Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 34

Diskutiere im Thema Zombiemodus in Klausur, zu viel MPH oder wars der Kaffee? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 187

    Zombiemodus in Klausur, zu viel MPH oder wars der Kaffee?

    Hi,

    Wie ich bereits, ich glaube sogar mehrfach schrieb, kriege ich seit letztem Donnerstag Medikinet adult. Gerade rechtzeitig, weil ich heute meine erste Klausur hatte, die ich ohne sicherlich nicht geschafft hätte, allein schon wegen der Konzentration beim Lernen.

    Das Zeug hat mir wirklich geholfen, nur weiß ich nicht, was ich von gestern und heute halten soll. Ich hab mit 10mg angefangen und kaum etwas gespürt, außer dass ich lange lernen konnte. Auf 20mg war es ähnlich, da hab ich nur den Einsatz der Wirkung stärker gespürt, aber irgendwie "fehlte" mir das Wahrnehmen der 2. Phase der Medikamente. Aber ich konnte auch lange lernen.

    Gestern habe ich wieder 2x10 genommen und dabei mehr als eine Tasse Kaffee getrunken, ich hab krass gelernt und war auch ruhig. Getrieben, aber innerlich ruhig, selbst später am Abend war keine Angst da (und ich habe sonst immer krasse Prüfungsangst). Ich hatte nur nicht das Gefühl, wirklich viel zu wissen. Aber irgenwie fühlte sich das tagsüber wie der "Ritalinzombiemodus" an. Total fokussiert.

    Jetzt war heute Klausur. Bedeutete früh aufstehen für mich, einiges früher als sonst. Ich hab mir auch eine Kanne Kaffee mitgenommen und morgens nur eine Tasse getrunken. Die 2x10mg hab ich auch nach dem Frühstück genommen, da ich dachte, das gestern hing damit zusammen, dass ich sie vor, respektive beim frühstück genommen habe. Ich wollte mich ja nicht wegschädeln.

    naja wie dem auch sei, ich bin da angekommen und durfte wie erwartet die Klausur am PC schreiben, wegen Nachteilsausgleich. Ich hab mir den zu interpretierenden Text durchgelesen, war erst unkonzentriert, aber kurz drauf schien die Wirkung einzusetzen. Und ich habe geschrieben. Und geschrieben. Dabei Kaffee getrunken und geschrieben. Zwischendurch hatte ich die Befürchtung, dass ich nachlasse, also hab ich zu meiner Schande nochmal 10mg genommen, damit ich die vollen 4 Stunden totale Konzentration habe. Aber ich glaub da war ich schon im Zombiemodus. Ich habe in den 4 Stunden 11 Seiten Text produziert die hoffentlich Sinn machen, aber das weiß ich nicht. Sie hatten auf jeden Fall was mit geschichte zu tun. Ich weiß auch, dass ich auf alle Fragen eingegangen bin, nur irgendwie war das ein fokussiert sein statt eines konzentriert seins, wisst ihr was ich meine? ich habe gar nicht bewusst nachgedacht, ich habe mehr oder weniger nur gehandelt und geschrieben.

    Ist das vielleicht die Wirkung MPH + Kaffee? Ich habe mich irgendwie fremdbestimmt gefühlt, das hat mir nicht gefallen, das war sonst nicht der Fall als ich daheim gelernt habe. Morgen probiere ich einfach mal wieder nur 10mg aus, vielleicht reicht mir das schon. Ich bin allgemein wacher, also nehme die Welt schärfer wahr als vor MPH und meine Depressionen und Ängste sind wie weggeblasen, aber die Dosierung macht mir noch sorgen und die Wechselwirkungen mit beispielsweise Kaffee.

    Was kann ich sonst noch ausprobieren um körperlich wach zu werden für sowas wie Klausuren? Grüner oder schwarzer Tee oder sowas? Oder andere Muntermacher ohne Koffein, welche könntet ihr empfehlen? Kennt ihr diesen Zombiemodus und wodurch wird der bei euch ausgelöst und wie kann man ihn im Zweifel verhindern? Worauf besonders achten? Denn so gut gefällt der mir auch nicht Allgemein liebe ich MPH seit ich es kriege, nur irgendwie die Gratwanderung zwischen Konzentrieren und reinem Fokussieren ist irgendwie schwierig... Naja ich muss übermorgen eh meinen Neurologen anrufen, aber ein paar Meinungen hätte ich trotzdem gerne

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Zombiemodus in Klausur, zu viel MPH oder wars der Kaffee?

    hallo zork,

    den zustand , den du beschrieben hast, hatte ich letzte woche beim arbeiten auch. und ich glaube, dass das mit dem kaffee zusammenhängt. lass ihn doch mal weg um zu schauen wie das mph allein wirkt.

    nehme auch erst seit 1 1/2 wochen mph und trinke viel weniger kaffee, weil ich beides zusammen nicht wirklich vertrage..

    versuch es mal mit mate-tee. der regt an, aber nicht so krass wie kaffee. kannst ihn ja süßen wenn du den erdigen geschmack nicht magst.

    mir helfen morgens liegestützen und ne kalte dusche , um wacher zu werden.

    hoffe, ich konnte dir helfen

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 187

    AW: Zombiemodus in Klausur, zu viel MPH oder wars der Kaffee?

    Hi,

    danke, ich dachte auch an den Kaffee *g* ich probiere morgen erstmal nur eine Medikinet nach dem Essen und trinke vorher nur eine Tasse Kaffee. Wenn ich dann weiter müde bin, dann mach ich mir halt einen Tee, hab noch diverse Tees daheim. Trinke ich sonst nicht, die sind über von meiner Exfrau, aber ich bin da eher auf den Nutzen aus. Matetee ist noch da, grüner und Schwarzer auch, oder ist da auch Koffein drin? Ich bin ja schon froh, dass ich keine Koffeintablette mehr im Haus hatte, sonst hätte ich die vermutlich zur Klausur anstelle von Kaffee genommen, allein weil es weniger Flüssigkeit braucht und ich dadurch weniger auf Pott rennen muss... Wer weiß was dann passiert wäre. Na mal sehen, die große Kaffeemaschine bleibt auf jeden Fall erstmal aus

    Gehts sonst noch jemandem so?

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Zombiemodus in Klausur, zu viel MPH oder wars der Kaffee?

    Das kann durchaus vom Kaffee kommen. Ganz viele Leute hier, trinken seit sie MPH nehmen deutlich weniger davon.

    Und ja, es kann zu unschönen "Wechselwirkungen" kommen.

    Was mir ein bißchen zu denken gibt... Du schreibst, dass Du bei 10mg kaum was gespürt hättest aber länger lernen konntest, weswegen Du dann erhöht hast. Das widerspricht sich irgendwie selbst.
    Und der Schritt von 10er auf 20iger ist auch recht heftig nach so kurzer Zeit.

    Wie definierst Du denn für dich eine Wirkung? Bzw. was erwartest Du zu spüren?

    Ich kann nur von mir selbst sagen, dass ich z.B. auch nie dieses ganz bewusste Einsetzen der Wirkung gespürt habe (außer etwas beschleunigten Herzschlag). Auch nicht dieses Gefühl, dass sich ein Schleier hebt. Trotzdem konnte ich mich besser konzentrieren, Prioritäten setzen etc.
    Deswegen ist es wichtig, sich auch Rückmeldungen von Personen zu holen die einen gut kennen. Die Eigen- und Fremdwahrnehmung driftet oft erstaunlich weit auseinander.

    Speziell beim Medikinet habe auch ich die 2. Phase kaum bemerkt. Das liegt u.U. auch daran, dass sie ein bißchen schwächer ausfällt als die 1. Phase. Das hat mich damals dazu verleitet zu früh eine zweite Kapsel zu nehmen, mit dem Ergebnis, dass ich völlig neben mir stand, Aussetzer hatte und im Stehen hätte einschlafen können.

    Sei also vorsichtig mit dem Nachdosieren!

    Der "Zombie-Modus" wie Du ihn beschreibst, ist für mich ein klares Zeichen für eine Überdosierung und in Verbindung mit Kaffee noch übler. Besprich bitte die weiteren Dosierungsschritte immer mit deinen Arzt...

    Was das Wachwerden am Morgen betrifft: Mitunter kann es helfen, (evtl. auch unretardiert) eine Kapsel schon im Bett zu nehmen. Ansonsten hilft auch kaltes Wasser (noch wirkungsvoller als Dusche).

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 187

    AW: Zombiemodus in Klausur, zu viel MPH oder wars der Kaffee?

    Hi,

    Ja ich habe erhöht, weil ich grad erst eingestellt werde. Ich sollte mit 10 beginnen und dann auf 20 steigern. Gegen Ende der Woche soll ich dann mit meinem Arzt nochmal telefonieren und Mitte des Monats habe ich auch einen weiteren Termin bei ihm vor ort. Bei den Gelegenheiten werde ich ihm das natürlich auch erzählen, macht ja Sinn *g*

    Müdigkeit als Nebenwirkung hatte ich übrigens bisher noch nie, die kam immer erst abends, also wenn die Wirkung sowieso nachlässt, das is schon in Ordnung.

    Mist, mein schöner Kaffee

    Aber sagt mal ob ich mir das vielleicht nur einbilde... Mir kommt es so vor, als sei die Haut in meinem Gesicht seit ich das nehme noch trockener als sonst, ich muss viel mehr eincremen als normalerweise. Das sind teils so richtig trockene Stellen, die dann auch etwas brennen wenn ich drübercreme. Kann das von MPH kommen oder ist das einfach nur eine zeitgleiche Reaktion auf den Stress wegen dem Lernen und der Prüfungen? Ich tippe ja auf letzteres, aber ich bin mir nicht sicher, kann MPH zu trockener Haut führen?

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Zombiemodus in Klausur, zu viel MPH oder wars der Kaffee?

    Gute Frage... da ich ohnehin immer sehr trockene Haut habe, ist mir das nicht so aufgefallen. Eher unreine Haut...

    Ich würde jetzt auch mal drauf tippen, dass es das Zusammenspiel von allem ist. Weiter beobachten und abwarten.

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Zombiemodus in Klausur, zu viel MPH oder wars der Kaffee?

    Huhu,

    es gibt viele (mich eingeschlossen) die mit viel Kaffee und Medikinet Adult ein Problem haben. Ich trinke nur Morgens eine Tasse normalen Kaffee und danach nur noch "Bleifrei", seit dem hab ich keine Probleme mehr!

    Ich würds ausprobieren, aber im Zweifel immer mit dem behandelnden Arzt sprechen!

    LG

    Rose

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 181

    AW: Zombiemodus in Klausur, zu viel MPH oder wars der Kaffee?

    Einige haben es ja hier schon angedeutet (der Sprung von 10 auf 20 mg sei groß usw.), aber ich würde gern einmal ganz direkt darauf hinweisen, weil ich denke dass es für das Telefonat mit Deinem Arztt wichtig ist, sofern Du es ansprechen möchtest: Frag doch mal nach 5er Kapseln und mach 15mg draus!

    LG

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Zombiemodus in Klausur, zu viel MPH oder wars der Kaffee?

    Vielleicht kann ich auch ein bisschen helfen.
    Viele haben es hier schon angesprochen, auch ich bin davon betroffen, Kaffee und MPH sind gar nicht toll.
    Bei mir ist das Problem, dass mich Kaffee einschläfert und mich komplett dösig macht. Ich will dann nur noch mein Bett!

    Morgens habe ich immer, seit ich denken kann, Anlaufschwierigkeiten. Das geht soweit, dass meine Motorik überhaupt nicht hin haut.
    Es muss einfach sein und für Morgenmuffel unkompliziert. Kaffee kochen ist da für mich ein Mysterium und aufgewärmten Kaffee?

    Früher habe ich mir da am liebsten einfach nur einen Kakao gerührt, Abends schon den Kakao in die Tasse geschüttet und Morgens nur noch die Milch dröbber, lecker.
    Das mache ich heute immer noch ab und an, aber da weicht Kakao der Ovomaltine. Da ist Malz drin und Maltodextrin, ein natürlicher Süßstoff, der schneller ins Blut geht.
    Fit, gesund und munter.
    Meine Mutter sagt dazu immer Gehirnpulver. Wahrscheinlich wurde das in den 40er oder 50er Jahren für ADHS'ler genommen, jedenfalls wirkt es.

    Wer Probleme mit dem Kaffee hat, sollte mal Malzkaffee trinken.
    Erst dachte ich auch, bärks, aber mittlerweile find ich den toll. Mit Traubenzucker gesüßt (Caro Caffee oder Im nu <-- Original, keine Werbung, nur Hinweis und so...)

    Sowieso ist Traubenzucker mittlerweile nicht mehr weg zu denken bei mir. Der hilft mir ungemein und man kann ihn nuckeln ohne Ende

    Schwarzer Tee ist auch gut, aber aufpassen:
    1 - 3 Minuten ziehen wirkt er belebend
    4 - 6 Minuten ziehen wirkt er einschläfernd

    Hab ich selbst gemerkt, meine Freundin lässt fast alle Tee's 5 Minuten ziehen.
    Ich wurde nach dem Schwarz Tee total müde, bis ich das gelesen hatte. Finde leider die Seite nicht mehr

    Und den Zombiemodus kenn ich auch. Irgendwie macht man was, weiß aber gar nicht mehr wie man es gemacht hat.
    Erschrocken fragt man sich dann: "Hab ichs richtig gemacht?"

    Na wie auch immer, vielleicht konnte ich ein bissel helfen,
    Tschöö

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 187

    AW: Zombiemodus in Klausur, zu viel MPH oder wars der Kaffee?

    Hi,

    danke, ich suche momentan nach einem schmackhaften Wachmacher Heute sind ein paar "normale" Medikamente bekommen, da war so eine vitalisierende fruchtteeprobe bei. naja, probiert, ekelhaft Hab mir dann ne Tasse schwarzen Tee gemacht, auch ekelig, selbst mit Kandis *g* der grüne Tee war ähnlich... Morgen probier ich mal Matetee mit Guarana.

    Das mit den Ziehzeiten werde ich aber mal probieren, ich hab bisher wie bei jedem Tee den Beutel dringelassen. vielleicht war er auch einfach zu stark. Eigentlich dachte ich schwarzen Tee zu mögen, so klassisch wie man ihn an der Küste trinkt, mit Kluntjes und Wulkjes. So hat meine Exfrau den immer gemacht, das mochte ich eigentlich ganz gerne. Was für Wulkjes hab ich nicht da, aber ich probiere morgen auchmal schwarzen Tee mit Kandis und nur kurz ziehen lassen.

    Ich komme morgens seit jeher schwer aus dem Bett, ich brauche eine Stunde um klarzukommen sozusagen, also bis ich in den Tag gekommen bin und Sachen erledigen kann. Bis zum Frühstück brauch ich auch immer eine Weile, direkt nach dem Aufstehen könnte man mir ein perfektes Steak vorsetzen, ich würds nicht runterkriegen. Daher brauch ich morgens auch immer meine Tasse Kaffee, vorher sollte man mich nicht ansprechen. Daher schmerzt der Verlust schon Aber ok, im Moment hab ich ja niemanden der mich morgens ansprechen könnte *g* Aber ein Kaffeeersatz muss her. Koffeinfreier Kaffee ist kein Ersatz, es soll ja wach machen, das ist wie alkoholfreies Bier, irgendwie sinnlos *g*

    Gibt es diesen Malzkaffee (klingt wirklich furchtbar, aber ich probiere das gerne mal aus) auch als billige Variante oder vielleicht sogar als Pad? Für nur eine Tasse lohnt sich die Maschine meist nicht.

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Träumt ihr viel, wenig oder gar nicht??
    Von Laalezar im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 12.03.2013, 18:35
  2. zwickmühle, klausur schreiben oder später schreiben?
    Von magta im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.02.2012, 12:25
  3. Kaffee-positiv oder negativ ??
    Von Unnormale im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.12.2011, 16:31
  4. Medikinet und Kaffee oder Cola
    Von diesel1991 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 6.02.2011, 20:36
  5. Viel zu viel reden im Freundeskreis und zu viele Fehler im Büro
    Von Kasiopaia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 7.07.2010, 22:40

Stichworte

Thema: Zombiemodus in Klausur, zu viel MPH oder wars der Kaffee? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum