Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 29

Diskutiere im Thema Haarausfall von Medikinet adult?! und andere Nebenwirkungen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Haarausfall von Medikinet adult?! und andere Nebenwirkungen

    Danke erstmal für die regen Meinungen hierzu !

    Also ich habe meine Haare seit ca 2 Jahren nicht mehr gefärbt oder sonst was damit gemacht, weil ich seit 2 Jahren wachsen lasse und weiß, dass man da am besten gar nix macht damit die gesund bleiben und auch gesund wachsen.

    Wie stargazer sagt, es ist eben auch die Häufung der Dinge im Moment... naja mehr als abwarten und dann entsprechend reagieren kann ich ja nicht.

    Was Zork schreibt ist mir auch aufgefallen, es werden da schon verdammt viele DInge aufgeführt und ich denke, dass wenn der Arzt alle Daten und Fakten von einem hat schon beurteilen kann ob man das Risiko eingehen kann oder nicht....

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Haarausfall von Medikinet adult?! und andere Nebenwirkungen

    Man verliert wohl pro Tag ca. 70 bis 100 Haare.

    Ich habe immer morgens nach dem Duschen, wenn ich die Haare gewaschen hatte, die Haare im Sieb gezählt, dann beim kämmen und dann die Haare, die ich so in der Hand hatte, wenn ich mir durch die Haare gestrichen habe, dann die Haare auf der Couch und abends dann noch die, die auf dem Boden lagen und die auf der Kleidung.
    Auf dem Boden hatte ich teilweise sowas nestähnliches.

  3. #13
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Haarausfall von Medikinet adult?! und andere Nebenwirkungen

    Hallo Rose,

    hast du ne Schilddrüsen- über oder Unterfunktion?

    Eine Uberfunktion würde die Stoffwechselrate deines Körpers erhöhen. Dadurch bräuchtest du mehr Energie/Nahrung.
    Wenn es unter MPH zu Kopfschmerzen kommt, kann das sein, dass der Blutzuckerspiegel zu sehr absinkt. Das kann Kopfschmerzen verursachen.
    Wenns ganz schlimm geht, kann die Unterzuckerung ein leichtes Hirnödem machen und dir wird furchtbar übel.

    Es ist aber so, dass das Gehirn via Astrozyten Ketonkörper aus Fett bilden kann, aus denen das Gehirn dann seine Energie beziehen kann.
    Das Umstellen auf den Ketonstoffwechsel kann, wenn man es nicht gewohnt ist, Kopfschmerzen verursachen.

    Dann wegen den Haaren. Ich kämpfe auch immer wieder daran.
    Kann an vielem liegen, irgendein Vitaminmangel oder so.
    Bei mir hatte der Haarausfall nun endlich gestoppt, als ein Eisenmangel und ein Progesteronmangel festgestellt wurde und nun beides therapiert wurde.
    Wurde bei dir ein Ferrrignspiegel gemacht.
    Ein Eisenmangel kann eine Schilddrüsenunterfunktion hervorrufen, da Eisen für die Tyroxinbildung gebraucht wird.

    Eine Schilddrüsenstörung kann das Hormonsystem ziemlich durcheinander bringen. Daher denke ich, dass der Haarausfall wohl eher damit in Verbindung gebracht werden kann.

    Was gut gegen Haarausfall wirkt, ist Biotin (Vitamin) und Hirse.

    LG Nicci

  4. #14
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Haarausfall von Medikinet adult?! und andere Nebenwirkungen

    Es gibt soooooooooooo sehr viele Gründe für Haarausfall, das sollte man schon mal vom Hautarzt abklären lassen, der kann eine Analyse machen.
    Ich habe schon sehr lange erblich bedingten Haarausfall, meine Hautärztin hat mir was dagegen verschrieben, was gut wirkt und die letzten 5 Jahre rückgängig macht.

    Meine Haare färbe ich trotzdem, da bin ich eitel

    Liebe Grüße Anni

  5. #15
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Haarausfall von Medikinet adult?! und andere Nebenwirkungen

    Vielleicht klingt es etwas ehrverletzend. Aber was ist, wenn der Haarausfall am Alter liegt und das Schwitzen am Sommer?

  6. #16
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Haarausfall von Medikinet adult?! und andere Nebenwirkungen

    @eiselein Haarausfall im Alter IST meistens erblich bedingt, Haarausfall kann sehr viele Gründe haben! Schwitzen liegt oftmals an den Wechseljahren, den unterschied zu normalem Schwitzen merkt man definitiv!!!

    LG Anni

  7. #17
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Haarausfall von Medikinet adult?! und andere Nebenwirkungen

    ... Haarausfall mit 29 Jahren... altersbedingt?? Oder wer war damit gemeint?


    Ich hab auch eine Idee!
    Was, wenn es eine Nebenwirkung von MPH ist?

    Denn genau so, wie hier geantwortet wird, antworten auch alle Ärzte, die mit dem "Symptom" Haarausfall konfrontiert werden. Das kann ja wirklich alles mögliche sein, aber wenn dann sämtlich Blutuntersuchungen nix ergeben, (ausser vllt. einen Jodmangel, der auszugleichen ist) und die Haarwurzelanalyse auch ergebnislos bleibt... und die Hormone .... und, und, und
    .... dann ist es wohl stressbedingt.

    Und deswegen steht es in der Packungsbeilage auch als seltene Nebenwirkung! Weil es nicht zweifelsfrei mit MPH in Verbindung gebracht wird. Man müsste es dann nämlich erstmal monatelang absetzen und alles andere müsste unverändert bleiben... wenn der Haarausfall dann nachließe, könnte man annehmen, der Bezug zum MPH sei hergestellt. Aber wenn sich auch nur eine Sache zusätzlich und zeitgleich auch noch ändert, kann man es schon wieder nicht mehr wissen...

    Ich habe es jetzt hier schon öfter gelesen, dass Chaoten unter der Einnahme von MPH Haarausfall bekommen haben... ich zähle mich dazu (wobei es bei mir natürlich am Beginn der Wechseljahre liegt, obwohl weder mein Hormonspiegel das anzeigt, noch weiter typische Symptome dafür sprechen).

    Da bleibt wohl nur eines... man muss sich entscheiden, was schlimmer ist. Dünnes Haar oder alles, was man halt so hat, wenn man MPH weglässt. Ratet mal, wofür ich mich entschieden habe!! ...


    Ich fürchte, Rose, es KANN eben doch von dem Medikament kommen, was aber wohl keiner so richtig wahr haben will.... warum auch immer.

    Leider hat bei mir der Wechsel zum Amphitaminsaft nicht geklappt... unter Umständen wäre das aber für dich eine Option... blöd ist halt, dass der selbst bezahlt werden muss. Und nach zu weisen, dass du MPH nicht verträgst und deshalb umsteigen musstest... das wird bei dieser Unverträglichkeitsreaktion sehr schwer... wie man ja auch hier liest...


    Liebe Grüße
    happy

  8. #18
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Haarausfall von Medikinet adult?! und andere Nebenwirkungen

    Happy, erstmal vielen Dank fürs "in die Bresche springen" für mich *g* ! Also bei mir in der Familie hat keiner Haarausfall und auch wenn ich jetz 30 werde in sehr naher Zukunft denke ich, dass ich die Wechseljahre doch noch ein paar Augenblicke vor mir habe

    Ich sehe es ähnlich wie happy, wahrscheinlich wird es nicht auszuschließen sein, dass es vom Medikament kommt, wenn nicht etwas bei der Untersuchung rauskommt...

    Zum Amphitaminsaft möchte ich schon länger wechseln aus mehreren Gründen, mein Arzt hat mir gesagt, dass das im Prinziep geht, aber dass ich noch ne Weile ausharren muss (also das sagte er mir vor ca 8 Wochen), weil er dann mehrfach angeben muss/will, dass Probleme mit der Dosierung und Beschwerden unter Medikinet adult auftreten, damit er das auch begründen kann.
    Ich hab eben die Nebenwirkungen (die Kopfschmerzen nerven mich logischerweise am meisten) und hinzu kommt, dass die dosiererei für mich echt schwierig ist und ich denke, dass das nicht einfach wird, wenn ich im Schichtdienst arbeite... das wäre mit Medikinet adult echt n einziges "rumprobieren" da hab ich eigendlich keine Lust drauf....


    Wieso hat der Wechsel bei Dir nicht geklappt?

    Naja ich werd nun Montag die Untersuchung abwarten, sehn was dabei rumkommt und am 09.07. hab ich Termin bei meinem Facharzt dann werd ich das alles mal besprechen und hoffen, dass wir ne Lösung finden...

    LG

    Rose

  9. #19
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Haarausfall von Medikinet adult?! und andere Nebenwirkungen

    Hallo Rose,

    ich hatte schon befürchtet, du möchtest das gar nicht hören. Aber wie gesagt, es einfach weg zu diskutieren bringt ja auch nix.


    Mit dem Amphetaminsaft hab ich... naja, ich sage mal, völlig die Nerven verloren ... Ich hab ja von Natur aus ein Riesenrad ab... aber als ich den Saft nahm, bin ich nach ein paar Wochen noch paranoider geworden als sonst... Glaube ich! Um es zu wissen, müsste ich die Prozedur wohl wiederholen... also nochmal den Saft nehmen, aber das ist mir zu Joker...

    Leider hat mir die Psychiaterin bis heute noch nicht verraten, ob es möglich sein kann, von dem Amphetaminsulphat psychotische Symptome zu bekommen... und auch hier konnte das keiner beantworten.... Habe es aber auch noch nicht gehört/gelesen... wer weiß, was da los war.


    Ich drück' dir die Daumen, dass du "dein" Medi findest!! Meins ist und bleibt Ritalin unretadiert.... sonst hilft leider nix...
    Mit dem Haarausfall muss ich halt mal schauen... also ne Glatze wollte ich nicht Dann werde ich wohl lieber mit meinem Riesenrad kämpfen... wenn du verstehst
    Btw,ich hab ja meine Locken immer gehasst, weil sie quasi das innere nach aussen offenlegen.... wirr, chaotisch, unerträglich... aber jetzt sorgen sie dafür, dass ich nicht schon bald aussehe, wie Otto Waalkes (nix gegen Otto, den kann man sich ja anders gar nicht vorstellen.... mich aber schon)...mit manchem versöhnt man sich eben doch...


    Ja, dann wäre ich das auch mal los geworden

    Viele liebe Grüße
    happy

  10. #20
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Haarausfall von Medikinet adult?! und andere Nebenwirkungen

    Hallo happy,

    also irgendwie bin ich im Moment total verunsichert.... zu Ritalin hatte mir damals ja der Oberarzt auch geraten.... ich muss das mal mit meinem Arzt besprechen, denn es wird immer wilder bei mir im Moment.

    Heute war ich bei meiner Ärztin, also Schilddrüsenuntersuchung hat nichts ergeben... die Werte haben ja die in der Klinik genommen, die bekomm ich noch, aber vergrößert oder so ist schonmal nix....

    Aber dafür hab ich jetzt was GANZ tolles.... meine Neurodermitis ist wieder ausgebrochen (nach JAHREN) und zwar nicht irgendwo, nein im Gesicht und zwar übel ich könnt echt heulen und mag nich wirklich vor die Tür (ich denke ich lass auch Treffen am Wochenende sausen, wenn das bis dahin nich besser is), dazu der scheiß Haarausfall ...ich hab mir jetzt nen Termin beim Hautarzt gemacht, die sagte aber wenn das mit der Neuro nich besser wird im laufe des Tages (mit dem was ich hier hab) dann soll ich Morgen früh in die Notfallsprechstunde mit Zeit mitbringen kommen.... ich denke, dass ich das auch machen werde, denn es sieht nicht nur scheiße aus, es tut richtig weh (an der Nase an der Seite offen bis aufs Fleisch...so eine scheiße).

    Die soll dann sagen was sie meint, aber wenn die meint, dass das wirklich alles ausgelöst von dem Medi sein kann, dann sprech ich nochmal mit meinem Arzt und dann setz ichs ab.... dann muss ne andere Lösung her.
    Ich hab im Moment nich mehr Stress als sonst, grundlegend gehts mir psychisch echt gut ... also versteh ich nich wieso das grade JETZT wieder auftreten soll.... also irgendwie muss das zusammen hängen....

    Naja nun Hautärztin und der Sache weiter auf die Spur, aber wie gesagt im Zweifel werd ich Medikinet adult erstmal absetzen und mit meinem Arzt sprechen was es für Möglichkeiten gibt....

    Seuftz..... warum kanns nich einfach mal rund laufen.....

    LG

    Rose


    PS: Oh goth... also NOCH MEHR Paranoia brauch ich nicht...!!! Da werd ich ihn mal ganz genau fragen bevor ich mir irgendwas anderes verschreiben lasse. Danke für Deine Offenheit

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Habt ihr Nebenwirkungen bei Medikinet adult?
    Von Savannah377 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 13.07.2012, 11:53
  2. Nebenwirkungen von Medikinet adult (retard)
    Von manusch im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 3.04.2012, 13:16
  3. Medikinet Adult Nebenwirkungen
    Von Dee im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 22:25
  4. Medikinet adult und solche Nebenwirkungen???
    Von spengeraner im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 28.01.2012, 10:33
  5. Medikinet Adult und Agressionen und andere Nebenwirkungen?
    Von fiden im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.09.2011, 15:47

Stichworte

Thema: Haarausfall von Medikinet adult?! und andere Nebenwirkungen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum