Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 22

Diskutiere im Thema Was habt Ihr bei Medikinet adult gespürt im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 43

    Was habt Ihr bei Medikinet adult gespürt

    Hai liebe Leute
    Ich bin Neu hier und ganz gespannt auf all Eure Erfahrungen! Wie habt Ihr die erste Medikameneten nahme erlebt , was habt Ihr gespürt? War die Innere Nervösität weg , wie war es mit der Konsentrazion? Habt Ihr noch mehr Neue Gefühle , Eindrücke ect?

    Ich bin 30ig , Weiblich und habe zwei Kinder ! Mein Leben wahr , ist nicht immer enfach verlaufen! Deshalb bin ich sehr erleichtert über meine Diagnose ADS , die ich vor 2 Wochen gekriegt habe. Weil ich noch am Stillen bin , kann ich noch keine Medikamente nehmen.

    Ich würde mich sehr freuen , deine Erfahrungen zu lesen!!!

    Liebe Grüsse Füchslein

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Was habt Ihr gespürt

    Hi füchslein, das MPH, Medikinet Adult, hat bei jedem eine andere Wirkung, bei manch einem fällt regelrecht ein Schleier vom Gesicht.

    Ich selber merke nicht sehr viel davon, ich kann mich aber etwas besser konzentrieren und fühle mich etwas wacher. Ich glaube, deshalb, weil das ADHS bei mir sehr extrem ist, merke ich nicht so viel.

    Ich beginne demn. eine VT, während der VT werde ich mir Attentin verschreiben lassen, weil es bei mir besser wirkt und ich mir besser alles merken kann und wacher und aufmerksamer bin als mit MPH.
    Bei etlichen helfen auch Antidepressiva, hatte ich auch schon probiert, davon hatte ich aber zu starke Nebenwirkungen, obwohl manchmal die Nebenwirkungen auch nach einiger Zeit,( 2 Wo. vll.? ) verschwinden können.

    OT(Kinder großziehen ist mit AD(H)S wirklich nich einfach,ich habe einen Sohn (36) ohne ADHS, war nich einfach, man muß wirklich seine ganze Kraft reinsetzen. Und sich dann später noch vorwerfen lassen, was man mal alles für Erziehungsfehler gemacht hat das is dann weniger schön.
    Aber jetzt hab ich eine süße kleine Enkelin, die ich leider nie sehn kann, weil die so weit weg wohnen.)

    Liebe Grüße Anni

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 187

    AW: Was habt Ihr gespürt

    http://adhs-chaoten.net/adhs-erwachs...ufgewacht.html

    Das ist ein Thread von mir, in dem ich über die erste Einnahme berichte. Das war fantastisch, endlich war ich der Mensch, der ich sein konnte, und von dem ich wusste, dass ich es sein kann.

    Die Wirkung hat nach ein paar Tagen extrem nachgelassen, aber so ist das wohl bei der Eindosierung. Der Körper gewöhnt sich an das Medikament und beginnt sehr schnell, einen Teil davon abzubauen oder ihn zu ignorieren. Daher wirkt die Anfangsdosis vermutlich sehr stark, aber nach wenigen Tagen hört es auf, und es kommt dir vor, als würdest du Traubenzucker schlucken. Es wirkt dann (also zumindest bei mir) überhaupt nicht mehr, weder bewusst noch bei der Wirkung, die einem vielleicht erst in der Retrospektive des Tages bewusst wird.

    jetzt habe ich glaube ich eine gute Dosierung gefunden, ich denke 40mg Medikinet Adult sind gut, das wirkt seit 3 Tagen bei mir sehr gut. ich kann mich konzentrieren, bleibe bei der Arbeit und fühle mich nicht berauscht oder sonstwas. Den Zustand hatte ich in den ersten Tagen in Kombination mit Kaffee, das war nicht schön... Am Anfang hat man (also hatte ich zumindest) so ein "Aha-Erlebnis", man kann die welt quasi wahrnehmen, wie man es evtl. noch nie gekonnt hat. Ich habe den Wirkungseintritt gemerkt, als ich mir eine Zigarette angezündet habe und meine Hand irgendwie anders wahrgenommen habe als sonst. irgendwie schärfer, realer. Das klingt vielleicht komisch, aber wenn man die Welt quasi wie hinter einer Plexiglasscheibe wahrnimmt, dann sieht es einfach anders aus, wenn diese Scheibe kaum noch da ist.

    Ich kenne daher quasi alle Zustände, den Zustand vorher, der bei mir sehr schlimm war, den Zustand der "optimalen Wirkung" und den "Ritalinzombiemodus", der echt nicht gut ist. Momentan bin ich dankbar, dass ich hoffentlich ziemlich nah am optimalen Modus dran bin: Klar, konzentriert, keine Art Rauschzustand, ruhig, entspannt, halt irgendwie so, wie man sich einen normalen Menschen vorstellt, wenn man diesen Zustand nicht kennt. Ich habe im Laufe der Jahre gelernt mich und meinen Körper zu beobachten und zu analysieren. Ich habe einige teils starke Medikamente ausprobiert und kann halbwegs beurteilen, was ich bin, und was die Medikamente mit mir machen. Auch kann ich mir dadurch viele Zustände vorstellen. Ich habe nie Drogen genommen, außer Alkohol und Tabak, aber ich kann mir ein paar Zutände bildlich vorstellen und weiß, wenn eine Substanz meinen Körper und meine Empfindungen verändert. Ja, vermutlich bin ich ein Selbstkontrollfreak. Daher fand ich ja auch den "Zombiemodus" durchaus interessant, aber keineswegs erstrebenswert.

    Was mein beeindruckendstes Erlebnis nach der ersten Einnahme war war, als ich das erste mal danach schlafen gegangen bin. Ich war immer sehr nervös, verspannt, innerlich unruhig, und was mich am meisten gestört hat war, dass mein Kopf mich die ganze zeit vollgequatscht hat. Es war echt ein Gewitter im Kopf. Das Ding hat einfach nie Ruhe gegeben, die gedanken kreisten einfach immer und immer und immer um irgendetwas herum, sprunghaft und ziellos, ohne einen bestimmten Bezug zu irgendwas was mich aktuell hätte beschäftigen können. Ich bin wohl jahrelang nur eingeschlafen, weil mein Hirn einfach gelangweilt von den Gedanken war, oder sich der Körper seinen Schlaf einfach geholt hat.

    Aber an dem Abend war Ruhe. Ich bin 29 Jahre alt und es war das erste mal überhaupt an das ich mich erinnern kann, dass ich mich ins Bett gelegt habe, und es war still. Ich hatte nur noch leichte Hintergrundmusik im Kopf (muss meinen Neurologen mal fragen ob das normal ist), aber die Stimme in meinem Kopf, die mir dauernd so viel erzählt hat war ruhig. Ich konnte dem Regen draußen zuhören, ohne dass mich der dauernde geräuschpegel gestört hätte. Für die meisten Menschen ist das total normal, aber für mich war es das erste mal, dass ich in Ruhe im Bett liegen konnte und dem Regen gelauscht habe. Ganz ehrlich, ich hätte fast vor Glück weinen können.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 58

    AW: Was habt Ihr gespürt

    Hey,
    bei mir war so,dass ich die ersten fünf Tage mehr auf der Couch gelegen und geschlafen habe,als dass ich wach war.
    Auf einmal konnt ich ohne Umwege denken,und mir is so vieles aufgefallen,wo ich immer dachte,dass es normal wär.
    Mittlerweile bin ich gut eingestellt,und ich könnts mir ohne Medi nicht mehr vorstellen.Ich hab mit Ritalin angefangen,aber wurde dann auf Concerta umgestellt,weil ich wenn die Wirkung nachgelassen hat,einen furchtbaren Rebound hatte.
    Nun gehts mir gut,und ich bin froh, dass ich behandelt werde.
    Lg

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Was habt Ihr gespürt

    Zu MPH kann ich nichts sagen, werde derzeit mit Strattera behandelt was vermutlich insgesamt subtiler ist als MPH.

    Was es fast schon vom ersten Tag an bewirkt hat:

    - allgemein ruhiger - gelassener
    - Grundstimmung erheblich besser
    - Schlaf ist erheblich besser
    - Gedankenschleifen fast weg
    - Konzentration verbessert

    Insgesamt würde ich mich unter der Medikation als "sortierter" bezeichnen, ich fühle mich auch nicht mehr so als würde ich im falschen Film sein (hatte teilweise erhebliche Derealisierung über mehrere Tage hinweg). Auch das Feedback aus meiner Umwelt ist bis dato recht gut, auch wenn ich mich teilweise als etwas "Bitchy" bezeichnen würde was mein Verhalten angeht. Das Selbstbewusstsein ist definitiv ebenfalls besser geworden.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 105

    AW: Was habt Ihr gespürt

    Also ich nehme seit 4 Tagen MPH. Konzentrieren kann ich mich noch nicht besser, aber meine Stimmung ist seit der ersten Einnahme besser, ich fühle eine leichte Euphorie zwischendrin. Und einen leichten Schleier, schwer zu beschreiben, ein bißchen benebelt vielleicht... Keine Ahnung. Aber nicht unangenehm. Es ist, wie gedämpft, ich nehme drumherum nicht mehr alles so stark und intensiv wahr.

    Ich schlafe nachts erholsamer. Hatte auch immer dieses Gedankenkreisen, aber jetzt lege ich mich hin und schlaf sofort ein. Herrlich.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Was habt Ihr gespürt

    Was ich oben noch vergessen habe, und auch immer sehr belastend war ist der "akustische Overload" z.B. in Einkaufszentren. Stimmen und sonstige Geräusche vermischten sich zu einem einzigen lauten BLABLABRABBELBLA. Auch das ist erheblich besser geworden.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Was habt Ihr gespürt

    Hallo,
    als ich das erstemal Medikinet bekam und es genommen habe, war ich erstaunt. Es war alles so Glas klar vor Augen ich hab die Bäume, Blumen und Wiesen noch nie so lebendig gesehn und so Farbenprächtig. Ich hab mich dann nach 3-4 Tagen erst getraut mit meiner Psychologien darüber zusprechen, weil ich dachte jetzt dreh ich voll durch weil ich die Natur noch nie so wunderschön erlebt habe, aber sie hatte mir dann bestättigt das alles in ordnung sei und ich keine Angst davor haben müßte. Seitdem bin ich froh das ich die Medis bekomme es ist alles so real damit ich kann mich besser konzentrieren und auch verbessert an Gesprächen teilnehmen. Lg shaker

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: Was habt Ihr gespürt

    Hallo,

    ich nehme jetzt Medikinet den vierten Tag. Der Schleier ist bei mir noch nicht verschwunden.

    Aber ich bin deutlich konzentrierter, fange ne Arbeit an und kriege sie auch zu Ende - gefällt mir sehr gut!

    Besonders angenehm: Der allgemeine Haushaltskram läuft einfach leichter, geht so von der Hand. Ich verlasse die Küche und sie ist aufgeräumt, dazwischen renne ich nicht zehn Mal durch die Gegend, um noch schnell dieses oder jenes nachzuschauen oder zu machen! Sehr angenehm.

    Ich schlafe sehr gut und deutlich weniger als vorher! Schlafe vor allem sofort ein - kein Gedankenkreisen - da jubel ich. Es hat mich fast verrückt gemacht!

    Prokastination geht derzeit gegen Null - nur die Zeit zwischen der notwendigen Struktur, die kriege ich noch nicht wirklich gefüllt.

    Meine Einkäufe sind strukturierter - kaufe nicht mehr für ne Großfamilie ein, um nachher festzustellen, dass ich keinen Appetit auf das ganze Zeug habe. Mein Kühlschrank ist einfach immer übergequollen. Hatte dann wieder keine Lust zum Kochen usw.

    Für mich war Medikinet ein echtes Wunder nach einem enorm langen Leidensweg, bisher noch nie so wenig Nebenwirkungen von einem Psychopharmakon verspürt.

    Heute ist der erste Tag mit 20 mg - es darf so weitergehen wie bisher! Noch ist eine Steigerung möglich und die hätte ich auch gern!

    Waldsteinie

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 47
    Hallo!
    Schön, das Dir die Medis helfen. Bei mir war es so ähnlich wie bei Dir, anfangs konnte ich besser arbeiten, war fiter, der innere Schweinehund war nicht mehr so da.
    Dann konnte ich meine Erinnerungen besser einordnen, verstand Zusammenhänge von früher und heute besser, kurz mein Blickwinkel hatte sich geändert.
    Das muss aber nicht unbedingt durch eine höhere Dosis erfolgen.
    Hab mich auch unbewusst zu hoch dosiert, ist gar nicht gut.
    Aber ich denke Du bist auf dem richtigen Weg, wünsche Dir alles Gute

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikinet retard = Medikinet adult?
    Von ChaosStern im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 14:24
  2. Habt ihr Nebenwirkungen bei Medikinet adult?
    Von Savannah377 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 13.07.2012, 11:53
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 7.07.2012, 03:13
  4. Umstellung von medikinet retard auf medikinet adult
    Von soti33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 6.10.2011, 21:16
  5. Anders sein - Wie habt ihr das gespürt?
    Von Snagila im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 23:32

Stichworte

Thema: Was habt Ihr bei Medikinet adult gespürt im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum