Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Diskutiere im Thema Elontril verschrieben im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 21

    Elontril verschrieben

    Hallo,

    ich war gestern in der psychiatrischen Abteilung der Polyklinik in Tübingen um mich gegen mein ADHS behandeln zu lassen.

    Nach einem etwa 1 stündigen Gespräch, wurde mir die ADHS Erkrankung bestätigt und das Medikament Elontril verschrieben begleitend dazu soll ich bei einem Psychotherapeuten meiner Wahl eine Verhaltenstherapie beginnen.

    Er meinte, dass das Medikament Methylphenidat, nicht für Leute über 18 zugelassen ist und er es aus diesem Grund nicht verschreiben darf, obwohl er eigentlich, wie es mir schien, davon überzeugt wahr.

    Ich habe nun gestern mit der Einnahme von Elontril begonnen und kann eigentlich noch nicht behaupten, dass ich einen wesentlichen Unterschied zu vorher bemerke, außer dass mir die ersten 6-8 Stunden etwas schwummerig und übel wurde.

    Habe jedenfalls am 11.September wieder einen Termin und wollte mal wissen, ob es sinnvoll ist Methylphenidat einzunehmen und ob es überhaupt möglich ist, das Medikamen als über 18 Jähriger zu bekommen.

    Gruß Udo

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Elontril verschrieben

    Hallo,

    so weit ich weiss ist Elontril zur Behandlung von ADHS ein Mittel der 3. Wahl.
    Erste Wahl ist eigentlich Metylphenidat. Das kann man auch als Erwachsener verschrieben bekommen. Es ist allerdings meistens so, dass das dann selbst bezahlt werden muss.. Viele Ärzte rücken dafür nur ein Privatrezept raus, weil sie sonst mit Regreßforderungen der Krankenkasse rechnen müssen.

    Es gibt aber auch Ärzte, die trotzdem ein Kassenrezept ausstellen. Allerdings nur so lange, bis die Kasse es merkt.

    Ich habe gerade dasselbe Problem. Habe bisher immer Ritalin auf Kassenrezept bekommen. Wegen Arztwechsel und zusätzlichen Depris habe ich jetzt stattdessen Elontril bekommen. Seitdem bin ich wieder eine richtige Trantüte. Ritalin hat mir gut geholfen. Ich habe gehört, dass man bei Depris und ADHS auch beides nehmen kann. Ich werde beim nächsten Termin versuchen den Dr. davon zu überzeugen.

    L.G. Pauline .

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Elontril verschrieben

    Hallo Pauline!

    Ich habe hier in den letzten 2 Tagen kräftig Threads und Beiträge studiert und auch schon öfters gelesen, dass wie du schon sagtest, Elontril eher 3. Wahl ist.
    Verdammt, jetzt ist auch noch der Placeboeffekt futsch.

    Naja, ich werde jedenfalls auch noch mals mit dem Arzt sprechen.

    Ich hätte ja kein Problem das Zeug selbst zu bezahlen, glaube aber nicht, dass er mir Ritalin verschreibt, wenn es dafür noch keine Zulassung für Erwachsene gibt.

    Kann eh nicht verstehen warum Kinder was bekommen, was für Erwachsene verboten ist. Das ist doch normaler Weise immer anders rum.

    Wie geht der Spruch nochmal:
    "Was für Kinder gut ist, kann für Erwachsene doch nicht schlecht sein."

    Oder:

    "XXX mach Kinder froh und Erwachsene ebenso."

    Gruß Udo

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Elontril verschrieben

    ich glaube erstmal das wegen der krankenkasse was pauline schon geschrieben hat die dir das nich verschreiben und der 2. grund is denk ich mir so weil Methylphenidat,und ritalin
    ja drogen sind sowas ähnliches wie anphetamin
    was bei uns adhs´lern nicht aufputschend wirkt sondern uns ruhig stellen soll
    und deswegen könnte man ja damit handel betreiben es ist ofiziel eine drogen googled es mal
    habe selber früher als kind ritalin nehmen müssen ich will es nicht ich war ein zombie
    lg wolle die knolle^^

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Elontril verschrieben

    Hi wolle!

    in den Mengen die wir brauchen, dürfte das doch kein Problem sein, zumal das doch durch regelmäßige Arztbesuche, ich sag mal kontrolliert wird. Der Arzt weis ja schließlich auch was er da verschreibt und macht das auch nicht nur aus Jucks und Dollerei.

    Außerdem sind Zigaretten und Alkohol für mich auch Drogen, an die unsere Kinder und Jugendlichen fast problemlos dran kommen und vor allem sterben (Komasaufen usw.).

    Gruß Udo

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Elontril verschrieben

    ja das stimmt aber ritalin und Methylphenidat, sind aber illegal und fallen ins btm gesetz mach dich mal auf den drogen seiten kundig
    die leute die sawas als normalo nehmen um sich zu berauschen schnupfen die tabletten
    und das mit alk und cigastten brauchen wir garnicht drüber reden ich trinke fast nie dafür kiff ich aber wen ich soviel saufen würde wie ich kiff würde ich schon alki sein komischer weise is alk nich verboten aber thc schon eine scheiß welt

    lg wolle

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 380

    AW: Elontril verschrieben

    @ suppenkasper

    ob dir ritalin ( mph/methylphenidat ),helfen würde oder ob es das richtige med. für dich ist kann ich nicht beurteilen. jedoch kann ich dir sagen, wechsel die klinik/arzt !!!
    wer heute noch solche aussagen trifft,gehört zum mond geschossen !

    suppenkasper schreibt:
    Er meinte, dass das Medikament Methylphenidat, nicht für Leute über 18 zugelassen ist und er es aus diesem Grund nicht verschreiben darf,
    das geht gar nicht und ist absolut falsch !!
    richtig ist, dass mph leider immer noch nicht für erw. zur ads behandlung zugelassen ist.falsch ist die aussage es nicht verschreiben zu dürfen.
    im gegenteil,wenn eine gesicherte diagnose besteht und die ads symptome deine lebensqualität neg. beeinflussen u.o. sonst. dann ist mph das mittel der ersten wahl, in deutschland.
    die nichtzulassung für erw.,die sog. off-label verordnung, hat für dich folge,
    ---du mußt es selbst bezahlen---
    so geht es noch einigen tausend anderen erw. betroffenen hier zu lande.

    mir ist es übrigens ähnlich ergangen wie dir.ein ads stand im raum und ich hatte kaum ahnung davon. ich suchte die naheliegendste ads-ambulanz für erwachsene. 50 km entfernt von meiner fand ich sie,auch angeschlossen an einer uniklinik.
    kurze schilderung:
    - termine ohne ende,die nie von seitens der klinik nie eingehalten wurden.
    - drei mal anreise umsonst --chaos ohne ende
    - tests insgesamt über 10 stunden
    - fragebögen die sehr umstritten sind,an die 100 stk/din a4/

    das alles,um dann abschließend ohne weitere behandlung u. o. med,folgende aussagen zu treffen:

    - ads beim erw. ist eine modeerkrankung, weil es eigentlich eine kindererkrankung ist und diese sich auswächst, so in der pubertät.
    - ritalin darf man nicht für erw. verschreiben
    - ritalin macht süchtig
    - es könne sein, dass ich als kind mal ads gehabt hätte, aber heute hätte ich wenn nur noch ein kleines bisschen,was auch vorbei gehen würde.
    - auch würde dagegen sprechen, das ich eine schulbildung und eine berufsausbildung habe.denn das würde bei ads nicht gehen.
    - usw.

    diese aussagen sind alle absolut falsch !! ein totales no go !

    mir kam ein zufall zur hilfe,so konnte ich erkennen, die haben keine ahnung und mir einen bären aufgebunden.ich suchte und fand einen richtigen ads-spezi,der 100 km entfernt ist.
    es hat sich gelohnt.nach einem gespräch und nur 4 blätter zum ausfüllen,bekam ich meine diagnose,meine behandlung und meine medikamente.

    also neuer arzt oder klinik für dich !

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Elontril verschrieben

    Hi Tibet!

    Bei diesem Arzt bei dem ich war, handelte es sich um einen relativ Jungen (schätze mal etwas jünger als ich), der auf mich einen eigentlich sehr sympatischen Eindruck machte.

    Ich hatte von Anfang an das Gefühl, dass er mir ein bisschen misstraute und glaubte, dass ich mir ein Rezept erschleichen wolle zumal ich auch zu ihm sagte, dass, ich das Med. auch selbst bezahlen würde wenn es dann was bringt.

    Er sagte zu mir, dass er es nun erst mal mit Elontril versuchen will und man dann bei Unwirksamkeit auch noch mal bei der Krankenkasse anfragt (bin bei DAIMLER BKK), ob diese nicht doch bezahlt.

    Nach dem was du sagst, kann es ja sein, dass er mir das Elontril verschrieben hat, um die BKK und evtl. auch sein eigenes Gewissen davon zu überzeugen, mir bei Unwirksamkeit dann Methylphenidat zu verschreiben, sei es nun off label oder mit Kassenrezept.

    Ich persöhnlich glaube eigentlich nicht, dass sich ADHS oder ADS mit dem erwachsenen Alter von selbst heilt. Ich bin eher davon überzeugt, dass viele Erwachsene lernen damit zu leben, ohne dass sie gesellschaftliche Außenseiter bleiben. Ruhiger werden beim älter werden alle, nur ADS/ADHS kranke eben auf einem anderen Niveau.

    Gruß Udo
    Geändert von suppenkasper (24.08.2009 um 13:35 Uhr)

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 380

    AW: Elontril verschrieben

    .........und nochmal..

    Tibet schreibt:
    @ suppenkasper

    wechsel die klinik/arzt !!!

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Elontril verschrieben

    OK, dann hab ich jetzt nur noch das Prob. einen Arzt zu finden.

    Kennt vielleicht jemand einen im Raum Tübingen?

    Gruß Udo

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat, Trevilor, Elontril, Strattera ...Weiss nicht mehr weiter
    Von marli im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.12.2010, 13:30

Stichworte

Thema: Elontril verschrieben im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum