wendest du dich an deine Krankenkasse und fragst wegen einer Psychotherapie nach. Die erkundigen sich dann bei der KÄV, welche Therapeuten in deiner Umgebung sind und lassen dir ein paar Adressen etc. zukommen. Ist da keiner dabei der dir innerhalb einer bestimmten Frist (ein paar Monate oder sowas) einen Termin geben kann, dann liegt Systemversagen vor. Dann kannst du auch zu privaten Therapeuten gehen und mit deren Hilfe einen Antrag auf Kostenübernahme stellen, der dann in der Regel auch bewilligt wird.

    Da gehst du dann einfach hin und erzählst, der Therapeut wird dann schon wissen, was er mit dir machen soll Jeder Therapeut ist anders, daher kann man das nicht pauschal sagen. Auch die Diagnose beim Psychiater ist nicht genormt. Eine fundierte Diagnose umfasst bestimmte Punkte die durchgeführt werden müssen / sollten, aber der Ablauf und der Umfang bestimmter Punkte ist immer im Ermessen des Arztes.
    Geändert von Zork (23.06.2012 um 18:05 Uhr)

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Wer verschreibt euch Medikamente?

    So gleich ist es soweit, es geht zum Hausarzt, Kurzschreiben von meiner Psychologin einpacken, in dem drinsteht das ich dringend MPH brauche! mal gespannt was bei rauskommt, erhoffe mir ja nicht allzuviel, stelle mich jedoch auf eine Diskusion ein!
    I
    Geändert von Neule (26.06.2012 um 00:02 Uhr)

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Wer verschreibt euch Medikamente?

    Neule schreibt:
    So gleich ist es soweit, es geht zum Hausarzt, Kurzschreiben von meiner Psychologin einpacken, in dem drinsteht das ich dringend MPH brauche! mal gespannt was bei rauskommt, erhoffe mir ja nicht allzuviel, stelle mich jedoch auf eine Diskusion ein!
    Ich weiss nicht ob Methadonabhängige sich derartige Gedanken zu machen brauchen!
    Entschuldige aber ich finde es etwas vermessen Methadon mit MPH zu vergleichen ...

    Ich verstehe auch nicht, warum Dein Psychologe Dich nicht an einen Psychiater oder einen Neurologen überweist und seine bisherige (verdachts?)Diagnose bzw seine Aufzeichnungen an diesen weitergibt und dann eine Emfehlung zu MPH mit angibt, wäre warhscheinlich der einfachere Weg, allerdings weiß ich auch nicht wieso Dein Hausarzt diskutieren soll, es sei denn er sagt, dass er keine Erfahrungswerte hat (was wieder zu meinem ersten Vorschlag führen würde).

    Viel Erfolg auf dem weiteren Weg

    LG


    Rose

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Wer verschreibt euch Medikamente?

    Ach ja zum Thema noch:

    Ich bekomme meine Medikamente die ich brauche von meinem behandelnden Psychiater/Neurologen der in der Klinik arbeitet wo ich diagnostiziert worden bin. Muss dafür zwar einmal im Monat nach Bochum fahren, aber die regelmäßige Kontrolle (Blutdruck, Puls etc) und die Gespräche (ob alles ok ist, oder Probleme da sind oder etwas verändert werden soll) finde ich wichtig und gibt mir eine gewisse Sicherheit.
    Ich finde es wichtig jemanden zu haben der auch wirklich weiß was er da verschreibt und Ahnung hat von er ganzen Matherie und der Diagnose etc... deswegen würde ich mir meine Medikamente nicht von meiner Hausärztin verschreiben lassen, auch wenn ich mit dieser sehr gut klar komme, aber ich finde was ADHS und Medikamente und alles was damit zusammenhängt angeht ist man am besten bei einem entsprechenden Facharzt aufgehoben.

    LG

    Rose

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 58

    AW: Wer verschreibt euch Medikamente?

    Neule schreibt:
    So gleich ist es soweit, es geht zum Hausarzt, Kurzschreiben von meiner Psychologin einpacken, in dem drinsteht das ich dringend MPH brauche! mal gespannt was bei rauskommt, erhoffe mir ja nicht allzuviel, stelle mich jedoch auf eine Diskusion ein!
    Ich weiss nicht ob Methadonabhängige sich derartige Gedanken zu machen brauchen!
    und wie war die diskussion?

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Wer verschreibt euch Medikamente?

    Es gab keine Diskussion, das schien eine unwissenheit beruhende Fehlinterpretation meinserseits gewesen zu sein. hab ihm alles nochmal geschildert, Rezept erhalten, er tauscht sich mit meiner Psychologin aus da sie den höheren Erfahrungsschatz hat! Ich solls nochmal sicher mit meiner Krankenkasse abklären ob Medikinet von der Krankenkasse übernommen wird! Das werd ich tun! Wir fangen zum Einstellen mit 10 mg an....... wöchentliche steigerung, wenn was ist soll ich mich melden.... Überleg mir jedoch noch ob ich nicht doch noch bei einer Neurologin vorstellig werden sollte, da ich mir nicht sicher bin ob die Mischung aus Hausarzt und Psychologin reicht!, beginn auch bald eine Verhaltenstherapie , dann wird das alles noch weiterhin geklärt!

    EDIT: eigentlich viel Wirbel um nichts ...... hab mich irgendwie zuvor in zuvielen "Was passiert, wenn.. "-szenarien verloren -------^^
    Geändert von Neule (26.06.2012 um 00:26 Uhr)

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 71

    AW: Wer verschreibt euch Medikamente?

    mir verschreiben meist ärzte medikamenten, ich denk das wird bei den meisten der fall sein

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wer verschreibt dir Methylphenidat?
    Von 1411erika im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.09.2012, 01:40
  2. Suche Hausarzt, der MPH verschreibt in Leipzig
    Von jule163 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.07.2012, 21:18
  3. Wer verschreibt Methylphenidat / MPH z.B. Medikinet?
    Von evakäfer im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 26.08.2011, 22:21
  4. hat jemand von euch geschafft adhs ohne medikamente in den griff zu kriegen?
    Von Terrorvogel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 30.06.2011, 20:05

Stichworte

Thema: Wer verschreibt euch Medikamente? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum