Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 41

Diskutiere im Thema Concerta 18mg - zu hohe Anfangsdosierung? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Concerta 18mg - zu hohe Anfangsdosierung?

    Boris schreibt:
    Ich habe deine Größe und auch ca dein Gewicht, habe bis gestern 2x36mg(beide morgens) genommen. Ging vorher alles "gut", konnte nicht schlafen, habe dann hier erst gelesen, das die doppelte Einnahme gar nicht vorgesehen ist. Hab auf einfache umgestellt(3Wochen her), konnte besser schlafen, andere Nebenwirkungen wurden krasser, jetzt setze ich ab und ab morgen wieder unretadiertes Zeugs.
    Ohne Scheiß, der Zeitpunkt an dem Concerta mir angefangen hat Probleme zu machen war für mich nicht direkt spürbar und jetzt erkenne ich, dass ich mich 2 Jahre fast gelähmt habe... Ich halte nicht viel von Concerta. Bringt temporäre Besserungen, nach Jahren stehste dann da... Ich hoffe jedem, der es nimmt, dass es ihm/ihr besserer als mir ergehen möge.
    Also um auf deine Erfahrungen einzugehen :-) -> 18mg würd kein bisschen merken... Dafür aber auch keine alzugroßen Nebenwirkungen...
    bei 36mg 2x tägl.: Kopfschmerzen bis zur Übelkeit, Kurzzeitgedächtnisverlust, Depri, Augenbrennen bis zum Weinen, Reizüberflutungen, weiß um den Mund, Fierbergefühle, dauerndes Schwitzen, Ruhepuks von 80 ( sonst als ausdauersportler <40),Agressionen, Konzentrationsverlust, und und und...
    Viel Glück.
    Daran sieht man mal wieder wie unterschiedlich Medikamente bei jedem wirken... bei mir ist es genau andersrum!

    Ich habe MPH für mich schon fast abgehackt gehabt, weil ich mit Medikinet adult null klar kam, ein auf und ab und am Ende nur noch ein ab mit ätzenden Nebenwirkungen etc....

    Concerta für mich dann die "Offenbarung" und eine Verbesserung in jeder Hinsicht und gemerkt, dass MPH mir wirklich helfen kann....

    Der langen rede kurzer Sinn, diese krass unterschiedlichen Erfahrungen zeigen wieder, dass es eben so ist, dass jeder für sich sehen muss was das richtige für ihn ist und man kein Medikament verteufeln sollte (kenne sooo viele denen Medikinet adult super hilft und die so begeistert sind).
    Wir haben zwar meist ähnliche Probleme aber sind eben doch nicht alle gleich....

    Ich wünsch Dir, dass Du positive Erfahrungen mit einem anderen MPH Medikament machst!

    LG

    Rose

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Concerta 18mg - zu hohe Anfangsdosierung?

    Ich wollte auch mal kurz meine Erfahrungen von Concerta im Vergleich zum MPH adult und unretardiert schildern.

    Ich hatte bislang unretardiertes und retardiertes MPH Adult vom ersten Doc verschrieben bekommen. Beim retardierten soll ja angeblich die zweite Dosis, die über den Darm verspätet abgegeben wird, nicht mehr ganz so gut wirken. Daher nehme ich momentan wieder das unretardierte MPH. Hier muss ich aber immer wieder daran denken, die nächste Dosis nach 3-4 Stunden nicht zu vergessen. Auch spüre ich zum Teil deutlich Wirkungseintritt.

    Ich konnte an drei Tagen Concerta 36 mg probieren. Für mich ist es das beste Mittel, da es komplett über 8-10 Stunden wirkt. Der Wirkstoff wird gleichmäßig über den Tag abgegeben. Das finde ich sehr angenehm, da es langsam anfängt zu wirken, aber dann sehr lange während des kompletten Arbeitstags.Am späten Nachmittag bzw. frühen Abend benötige ich dann noch eine kleine Menge unretardiertes MPH.

    Ich denke, Concerta 1-1-0 zu nehmen macht keinen Sinn, da dann die Wirkung noch spät in den Abend vorhanden ist.

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Concerta 18mg - zu hohe Anfangsdosierung?

    Danke für eure Erfahrungen! Interessant ist die Kombination mit unretard.. und das die Einnahme von 2x36, bzw. 2x18mg nicht =72mg (36mg) entspricht!!!

    Werde dann wohl meinen Arzt um eine Packung 36mg bitten, auch weil ich nicht im Stande bin die Wirkung genau zu "benoten"!

    Ich weiß noch voon "früher" das normales Ritalin am beeindruckendsten gewirkt hat!

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Concerta 18mg - zu hohe Anfangsdosierung?

    Habe das letztemal das Ersatzprodukt von unretard... Ritalin bekommen (da meine KK das so macht), da laut Wirkstoff MPH ds gleiche!

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2

    AW: Concerta 18mg - zu hohe Anfangsdosierung?

    hallo

    Also ich nehme auch Concerta und spüre immer wenn die Wirkung nach lässt, dass ich für ca. 1-2 stunden sehr müde bin und nicht so klar sehen kann. Ich nehme morgens um ca. 4.30 Uhr nach dem aufstehen eine Concerta 54 mg und die hällt dann unterschiedlich, je nach Tag, bis ca. 12.00 Uhr -15.00 Uhr. Dazu kann ich noch nach bedarf 1-2 Tabletten normale 10mg Ritalin dazu nehmen pro Tag, falls die eben erwähnte Dosierung nicht ausreicht. Das problem mit den Gesprächen nicht folgen können am Abend kenne ich und ich handhabe es mittlerweile so, dass wenn ich eingeladen bin Abends, ich nachmittags keine Ritalin nehme. Ich mache dan eine Stunde Powernap, dass heisst einfach hinlegen und Augen zu. (liegenbleiben, so lange es halt geht wird meistens keine ganze Stunde
    Dann nehme ich abends befor ich zu Besuch gehe, eine Ritalin. Und wenn die Wirkung nach spätestens 2 std auch wieder vorüber ist, noch eine, je nach bedarf. Aber meistens geht es abends sowieso tendenziell besser und ich brauche manchmal gar keine Zweite

    Ich glaube du musst zusammen mit deinem Arzt einfach so lange ausprobieren, bis du die für dich richtige Dosis gefunden hast.

    Liebe grüsse caralina

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Concerta 18mg - zu hohe Anfangsdosierung?

    Puh, dann nimmst du schon eine Menge - starke Dosis!!!

  7. #27


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.803
    Blog-Einträge: 40

    AW: Concerta 18mg - zu hohe Anfangsdosierung?

    Hmm,

    @ Arnau

    stimmt irgendwas mit deiner Profilangabe "Interessiert/Eigenverdacht" nicht?

    Oder pfuscht hier mal wieder ein Arzt an Undiagnostizierten mit MPH herum?

    Dann wäre ich an entsprechender Nennung von Namen und Adresse des Arztes über PN interessiert zwecks unmittelbarem Vermerk in unseren internen Ärztelisten.




    LG,
    Alex

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Concerta 18mg - zu hohe Anfangsdosierung?

    Der Forums-BND hat schon den richtigen Riecher, wobei niemand an mir rumm-pfuscht!

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Concerta 18mg - zu hohe Anfangsdosierung?

    Also, jetzt nach Eine Woche Concerta 18mg:

    2 Std nach dem Frühstück, so gegen 10:00 Uhr nehme ich die erste Tablette.
    Wirkung generell bis ca. 16:00 Uhr.

    Wirkungsart bis 16:00 Uhr gleichmäßig und gut, aber nicht perfekt (wie voherige Erfahrungen mit Ritalin), d.h. ich lass mich bei allem noch "leicht" Ablenken, bzw. kann meine Gedanken nicht auf eine Aufgabe fokusieren.

    Nach 16:00 Uhr geht es dann steil bergab und ich fühle einen extremen REbound aller negativ Gefühlen: - Angst - Unkonzentriert - Verpeilt - Vergesslich, etc...



    Sollte ichs mal mit 32mg probieren?

  10. #30
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Concerta 18mg - zu hohe Anfangsdosierung?

    SPRICH MIT DEINEM ARZT!!!!!

    Sorry aber so langsam macht mich das ein bissl sauer... dieses "probieren" schon das Wort PASST NICHT ..... ich hoffe es wird deutlich was ich meine.... ich glaube manche Leute sollten sich mal bewußt machen, dass sie da keine Smarties essen .....

    Schilder Dein Problem mit dem Rebound Deinem Arzt und sprich mit ihm ob eine Erhöhung der Dosierung sinnvoll ist. Bei MPH ist es eben nicht so "viel hilft viel" und dass die Wirkdauer bei höherer Dosierung länger wird ist auch nicht nachweisbar ....
    Wie gesagt sprich mit Deinem Arzt!

    Wieso bekommst Du eigentlich MPH verschrieben bevor Du Deine Diagnose erhalten hast? .o0(hab ichs übersehn oder hast Du das nicht beantwortet???)

    LG

    Rose

Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. zu hohe Erwartungen??
    Von Zappy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.07.2012, 19:58
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.04.2012, 23:02
  3. Hohe Dosierung von Medikinet
    Von Dirtdawg im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 29.12.2011, 09:39
  4. Hohe Berge
    Von Sumpfloch im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 17:12

Stichworte

Thema: Concerta 18mg - zu hohe Anfangsdosierung? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum